S-Bahnen rosten unter den Sitzen

Alles rund um die S-Bahn Hannover (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
MorrisK
Beiträge: 1207
Registriert: Montag 25. April 2011, 13:29
Wohnort: Berlin-Neukölln

S-Bahnen rosten unter den Sitzen

Beitragvon MorrisK » Montag 5. Dezember 2011, 15:25

"S-Bahnen rosten unter den Sitzen

Regionalzüge sollen bis März aushelfen

Die Bahn will etwas gegen die Kapazitätsengpässe im hannoverschen S-Bahn-Netz unternehmen. Vom 12. Dezember bis nach der Computermesse im März 2012 sollen auf der Strecke der S6 von Hannover über Burgdorf nach Celle Regionalbahnen fahren. Die freigewordenen S-Bahnen will das Unternehmen vor allem auf der S4 zwischen Hannover und Bennemühlen einsetzen. Dort sind derzeit häufig Kurzzüge unterwegs.
Gedränge in den Zügen vor allem zu den Zeiten, zu denen die Berufspendler fahren, hatte zuletzt zu vielen Beschwerden geführt. Hauptproblem ist, dass zwei der 59 Züge nach Totalschäden dauerthafz fehlen - ,wir werden sie auch in diesem Winter nicht mehr bekommen' , sagt Ulrich Wiethaup, Teilnetzmanager der S-Bahn. Außerdem muss das Unternehmen demnächst Züge zur sogenannten großen Revision (...) aus dem Verkehr ziehen. Aufwendig wirde derEinbau der Videoüberwachungsanlagen, den die Region Hannover verlangt und der bis Ende Dezember abgeschlossen sein soll.
Zu allem Überfluss zieht noch ein anderes Problem auf. ,Wir müssen die Fußböden der S-Bahnen sanieren', sagt Wiethaup. Durch Fugen an den Sitzen sei Wasser unter die Beläge geraten und führe jetzt zu Rostschäden. ,Das ist nicht sicherheitsrelevant, es muss aber beseitigt werden', erklärt der Teilnetzmanager. Insgesamt sei zu spüren, dass die Bahnen mittlerweile 12 Jahre auf dem Buckel hätten und damit die Hälfte ihrer veranschlagten Lebensdauer.
Region und DB Regio bemühen sich eigenen Angaben zufolge gemeinsam, zusätzliche Züge nach Hannover zu holen. Wann sie kommen und wie viele es sein könnten, das ist allerdings nach wie vor unklar. ,Generell bräuchten wir eine größere Notfallreserve', erklärt Wiethaup.

Ärger im Pendelverkehr: S-Bahn-Fahrgäste, die in dne vergngen Wochen mit den Kurzzügen fahren mussten, haben gegenüber dieser Zeitung von Verhältnissen wie in Viehtransportern gesprochen. Immerhin will die Bahn jetzt ihre Informationspolitik verbessern. In den nächsten Tagen soll auf der Internetseite untert der Adresse http://www.s-bahn-hannover.de spätestens frühmorgens nachzulesen sein, welche Züge am entsprechenden Tag entgegen dem Fahrplan mit nur einem statt mit üblichen zwei Wagen fahren."

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung, von Bernd Haase
beste Grüße, Morris

Tf bei der S-Bahn Berlin

Zurück zu „Hannover“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast