? zu 422 Abschleppen nach langer Standzeit

Fragen und Antworten rund um den ET 422, ET 423 und den zukünftigen ET 430. Einsatz in: München, Frankfurt, Stuttgart, Rhein-Ruhr und leihweise Hannover
Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3437
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

? zu 422 Abschleppen nach langer Standzeit

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 28. Juni 2014, 19:58

Moin,

heute wurde der 422 003 aus Werden abgeschleppt:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... sg-7007922

Wie sieht das bei dem Fahrzeug mit den Akkus aus? Der stand ja rund 2 Wochen abgebügelt ohne externe Versorgung rum.
Sind die Akkus dann eigentlich komplett leer? Und schadet sowas dem Fahrzeug?
Beim abschleppen wird sicherlich dann Druckluft von der Schlepplok bekommen haben um die Bremsen auf zu bekommen oder?

Wäre schön wenn mir das einer erklären könnte :)


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
rhein-ruhr-rail-road
Beiträge: 1094
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:12
Wohnort: Stoppenberg (.ESO)
Kontaktdaten:

Re: ? zu 422 Abschleppen nach langer Standzeit

Beitragvon rhein-ruhr-rail-road » Samstag 28. Juni 2014, 21:35

Wie sieht das mit den Batterien bei deinem Auto aus, wenn du drei Wochen nicht gefahren bist???

Wenn das Fahrzeug vernünftig abgerüstet ist, was hier der Fall war, dürften die Batterien kaum an Kapazität verloren haben...
Wenn Fahrdrahtspannung da gewesen wäre, hätte man "wahrscheinlich" aus eigener Kraft fahren können...

Und Luft kommt via Hilfskupplung von der Schlepplok, richtig...
Gruss, Joerg

Tf/Tf-Trainer/Lrf bei der DB AG
Fahrberechtigt auf den BRen 143 / 420 / 422 / 423 / 424 / 425 / 426 / Stwg 796
Abnahme DV301 - Deutschlandfahrer

Benutzeravatar
Ralf_E
Beiträge: 1156
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 22:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: ? zu 422 Abschleppen nach langer Standzeit

Beitragvon Ralf_E » Sonntag 29. Juni 2014, 04:00

rhein-ruhr-rail-road hat geschrieben:Wie sieht das mit den Batterien bei deinem Auto aus, wenn du drei Wochen nicht gefahren bist???

Ich weiß ja nicht was du bisher für Autos kennst (ich weiß ja, dass du selber keinen hast), aber meiner sprang nach zwei (oder waren es drei :?: ) Wochen Standzeit durch verletztem Fuß noch tadellos an. ;)

Problem beim ET ist, dass da sicher irgendwo im Hintergrund noch immer irgendwas Strom zieht, und wenn es nur das Steuergerät ist, was darauf wartet, dass jemand "Batterieschütz ein" tastet.
Für die lange Standzeit hätte man lieber die Betteriesicherungen ziehen sollen. Aber dass der so lange steht, konnte wohl keiner ahnen :roll:
Eisenbahnfahrzeugführer bei der DB Fernverkehr AG, SC Dortmund.
Fahrberechtigt auf den BR: 101, 110 (115), 111, 112, 120, 143, 145, 146.0-2, 401/402/808, 403/406, 407, 411/415, 420, 422, 423, 425/426, S286/287, S463-477, S479-483, S761-S766, S796, VT98.
Bild

ET-Cheffe
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 18. Oktober 2013, 08:58

Re: ? zu 422 Abschleppen nach langer Standzeit

Beitragvon ET-Cheffe » Sonntag 29. Juni 2014, 12:13

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Moin,

heute wurde der 422 003 aus Werden abgeschleppt:

Wie sieht das bei dem Fahrzeug mit den Akkus aus? Der stand ja rund 2 Wochen abgebügelt ohne externe Versorgung rum.
Sind die Akkus dann eigentlich komplett leer? Und schadet sowas dem Fahrzeug?
Beim abschleppen wird sicherlich dann Druckluft von der Schlepplok bekommen haben um die Bremsen auf zu bekommen oder?

Wäre schön wenn mir das einer erklären könnte :)


Gruß

Eric



Hallo Eric,

die Batterien sind nach einer längeren Standzeit vermutlich entladen, da wie oben bereits geschrieben worden ist, gibt es noch Verbraucher, die die Batterie entladen. Die Batterietrennmesser hätte man besser gezogen, aber es war ja nicht absehbar, dass die Fahrzeuge soo lange dort stehen werden. Die frage, ob das dem Fahrzeug schadet? Nein, das macht es nicht.

Über die Hilfskupplung bekommt das Fahrzeug "Fremdluft" - ist aber auch immer mit Vorsicht zu genießen, da die Schlepploks meistens keine trockene Luft haben, also keine Lufttrockungsanlage. Somit gelangt immer etwas feuchte Luft in das Luftsystem des ET.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3437
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: ? zu 422 Abschleppen nach langer Standzeit

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Sonntag 29. Juni 2014, 17:57

Moin,

danke für die Antworten.
Sicherlich wird man den 422er erstmal in der Werkstatt gründlich checken. Denn man weiß ja nicht was
so alles passiert bei einer mehr oder weniger unbewachten Abstellung.

Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)


Zurück zu „BR 422 / 423 / 430“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast