Murgtalbahn

Alles rund um die S-Bahnen Freiburg (Betreiber: Breisgau-S-Bahn GmbH), Offenburg (Betreiber: Ortenau-S-Bahn GmbH) und die Stadtbahn Karlsruhe (Betreiber: Albtal-Verkehrs-Gesellschaft)
Attus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 08:58
Wohnort: Rheinbach, NRW
Kontaktdaten:

Murgtalbahn

Beitragvon Attus » Sonntag 18. Mai 2014, 19:41

Ja, ich kenne die Debatte über die sog. S-Bahn oder Stadtbahn Karlsruhe :-)
Doch die Murgtalbahn ist ein Vollbahn, mit einer Regio-S-Bahn-Stimmung. Die könnte als "S-Bahn Murgtal" oder "S-Bahn Freudenstadt" gekennzeichnet werden ;-))
Es war mein dritte Besuch in der Region, und sicher nicht der letzte.

Bild
S31 Baiersbronnban/S31 in Baisersbronn by Attus74, on Flickr

Bild
Új festés/Neugemalt by Attus74, on Flickr

Bild
Freudenstadt Hbf. by Attus74, on Flickr

Bild
Baiersbronn by Attus74, on Flickr

Bild
Tükör/Spiegel by Attus74, on Flickr

Bild
Lassújel/La-Signal by Attus74, on Flickr

Bild
Freudenstadt Stadt by Attus74, on Flickr

Bild
Freudenstadt Hbf. by Attus74, on Flickr

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7797
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Murgtalbahn

Beitragvon Cmbln » Sonntag 18. Mai 2014, 20:27

Attus hat geschrieben:Doch die Murgtalbahn ist ein Vollbahn, mit einer Regio-S-Bahn-Stimmung.


Eben! Und warum muss man da mit Straßenbahnen fahren? Auf eine Vollbahn gehören auch richtige Eisenbahnfahrzeuge. Vielleicht regelt sich das ja irgendwann mal über Ausschreibungen, denn die kann man mit diesen unklimatisierten Kisten bestimmt nicht gewinnen.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Attus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 08:58
Wohnort: Rheinbach, NRW
Kontaktdaten:

Re: Murgtalbahn

Beitragvon Attus » Sonntag 18. Mai 2014, 22:50

Was ist eigentlich "Steilstreckentaster"? 5 ist für 50 km/h, das weiss ich.
Es wurde in Bahnhof Feudenstadt Stadt fotografiert, Richtung Baiersbronn. Dort hat die Strecke einen starken Abfall.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Murgtalbahn

Beitragvon KIAS » Sonntag 18. Mai 2014, 23:01

Bei der Steilstreckenfahrt ermöglicht eine elektronische Überwachungsfunktion in diesen Stadtbahnen (Zweisystem-Mittelflurwagen der 2. Generation), die Steilstrecke ohne Beimann zu befahren, was zu Zeiten vor dem elektrischen Betrieb (Baureihe 218 und 627) vorgeschrieben war. Hierzu muss nach erfolgreicher Bremsprobe bei der Talfahrt der Steilstreckentaster gedrückt sein. Während der Steilstreckentaster eingerastet ist, muss die Geschwindigkeit unter 50 km/h bleiben, ansonsten erfolgt nach einer akustischen Warnung eine Zwangsbremsung, falls nicht schnell genug runtergebremst wurde (innerhalb von 6 Sekunden müssen weniger als 45 km/h erreicht sein). Sollte die Geschwindigkeit 55 km/h erreichen, so erfolgt eine sofortige Zwangsbremsung. Diese Überwachung ist notwendig, da die Sicherheitsfahrschaltung (Sifa oder Totmannknopf) zu lange braucht, bis sie bei Abwesenheit des Triebfahrzeugführers (u.a. Bewusstlosigkeit) reagiert, denn in dieser Zeit könnte das Fahrzeug zu stark beschleunigen. Zusätzlich befinden sich entlang der Steilstrecke noch einmal drei Geschwindigkeitsprüfabschnitte (mit „a“, „b“ und „c“ gekennzeichnet), die zusätzlich prüfen, ob die Geschwindigkeit nicht übertreten wurde und bei einer Übertretung eine Zwangsbremsung über die Punktförmige Zugbeeinflussung (PZB, früher INDUSI genannt) auslösen. Diese Einrichtung beeinflusst alle Züge, die mit PZB ausgerüstet sind.


http://ka.stadtwiki.net/Murgtalbahn

;)
Bild

Attus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 08:58
Wohnort: Rheinbach, NRW
Kontaktdaten:

Re: Murgtalbahn

Beitragvon Attus » Montag 19. Mai 2014, 00:10

Danke!


Zurück zu „Freiburg, Offenburg und Karlsruhe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast