[NL] Rotterdam Erasmusbrücke & Maastunnel etc. Materieel '24

Alle Fotogalerien und Videos die nichts mit der S-Bahn zu tun haben oder in keinen der anderen Bereich hineinpassen
Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

[NL] Rotterdam Erasmusbrücke & Maastunnel etc. Materieel '24

Beitragvon Fabian318 » Montag 25. Oktober 2010, 01:13

Hallo,

von mir wieder mal was aus den Niederlanden:

Es zog mich am 9. Oktober nach Rotterdam, dort wollte ich mich insbesondere der RET und zwei Bauwerken über und unter der Nieuwe Maas widmen.

Bus SEV Münster(Westf) Hbf -> Steinfurt-Borghorst, 6:35-7:15
RB 29010 Steinfurt-Borghorst -> Enschede, 7:35-8:20, DB 643 072
IC 1728 Enschede -> Hengelo, 8:27-8:35, NS 4091
IC 242 Hengelo -> Amersfoort, 9:06-10:22, NS 1769 + 9 DB IC
IC 530 Amersfoort -> Utrecht Centraal, 10:24-10:39, NS 4013
IC 12530 Utrecht Centraal -> Rotterdam Centraal, 10:47-11:25, NS 4011

Bild
Rotterdam Centraal, angekommen nach langer Fahrt u.a. mit SEV.

Bild
Gefahren bin ich mit Triebzug 4011, hinten dran hing der 4083.

Bild
Der Bahnhof Rotterdam Centraal wird umgebaut, hier noch zu sehen der alte Teil...

Bild
Bild
...doch wenig weiter sind die Bauarbeiten im vollen Gang.

Sehr schön gefällt mir der neue Metrobahnhof, dieser wird jetzt auch von Norden über die Randstadrail (Metrolinie E) erreicht.

Bild
Bild

Tram 25 Rotterdam, Centraal Station -> Rotterdam, Leuvehaven

Mit der Straßenbahn machte ich mich auf den Weg zur Haltestelle "Leuvehaven", fast unmittelbar am Nordufer der Nieuwe Maas (übrigens keineswegs zu verwechseln mit der Maas, der Mündungsbereich dieser liegt weiter südlich bei Dordrecht, "Hollands Diep").

Für Straßenbahnfotos eignet sich die Erasmusbrücke nur mäßig, ich wollte es aber motivlich auf jeden Fall mal probieren und stand dort halb auf der Fahrbahn...

Bild
Bild
Bild

Die Rotterdamer Erasmusbrücke, fertiggestellt 1996 mit einem 139 Meter hohem Pylon, einer max. Spannweite von 280 Meter und einer Länge von 802 Metern führt sie über die Nieuwe Maas - Verbindung zwischen Waal und Lek (Rhein) und dem Nieuwe Waterweg bzw. der Nordsee.

Die Südauffahrt ist klappbar - es handelt sich auch um die größte und schwerste Klappbrücke Westeuropas mit einer Länge von 89 Meter.

Bild

Nun folgte das zweite Bauwerk, der Maastunnel. Doch erstmal mit Metro und Bus über Zuidplein dort hinkommen:

Bild
Bild
Metrostation Wilhelminaplein, gebaut im Jahr 1997.

Metro D Rotterdam, Wilhelminaplein -> Rotterdam, Zuidplein

Bild
Mein Metrozug war einer der Reihe 5500, eigentlich für die RandstadRail. Die neue Reihe 5600 der Rotterdamer Metro ist sehr ähnlich, nur mit grünen Sitzen.

Bild
Zuidplein. Diese Züge der Reihe 5300 verfügen nicht über Dachstromabnehmer und fahren fast nur auf der Linie D.

Vom Zuidplein aus war es nur eine kurze Fahrt mit der Linie 73, die hochwertige Innenausstattung der Rotterdamer Citaros ist doch ansprechend.

Bus 73 Rotterdam, Zuidplein -> Rotterdam-Dokhaven, Doklaan

Bild

Bild
Rotterdam, Doklaan

An der Endhaltestelle Doklaan (Dokhaven) tat es der OV-Chipkaartleser nicht, so dass ich nicht mehr auschecken konnte. Erst musste der Fahrer das ganze System neu starten, dann ging es glücklicherweise doch. Sonst hätte ich mein Tagesticket verloren.

Bild
Die Nieuwe Maas. Links der Euromast, in der Mitte ist das Ventilationsgebäude für den Maastunnel zu erkennen und rechts die Erasmusbrücke.

Bild
Wir sind in den Niederlanden ;-)

Bild
Die "MS Rotterdam", leider nur von hinten

An jedem Tunnelende befindet sich ein Ventilationsgebäude mit Lift nach unten und ein Eingangsgebäude:

Bild
Bild

Bild

Bild
Bild
Die Rolltreppen sind im Originalzustand aus dem Baujahr des Tunnels 1940 und aus deutscher Produktion.

Bild
Links der Fahrradtunnel, rechts die Treppe zum Fußgängertunnel. Einen Straßentunnel gibt es auch, da sind die Zufahrten aber deutlich weiter entfernt.

Bild
Der Fahrradtunnel. Das Überschreiten der zugelassen Höchstgeschwindigkeit ist sicher leicht möglich, ob es im Tunnel Blitzer gibt? ;-)

Bild
Die ganze Anlage wurde 1942 eröffnet, steht unter Denkmalschutz und ist der erste und älteste Autotunnel in den Niederlanden. Es gibt eine Fahrrad-, eine Fußgänger- und zwei Autoröhren.

Wissenswertes: Die Fahrrad- und Fußgängerröhren sind 585 Meter lang, mit den Rolltreppen geht es 18 Meter nach unten. Der Tunnel ist rund um die Uhr offen und - auch wenn man sich die Rolltreppennutzung mit dem Fahrrad nicht traut - kann nach Absprache mit der Aufsicht der Aufzug benutzt werden.

Direkt am Maastunnel liegt der Euromast:

Bild

Mit 185 Meter der höchste publikumsoffene Turm in den Niederlanden, fertiggestellt 1960. Bis 1970 war der Turm 107 Meter hoch und wurde vergrößert - entlang des aufgesetzten Stücks fährt ein Aufzug nach oben, der rundum verglast ist (auf dem Bild ganz oben zu sehen). Oben befinden sich zwei Hotelsuites.

Mit der Zeit war ich etwas in Verzug, so musste ich ein wenig abkürzen. Die Endstation von zwei Metrolinien in Spijkenisse war so nicht mehr machbar, also habe ich abgekürzt bis zum Trennungsbahnhof Tussenwater.

Ein Netzplan der Rotterdamer Metro und der dichtgetakteten Tram- und Buslinien findet sich hier.

Bild
Bild
Metrobahnhof Coolhaven.

Metro B Rotterdam, Coolhaven -> Schiedam, Centrum

Bild
Dieser farbenfrohe Zug der Reihe 5400 besitzt Dachstromabnehmer und fährt so hauptsächlich auf den Linien A, B und C.

Die Ost-West-Linien A und B enden in Schiedam Centrum, nur die Linie C fährt weiter nach Spijkenisse und trifft in Tussenwater auf die Linie D, die die Rotterdamer Innenstadt in Nord-Süd-Richtung durchquert.

Metro C Schiedam, Centrum -> Spijkenisse, Tussenwater

Zwischen Schiedam und Spijkenisse liegt wieder ein kombinierter Metro-, Fahrrad- und Straßentunnel: Der sechsröhrige Beneluxtunnel.

Bild
Ein Zug der Reihe D im Bahnhof Tussenwater.

Metro D Spijkenisse, Tussenwater -> Rotterdam, Centraal Station

Bild
RandstadRail aus Den Haag, diese endet nun in Rotterdam Centraal, fährt in Kürze aber weiter durch die Innensstadt

Bild
War das vielleicht eines der letzten Fotos von mir eines Plan V? Ab Frühjahr 2011 werden die Fahrzeuge kaum noch eingesetzt.

Bild
Der alte Bahnhof Rotterdam. Die Dachkonstruktion erinnert an Münster Hbf.

IC 1950 Rotterdam Centraal -> Den Haag HS, 15:46-16:05, NS 8729

Zur Sonderfahrt mit dem 9107 ff. sollte ich mich im Bahnhof Den Haag Hollands Spoor einfinden, eine prächtige Station, wie ich finde:

Bild

Da stand die Garnitur aus dem Jahr 1924 zur Fahrt über Rotterdam, Breda, Tilburg und 's-Hertogenbosch nach Utrecht schon bereit:

Bild

Ext. 28804 Den Haag HS -> Utrecht Centraal via Rotterdam, Breda, Tilburg, 's-Hertogenbosch, 16:22-19:17, NS 9107 + C + Cs

Bild
"Speciale trein", laut dem Anzeiger in Den Bosch.

Bild
Den Bosch / 's-Hertogenbosch

Bild
Bild
Bild
Führerstand des Steuerwagens und Innenraum

In Utrecht angekommen, brauchte ich nur noch wieder nach Hause zu fahren. Doch zuerst noch einen Blick auf die zentrale Abfahrtstafel geworfen, die, wie ich fürchte, mit dem neuen Anzeigesystem bald Geschichte sein könnte:

Bild

Auf der Rückfahrt hatte ich jeweils Züge mit "OBIS", also Fahrgastinfo inkl. Verspätungen und kostenlos WLAN. Der erste Zug von Utrecht nach Amersfoort war sogar einer der ersten modernisierten Vierteiler ICM.

Bild

IC 1771 Utrecht Centraal -> Amersfoort, 19:51-20:05, NS 4204
IC 1673 Amersfoort -> Enschede, 20:37-22:02, NS 4069
RB 29037 Enschede -> Steinfurt-Borghorst, 22:26-23:13, DB 643 072
[i]Bus SEV Steinfurt-Borghorst -> Münster(Westf) Hbf, 23:18-0:33[/i]

Ist wieder viel SEV gewesen, sogar mit einem Stuttgarter MB O 405 G, der noch die SSB-Innenraumwerbung hat.

Alle weiteren 32 Bilder sind dort zu finden: http://picasaweb.google.de/fabianschule ... okkendoos#

Ansonsten freue ich mich wie immer über Lob und Kritik!

Viele Grüße
Fabian

Zurück zu „Allgemeine Fotogalerien und Videos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast