Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Fragen und Antworten rund um den ET 422, ET 423 und den zukünftigen ET 430. Einsatz in: München, Frankfurt, Stuttgart, Rhein-Ruhr und leihweise Hannover
Knöppedrücker
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 14:59

Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Knöppedrücker » Donnerstag 6. März 2014, 15:46

Hallo Gemeinde.

Kann mir eventuell jemand Videos von der Geschwindigkeitsanzeige während der Beschleunigung erstellen?

Beispiel BR481:
http://youtu.be/kjA_dcqJwDA

Gruß
ALF S-Bahn Berlin

Baureihen:
145, 152, 185, 189, 290(-5), 298, 362(-5), 480, 481, 485

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3500
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 6. März 2014, 17:08

Knöppedrücker hat geschrieben:Hallo Gemeinde.

Kann mir eventuell jemand Videos von der Geschwindigkeitsanzeige während der Beschleunigung erstellen?

Beispiel BR481:
http://youtu.be/kjA_dcqJwDA

Gruß


Moin,

sicherlich würde dir jemand der berechtigt ist ein Fahrzeug vom Typ 422/423/430 zu fahren auch damit helfen.
Aber vielleicht erklärst du auch für was du sowas brauchst lieber unbekannter "Knöppedrücker" :)


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Knöppedrücker
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 14:59

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Knöppedrücker » Donnerstag 6. März 2014, 18:18

Rein aus Interesse. Ich bin zzt dabei für meine Auszubildenden Handhefte für die Berliner Fahrzeuge zu erstellen mit Datenblättern, etc. Und da immer so von der als seeeehr stark empfunden Beschleunigung des 423 geschwärmt wird interessiere ich mich dafür.
ALF S-Bahn Berlin

Baureihen:
145, 152, 185, 189, 290(-5), 298, 362(-5), 480, 481, 485

Benutzeravatar
Babs Seed
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 11. Juni 2013, 14:54
Wohnort: Lübben/Spreewald (RE2,RB19)

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Babs Seed » Donnerstag 6. März 2014, 18:22

Rein aus Interesse: Warum willst du für Handhefte mit Berliner Fahrzeugen die Beschleunigung von einem Fahrzeug haben, was überhaupt nicht in Berlin zum Einsatz kommt?
NO! It's about LOVE AND KINDNESS!!!
Bild[/list]

Knöppedrücker
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 14:59

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Knöppedrücker » Donnerstag 6. März 2014, 23:06

Zum Vergleichen. Da es mich wie bereits geschrieben einfach interessiert. So weiß ich bisher z.B. Zu Berichten, dass die Hamburger S Bahn BR 474 genau wie die Berliner BR 481 auf Tempo 80 ca 32-34Sekunden benötigt.

Es interessiert mich einfach und ich finde einen Vergleich schön ...
ALF S-Bahn Berlin

Baureihen:
145, 152, 185, 189, 290(-5), 298, 362(-5), 480, 481, 485

Knöppedrücker
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 14:59

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Knöppedrücker » Donnerstag 6. März 2014, 23:07

Des Weiteren kommt es ja unter Umständen bald in Berlin zum Einsatz! Bzw war auch schon bereits.
ALF S-Bahn Berlin

Baureihen:
145, 152, 185, 189, 290(-5), 298, 362(-5), 480, 481, 485

Kalsi
Beiträge: 106
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 00:44

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Kalsi » Freitag 7. März 2014, 00:01

BR 422/423/430 sind aber keine Wechsel- sondern Drehstromfahrzeuge.

Die erzeugen aus dem Wechselstrom der Oberleitung einen dreiphasigen Drehstrom für die Drehstrom-Asynchronmotoren.

Vom 422 hab ich so ein Video, hab's mal auf Youtube gepackt: http://youtu.be/2T4FkXA5ogA

Knöppedrücker
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 14:59

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Knöppedrücker » Freitag 7. März 2014, 02:00

Vielen Dank! Das geht ja wirklich ordentlich vorwärts. :D

Abgesehen davon, dass es darum hier gar nicht geht:
Wir in Berlin und Hamburg betreiben Gleichstrom S-Bahnen. Die Baureihen 474, 480 & 481 haben auch Drehstrom-Asynchronmotoren.
Und (Klugscheißermodus an): Drehstrom ist DREIPHASEN-WECHSELSTROM.
430&co werden also nicht im von dir beschriebenen DrehDrehDrehstrom angetrieben 8-)
ALF S-Bahn Berlin

Baureihen:
145, 152, 185, 189, 290(-5), 298, 362(-5), 480, 481, 485

Benutzeravatar
rhein-ruhr-rail-road
Beiträge: 1095
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:12
Wohnort: Stoppenberg (.ESO)
Kontaktdaten:

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon rhein-ruhr-rail-road » Samstag 8. März 2014, 11:41

Habe mal mitgeschrieben, die Uhr oben läuft ja mit...

14:54:15 0km/h
14:54:28 50km/h = 13 sek
14:54:36 80km/h = 21 sek
14:54:44 100km/h = 29 sek
14:54:53 120km/h = 38 sek
14:55:05 140km/h = 50 sek

8-)
Gruss, Joerg

Tf/Tf-Trainer/Lrf bei der DB AG
Fahrberechtigt auf den BRen 143 / 420 / 422 / 423 / 424 / 425 / 426 / Stwg 796
Abnahme DV301 - Deutschlandfahrer

Kalsi
Beiträge: 106
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 00:44

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Kalsi » Samstag 8. März 2014, 17:00

Zum Vergleich nochmal der Trabbi (für die Nichteingeweihten: BR143S): http://youtu.be/JGFiVdraIUU

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Cmbln » Samstag 8. März 2014, 18:15

DAS ist Beschleunigung: http://youtu.be/1XpOTczFTxo 8-)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3500
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 8. März 2014, 18:23

Solo?

Ein ICE 3 (403) braucht von 0 auf 100 ca. 46 Sekunden.

Und so wie unser Tf vorhin gefahren ist, vielleicht sogar weniger :)


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Kalsi
Beiträge: 106
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 00:44

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Kalsi » Samstag 8. März 2014, 20:28

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Ein ICE 3 (403) braucht von 0 auf 100 ca. 46 Sekunden.


Kommt hin. Mit nem 422 kann man nen ICE outperformen. Bis 140 sieht der gegen den S-Bahn ET kein Land. Hab ich schon mehrmals zur Belustigung meiner Fahrgäste gemacht. ;)

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3500
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 8. März 2014, 20:38

Eben, aber ab 140 ist dann Schluß mit lustig :).

Ich sach ja, heute hatte ich nen Tf der echt geknüppelt hat. Pünktlich aus F-Flughafen raus, 6! Minuten zu früh in KKDZT. :)
Vorher schon pünktlich in Aschaffenburg raus, 4 Minuten zu früh in F-Süd :).
Ich glaub der wollte nach Hause :):)



Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Ralf_E
Beiträge: 1156
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 22:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon Ralf_E » Mittwoch 12. März 2014, 23:16

Kalsi hat geschrieben:BR 422/423/430 sind aber keine Wechsel- sondern Drehstromfahrzeuge.

Die erzeugen aus dem Wechselstrom der Oberleitung einen dreiphasigen Drehstrom für die Drehstrom-Asynchronmotoren.

Vom 422 hab ich so ein Video, hab's mal auf Youtube gepackt: http://youtu.be/2T4FkXA5ogA



Genau genommen ist ja Drehstrom auch Wechselstrom, und zwar Dreiphasen Wechselstrom und das was durch die Oberleitung eingespeist wird halt Einphasen-Wechselstrom. Oder ganz genau genommen entsteht der Strom ja erst, wenn Leistung gebraucht wird. Vorher ist es ja nur Spannung ;)

Der übrigens so als modernste Technik angepriesene Antrieb mit Drehstrom-Asynchronmotoren gibt es schon seit 1889!
Bei der Eisenbahn wird nur das Problem gewesen sein, die einphasige Wechselspannung in Dreiphasen Wechselspannung in der Lok umwandeln zu können...
Aber genug mit Möchtegern-Klugscheissen :D


Ich hab auch mal vor einiger Zeit Videos vom Beschleunigen gemacht. Die verlinke ich einfach mal.
Damit niemand was zu nörgeln hat: Das erste Fahrzeug ist sogar ein ehemaliges S-Bahn Zugpferd, eine 111er ;)
Und einfach mal so auch eine Drehstromlok.

https://www.youtube.com/watch?v=d62Nl6tc6Oo
https://www.youtube.com/watch?v=cEOUH9-pXRU

(Sollten die Links nicht funktionieren, bitte kurze PN an mich!)
Eisenbahnfahrzeugführer bei der DB Fernverkehr AG, SC Dortmund.
Fahrberechtigt auf den BR: 101, 110 (115), 111, 112, 120, 143, 145, 146.0-2, 401/402/808, 403/406, 407, 411/415, 420, 422, 423, 425/426, S286/287, S463-477, S479-483, S761-S766, S796, VT98.
Bild

Benutzeravatar
bahnfreakandi
Beiträge: 652
Registriert: Samstag 13. November 2010, 15:29
Wohnort: Essen

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon bahnfreakandi » Donnerstag 13. März 2014, 17:53

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Eben, aber ab 140 ist dann Schluß mit lustig :).

Ich sach ja, heute hatte ich nen Tf der echt geknüppelt hat. Pünktlich aus F-Flughafen raus, 6! Minuten zu früh in KKD. :)
...

*klugscheißmodus an*
Was hat der denn im Deutzerfeld gesucht?! :)
KKD = Köln Deutzerfeld
KKDZ = Köln Messe Deutz
KKDZT = Köln Messe Deutz Tief
*klugscheißmodus aus*
Triebfahrzeugführer im grenzüberschreitenden Verkehr bei der DB Cargo Deutschland AG
Quer durch Deutschland und Teile der Niederlande... Elektrisch und gedieselt...

Benutzeravatar
bahnfreakandi
Beiträge: 652
Registriert: Samstag 13. November 2010, 15:29
Wohnort: Essen

Re: Beschleunigung Wechselstromtriebzüge

Beitragvon bahnfreakandi » Donnerstag 13. März 2014, 18:17

Triebfahrzeugführer im grenzüberschreitenden Verkehr bei der DB Cargo Deutschland AG
Quer durch Deutschland und Teile der Niederlande... Elektrisch und gedieselt...


Zurück zu „BR 422 / 423 / 430“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast