Diskusion über neue Strecken

Alles rund um die S-Bahn Mitteldeutschland (Betreiber: DB Regio AG)
ChrisBln
Beiträge: 573
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 13:35
Wohnort: Berlin ([U5] Weberwiese)

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon ChrisBln » Samstag 22. Februar 2014, 18:38

KIAS hat geschrieben:Den größten Teil der Fahrgäste ist es Schnurz ob da nun RB oder S dran steht.


Nun gut, dem größten Teil der Fahrgäste sind 90% der Themen diese Forums egal...

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Samstag 22. Februar 2014, 19:13

^^ Richtig :D
Bild

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Sonntag 23. Februar 2014, 01:02

Hier auch ein entsprechender Flyer der NASA.
Die bezeichnung der derzeitigen (M)RB 118 als S9 ist dort als Arbeitstitel gekennzeichnet.
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Samstag 1. März 2014, 23:11

Es gibt was neues bei der Thüringer-Bahn-Initiative

ein Artikel in der OTZ

und die Piraten sind auch auf unserer Seite.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3465
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Sonntag 2. März 2014, 00:11

Oha,

69 Unterzeichner! Doch schon so viele?
Sorry, aber weder die OTZ noch die Piraten kann man ernst nehmen. Letzter schon auf Grund ihrer uneinheitlichen politischen Ziele und Wünsche.


Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Babs Seed
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 11. Juni 2013, 14:54
Wohnort: Lübben/Spreewald (RE2,RB19)

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Babs Seed » Sonntag 2. März 2014, 00:56

Offengestanden:
Ich hab mich hier bei den Posts dieser "Initiative" in die Tränen gelacht....
Vergleichst hier die MDSB mit Berlin....Oh manomann.
Das ist ein Vergleich wie Adler und ICE xD

Allein schon die Taktzeiten...Wenn du dir mal die S2 nach Hoyerswerda anschaust...Meines Wissens nach nur alle 2 Stunden ein Zug. In Berlin liegt der weiteste Takt bei 40 Minuten.

Dann wie schon beschrieben die Nutzung. Die Berliner S-Bahn ist ein reines Massentransportmittel und keine Dorfkutsche. Wenn du dir mal die Berliner Linien auf dem Ring, der Stadtbahn oder im Nord-Süd-Tunnel, teilweise auch schon auf den Außenstrecken anschaust weißt bescheid.


Nebenbei: Das einzige was ich der Piratenpartei wirklich abgewinnen kann ist das Ziel des gesetzlichen Breitbandinternetzugangs und die Möglichkeit der "Pony-Time" in Versammlungen. (Letzteres hat persönliche Gründe)
Die OTZ scheint mir sone Art Regionalvariante der Bild zu sein...Wenn ihr versteht. Und Woooow. Fast 70 Unterzeichner. Das ist doch mal wirklich bahnbrechend und wird Grube höchstpersönlich umstimmen...BUCK YEAH.
NO! It's about LOVE AND KINDNESS!!!
Bild[/list]

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Sonntag 2. März 2014, 01:21

Der Aspekt, daß wir hier auch eine direkte und schnelle Verbindungslücke nach Thüringen schließen ist ebenfalls sehr interessant.


Naja, bei der Streckenführung sollte man das Wort "schnell" streichen. :P
Aber ich sehe die Würfel Brüder haben alles im Griff, auch wenn weder DB Regio noch die MRB was mit dem Bau am Hut haben. Aber das wird schon werden. 8-)
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Donnerstag 6. März 2014, 00:18

Ich füge mal hier 3 Kommentare von der Petition ein, die ihr euch mal ansehen solltet und finde das die Leute recht haben.

xxxx Höfer (Berlin) - 04.03.2014 07:21 Uhr

Der Bereich SPNV hat in den letzten 10 Jahren erhebliche Fortschritte bzgl. Fahrzeit, Umweltverträglichkeit und Attraktivität gemacht, gleichzeitig ist ein Umdenken in der Bevölkerung insbesondere in Ballungsgebieten und angrenzendem Raum spürbar. Nur scheinen die Verkehrsplaner in Sachsen all das nicht mitzubekommen und bestellen weiter fleißig Verkehre ab. Hier muss zwingend ein Umdenken her!



xxxx Gerth (Schmölln) - 01.03.2014 20:40 Uhr

Mir ist wichtig,das die Bahn wieder mehr in den Vordergrund gerückt wird.



Nicht öffentlich (Zwenkau) - 01.03.2014 15:36 Uhr

Ich wohne und bin in Zwenkau geboren. Die benötigt wieder eine Bahn wie vor dem Tagebauabbau.

(Vornamen sind unkenntlich gemacht worden)

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Donnerstag 6. März 2014, 00:32

Ich Unterschreibe trotzdem nicht, weil eure Petition so wie ihr sie dort aufgezogen habt keine Wirkung hat.
Sie ist an die falschen gerichtet(wurde euch auch schon ein paar mal gesagt), DB Regio, die MRB und der ZVNL haben mit dem Bau von Strecken nichts am Hut.
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Freitag 14. März 2014, 21:30

es gibt Neuigkeiten, die MRB wäre mit dabei, jetzt liegt es an der ZVNL das diese die Strecke neu Ausschreiben.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Samstag 15. März 2014, 01:39

Soll der ZVNL jetzt etwa Leistungen auf einer Strecke Ausschreiben die gar nicht existiert :shock:
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Samstag 15. März 2014, 11:49

KIAS hat geschrieben:Soll der ZVNL jetzt etwa Leistungen auf einer Strecke Ausschreiben die gar nicht existiert :shock:


wieso... sie existiert ja noch, auf alten Plänen und auf papier und Streckenführungen wären auch noch da, ....also
Seit doch mal ein bisschen optimistisch

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Samstag 15. März 2014, 14:34

Thü-Ba-In hat geschrieben:auf alten Plänen und auf papier

Wie gut das Züge auf Papier fahren können,..... :roll:
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Samstag 15. März 2014, 14:43

KIAS hat geschrieben:
Thü-Ba-In hat geschrieben:auf alten Plänen und auf papier

Wie gut das Züge auf Papier fahren können,..... :roll:

aber wieso.... die ZVNL braucht ja nur die Strecke wieder Auszuschreiben und vieleicht findet sich ja jemand der die Strecke baut....oder bist du es :lol:

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Samstag 15. März 2014, 14:49

Der ZVNL kann keine Leistungen auf einer Strecke Ausschreiben die erst noch gebaut werden müsste.
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Samstag 15. März 2014, 14:59

KIAS hat geschrieben:Der ZVNL kann keine Leistungen auf einer Strecke Ausschreiben die erst noch gebaut werden müsste.

denkst du,...hast du Quellen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3465
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 15. März 2014, 15:25

Dann beweise du doch das Gegenteil.
Wie soll man Leistungen ausschreiben für Strecken die es nicht gibt bzw. nicht mal gebaut sind?
Bei heutigen Problemen im Bereich Bauwesen wegen Planfeststellungsverfahren, Genehmigungen,
Lärmschutz etc... wird man so einfach weder neu bauen noch irgendwas ausschreiben.
Außerdem muß man für den Fall daß eine Strecke nicht fertig wird evtl. auftretende Schadensersatzforderungen
abfangen können.
DAS kann sich heute keiner mehr leisten.




Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Samstag 15. März 2014, 16:21

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Dann beweise du doch das Gegenteil.
Wie soll man Leistungen ausschreiben für Strecken die es nicht gibt bzw. nicht mal gebaut sind?
Bei heutigen Problemen im Bereich Bauwesen wegen Planfeststellungsverfahren, Genehmigungen,
Lärmschutz etc... wird man so einfach weder neu bauen noch irgendwas ausschreiben.
Außerdem muß man für den Fall daß eine Strecke nicht fertig wird evtl. auftretende Schadensersatzforderungen
abfangen können.
DAS kann sich heute keiner mehr leisten.




Eric


Klar geht das, ....die Bahn hat genügend Geld, Leipzig hat anscheint genügend Geld erst der City-Tunnel und dann die LVB, Sachsen hat genügend Geld siehe City-Tunnel.
Also wären doch irgendwo noch ca.100 Mio übrig um dieses zubauen, der Region rund um Leipzig scheint es doch so gut zugehen.

Bahn frei für die Planung der Elektrifizierung der Strecke Dresden-Görlitz

Morlok befragt Bundesregierung im Bundesrat: Planungsvereinbarung mit Deutscher Bahn AG steht nichts im Weg

Mit einer Befragung der Bundesregierung im Bundesrat hat Sachsens Staatsminister Sven Morlok heute für Klarheit bezüglich des weiteren Ausbaus und der Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Görlitz gesorgt.

Morlok wollte wissen, ob die Bundesregierung Einfluss auf das Schließen einer Planungsvereinbarung zwischen dem Freistaat Sachsen und der Deutschen Bahn AG zur Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Görlitz nimmt oder genommen hat.

Nach Auskunft der Bundesregierung ist die Deutsche Bahn AG frei in ihrer Entscheidung, sodass die Planungsvereinbarung nunmehr geschlossen werden kann. Um den dringend notwendigen Ausbau und die Elektrifizierung der wichtigen Ost-West-Schienenverkehrsachse zu beschleunigen, hat der Freistaat 10 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, damit die Deutsche Bahn AG die Planungen für das Projekt beginnen kann.

„Ich freue mich, dass wir mit dieser sächsischen Initiative dazu beitragen können, das für den Freistaat enorm wichtige Verkehrsvorhaben zu beschleunigen“, so Staatsminister Morlok. „Die Mittel stehen bereit, und ich gehe davon aus, dass nun zeitnah die entsprechende Planungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn AG geschlossen werden kann. Damit ist ein wichtiger Schritt getan, um Sachsen wieder in angemessener Weise ans Schienenfernverkehrsnetz anzuschließen.“

Hintergrund:

Auf polnischer Seite ist die Strecke auf dem Abschnitt Wroclaw-Wegliniec bereits durchgängig für Geschwindigkeiten bis 160 km/h ausgebaut und elektrifiziert – auf deutscher Seite entspricht die Strecke aber nicht ansatzweise den Anforderungen an eine moderne und leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur. Um den Ausbau zu beschleunigen, hat der Freistaat Sachsen die Strecke für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet und außerdem 10 Millionen Euro für die entsprechende Planung zur Verfügung gestellt.
Im Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen vom 30. April 2003 war u.a. vereinbart worden, dass die Eisenbahnverbindung Wroclaw (Breslau) – Wegliniec (Kohlfurth) – Görlitz – Dresden ausgebaut und durchgängig elektrifiziert werden soll.

Erst am 21. Juni 2011 hatten die Regierungen der Bundesrepublik und der Republik Polen auf einer gemeinsamen Kabinettsitzung das Ziel bekräftigt, die noch fehlenden Abschnitte der Verbindung Breslau-Dresden zu elektrifizieren.

medienservice.sachsen

und auch hier ist Geld da.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3465
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 15. März 2014, 16:31

Thü-Ba-In hat geschrieben:
Klar geht das, ....die Bahn hat genügend Geld, Leipzig hat anscheint genügend Geld erst der City-Tunnel und dann die LVB, Sachsen hat genügend Geld siehe City-Tunnel.
Also wären doch irgendwo noch ca.100 Mio übrig um dieses zubauen, der Region rund um Leipzig scheint es doch so gut zugehen.


Achso, weil DU der Meinung bist, daß es der Region um Leipzig so gut geht und Sachsen zuviel Geld hat, kann man eine neue Strecke bauen und aussschreiben?
Träum weiter!
Heutzutage ist ein Kilometer Neubaustrecke derart teuer geworden und kompliziert zu planen daß es wirtschaftlich nur dann
Sinn macht aus Sicht der Verantwortlichen, wenn die Strecke superrentabel ist.

Und solange Schlipsträger mit Rechenschieber die Bahn regieren, solange werden nur dann Neubaustrecken in Angriff genommen, wenn sie wirtschaftlich unabdingbar sind oder technisch dringend erforderlich und nicht anderweitig realisierbar!

Wunschträume von Pseudobürgerinitiativen gehören jedenfalls nicht dazu. Kannst ja mal zur Bank gehen und versuchen die Kohle zu bekommen :), viel Spaß dabei!

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Samstag 15. März 2014, 16:59

ach schau an, da kann einer die Meinung nicht verkraften, tolles Forum


Zurück zu „Mitteldeutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste