"Stuttgart 21" und der ICE-Flughafenbahnhof

Alles rund um die S-Bahn Stuttgart (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Stuttgart 21" und der ICE-Flughafenbahnhof

Beitragvon Flughafenbahnhof » Mittwoch 8. November 2017, 22:10

Bislang scheint nur der Stuttgarter Flughafen auf den geplanten ICE-Flughafenbahnhof (im Rahmen des Bahnprojektes Stuttgart 21) gut vorbereitet zu sein.

Die Flughafengesellschaft will wie vereinbart ihren Anteil an den Kosten für den geplanten ICE-Flughafenbahnhof bezahlen und hat fast 360 Millionen Euro bereitgestellt.

Informationsquelle: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 111ce.html

Gestern (07.11.2017) waren düstere Töne in der Presse zu lesen. Bleibt vom "Budget" für Stuttgart 21 am Ende kein Geld mehr für den ICE-Flughafenbahnhof? Bei der Sparrunde kann der Flughafen das Opfer sein: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... e6eb1.html

Bislang reisen jedes Jahr Millionen von Fluggästen mit der S-Bahn zum Stuttgarter Flughafen. Mit dem ICE-Flughafenbahnhof hofft man ja, dass dann ca. 40 % der Fluggäste mit der Bahn an- und abreisen. Bleiben am Ende dann nur der Tunnelbahnhof der S-Bahn - und die gratis Autobahn vor der Türe?

Klar, es ist denkbar, dass der Flughafen noch mehr Geld zahlen soll. Bei den Eigentumsverhältnissen des Flughafens ist das aber eher schwierig. Der Flughafen gehört zu 65 % dem Land Baden-Württemberg (grüner Ministerpräsident) und zu 35 % der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart (grüner Oberbürgermeister).

Und bereits heute (08.11.2017) wird in der Presse von Alternativen des noch geplanten ICE-Flughafenbahnhofs geschrieben: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... a9265.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Stuttgart 21" und der ICE-Flughafenbahnhof

Beitragvon Flughafenbahnhof » Freitag 10. November 2017, 07:06

Nach einem Bericht der STUTTGARTER ZEITUNG (vom 9.11.2017) sagte der grüne Verkehrsminister von Baden-Württemberg zum geplanten ICE-Flughafenbahnhof:

"Ein Baustart ist nicht in Sicht. Aus Sicht des Landes und der Flughafengesellschaft brauchen wir zeitnah eine gute Anbindung des Flughafens".

Nach dem neuen "Vorschlag der S-21-Gesellschaft" werden nun Lösungen diskutiert, die entgegen der bisher zur Baugenehmigung eingereichten Plänen viel mehr Zughalte vorsehen. Man diskutiert nun, dass viel mehr ICEs anhalten. Und es sollen nun aber auch Regionalzüge anhalten dürfen. Die Diskussionen erfolgen hinter den Kulissen.

Link: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... f97cc.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Flughafen verliert kein gutes Wort

Beitragvon Flughafenbahnhof » Mittwoch 6. Dezember 2017, 16:40

Wie zuvor die Bundes-Grünen, beklagt sich nun auch der Stuttgarter Flughafen deutlich über die Informationspolitik der Deutschen Bahn.

"Informiert" wird man aus der Presse.

Der Flughafen stellt klar, und wird auch beim großen Termin am 18.12.2018 klarstellen: dass das Bauvorhaben nur im Einverständnis aller Akteure geändert werden darf.

Und ein Akteur (= Vertragspartner) ist nun mal der Flughafen. Deren Chef ist zugleich der grüne Verkehrsminister der grünen Landesregierung von Baden-Württemberg.

Pressemeldung der STUTTGARTER ZEITUNG vom 06.12.2017: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... e145b.html

Bislang war der Flughafen immer recht zurück haltend und hatte das gewünschte Geld sofort bereit gestellt.

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Stuttgart 21 ist nicht mehr zu stoppen

Beitragvon Flughafenbahnhof » Freitag 15. Dezember 2017, 16:38

Stuttgart 21 ist nicht mehr zu stoppen

, meint die Frankfurter Allgemeine, am 15.12.2017: http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 41338.html

Daraus folgender Textausschnitt:

"Die vielen Versprechungen der Bahn haben schon genug politischen Kollateralschaden angerichtet. Der Aufsichtsrat des Staatsunternehmens Bahn sollte den Mut finden, realistische Termine und Kosten zu nennen. Und die Projektplaner dürfen jetzt nicht den Fehler machen, mit vorschnellen Umplanungen und Sparvorschlägen die Funktionalität des Projekts zu beeinträchtigen. Es ist eine Schnapsidee, den ICE-Bahnhof am Flughafen nicht als Drehscheibe mit kurzen Umsteigezeiten zu bauen. Mit dem Bau des Flughafenbahnhofs kann frühestens in drei Jahren begonnen werden, was zu weiteren Verzögerungen führen dürfte."

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Aufregung um neue Pläne der Deutschen Bahn

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 8. Januar 2018, 02:36

Offenbar will die Deutsche Bahn deutlich weniger Fernzüge am neuen Flughafenbahnhof Stuttgart halten lassen, als bisher geplant.

Das stößt in Baden-Württemberg auf Ärger - und auf Verwunderung.

Die Deutsche Bahn will nun voraussichtlich nur noch je 3 Fernzug-Anbindungen pro Tag in Richtung Ulm/München und umgekehrt am Flughafenbahnhof Stuttgart halten lassen.

Bisher war vorgesehen, dass alle zwei Stunden am Flughafenbahnhof Stuttgart ein InterCity hält.

Siehe Pressebericht der STUTTGARTER ZEITUNG vom 07.01.2018: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... e24a2.html

Na hoffentlich werden nicht auch noch die S-Bahnen zum Flughafenbahnhof Stuttgart reduziert... dann freuen sich gleich wieder die privaten Busbetreiber...

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Jetzt kommt's raus:

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 8. Januar 2018, 21:11

Jetzt kommt's raus:

die Bahn will den geplanten "ICE-Flughafenbahnhof" viel weniger nutzen, als bisher geplant. "Und ein ICE wird dort nie halten."

Die STUTTGARTER ZEITUNG schreibt: In Hochglanzbroschüren hatte die DB AG zum Bahnprojekt Stuttgart–Ulm behauptet, der Flughafen erhalte „einen direkten Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz“. Und weiter: „Die Verknüpfung mit dem ICE-Netz ist dabei sowohl aus Sicht der Bahn wie auch der Luftverkehrsunternehmen eine sinnvolle verkehrspolitische Entscheidung.“

Hier der Bericht der STUTTGARTER ZEITUNG vom 08.01.2018: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 70ede.html

Mir fällt zudem auf, dass die Bahn den Namen "ICE-Flughafenbahnhof" plötzlich nicht mehr verwendet. Mich wundert bald gar nix mehr.

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Fälle von: ""Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 8. Januar 2018, 22:50

so nebenbei: hier die ganzen Beispiele und Fälle von: "Die Bahn bricht ihr Wort" aufzuzählen, passt nicht ganz zu S-Bahn Stuttgart.

Ich habe aber Verständnis, für das vorzeitige Schließen von einem (bestimmten) Thema bei Small Talk ... passt vielleicht besser zu einem anderen Forum, wo der Server nicht bei der Bahn liegt.

Immerhin: bei Drehscheibe Online kommt inzwischen schon der Begriff "Lügenpack".
---------------------------------------------------------------------------------
Dass hier aber diskutiert wird, ist mir neu. Das kam mir bislang eher vor, wie eine "Alleinunterhaltung".

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Hochgeschwindigkeit ist nicht ICE - was dann?

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 11:40

Hochgeschwindigkeit ist nicht ICE - aber was ist es dann? Gestern kam raus, dass die Bahn jetzt meint: Hochgeschwindigkeit ist nicht ICE.

Setzt die Bahn nicht mehr auf den ICE? Setzt sie nun auf "Ausländer" wie den TGV? Oder den IC2 mit seinem Doppelstock-Steuerwagen? Doch der darf nur max. 160 Km/h fahren.

100 Fernverkehrsverbindungen sollten nach der Deutschen Bahn täglich am Stuttgarter Flughafen halten: bestehend aus 64 Hochgeschwindigkeitszügen und 36 Zügen des ergänzenden Fernverkehrs. Jetzt sind es nicht 100, sondern nur noch 6 - und Hauptsache: kein ICE!

Die Bahn meint dazu nur: "Es ist richtig, dass eine höhere Frequenz geplant war." Und die Verträge?

Und wie der Bahnhof am Flughafen Stuttgart mal aussehen soll, ist keinem bekannt. ....................... Nur, dass seit gestern die Bahn den Begriff: "ICE-Flughafenbahnhof" nicht mehr verwendet.

Einer der Bahnverträge beinhaltet, dass neben den bestehenden zwei S-Bahn-Gleisen ein (ganzes) drittes unterirdisches Gleis gebaut wird. Wie hätten da eigentlich pro Tag 100 Fernverkehrsverbindungen halten sollen?
Bild

Aus "100 werden am Flughafen 6".

Jetzt ist offen, ob auch der Stuttgarter Hbf in diesem Streichungsverhältnis zusammengeschrumpft wird. Am Ende würden dann die 8 (gerade im Bau befindlichen) Gleise tatsächlich ausreichen. Bisher hat der Stuttgarter Hbf 16 Gleise. Bereits bei der Eröffnungsfeier dieses Hbf vor fast 100 Jahren wurde in der feierlichen Eröffnungsrede zugegeben, dass diese 16 Gleise zu wenig sind (aber hier war die Deutsche Reichsbahn schuld, und nicht die Deutsche Bahn).

Stuttgart 21 war doch der Bahn wichtig, damit Stuttgart an die Europäische Magistrale angebunden wird.

Die Europäische Magistrale ist jedoch bei der Bahn scheinbar kein Begriff mehr.

Die Bahnvorstände, die den Begriff Europäische Magistrale ständig hervorbrachten, um Stuttgart 21 zu bewerben - und später: zu rechtfertigen, scheinen inzwischen alle in Pension gegangen zu sein.

Hoffentlich werden am Ende auch die Bürger was davon haben, und nicht nur Anwälte und Bauunternehmen.

Benutzeravatar
Dino-Marcel
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 23:31
Wohnort: Erlangen (S1) (gebürtig Berlin (S5))
Kontaktdaten:

Re: "Stuttgart 21" und der ICE-Flughafenbahnhof

Beitragvon Dino-Marcel » Dienstag 9. Januar 2018, 12:30

Welche Verträge denn? Fernverkehr wird doch eigenwirtschaftlich (hauptsächlich) durch die DB durchgeführt, von daher gibt es da doch dann auch keine Bestellungen durch die Länder, wie beim Regional- und Nahverkehr.

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Wir halten uns an den Vertrag" - oder doch nicht?

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 14:20

Dino-Marcel hat geschrieben:Welche Verträge denn? Fernverkehr wird doch eigenwirtschaftlich (hauptsächlich) durch die DB durchgeführt, von daher gibt es da doch dann auch keine Bestellungen durch die Länder, wie beim Regional- und Nahverkehr.

Ich heiße den ersten Mit-Diskutanten herzlich WILLKOMMEN !
-------------------------------------------------------------------
Ich weiß jetzt nicht, nach welchem Vertrag genau Du fragst.

Da gibt es verschiedene Verträge. Z.B. den Finanzierungsvertrag und z.B. auch den Zusatzfinanzierungsvertrag für den Flughafen, der vor 12 Monaten unterzeichnet wurde. Da geht es um die Mehrkosten „3. Gleis“ am Flughafen (85 Mio. EUR).

Näheres unter: http://www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de ... ad/Medium/

Zum eigentlichen Finanzierungsvertrag findest Du z.B. hier was:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 760ba.html

Den Vertrag vom 30.03.2009 findest Du unter (Seite 9 bis 14):
http://www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de ... ow/Medium/

Im Zeitungsbericht der STUTTGARTER NACHRICHTEN vom 09.11.2017 meint die Bahn noch: "Wir halten uns an den Vertrag", siehe: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... a0bc0.html

Interessant wird jetzt aber:
- was ist wasserfest vertraglich geregelt?
- an was fühlt man sich noch gebunden?

So wie es aussieht, ist nur das „Gleis 3“ genauer vertraglich geregelt. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann sind folgende Züge pro Werktag „wasserfest“:

21 Züge ergänzender Fernverkehr von und nach Singen
92 Regionalverbindungen von nach Horb
124 Regionalverbindungen von nach Tübingen

Der in Hochglanzprospekten der Bahn versprochene ICE-Flughafenbahnhof wurde scheinbar noch nicht genauer geregelt, da noch keiner eine Ahnung hat, die der aussehen soll.

Hier werden genannt:

64 Züge Fernverkehr von und nach NBS Richtung Ulm
36 Züge ergänzender Fernverkehr von nach Ulm-Friedrichshafen

Das fällt jetzt unter den Tisch?

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Erste Reaktionen

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 14:37

Die STUTTGARTER ZEITUNG schreibt am 09.01.2018 über die ersten Reaktionen, zu dem gebrochenen Versprechen der Bahn, siehe: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... cab82.html


Die STUTTGARTER NACHRICHTEN schreiben am 09.01.2018: "Gemeinderat will Umplanung am Airport verhindern", siehe: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... e8385.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 16:09

Bahn erntet Kritik aus eigenen Reihen

Pressebericht der STUTTGARTER NACHRICHTEN vom 09.01.2018: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 5d6e1.html

Heute wird ja in der Presse auffallend viel geschrieben - über die Bahn.

Der Reputationsmanager der Bahn - falls er noch im Urlaub ist - wird wohl seinen Urlaub abbrechen müssen...

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 16:19

Flughafenbahnhof hat geschrieben:Heute wird ja in der Presse auffallend viel geschrieben - über die Bahn.

Weiter geht's:

Ministerpräsident Kretschmann kritisiert die Bahn scharf

Er sagt: „So geht es wirklich nicht“. Eine getaktete Anbindung des Stuttgarter Airports mit Zeitgewinnen für die Fahrgäste sei eines der wichtigsten Argumente der Befürworter des Bahnprojektes Stuttgart 21 und Grundlage der Volksabstimmung gewesen. Wenn jetzt Versprechungen zurückgenommen würden, werfe das Legitimationsprobleme auf.

Pressebericht der STUTTGARTER NACHRICHTEN vom 09.01.2018: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... ff4d5.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 16:27

Die STUTTGARTER NACHRICHTEN schreiben:

"Es war eines der zentralen Versprechen der Bahn, doch nun wird nichts daraus. Am geplanten Bahnhof am Stuttgarter Flughafen werden offenbar keine ICE-Züge halten. Dabei hatte die Bahn beim Abschluss des Finanzierungsvertrags für das Projekt Stuttgart 21 im Jahr 2009 noch versprochen, dass auch ICE-Züge am geplanten Flughafenbahnhof halten sollen."

Pressebericht der STUTTGARTER NACHRICHTEN vom 09.01.2018: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... ff4d5.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

"Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 16:58

Hier ein 2 Tage altes Video vom SWR STUTTGART zum Thema Flughafenbahnhof Stuttgart: https://www.swr.de/swraktuell/bw/stuttg ... index.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Pläne zum Flughafenbahnhof nicht ändern

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 17:30

Hier ein interessanter Bericht der Esslinger Zeitung vom 20.12.2017: https://www.esslinger-zeitung.de/region ... 69375.html

Es geht hier z.B. darum, dass der Flughafenbahnhof „eine Jahrhundertchance für den Filderraum sei", die nicht verspielt werden dürfe.

Überlegungen, die Gäubahn nun doch auf der alten Trasse zu belassen, würde die versprochenen (Zeit-)Vorteile vernichten.

Einstimmige Aussage im Bericht:

Wir erwarten, dass solche Überlegungen angesichts der geschlossenen Verträge nicht weiter verfolgt werden."

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Politiker kritisieren Deutsche Bahn scharf

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 22:24

Politiker kritisieren Deutsche Bahn scharf

Pressebericht der Schwäbischen Zeitung (Ravensburg) vom 09.01.2018: http://www.schwaebische.de/region/baden ... 99073.html

Darunter heute auch eine Online-Umfrage: "Sind drei Fernzüge zum Stuttgarter Flughafen pro Tag ausreichend?"

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Bürger sind empört

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 22:28

Bürger sind empört

Hier auch ein Video mit Meinungsabfrage vor dem Stuttgarter Königsbau.

Pressebericht der STUTTGARTER ZEITUNG vom 09.01.2018: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... f9fbb.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Flughafen bangt um viele neue Kunden

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 22:38

Flughafen bangt um viele neue Kunden

Der Stuttgarter Flughafen hatte bisher deshalb so viel Geld an die Bahn für den ICE-Flughafenbahnhof überwiesen, da er sich 1,2 Mio. zusätzliche Fluggäste pro Jahr ausgerechnet hatte.

2018 muss der Flughafen die letzte Rate (wie vereinbart) in Höhe von ca. 55 Millionen Euro an die Bahn überweisen.

Und nun?

Pressebericht der STUTTGARTER ZEITUNG vom 09.01.2018: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 0ec30.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Bewusster Affront

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 9. Januar 2018, 22:43

Bewusster Affront


Pressebericht der STUTTGARTER NACHRICHTEN vom 09.01.2018: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 03b07.html

Darin: die Deutsche Bahn habe weiteres Vertrauen verspielt – und ihre Projektpartner getroffen.

"Am Abend versucht die Bahn, per Pressemitteilung einen Rettungsanker zu werfen. Selbstverständlich stünde sie „zu ihren Zusagen für die Anbindung des Stuttgarter Flughafens an das Fernverkehrsnetz“, hieß es darin."


Zurück zu „Stuttgart“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast