Freilassing, Salzburg, Braunau, Simbach & München (25B.)

Alle Fotogalerien und Videos die nichts mit der S-Bahn zu tun haben oder in keinen der anderen Bereich hineinpassen
Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Freilassing, Salzburg, Braunau, Simbach & München (25B.)

Beitragvon Fabian318 » Sonntag 24. Oktober 2010, 16:10

Hallo,
im direkten Anschluss an diesen Bericht geht es hier nun weiter, am Sonntag, 15. August:

IC 995 Frankfurt(Main) Hbf -> München Hbf, 0:18-5:50, DB Tz 326 "Neunkirchen"

Zur Nachtruhe habe ich mir, wie bereits erwähnt, den IC 995 ausgesucht, der Intercity fährt von Frankfurt über Wiesloch-Walldorf, Bruchsal, Ludwigsburg und Günzburg, um nur die wichtigsten Unterwegshalte zu nennen, nach München. Gefahren wird diese Leistung stets durch einen ICE 3, sehr angenehm, dort hatte ich die meiste Zeit die Lounge für mich und konnte so Beleuchtung und Temperatur nach meinen Wünschen optimieren :-)

Die Fahrzeiten waren schon bauangepasst, ohne Anpassung wär der Zug mit knapp 50 Minuten Verspätung in München eingetroffen, so war er relativ pünktlich.

BOB 86751 München Hbf -> Holzkirchen, 6:10-6:35, BOB VT 108

RB 30209 Holzkirchen -> Rosenheim, 6:41-7:18, DB 425 145

Von München aus hätte ich auch direkt um 6:31 Uhr die Regionalbahn nach Freilassing nehmen können, ich bevorzugte aber die Strecke mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Holzkirchen und von dort aus über Kreuzstraße nach Rosenheim, da ich die zweite Strecke noch nie gefahren bin. In Rosenheim den langen Weg zum Yormas im Bahnhof, die Empfangshalle ist zur Zeit nicht direkt erreichbar, zur kleinen Stärkung und zum Koffein-Nachschub genutzt :-)

RB 30003 Rosenheim -> Freilassing, 7:31-8:33, DB 111 053 + 6D

Die schöne Fahrt durch Oberbayern und entlang des Chiemsees konnte ich jedoch nicht immer wach genießen, trotzdem kam ich halbwegs erholt in Freilassing an.

Dort wartete bereits die S3 nach Salzburg, gefahren durch die Berchtesgadener Landbahn mit einem ihrer fabrikneuen Stadler FLIRTs, die nun auch endlich die Zulassung für die Steilstrecke Bad Reichenhall - Hallthurm besitzen, so dass die Ersatzparks Geschichte sind, wie hier noch von mir miterlebt.

Bild
BLB-ET 131 zur Fahrt nach Salzburg

BLB 73955 Freilassing -> Berchtesgaden Hbf, 8:47-9:56, BLB ET 134

Eine sehr schöne Strecke ist es rauf nach Berchtesgaden, muss ich schon sagen. Bis jetzt kannte ich nur den Teilabschnitt bis Bad Reichenhall. Zum Stadler FLIRT habe ich zwar eine ganz bestimmte Meinung, aber dennoch Fotos vom Innenraum:

Bild
2. Klasse

Bild
Eine 1. Klasse sucht man im österreichischen Regionalverkehr vergebens

Das diesige Wetter aus Freilassing hat sich zum Glück verzogen, in Berchtegaden erwartete mich strahlender Sonnenschein:

Bild
Bei bestem Wetter habe ich Berchtesgaden erreicht. Zwei der drei Bahnsteige sind beinah verwaist.

Bild
das Stationsgebäude

Von Berchtesgaden aus war mir die gleiche Strecke zurück zu langweilig, also machte ich vom DB-Bus Berchtesgaden <Freilassing> Salzburg, Hbf, 10:15-11:04[/b]

Der Bus war rappelvoll voller Touristen, die sowohl die Attraktionen entlang der Strecke als auch natürlich Salzburg selbst besuchen wollten. Die Investition hat sich sicher gelohnt, eine nette Strecke. Gefahren ist übrigens nicht Regionalverkehr Oberbayern selber, sondern ein Salzburger Verkehrsunternehmen.

Bild
Trotz DB-Ticket benötigte ich einen Fahrschein.

Seit meinem letzten Besuch in Salzburg war die Wegeführung wieder komplett verändert, diesmal waren die Bahnsteige nur über eine provisorische Überführung zu erreichen, außerdem sind nur noch drei Durchgangsgleise vorhanden:

Bild
Die Hälfte des Bahnhofes ist abgerissen und im Neubau.

Bild
Da kam er schon mein Zug, leider noch in die falsche Richtung: REX Braunau - Salzburg Taxham Europark, wenig später kam er wie zu erwarten zurück

Unerfreulicherweise benötigte ich auch für die Strecke von Salzburg bis Simbach noch ein Ticket, dies konnte ich bequem am ÖBB-Ticketautomaten erledigen. Die Ticketautomaten waren sehr überzeugend, was die Zahlmittel angeht: Maestro, Kreditkarte, Münzen und Scheine. Da habe ich bisher nur die SBB-Automaten gesehen, die das nachmachen konnten, sehr kundenfreundlich. :-)

Bild
Mein Fahrschein. Das Fahrkartenformat gefällt sehr, nicht so übertrieben groß wie DB-Automatenfahrscheine, die nur Leerzeilen enthalten.

Nun war es auch Zeit, Richtung Bahnsteig zu gehen, wo meine Garnitur bestehend aus zwei mal 5047 auch schon kurz darauf eintraf.

Bild

REX 5813 Salzburg Hbf -> Braunau/Inn, 11:39-13:14, ÖBB 5047 092

Bild
Das Interieur der einteiligen Dieseltriebwagen. Zwar in die Jahre gekommen, aber dennoch sehr bequem.

Zuerst ging es in rasanter Fahrt über die Westbahn bis zum Abzweigbahnhof Steindorf bei Straßwalchen. Von dort aus führt die Route über die Mattigtalbahn, eine Strecke mit schönem Nebenbahncharakter, die bereits kurz vor dem Aus stand, nun aber nicht mehr aus dem Streckennetz wegzudenken ist.

In Braunau war ich schon fast wieder in Deutschland, es fehlte nur noch der fahrbare Untersatz, der extra für mich aus Neumarkt-Kalham nach einem kurzen Aufenthalt angefahren kam, um mich über den Inn zu bringen.

Bild
Diese Garnitur CityShuttle-Wagen stand in Braunau abgestellt.

Bild
Ebenso diese Eurosprinter-Lokomotive, oder auch "Hercules".

Bild
Links im Bild ist noch mein Triebwagen aus Salzburg zu sehen, der erst einmal Pause macht.

Bild
Das Bahnhofsgebäude. Sieht frisch restauriert aus.

REX 5956 Braunau/Inn -> Simbach(Inn), 13:11-13:14, ÖBB 5047 082

Die dreiminütige Fahrt begann erst mit etwas Verspätung, da noch eine ganze Gruppe an Pfadfindern aussteigen musste. Dann aber machte sich der Triebwagen - wieder Reihe 5047 - auf den zwei Kilometer langen Weg nach Simbach am Inn, den Grenzbahnhof zwischen Deutschland und Österreich. Dieser Bahnhof war früher aufwendig in einen deutschen und einen österreichischen Teil unterteilt, letzterer war dann natürlich nur nach einer entsprechenden Grenzkontrolle zugänglich. Die baulichen Anlagen hierzu lassen sich noch recht gut erkennnen.

Bild
Man kann durchaus behaupten, im Bahnhof Simbach scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Bild
Dieses Schild sahen Reisende aus Österreich kurz vor der Grenzkontrolle.

Bild
Das Bahnhofsgebäude mit dem Glanz vergangener Zeiten.

Bild
Vorne der deutsche Teil, hinten der österreichische. Die zweigeteilten Bahnsteiganlagen sind noch erkennbar, ebenso ist noch der Tunnel geteilt. Links neben dem Tunnel wird sich vermutlich die Kontrollstation befunden haben.

Bild
Rechts steht der Zug, der mich von Braunau nach Simbach gebracht hat und links bereits meine Regionalbahn nach Mühldorf.

RB 27120 Simbach(Inn) -> Mühldorf(Oberbay), 13:49-14:21, DB 628 570

RB 27056 Mühldorf(Oberbay) -> München Hbf, 14:28-15:37, DB 5D + 218 466

Zu der Fahrt von Simbach nach München, mit Umstieg in Mühldorf, gibt es eigentlich nichts spannendes zu vermelden. Von Mühldorf nach München war ein Doppelstockwagen der zweiten Generation (mit den türkisen Sitzen) im Zugverband, der mit Klimaanlage, nicht aber mit neu bezogenen Sitzen nachgerüstet worden ist.

In München habe ich mich dann noch mit einem Freund getroffen, und dort haben wir noch ein wenig "Wagen-Sightseeing" betrieben, hier eine kleine Auswahl. Alle weiteren Fotos gibt es dann natürlich - wie üblich - über unten stehenden Link zu sehen.

Bild
Alex-Bvmz, Abteil umgebaut für acht(!) Reisende

Bild
Modernisierter SBB-Eurocity-Wagen. Durch die fehlende Beinfreiheit, die mangelnde Verstellbarkeit der Sitze und die Härte der Sitze hat der Umbau leider nichts daran geändert, dass die Wagen meiner Ansicht nach nicht Fernverkehrs-würdig sind und schon gar nicht Eurocity-würdig.

Bild
Ein echter Leckerbissen ist der original TEE-Speisewagen im Arriva-Länderbahn-Express nach Schwandorf (mit Zugteil nach Prag).

Bild
Zufällig war die 183 001 "175 Eisenbahnen in Deutschland" am Regionalexpress und D-Zug nach Schwandorf und Prag, das lässt man sich ja nicht entgehen. ;-)

Nun hieß es auch schon wieder Abschied von München zu nehmen, und mit dem IC 732/782 die Rückreise nach Münster anzutreten. Wie oft ich mit diesem Zug mit dem Jubiläums-Pass nun schon gefahren bin, kann ich gar nicht mehr einzeln nachzählen ;-)

ICE 782 ZUGSPITZE München Hbf -> Hannover Hbf, 18:20-22:32, DB-Tz 216 "Dessau"

IC 2240 Hannover Hbf -> Münster(Westf) Hbf, 22:40-0:24, DB 101 012 + 8 IC

Alles war wunderbar pünktlich, so hat dann doch dieses finale Wochenende - bis auf den einen Patzer in Wiltz - wunderbar geklappt, und nun darf ich mich wieder in Nahverkehrszüge quetschen ;-)

Bild
Damit möchte ich dann auch Schluss machen und hoffe, dass jeder ein bisschen Gefallen finden konnte.

Die 22 weiteren Fotos sind dort zu finden: http://picasaweb.google.de/fabianschule ... W-sZHD2gE#

Das war es, der letzte Teil von ein paar Jubiläums-Pass-Reisen ins Ausland!

Gruß,
Fabian

Zurück zu „Allgemeine Fotogalerien und Videos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast