S-Bahn in China

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 9. Februar 2011, 11:34

Beitrag von Husky vom 30.12.2009 01:27
-----------------------------------------------------------------------------------------


S Bahn in China

Kowloon-Canton Railway

http://de.wikipedia.org/wiki/Kowloon-Canton_Railway

http://www.bahnbilder.de/name/galerie/kategorie/Hongkong~Stadtverkehr~Kowloon-Canton+Railway+%28KCR%29.html

http://www.kcrc.com/en/index.html
Zuletzt geändert von Meeresbiologe am Dienstag 6. März 2012, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 9. Februar 2011, 11:36

Beitrag von Husky
-----------------------------------------------------------------------------------------

KCR toller Sound

http://www.youtube.com/watch?v=Ba7IBHY7 ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=3ymvzrgi ... re=related

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 9. Februar 2011, 11:37

Beitrag von Husky
-----------------------------------------------------------------------------------------

Hab gehört das Peking ein neues S Bahn Netz bekommen soll.

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 990
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 22:46
Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn / Düsseldorf-Derendorf
Kontaktdaten:

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Guido » Mittwoch 9. Februar 2011, 11:42

Beitrag von Vince (gesperrt)
-----------------------------------------------------------------------------------------

Fünf Türen pro Wagen? Kraß. Die Wagen mit zwei Türen sind dann sicher 1. Klasse.

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 9. Februar 2011, 11:42

Beitrag von Husky
-----------------------------------------------------------------------------------------

Bin mir nicht sicher aber hab irgend wo mal gelesen das die S Bahn in China die mit den meisten Fahrgästen Weltweit sein soll.

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Dienstag 6. März 2012, 21:16

China will die S Bahn netzt ausbauen derzeit da kann deutschland noch was von lernen.

ChrisBln
Beiträge: 573
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 13:35
Wohnort: Berlin ([U5] Weberwiese)

Re: S-Bahn in China

Beitragvon ChrisBln » Mittwoch 7. März 2012, 23:54

Meeresbiologe hat geschrieben:China will die S Bahn netzt ausbauen derzeit da kann deutschland noch was von lernen.


Dieser Ausbau leigt vllt auch daran, dass die S-Bahnen in China bisher eher unterentwickelt sind. Ich bin ja wirklich kein Freund von "westlicher" Arroganz, aber hier stellt sich doch die Frage, wer von wem lernt...

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 30. Juli 2012, 17:41

Na ja China hats jetzt begriffen und merkt wie wichtig ein guter Nahverkehr ist genau das haben hier zurlande die politiker vergessen

toto89*

Re: S-Bahn in China

Beitragvon toto89* » Montag 30. Juli 2012, 17:50

Also, man sollte sich aber überlegen, zu welchem Preis man das in China hat. Man nehme als Beispiel die Stadt Linz (letztlich ja nicht Deutschland, aber in diesem Fall doch recht ähnlich), dort wollte man die Straßenbahnlinie 2 von Solarcity nach ichweißnichtwohin weiterbauen, ist jedoch am Widerstand der Grundstückseigentümer gescheitert, die ihr Land nur zu astronomischen Preisen hergeben wollten. Überleg dir mal, was man in China gemacht hätte, wahrscheinlich einen Bulldozer und dann Zack, alles weg, und die Leute, ja scheißegal! Soll heißen: Der deutsche Nahverkehr scheitert zu einem großen Teil an der Asozialität einiger Mitmenschen, und der in China kann überhaupt nur wegen der vollkommenen Asozialität des Regimes ausgebaut werden. Denk dir mal bitte, was dir lieber ist. Ich mag unser System da ja lieber.

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 30. Juli 2012, 18:06

Verwechselst du da nicht China mit Stuttgart 21?



Komisch das ich als Chinese so etwas noch nicht drüben erlebt habe im gegen teil erst in den Letzten Wochen sind mehre Großprojekte am widerstand der Bevölkerung in China gescheitert in Deutschland hätte man da wieder mit Wasserwerfern und Tränengas auf Kinder und Alte geschossen.

toto89*

Re: S-Bahn in China

Beitragvon toto89* » Montag 30. Juli 2012, 19:12

Wie wunderbar für dich als Chinese. Ich denke mal, es hat einen Grund, dass du nicht in China wohnst. Und vielleicht wurden ja Fehler gemacht bei Stuttgart 21, das waren aber Fehler von einzelnen Personen, und zwar auf beiden Seiten, aber davon abgesehen gibt es in Deutschland wohl keine gravierenden Menschenrechtsverletzungen. Du kannst mir viel erzählen, aber bevor ich jemals glaube, dass China ein demokratischer, die Menschenrechte beachtender, Rechtsstaat ist, wird Griechenland durch Finanzspritzen wieder solvent!
Und was Großprojekte betrifft: Öhäm, Dreischluchtendamm, jaaaaaaaaaaaa, alles ganz in Einverständnis mit der Bevölkerung. Du verdrehst iwie hier die Tatsachen. Erst sagst du, Deutschland sei christlich-fundamentalistisch (vorallem natürlich eine stockkonservative Stadt wie Berlin), und jetzt versuchst du ernsthaft zu sagen, Deutschland ist schlimmer als das chinesische Regime? Weißt du, ich kann verstehen, wenn du China verteidigst undso, aber verbreite bitte keine Unwahrheiten!

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 30. Juli 2012, 20:10

Erstens hast du hier falsche Tatsachen verbreitet das China ein Menschen Verachtener Staat ist was nicht stimmt es ist zwar nicht das paradies aber auch nicht5 das was viele immer behaupten. 2 gibt es in Deutschland bei groß Projekten verfehlungen also nicht das paradies was du hier ein weis machen willst zb Stuttgard 21: Großflughafen berlin. Startbahn west. Gorleben usw.

Dreischluchten Damm war vor jahren es hat sich viel verbessert seit dem .

Und warum ich in deutschland bin? weil ich als arbeitskraft von einer Uni gebeten wurde als fachkraft nach deutschland zur kommen. Das heißt nicht das ich nicht mehr in china bin ich habe dort bis heute noch ein wohnsitz.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 30. Juli 2012, 20:13

Meeresbiologe hat geschrieben:Verwechselst du da nicht China mit Stuttgart 21?



Komisch das ich als Chinese so etwas noch nicht drüben erlebt habe im gegen teil erst in den Letzten Wochen sind mehre Großprojekte am widerstand der Bevölkerung in China gescheitert in Deutschland hätte man da wieder mit Wasserwerfern und Tränengas auf Kinder und Alte geschossen.


Richtig, man hätte die Leute einfach verschwinden lassen oder arrestiert wie es gerne mit Kritikern der aktuellen Politik gemacht wird. Sorry, aber so ein verklärtes Weltbild kann man eigentlich nicht haben oder?


Meeresbiologe hat geschrieben:China will die S Bahn netzt ausbauen derzeit da kann deutschland noch was von lernen.


DAS halte ich für ein Gerücht. Ist doch bekannt das die Chinesen Weltmeister im kopieren moderner Technologie ist und sich in weiten Bereichen überhaupt nicht an Patenten und Urheberrechten stört.
Und daß man Importverbote erstellt um bessere Produkte ins Land zu lassen um die eigene Wirtschaft zu schützen ist auch nur ein Traum?
Warum sind die Chinesen so scharf auf unsere Züge? Weil sie die Qualität kennen und billigst nachbauen!

DAS sind Tatsachen und die sollten bitte genannt werden. Und nicht die politischen Tatsachen verdrehen bitte!

Und daß die chinesische Regierung gegen Kritiker am System massiv vorgeht brauche ich nicht zu belegen, das sind bekannte Tatsachen und Amnesty International ist da auch nicht gerne gesehen. Menschenrechte werden dort massiv missachtet!

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

toto89*

Re: S-Bahn in China

Beitragvon toto89* » Montag 30. Juli 2012, 20:54

So ein verklärtes Weltbild kann man haben, wenn man davon profitiert.
@Meeresbiologe: Bitte sag mir doch, welche Tatsachen ich verdreht habe, ja? Dann kann ich nämlich zukünftig besser darauf achten, was ich in die Welt setze. Und ja, der Dreischluchtendamm ist 20 Jahre her. Um ein aktuelles Beispiel zu nennen: Erst neulich musste eine Frau in China eine Zwangsabtreibung über sich ergehen lassen, weil sie mit ihrem zweiten Kind schwanger war. Jap, genau das bedeutet für mich "Wahrung der Menschenrechte". Und ich schließe mich meinem Vorredner an, da brauchts eigentlich keine Beispiele, das sind bekannte Tatsachen!

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 30. Juli 2012, 21:15

Wie gesagt es ist nicht perfeckt aber so extrem ist es auch nicht wie in den 80er es hat sich schon viel gebessert und man macht fortschritte zwar schritt für schritt aber es geht vorwärts. Allerdings wie gesagt deutschland ist bei großprojekten auch nicht immer zimperlich es ist nicht die heile welt wie viele hier immer behaupten siehe die oben genannten beispiele zb.

Hier was aktuelles aus china

http://www.welt.de/politik/ausland/article107806355/Chinas-Wutbuerger-zwingen-den-Staat-in-die-Knie.html

Und ich bin selbst aktiv im umwelt schutz und für mehr demokratie und menschen rechte in china und hab auch schon probleme dort mit der regierung gehabt. ich kenne die reale situation doert aus eigener erfahrung aber ich kenne es auch von damals und sehe daher die fortschritte die dort gemacht wurden.

Aber ich weiß auch das deutschlan nun mal nicht das musterland der demokratie ist auch da spreche ich aus persönlicher erfahrung zb in sachen umweltschutz auch hier hab ich schon staatsgewalt oder zensur und einschüchterung usw erlebt.

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 30. Juli 2012, 21:15

So nun bitte wieder off topic zum thema s bahn in china

Meeresbiologe
Beiträge: 1860
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Meeresbiologe » Sonntag 7. Oktober 2018, 00:08

Stauraum direkt am einstieg während in Deutschland dort enge Windfänger sind und sitze so das die Leute an den türenstehen und sich alles staut mich wurde interessieren ob das System in Deutschland Erfolg hätte

https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:East_Rail_Metro_Cammell_EMUs?uselang=de#/media/File:MTR_MLR_(20).JPG

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: S-Bahn in China

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Sonntag 7. Oktober 2018, 08:58

Warum sollte es?
Wir haben eine völlig andere Kultur und Mentalität. Man kann asiatische Gegebenheiten einfach nicht auf Europa übertragen. Vor allem, da die Chinesen das was sie vorgesetzt bekommen einfach akzeptieren und nicht bemäkeln oder hinterfragen.
Und ja, ich hab diese Infos aus erster Hand und weiß wovon ich spreche.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)


Zurück zu „S-Bahn Netze International“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast