PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Alles rund um die S-Bahn Rhein-Ruhr (Betreiber: DB Regio AG; Regiobahn GmbH; Abellio Rail)
Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3597
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 12. November 2019, 09:23

Moin Gottfried,

einige Bekannte die ihr Monatsticket bei der DB hatten, sind zu den lokalen Verkehrsunternehmen gewechselt, um diesen Unsinn mit Transdev nicht direkt zu unterstützen.

Gruß

Eric


P.S: Wackelvideo nehm ich :) Gerne auch per Download oder so. Zur Not stelle ich dir Webspace dafür bereit.
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 12. November 2019, 12:42

Moin Eric,

bei mir kam ein Schreiben an, wo ich Bescheid bekam, dass mein Ticket ab dem 31.10.2019 nicht mehr gültig ist und gesperrt wird. Aus "Datenschutzgründen" könne man den alten Vertrag nicht 1:1 übernehmen und ich müsse einen neuen Vertrag machen. Also landete ich bei Transdev und auf meinem Ticket steht schon "Abellio" :( Wenn der Takt dann verlängert wird (alle 30 Minuten), dann hat das wirklich Einfluss auf meinen Alltag. Ich lebe weiterhin in der Überzeugung, dass uns ein Chaos ins Haus stehen wird. Ein Festessen für alle Bahnhasser :(

Wenn ich das Video fertig habe, dann kannst Du eine Kopie haben. Ich weiß nur noch nicht, wie groß es am Ende wird. Wenn Du das einem Profifilmer zeigst, braucht der nach einem schmerzhaften Lachkrampf eine neue Unterhose :shock:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Dienstag 26. November 2019, 09:41

Essen - WAZ wendet sich dem Pendlerfrust zu: Viele verstehen das neue VRR-Taktsystem nicht, da sie evtl. die kompletten Auswirkungen auf ihre Fahrtstrecke (wie z.B. neue RB/RE-Linien) noch nicht übersehen.
https://www.waz.de/staedte/essen/winter ... 46721.html

- ob und wie es funktioniert wird man eh erst ab Dezember sehen, er-fahren und sie-fahren können...

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Dienstag 26. November 2019, 11:21

Gladbeck - Hier ein (älterer) Artikel, der die Situation für Gladbeck darstellt:

https://glazette.net/fahrplanwechsel-an ... ahnhoefen/

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3597
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 26. November 2019, 11:56

Georg_OB hat geschrieben:Essen - WAZ wendet sich dem Pendlerfrust zu: Viele verstehen das neue VRR-Taktsystem nicht, da sie evtl. die kompletten Auswirkungen auf ihre Fahrtstrecke (wie z.B. neue RB/RE-Linien) noch nicht übersehen.
https://www.waz.de/staedte/essen/winter ... 46721.html

- ob und wie es funktioniert wird man eh erst ab Dezember sehen, er-fahren und sie-fahren können...


Moin,

es ist ein Schlag ins Gesicht, eine wichtige Strecke wie die S1 einzukürzen um Platz für den dämlichen RRX zu machen! Denn zahlreiche Menschen fahren über Duisburg hinaus nach Düsseldorf und nutzen die S1 weil sie zum einen nicht so voll wie der RE ist und zum anderen es ja auch zahlreiche Unterwegshalte gibt!
Den krummen 15/30-Takt wird keiner wirklich verstehen. Heute weiß man daß alle 20 Minuten (Wochenende alle 30 Minuten) eine S-Bahn kommt. Zukünftig muss man schauen, was kommt denn überhaupt?

Schade, daß der VRR als verantwortliches Unternehmen sich immer mehr disqualifiziert und am Kunden vorbei arbeitet. Irgendwie nur Lobbyarbeit, aber nix gescheites!

Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 26. November 2019, 14:03

Naja, das kann ja alles heiter werden. Hier gibt es etwas zu lesen...möge man jetzt denken, was man will. Wie schon geschrieben: Noch keinen Meter hefahren und schon eine Panne nach der anderen:

https://www.vrr.de/fileadmin/user_uploa ... n-Ruhr.pdf

http://www.probahn-ruhr.de/uploads/down ... ruhrgebiet[1].pdf

https://wuppertal-total.de/stadtleben/e ... und-essen/

https://www.wz.de/nrw/wuppertal/wuppert ... d-46887051

und so weiter und so weiter........ :roll:

Ich glaube der zweite Link ist im Eimer und ich bekomme ihn nicht repariert. Dafür hier noch einer:

https://www.abellio.de/sites/default/fi ... wres_0.pdf
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Mittwoch 27. November 2019, 14:30

Es gibt eine Lösung für das Problem der fehlenden Lokführer - autonomes Fahren - siehe Foto :lol:
Ich fürchte das war dann mal mein Abschiedsfoto in diesem Bereich :(

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 29. November 2019, 21:12

:?: Das verstehe ich jetzt nicht ganz mit der Einstiegshöhe :?: Abellio fährt doch auch mit den 422ern. Lediglich der (geplante) RE49 - also ein Flirt - kommt ja noch hinzu. Nur....der hält nicht in Überruhr. Trotzdem sieht man einen großen Hinweis:

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
rhein-ruhr-rail-road
Beiträge: 1084
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:12
Wohnort: Stoppenberg (.ESO)
Kontaktdaten:

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon rhein-ruhr-rail-road » Sonntag 1. Dezember 2019, 15:08

Shutterspeed hat geschrieben::?: Das verstehe ich jetzt nicht ganz mit der Einstiegshöhe :?: Abellio fährt doch auch mit den 422ern. Lediglich der (geplante) RE49 - also ein Flirt - kommt ja noch hinzu. Nur....der hält nicht in Überruhr. Trotzdem sieht man einen großen Hinweis:

Bild


Abellio bekommt keine 422... die 48 VRR-Fahrzeuge sind für die S1/S4...
Gruss, Joerg

Tf/Tf-Trainer/Lrf bei der DB Regio NRW // Essen Hbf
Fahrberechtigt auf den BRen 1428 / 143 / 420 / 422 / 423 / 424 / 425 / 426 / 429 / Stwg 796
Abnahme DV301 - Deutschlandfahrer

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Montag 2. Dezember 2019, 21:11

Dann kann ich ja von Glück sagen, noch ein Video zur Erinnerung gemacht zu haben - und natürlich ein paar Fotos. Wer weiß, was da noch alles kommt - insbesondere für Vielfahrer wie mich :roll: Danke für die Info !
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3597
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 3. Dezember 2019, 12:46

Moin,

wobei es vorläufig ja nur bis Vohwinkel geht und man weder ausreichend Fahrzeuge gibt, noch genug Tfs. Denn auch Abellio hat dieses Problem, allerdings mit "Leihlokführern" von der DB diesen Mangel
geschickt ausgleicht. Und das rechtzeitig, bevor der VRR Probleme machen konnte :).

Am Ende wird der Fahrgast verarscht! Weniger Züge. weniger Verbindungen, aber alles wird besser.

Hoffentlich hat das mal Konsequenzen und die Politik greift hier mal durch. Aber ich befürchte, daß das nix werden wird. Die Autolobby ist zu stark.

Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3678
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Mittwoch 4. Dezember 2019, 19:46

Als die S9 von Essen Hauptbahnhof nach Wuppertal startete und die 420er eingestzt wurden, hatten viele Tf´s noch keine Ausbildung auf die 422er. Das hatte man durch "Leiharbeiter" der MEV ausgeglichen, bis dann die "heimischen" Tf´s übernommen hatten. Dieses Vorgehen klappte einwandfrei. Die ersten Tf´s von Abellio hatte ich nun auch schon gesichtet - noch ziemlich orientierungslos - und die Führerstände sind teils voll wegen Streckenkunde.

Das mit dem "alles wird besser" hat man ja oft gehört. Ich habe nur so meine Zweifel, denn wenn man (VRR) soviel Gas gibt, dann sollte man auch darauf achten, dass der Tank voll ist. Im Moment fährt man wohl eher auf Reserve. Wenn das mit der fälligen Überzeugungsarbeit in die Hose geht, dann wird man die Fahrgäste (die das Geld bringen) mächtig verärgern und veranlassen, nach Alternativen zu suchen....sehr wirtschaftlich :roll:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3597
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:14

Moin,

wenn es nach einem VRR-Sprecher geht (Bericht im WDR heute abend), soll es irgendwann eh nur noch 2 Tarifzonen geben, 1 = lokale Stadt, 2 = Restgesamt-VRR!

Frage ist nur wie das finanziert werden und den Pendlern beigebracht werden soll.


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1194
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Donnerstag 5. Dezember 2019, 16:36

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Moin,

wenn es nach einem VRR-Sprecher geht (Bericht im WDR heute abend), soll es irgendwann eh nur noch 2 Tarifzonen geben, 1 = lokale Stadt, 2 = Restgesamt-VRR!

Frage ist nur wie das finanziert werden und den Pendlern beigebracht werden soll.


Gruß

Eric
Tach,
ist in den Links im Thread Sonstiger ÖPNV NRW erklärt, der Bund soll das als Modellregion bezahlen:
Georg_OB hat geschrieben:GE/B - VRR will Tarifmodell vereinfachen und verbilligen. Nur noch 2 Tarifstufen!!
Reduzierungen um bis zu 75 Prozent!!
Man will sich damit als Modellregion bewerben, weil das natürlich viel Geld kostet:
https://www.ruhrnachrichten.de/nachrich ... 78131.html
https://www.newstix.de/?session=&site=a ... mid=460473

E/GE/B - Die Ruhrbarone (Journalisten) sind dagegen, dass der VRR den Zuschlag als Modellregion bekommt, er soll erstmal seine Struktur reformieren:
https://www.ruhrbarone.de/der-vrr-darf- ... den/175650


Gelsenkirchen - VRR will bald in jeder 2. S-Bahn die Tickets prüfen lassen:
https://www.waz.de/region/rhein-und-ruh ... 70183.html

D/GE/Ratingen/Langenfeld - Auf der Ratinger Weststrecke soll evtl. ab 2030 eine S-Bahnlinie 'S61' als Ergänzung der S6 nicht nur bis Düsseldorf, sondern bis Langenfeld fahren:
https://www.wz.de/nrw/kreis-mettmann/ra ... d-46367249

Unter folgendem Link zur Verkehrspolitik der NRW-Regierung ist zu finden, dass die Haltestellen der S9 auf der Hertener Bahn bis Dezember 2022 fertig sein sollen:
https://www.lok-report.de/news/deutschl ... nsive.html