NWB und die Folgen

Alles rund um die S-Bahn Rhein-Ruhr (Betreiber: DB Regio AG; Regiobahn GmbH; Abellio Rail)
Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

NWB und die Folgen

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 29. Juli 2018, 22:32

Die Artikel und Fernsehberichte dürften ja wohl bekannt sein. Wer nicht weiß, wovon die Rede ist, kann an dieser Stelle ein kurzes Video und den Text von Funke Medien sehen/lesen: https://www.waz.de/staedte/essen/hitzed ... 49203.html

Die Frage, warum erst so spät evakuiert wurde, hat mich auch beschäftigt. Der Tf war alleine und nicht zu beneiden. Aber: Hätte er nicht zeitnah via Handy den Rettungsdienst informieren können? Nehmen wir weiter an, er wäre in seiner Not zu beschäftigt gewesen und hätte von dem Drama "hinten" nichts oder nicht viel mitbekommen...was dann? Nehmen wir weiter an, ich wäre im Zug gewesen, dann hätte ich zum Handy gegriffen und den Rettungsdienst informiert...denn ich bin nicht besonders Resistent, was Hitze betrifft, ebenso wie viele andere im Zug. Da wartet man doch keine Stunde, während andere Fahrgäste umkippen ?? Es war, so wie zu lesen war, qualifiziertes Personal für Notfälle im Zug. Kein Handy? Kein Notruf abgesetzt?

Alle daddeln den ganzen Tag mit ihren Smartphones herum und wenn es zu einer Notlage kommt, hat man vergessen, wie man telefoniert...oder was ?? Sorry, aber das verstehe ich jetzt nicht :roll:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Zurück zu „Rhein-Ruhr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast