Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Alles rund um die S-Bahn Rhein-Ruhr (Betreiber: DB Regio AG; Regiobahn GmbH; Abellio Rail)
Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 21. Januar 2020, 17:48

Tja, "mit der Performance" klappt es noch nicht so richtig"......wenn dem so ist, wird´s auch nichts mit dem Recall :lol: :lol:
Spaß beiseite, ich hatte mir wieder ordentlich einen abgefroren und das war weit entfernt von lustig. Wahrscheinlich hätten mehr junge (auch etwas ältere) Leute Bock auf den Job als Tf, wenn auf dem Kontoauszug eine vernünftige Zahl stehen würde. Das hat ja nun wirklich nichts mit der Sachbearbeitergemütlichkeit von 9-16 Uhr zu tun. Wenn die aber mehr Geld bekommen als ein Tf, dann wird sich der Nachwuchs so seine Gedanken machen.
Ich erinnere mich so nebenbei an die Tf´s von der MEV, die hier zur Verstärkung angetreten waren als der Wandel von der 420 zur 422 erfolgte. Da war die Lücke geschlossen und es hatte funktioniert. Der größte Teil der Fahrgäste hat kein gutes Wort mehr für den VRR oder Abellio übrig. Ich finde es nach wie vor traurig, dass die Leute von Abellio jetzt ihre Köpfe für die bisherigen Fehlleistungen hinhalten müssen.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 22. Januar 2020, 12:30

Moin,

im Rahmen eines Treffens wo u.a. VRR-Vertreter vor Ort waren (zwar nicht wegen diesem Anlass, aber dennoch wurde nachgehakt :)) wurde auch themenfremd angesprochen und heftigst diskutiert.
Auch das Thema "Transdev" und Automaten wurde angesprochen. Den VRRlern haben ganz schön die Ohren geglüht. Nach gut 30 Minuten Vorwürfe und direkte Konfrontation mit uns wurde zumindest zugesichert, daß auch intern die Köpfe deswegen schon glühen und man händeringend versucht eine Lösung zu finden.
Auch der geplante Übergang des RE1 an Abellio wurde angesprochen, aber es wurde nur drum herumgeredet. Mein Gefühl sagt mir, daß die DB noch 1 Jahr länger den RE1 fahren wird, denn Abellio braucht etwa 50 Tf und 40 ZuB als Mindestpersonalstärke bei derzeitigem Angebot.

Alles nur billig funktioniert eben nicht!

Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 24. Januar 2020, 15:54

Auf Facebook scheint man von den "Wohlfühlzügen" nicht sonderlich überzeugt zu sein, auch wenn Abellio hier mächtig die Werbetrommel rührt. Des weiteren ist für kommenden Dienstag ein Treffen in Kupferdreh geplant. Es soll ein "Klartextdialog" geführt werden.

https://www.lokalkompass.de/essen-ruhr/ ... h_a1290555

In der Zwischenzeit fährt man weiterhin im "Notfallplan" :roll:

Weil ja nicht jeder (wie ich) bei Facebook angemeldet ist, hilft mal ein Screenshot (Quelle: Facebook)
Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Freitag 24. Januar 2020, 16:19

Moin,

da ich nun zwangsläufig häufiger mit Fahrgästen in Kontakt komme, die entweder zur S9 oder von der S9 kommen, kann ich die Probleme durchaus nachvollziehen.
Es wird geschimpft auf Abellio was das Zeug hält!
Eigentlich müsste Abellio und dem VRR das Gehör bis zum geht nicht mehr klingeln.
Daß man stattdessen auf Schönwetter macht und auf diesen bunten umgestalteten Zug
verweist und den hervorheben will, ist doch nur dumm!
Ich weiß nicht warum und wieso bei Abellio soviel schief geht zur Zeit.
Denn bisher haben die meisten Übernahmen deutlich besser funktioniert (Ausnahme RE19 nach Arnheim weil Stadler über Nacht Softwareupdates durchführte die zum Chaos führten).

Letztlich ist es ein Desaster, das übrigens ähnlich in BaWü bei den neuen Strecken stattfindet.
Aber eben nicht so hochkocht, weil wesentlich weniger Menschen betroffen sind.

Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 2182
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Jesus » Freitag 24. Januar 2020, 18:03

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Letztlich ist es ein Desaster, das übrigens ähnlich in BaWü bei den neuen Strecken stattfindet.
Aber eben nicht so hochkocht, weil wesentlich weniger Menschen betroffen sind.

Ich erinnere auch an die Betriebsübernahme vom Dieselnetz Sachsen-Anhalt vor einem Jahr. Da wurden ja auch Strecken über Monate eingestellt, weil Personal gefehlt hat. Allerdings waren auch dort weitaus weniger Menschen als im Ruhrgebiet betroffen, sodass es eher regional hochgekocht ist.
Bild

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 25. Januar 2020, 12:57

Gestern hatte ich einmal +15 auf dem Weg nach EE, wo die Fahrt gebrochen wurde und die Fahrgäste auf die nächste S9 zu warten hatten, die mit +10 erwartet wurde. Auf der Rückfahrt nach EEUE hatte ich dann mit +20 zu kämpfen. Temperatur bei 0 Grad - also Gefrierpunkt - und erhebliche Nässe. Als die S9 auf Gleis 12 ankam, kam auch die Mitteilung, das die Fahrt in Langenberg gebrochen wurde. Frustration unter den Fahrgästen und auch beim Personal von Abellio. Manche Fahrgäste weigern sich jetzt tatsächlich, den Fahrausweis zu zeigen. Die Kundenbetreuer, die eigentlich nur ihre Arbeit machen wollen, lassen sich auf keinen Konflikt ein....sie hätten sofort die anderen (ziemlich verfrorenen) Fahrgäste gegen sich. Das ist alles ein einziges Trauerspiel und wer jetzt auf den kleinen Haltepunkten warten muss, riskiert bei diesem Wetter auch noch negative gesundheitliche Folgen.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1237
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Georg_OB » Dienstag 28. Januar 2020, 16:03

Also vorletzten Sonntag war ich gegen 19h im Essener Hbf und auf den Anzeigen war bei S9 und S2 keine Verspätungen eingetragen - wahrscheinlich ein Problem der Infotafel...

Scherz beiseite, Ihr habt heute Gelgenheit Eure liebsten Feinde mal persönlich zur Rede zu stellen, wie ich heute morgen in der Zeitung gelesen habe kommen sie zum Klartext-Bürgerdialog der CDU:

Am kommenden Dienstag, 28. Januar, ist es wieder soweit: Traditionell in der Gaststätte “Zum Fass des Diogenes”, Colsmanstraße 10 in Essen-Kupferdreh, laden die örtlichen Christdemokraten Bürgerinnen und Bürger ein zum ersten Klartext-Bürger-Dialog-Gespräch nach der Weihnachtspause.

Neben den aktuellen Neuigkeiten aus dem Rat der Stadt und der Bezirksvertretung VIII, zu denen der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann und der Ratsherr Dirk Kalweit Stellung beziehen werden, stehen diesmal die Themen “Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit” sowie die aktuellen Probleme im Kontext des VRR-Fahrplanwechsels im Zentrum der Bürgerversammlung.

S9 und RE49 mit Problemen: Fahrplanwechsel im VRR ist Thema

So stellen sich Klaus Imm von der Ruhrbahn (Fahrwegsplanung aus dem Bereich Verkehrsmanagement), Georg Seifert vom VRR (Abteilungsleiter Wettbewerb, Vertragsmanagement und Planung) sowie Julia Limia y Campos von Abellio Rail NRW (Pressesprecherin und Leitung Kommunikation und Marketing) den Fragen, Kritikpunkten und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger.

https://www.supertipp-online.de/2020/01 ... r-zu-gast/
https://www.ikz-online.de/staedte/essen ... 25861.html

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Mittwoch 29. Januar 2020, 00:33

Hallo Georg,

das hatte ich gut getarnt schon etwas weiter oben angekündigt ;) Mal sehen, wer da so alles zugehört hat :)
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 1. Februar 2020, 16:36

An dem oben genannten Termin muss es wohl mächtig Kritik gehagelt haben. Ansonsten gibt es keine wesentlichen Änderungen - auch nicht beim Tonfall der Fahrgäste. Die Ansagen auf Gleis 11 in EE waren wenigstens lustig. Blechelse mit Migrationshintergrund :lol:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 2. Februar 2020, 22:44

Ich glaube jeder von uns hat mal mehr oder weniger "Dampf abgelassen". Heute musste ich aber mal Klartext reden. Ein echter "Hater" in Sachen Bahn hatte zu vollen 100% die Selbstkontrolle verloren. Jetzt kenne ich das A****** auch noch. Nur am saufen, Führerschein auf Lebenszeit weg, aber eine große Fresse, wie man es sich kaum vorstellen kann. Ich würde so gerne ein Bild von dem einstellen, damit Abellio (welches EVU auch immer) diesen Kerl bis zu seinem letzten Tag latschen lässt :evil:

Ach ja.....vielleicht kann mir einer erklären, wie bei einem Flirt der Spiegel "flöten" gehen kann :?: Wenn man das Ding vor die Birne bekommt, dann ist die Lampe aber aus :o :shock:

Gesehen in Borbeck-Süd:

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 3. Februar 2020, 08:21

Moin Meister,

sicher daß das ein Spiegel war? Irgendwie (weil AEG-Aufkleber) sieht das Dingens aus, wie eine herkömmliche Haushaltswaage
zur allgemeinen Gewichtskontrolle bzw. evtl. mit Körperfettmessung?

Die Dinger am FLIRT sind eigentlich recht stabil und mit einem Klappmechanismus ausgestattet, wie ihn auch PKW-Spiegel haben.


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Montag 3. Februar 2020, 12:16

Äääää :?: Bei mir gibt es nicht viel Körperfett zu messen, daher bin ich mir jetzt nicht sicher :shock: Vielleicht gibt es ja Waagen, die dem Spiegel eines Flirt nachempfunden sind :?: Ach, ist das herrlich peinlich :lol:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 2182
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Jesus » Montag 3. Februar 2020, 14:00

Shutterspeed hat geschrieben:Vielleicht gibt es ja Waagen, die dem Spiegel eines Flirt nachempfunden sind :?:

Ich wusste gar nicht, dass die Flirt-Spiegel ein Batteriefach haben. :P ;)
Bild

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 3. Februar 2020, 14:22

Shutterspeed hat geschrieben:Äääää :?: Bei mir gibt es nicht viel Körperfett zu messen, daher bin ich mir jetzt nicht sicher :shock: Vielleicht gibt es ja Waagen, die dem Spiegel eines Flirt nachempfunden sind :?: Ach, ist das herrlich peinlich :lol:


Macht nix, Iren sind auch Menschen oder so ähnlich :)
Davon abgesehen konnte ich mir eben mal einen FLIRT3 XL-Spiegel anschauen, der ist eher rechteckig und gewölbt.
Da würde einiges fehlen. Und das erwähnte Batteriefach dürfte auch fehlen :)


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Montag 3. Februar 2020, 22:45

Das Batteriefach hatte mich dann hier auf dem Monitor bei 100% Vergrößerung auch irritiert ;) Kaum hatte man mal etwas zu lachen, da kommt die nächste Hiobsbotschaft. Ich stelle sie jetzt einfach mal hier ein:

https://www.derwesten.de/staedte/essen/ ... cleverpush
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 4. Februar 2020, 12:00

Moin Meister,

das mit der Waage sei entschuldigt :)
Aber die Meldung von Abellio macht stutzig! Denn DB Bauarbeiten weiß von nix!
Allerdings gibt es wohl auf der S3 einen BUS-SEV.
Alles sehr merkwürdig.


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 4. Februar 2020, 15:24

Hallo Eric,

ja, da läuft irgendetwas aus´m Ruder....nur was? Ich musste gestern ewig lange auf mein Taxi zum Zahnarzt warten. Warum? Das stand fast 30 Minuten vor einen geschlossenen BÜ der S3 im Raum Steele. Der Taxifahrer war stinksauer und ich kam natürlich zu spät :x Jeden Tag eine neue Überraschung und trotz aller Beschwerden winkt man alles durch. Ich hätte es mir nicht träumen lassen folgenden Satz so oft zu hören, wie es in der Vergangenheit der Fall war:

"Hätte man doch alles so gelassen, wie es war :!: Das ist jetzt wahrheitsgemäß so erfolgt und gehört worden :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 9. Februar 2020, 13:11

Vielen Dank an "Kundenbetreuer", die gegenüber Fahrgästen folgende Aussage gemacht hatten:

"Die Deutsche Bahn hat uns von Anfang an Steine in den Weg gelegt" :evil: Wenn ihr dieser Meinung seid, dann beschwert euch mit einer schriftlichen Begründung bei der Deutschen Bahn. Ihr werdet die passende Antwort erhalten.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Sonntag 9. Februar 2020, 16:05

Shutterspeed hat geschrieben:Vielen Dank an "Kundenbetreuer", die gegenüber Fahrgästen folgende Aussage gemacht hatten:

"Die Deutsche Bahn hat uns von Anfang an Steine in den Weg gelegt" :evil: Wenn ihr dieser Meinung seid, dann beschwert euch mit einer schriftlichen Begründung bei der Deutschen Bahn. Ihr werdet die passende Antwort erhalten.


Oha! Da kann man nur hoffen, daß das auch die Verantwortlichen mitbekommen. Denn sowas ist einfach nur noch dämlich und
sollte durchaus zu einer Abmahnung führen können!


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Die erste Fahrt von Abellio (S9)

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 11. Februar 2020, 21:55

Wir hatten heute eine saftige BÜ-Störung in Überruhr. Da ging nix mehr. Jetzt muss ich fair sein: Die Tfs von Abellio haben den Ablauf an der Gefahrenstelle wie im Bilderbuch gemeistert. Kein Fehler. Punktgenau abgeliefert :!:

Die Verkehrsteilnehmer auf der Langenberger Straße haben hingegen jeden Fehler mitgenommen, der machbar ist. ROTMISSACHTUNG:
Lastwagen, Betriebsfahrten eines Busunternehmens, die Müllabfuhr und ein Unternehmen der Stadt, sowie ein Schulbus mit Kindern sind kräftig über rot gebrettert ohne Sicherung der Polizei. Der ein oder andere "Abstecher" über den BÜ war auch dabei. Man geriet in Streit und wollte sich an die Wäsche und die Fahrten auf Kollisionskurs (schön aufs Gas getreten) kannte ich nur aus Actionfilmen. Soetwas hatte ich noch nie gesehen!
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen