Diskusion über neue Strecken

Alles rund um die S-Bahn Mitteldeutschland (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Montag 3. Februar 2014, 15:40

Ich habe mir mal gedanken gemacht über neue strecken für die MDSB.
z.B.

1.) von Chemnitz nach Grimma, über Altenburg, Gaschwitz, Markkleeberg Mitte, Lpz-Plagwitz, Lpz-Leutzsch, Lpz-Wiederitzsch(*), Lpz-Messe Nord(*) und weiter nach Grimma ohne die anfahrt Lpz Hbf.

2.) von Chemnitz nach Magdeburg, über Altenburg, Gaschwitz, Markkleeberg Mitte, Lpz-Plagwitz, Lpz-Leutzsch, Lpz-Wiederitzsch(*), Lpz-Messe Nord(*), Lpz-Stötteritz, weiter über denn Citytunnel und dann auch so wie der RE nach Magdeburg fährt, könnte dieses als Ringlinie gesehen werden.

(*) Neuer Haltepunk.

3.) wäre eine Überlegung müsste fast komplett neugebaut werden aber der Bedarf wäre da, die Strecke von Gaschwitz - Gera über Großpudener See, Nova Eventis, Zwenkau, Rüssen-Kleinstorkwitz, Groitzsch, Pegau, weiter nach Gera

Die 3 Strecken wären bestimmt sehr interessant.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Montag 3. Februar 2014, 17:11

Thü-Ba-In hat geschrieben:1.) von Chemnitz nach Grimma, über Altenburg, Gaschwitz, Markkleeberg Mitte, Lpz-Plagwitz, Lpz-Leutzsch, Lpz-Wiederitzsch(*), Lpz-Messe Nord(*) und weiter nach Grimma ohne die anfahrt Lpz Hbf.

Warum nicht Chemnitz-CTL-Grimma und irgendwann mal weiter bis Döbeln?

Thü-Ba-In hat geschrieben:2.) von Chemnitz nach Magdeburg, über Altenburg, Gaschwitz, Markkleeberg Mitte, Lpz-Plagwitz, Lpz-Leutzsch, Lpz-Wiederitzsch(*), Lpz-Messe Nord(*), Lpz-Stötteritz, weiter über denn Citytunnel und dann auch so wie der RE nach Magdeburg fährt, könnte dieses als Ringlinie gesehen werden.

Von Chemnitz nach Gaschwitz, einmal rum um die Stadt, durch den Tunnel und dann nach Magdeburg, verstehe ich das richtig?

Thü-Ba-In hat geschrieben:3.) wäre eine Überlegung müsste fast komplett neugebaut werden aber der Bedarf wäre da, die Strecke von Gaschwitz - Gera über Cospudener See, Nova Eventis, Zwenkau, Rüssen-Kleinstorkwitz, Groitzsch, Pegau, weiter nach Gera

Warum willst du die Leute von Gaschwitz aus zum Nova schicken um dort wieder kehrt zu machen, zurück nach Zwenkau und dann nach Gera?
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Montag 3. Februar 2014, 19:52

KIAS hat geschrieben:Warum nicht Chemnitz-CTL-Grimma und irgendwann mal weiter bis Döbeln?

gut so könnte man das auch machen aber dieses sollte als Entlastungszug gesehen werden um den CTL zu entlasten.

KIAS hat geschrieben:Von Chemnitz nach Gaschwitz, einmal rum um die Stadt, durch den Tunnel und dann nach Magdeburg, verstehe ich das richtig?

ja du verstehst es richtig, ist genau so wie die S-Bahnstrecke Hannover S1

KIAS hat geschrieben:Warum willst du die Leute von Gaschwitz aus zum Nova schicken um dort wieder kehrt zu machen, zurück nach Zwenkau und dann nach Gera?

sorry da ist mir ein Fehler passiert, meinte Belantis, hier mal mein Linienentwurf.
rote Linie die Neubau Strecke von Gaschwitz nach Pegau, gelbe linie die Vorhandene KBS 550
Bild

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Montag 3. Februar 2014, 22:46

Ist man denn schon so weit das man den CTL entlasten muss? Ich denke nicht, eher sollte man mal den Fahrzeugeinsatz überdenken und merken das die vierteiler vorn und hinten nicht reichen, man davon mehr brauch.

--------------------------

Ob so ne einmal durch den Tunnel um die Stadt Schwung hol und ab nach Chemnitz S-Bahn Anklang finden würde ich weiß nicht so recht, wurde einem doch immer
vermittelt das die Strecken um die Stadt rum doof sind und nur unnötig Zeit verschwenden. Wenn man dann also eine S-Bahn schaffen würde, welche durch den Tunnel fährt, dann aber doch nochmal um die Stadt rum fährt würde man sich seine Marketingstrategie versauen.

--------------------------

Puh, das is aber ein ganz schönes gegondele. Ich glaube da wäre eine besser Busanbindung der "Dörfer" an die KBS 550 mit Treff in Pegau die besser Lösung.
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Dienstag 4. Februar 2014, 11:41

KIAS hat geschrieben:Ist man denn schon so weit das man den CTL entlasten muss? Ich denke nicht, eher sollte man mal den Fahrzeugeinsatz überdenken und merken das die vierteiler vorn und hinten nicht reichen, man davon mehr brauch.

naja wenn ich das so richtig verstanden habe, ist im CTL eine 5 min Taktung und deshalb könnte man sowas machen

KIAS hat geschrieben:Ob so ne einmal durch den Tunnel um die Stadt Schwung hol und ab nach Chemnitz S-Bahn Anklang finden würde ich weiß nicht so recht, wurde einem doch immer
vermittelt das die Strecken um die Stadt rum doof sind und nur unnötig Zeit verschwenden. Wenn man dann also eine S-Bahn schaffen würde, welche durch den Tunnel fährt, dann aber doch nochmal um die Stadt rum fährt würde man sich seine Marketingstrategie versauen.

warum denn nicht, in jeder guten Stadt gibt es eine Außenringlinie, wie z.B. Berlin, Hamburg, Frankfurt/M und dort ist dieses Verfahren ein gutes, bei der LVB gibt es ja auch eine
Teilringlinie, die Linie 14

KIAS hat geschrieben:Puh, das is aber ein ganz schönes gegondele. Ich glaube da wäre eine besser Busanbindung der "Dörfer" an die KBS 550 mit Treff in Pegau die besser Lösung.

hätte aber sein gutes, aber man könnte die alte Strecke über Zwenkau nach Meuselwitz und weiter nach Zeitz/Altenburg wieder reaktivieren.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Dienstag 4. Februar 2014, 13:16

Thü-Ba-In hat geschrieben:naja wenn ich das so richtig verstanden habe, ist im CTL eine 5 min Taktung und deshalb könnte man sowas machen

Und was ist an dem 5 Minuten Takt schlimm, den wollte man doch so haben.

Thü-Ba-In hat geschrieben:warum denn nicht, in jeder guten Stadt gibt es eine Außenringlinie, wie z.B. Berlin, Hamburg, Frankfurt/M und dort ist dieses Verfahren ein gutes, bei der LVB gibt es ja auch eine Teilringlinie, die Linie 14

Warum habe ich oben bereits geschrieben, den Leuten wurde Jahrelang eingebläut das die Linienführung um die Stadt rum doof ist. Wenn man jetzt anfängt eine oder mehrere S-Bahnen wieder wie vorher die RB/RE um die Stadt schickt wäre das mehr als dämlich von den Verantwortlichen und ob sich auch wirklich lohnen würde ich weiß nicht so recht.

Die Tram Linie 14 fährt auch nur um den Ring weil man keinen anderen gescheiten Endpunkt für sie hat, bzw. keinen anderen finden möchte.
Im Nahverkehrsforum Leipzig wurden schon viele Varianten wo man die 14 hinschicken könnte durchgekaut, aber die oberen halten es ja nicht für Nötig Varianten zu prüfen.

Thü-Ba-In hat geschrieben:hätte aber sein gutes, aber man könnte die alte Strecke über Zwenkau nach Meuselwitz und weiter nach Zeitz/Altenburg wieder reaktivieren


Klar hätte es auch seine guten Seiten, aber ob die Fahrgäste reichen um so ein Projekt rechtfertigen zu können.


Zuerst einmal sollte man das vorhanden Netz erstmal optimieren, durch das verlängern von Bahnsteigen, den Bau neuer Haltepunkt und Beschaffung weiterer Vierteiler oder dem Umbau von drei- zu Vierteilern, bevor man an neue Strecken denkt.
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Dienstag 4. Februar 2014, 13:43

KIAS hat geschrieben:Und was ist an dem 5 Minuten Takt schlimm, den wollte man doch so haben.

Der 5-Min Takt hat was gutet aber auch was schlechtes, was passiert wenn 2 zusätzliche Linien durch den CTL fahren... was passiert dann??

KIAS hat geschrieben:Warum habe ich oben bereits geschrieben, den Leuten wurde Jahrelang eingebläut das die Linienführung um die Stadt rum doof ist. Wenn man jetzt anfängt eine oder mehrere S-Bahnen wieder wie vorher die RB/RE um die Stadt schickt wäre das mehr als dämlich von den Verantwortlichen und ob sich auch wirklich lohnen würde ich weiß nicht so recht.

ich sage mal so, wenn keine Außenlinie fährt, benachteiligt man die Anlieger im Außenbereich, weil diese abgeschnitten werden und haben keinerlei Optionen schneller in die City zukommen.

KIAS hat geschrieben:Klar hätte es auch seine guten Seiten, aber ob die Fahrgäste reichen um so ein Projekt rechtfertigen zu können.

Zuerst einmal sollte man das vorhanden Netz erstmal optimieren, durch das verlängern von Bahnsteigen, den Bau neuer Haltepunkt und Beschaffung weiterer Vierteiler oder dem Umbau von drei- zu Vierteilern, bevor man an neue Strecken denkt.

Auf jedenfall, Fahrgäste kommen von ganz alleine, wenn eine 2. Option da ist.
Gerade die Buslinie 100 von Groitzsch nach Leipzig via Zwenkau wurde ja nur noch bis Marrkeeberg geführt, jetzt die Frage, welche Option nimmt der Fahrgast.. die S-Bahn oder den Bus.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Dienstag 4. Februar 2014, 15:04

Thü-Ba-In hat geschrieben:Der 5-Min Takt hat was gutet aber auch was schlechtes, was passiert wenn 2 zusätzliche Linien durch den CTL fahren... was passiert dann??

Der 5 Minuten Takt ist nicht das Ende der Fahnenstange, welche 2 zusätzlichen Linien sind denn Sinnvoll durch den Tunnel führbar?
Magdeburg-Chemnitz mit deiner Runde um Leipzig bindet zwar Außenbereiche an aber verlängert auch die Fahrzeit enorm, zumal nach Magdeburg eh keine Mehrleistungen nötig sind und auch gar nicht möglich bei der Auslastung der Strecke.

Thü-Ba-In hat geschrieben:ich sage mal so, wenn keine Außenlinie fährt, benachteiligt man die Anlieger im Außenbereich, weil diese abgeschnitten werden und haben keinerlei Optionen schneller in die City zukommen.


Muss man denn eine S-Bahn zu jedem Furz schicken? Welche Bereich würde denn von einer Ringbahn profitieren?
Die Wiederitzscher werden erst um die Stadt rum kutschiert und dann von Süden her in die Stadt gefahren, das würde doch keiner mitmachen.....
Messe Nord soll wo errichtet werden, zwischen Messe und Golfpark?


Thü-Ba-In hat geschrieben:Auf jedenfall, Fahrgäste kommen von ganz alleine, wenn eine 2. Option da ist.
Gerade die Buslinie 100 von Groitzsch nach Leipzig via Zwenkau wurde ja nur noch bis Marrkeeberg geführt, jetzt die Frage, welche Option nimmt der Fahrgast.. die S-Bahn oder den Bus.
[/quote]

Und das die Fahrgäste dann auch kommen hat wer ermittelt? Man muss auch bedenken wie die Region in 20 Jahren ausschaut, wenn da dann kaum noch einer da ist der die tolle S-Bahn nutzen würde....
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Dienstag 4. Februar 2014, 15:40

KIAS hat geschrieben:Der 5 Minuten Takt ist nicht das Ende der Fahnenstange, welche 2 zusätzlichen Linien sind denn Sinnvoll durch den Tunnel führbar?
Magdeburg-Chemnitz mit deiner Runde um Leipzig bindet zwar Außenbereiche an aber verlängert auch die Fahrzeit enorm, zumal nach Magdeburg eh keine Mehrleistungen nötig sind und auch gar nicht möglich bei der Auslastung der Strecke.

es geht um allgemein, man kann im CTL auch im 3 minuten Takt befahren aber dann kommt der CTL an die Grenze.

KIAS hat geschrieben:Muss man denn eine S-Bahn zu jedem Furz schicken? Welche Bereich würde denn von einer Ringbahn profitieren?
Die Wiederitzscher werden erst um die Stadt rum kutschiert und dann von Süden her in die Stadt gefahren, das würde doch keiner mitmachen.....
Messe Nord soll wo errichtet werden, zwischen Messe und Golfpark?

Aber sicher doch, dafür nennt man es ja S-Bahn, schau dir doch mal Berlin, Hamburg und etc. an, da fährt die S-Bahn ja auch zu jeden Furz.

KIAS hat geschrieben:Und das die Fahrgäste dann auch kommen hat wer ermittelt? Man muss auch bedenken wie die Region in 20 Jahren ausschaut, wenn da dann kaum noch einer da ist der die tolle S-Bahn nutzen würde....

sowas weiß man, Fahrgäste sind Gewohnheitsmenschen, gibt man eine Zusätzliche Option, nehmen diese dies auch an.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Dienstag 4. Februar 2014, 15:55

Na, dann ruf mal beim Svenni an, der wird dich auslachen und auflegen.... :roll:
Bild

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 4. Februar 2014, 16:25

Oh man!
Da vergleicht einer Birnen mit Äpfeln!

Das System S-Bahn in Hamburg und Berlin hat gänzlich andere Strukturen und Ansprüche als die Dorf-S-Bahn in Thüringen als Vorortbahn!
Rein vom Verkehrsnutzen und vom Nutzerverhalten kann man das nicht vergleichen.

Aber so eine "Initiative" braucht ja auch Beschäftigung und vermeindlichen Sinn!


Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln!
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Dienstag 4. Februar 2014, 16:29

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Oh man!
Da vergleicht einer Birnen mit Äpfeln!

Das System S-Bahn in Hamburg und Berlin hat gänzlich andere Strukturen und Ansprüche als die Dorf-S-Bahn in Thüringen als Vorortbahn!
Rein vom Verkehrsnutzen und vom Nutzerverhalten kann man das nicht vergleichen.

Aber so eine "Initiative" braucht ja auch Beschäftigung und vermeindlichen Sinn!


Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln!

um was geht es hier eigendlich, um die Initiative oder die S-Bahn in Sachsen und da vergleichst du Äpfel mit Birnen, bitte beim Thema bleiben

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Dienstag 4. Februar 2014, 16:33

Thü-Ba-In hat geschrieben:bitte beim Thema bleiben


Bleibt er doch, aber fakt ist nun mal das man das MDSB nicht mit den Netzen in Hamburg, Berlin usw vergleichen kann..
Bild

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Dienstag 4. Februar 2014, 16:43

KIAS hat geschrieben:Bleibt er doch, aber fakt ist nun mal das man das MDSB nicht mit den Netzen in Hamburg, Berlin usw vergleichen kann..

Doch,...die Projekte die andere Städte vorweißen kann man in veränderte Form auch in Sachsen bei der MDSB umsetzten.

Die Ringlinie die ich vorgeschlagen habe und du verspottest, ist genau wie die Buslinie 89, diese wurde auch verspottet und fährt heute nach 5 Jahren immer noch und das mit erfolg.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 4. Februar 2014, 16:47

Zum Verständnis:

in Berlin oder Hamburg wird die S-Bahn wie eine U-Bahn genutzt und gefahren. Sehr dichte Takte mit Stammstrecke im Zentrum.
Berlin hat auch eine Ringlinie die einmal rund durch Berlin geht. Allein schon von den Bevölkerungszahlen und dem Verkehrsaufkommen
und der Nutzungsweise in Berlin und Hamburg kann man das nicht mit den Gegenden in Sachsen oder Thüringen vergleichen! Das sind
völlig andere Infrastrukturen!

Soviel zum Thema Birnen und Äpfel. Ich empfehle: Ruhe geben, viel zur Materie lesen und darüber nachdenken was für einen Unsinn du/ihr fordert und
mit wem man sich vergleicht!


Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
DAvE LE
Beiträge: 118
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: LEiPZiG
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon DAvE LE » Dienstag 4. Februar 2014, 21:55

@Thü-Ba-In:

Der 5-Minuten-Takt im City-Tunnel hat zurzeit zwei Taktlücken, die eine füllt der Fernverkehr und die andere die zusätzliche S1 zwischen Messe und Stötteritz, damit jetzt schon ein 5-Minuten-Takt gewährleistet werden kann, wobei der Fernverkehr nur baustellenbedingt rollt. Ab Dezember 2015 wird die Taktlücke von zwei S-Bahn-Linien geschlossen. Danach kann keine zusätzliche Linie mehr den Tunnel fahren. Kann schon, jedoch muss ein Pfuffer garantiert werden, falls der Ein- und Ausstieg zu lange dauert, Verspätungen eintreten oder es andere Probleme gibt. Mit einem 3-Minuten-Takt könnte es also schwierig werden. Man muss zwar nicht jede S-Bahn-Linie durch den City-Tunnel schicken, aber der CTL ist das Kernstück der MDSB. Beispielsweise soll ab Dezember 2015 die S8 nicht Leipzig bedienen, sondern als großen Umsteigepunkt nur Halle Hauptbahnhof.

Eine Ringlinie, wie Berlin sie hat, ist nützlich - bin selbst schon mit der S42 gefahren - aber in Leipzig würde eine Ringlinie keinen Sinn machen. Wenn man die herzförmige Linienführung von damals nutzt, müsste man mehrmals mit den Fahrzeugen zurücksetzen. Das heißt, es müssten erst ein paar Kurven verlegt werden. Außerdem haben wir ein gut ausgebautes Straßenbahnnetz, dass die Fahrgäste öfters nutzen würden als eine Ringbahn. Damit schließe ich aber nicht aus, dass eine Ringbahn in Leipzig nicht nützlich wäre, aber zurzeit sehe ich keinen Bedarf.
bye DAvE ~* http://www.regio-schiene.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
DAvE LE
Beiträge: 118
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: LEiPZiG
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon DAvE LE » Dienstag 4. Februar 2014, 22:10

Thü-Ba-In hat geschrieben:rote Linie die Neubau Strecke von Gaschwitz nach Pegau, gelbe linie die Vorhandene KBS 550
Bild


Ja, eine Buslinie wäre wirklich wirtschaftlicher und man würde fordern, dass nur noch jede zweite S-Bahn über Zwenkau fährt, da man sonst beispielsweise 20 Minuten im Rückstau liegt. Abgesehen davon, dass man durch Naturschutzgebiete fahren würde. Es gibt ja viele Leute, besonders Bürgerinitiativen aus Markkleeberg, die gegen eine Bebauung um den Cospudener See sind, und dazugehört sicher auch eine Eisenbahnstrecke (vor allem mit Lärmschutzwänden für die Anwohner, Touristen und Tiere). Aber eine S-Bahn-Anbindung nach Zwenkau wäre schon zukunftsorientiert. Hier sind zwei Varianten eingezeichnet, wie man es machen könnte. Beide enden als Sackgasse in der Stadt. Da wäre ein Durchgangsbahnhof, wie von Thü-Ba-In angedacht, besser.
bye DAvE ~* http://www.regio-schiene.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Thü-Ba-In
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:04
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon Thü-Ba-In » Dienstag 4. Februar 2014, 22:38

@DAvE LE
eine sogenannte Ringlinie wäre aber drozdem machbar ohne Herzform, wie dieses:

von Chemnitz nach Magdeburg, über Altenburg, Gaschwitz, Markkleeberg Mitte, Lpz-Plagwitz, Lpz-Leutzsch, Lpz-Wiederitzsch*, Lpz-Messe Nord*, Lpz-stötteritz, weiter über denn Citytunnel und dann auch so wie der RE nach Magdeburg fährt. das heißt ab Lpz-Leutsch fährt die S-Bahn über die Gütertrasse nach Lpz-Wiederitzsch rein und weiter.
(*)Hp. müsste neu gebaut werden

DAvE LE hat geschrieben:Aber eine S-Bahn-Anbindung nach Zwenkau wäre schon zukunftsorientiert. Hier sind zwei Varianten eingezeichnet, wie man es machen könnte. Beide enden als Sackgasse in der Stadt. Da wäre ein Durchgangsbahnhof, wie von Thü-Ba-In angedacht, besser.

ebend,... man könnte auch die alte Trassen von Zwenkau auch weiterführen nach Groitzsch und eventuell (Meuselwitz und weiter), weil so hätte man noch mehr Einzugsbereiche.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon KIAS » Dienstag 4. Februar 2014, 22:57

DAvE LE hat geschrieben:Aber eine S-Bahn-Anbindung nach Zwenkau wäre schon zukunftsorientiert. [...]
Da wäre ein Durchgangsbahnhof, wie von Thü-Ba-In angedacht, besser.


Aber nicht mit dieser hoch, runter, rechts, links, kreuz und quer Linienführung ;)
Bild

Benutzeravatar
DAvE LE
Beiträge: 118
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: LEiPZiG
Kontaktdaten:

Re: Diskusion über neue Strecken

Beitragvon DAvE LE » Mittwoch 5. Februar 2014, 07:46

Thü-Ba-In hat geschrieben:@DAvE LE
eine sogenannte Ringlinie wäre aber drozdem machbar ohne Herzform, wie dieses:

von Chemnitz nach Magdeburg, über Altenburg, Gaschwitz, Markkleeberg Mitte, Lpz-Plagwitz, Lpz-Leutzsch, Lpz-Wiederitzsch*, Lpz-Messe Nord*, Lpz-stötteritz, weiter über denn Citytunnel und dann auch so wie der RE nach Magdeburg fährt. das heißt ab Lpz-Leutsch fährt die S-Bahn über die Gütertrasse nach Lpz-Wiederitzsch rein und weiter.
(*)Hp. müsste neu gebaut werden


Achso, ich dachte nur um Leipzig.
bye DAvE ~* http://www.regio-schiene.de" onclick="window.open(this.href);return false;


Zurück zu „Mitteldeutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste