Der "normale" Unwetterwahnsinn

Alles rund um die S-Bahn Rhein-Ruhr (Betreiber: DB Regio AG; Regiobahn GmbH; Abellio Rail)
Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Der "normale" Unwetterwahnsinn

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 8. Juni 2018, 13:13

Erst fing es mit dem "üblichen" Wahnsinn an. Eine BÜ Störung bei Wülfrath/Aprath mit Teilausfällen und dann, in Essen Steele, eine S3 (422 028) die verreckt ist und verlassen sowie abgerüstet Gleis 101 blockierte. Ein in der Gewitterluft durchgeknallter Fahrgast gab unserer Kanzlerin die Schuld daran. "Man soll die Merkel ermorden" brüllte er. Fragende Blicke der umstehenden Leute. Dann fing es etwas an zu donnern.
Es setzte ein bisschen Regen ein, der dann etwas stärker wurde. Einige Zeit später ging es dann zur Sache. Ich war gerade in Überruhr, als wir mal richtig an die Reihe gekommen sind. 50 mm/m² Regen in drei Stunden (gemessen mit einem Hellmann Regenmesser). Das Wasser kam ins Ruhrtal geschossen und man mag mich ja für bekloppt halten, weil ich in Unwetter `reingehe. DAS ist für Bildberichter aber eine hochinteressante Sache. Die Heimat von Eric (S6, Kettwig) hat auch das volle Brett abbekommen. Hallo Eric, bist Du noch im Keller? Es gab Leute in meiner Straße, die mal kurz die Couch verlassen mussten :shock: Tja, wir werden uns auf solche Ereignisse einstellen müssen....ob wir wollen, oder nicht. Wir werden nicht gefragt :!:

"Der Dienstverweigerer":

Bild

Bild

Dann ging das Unwetter los (bitte nicht nachmachen, wenn die Erfahrung fehlt!!)

Bild

Bis zum Wochenende kann es punktuell noch weiteren Ärger geben!
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3500
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Der "normale" Unwetterwahnsinn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Freitag 8. Juni 2018, 15:44

Ne, nix Keller;)
Dank Hanglage alles vorbeigelauden. War aber schon heftig bei uns. Als ob einer die Ruhr über Kettwig auslegen wollte. Selbst der Katze, normalerweise Tropfenjäger an der Scheibe, war es zuviel und verkroch sich im dunklen Flur.
Nur hat es sich nicht wirklich abgekühlt, sondern gefühlt ist es schwüler.
Hier in Gronau regnet es nun permanent; mal sehen wie es gleich in Bestwig aussieht.

Gruss

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8151
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Der "normale" Unwetterwahnsinn

Beitragvon Cmbln » Freitag 8. Juni 2018, 19:21

Krass, hier scheint seit Wochen die Sonne ohne Unwetter. Zwischendurch hat es auch mal etwas geregnet.. 25-30 Grad jeden Tag. Könnte man sich dran gewöhnen.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Der "normale" Unwetterwahnsinn

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 8. Juni 2018, 19:34

Meine Cousine wohnt in Berlin und da scheint ja alles gnadenlos zu vertrocknen, während man uns ersäuft :roll: Nur, wenn der Wechsel der Großwetterlage greift - er steht uns ja bevor - dann kracht´s auch in Berlin, denke ich.
Ich war eben am oberen Ende vom Ruhrtal und das Wasser hatte eine Schneise in den Wald geschlagen. Der ganze Müll der Anwohner da oben, kommt jetzt zu uns nach unten :evil:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Der "normale" Unwetterwahnsinn

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 8. Juni 2018, 20:31

Ich glaube es nicht, hier wässert gerade jemand seinen Garten....kein Witz :shock: :shock:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen


Zurück zu „Rhein-Ruhr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste