PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Alles rund um die S-Bahn Rhein-Ruhr (Betreiber: DB Regio AG; Regiobahn GmbH; Abellio Rail)
Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 14. April 2018, 11:19

Und warum noch einmal ein Link zu einer Meldung wie sie oben schon abgegeben wurde?
Nur weil es die BuPol ist?
Neue Informationen gibt es da nicht, also ein total überflüssiges abladen eines weiteren Links! :(




Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

...mehr irre geht nicht...

Beitragvon Flughafenbahnhof » Samstag 14. April 2018, 14:45

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Und warum noch einmal ein Link zu einer Meldung wie sie oben schon abgegeben wurde?
Nur weil es die BuPol ist?

Deine Fragen machen keinen Sinn, da Du meine Antworten eh immer gleich löscht.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Es reicht!

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 14. April 2018, 15:52

Flughafenbahnhof hat geschrieben:
Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Und warum noch einmal ein Link zu einer Meldung wie sie oben schon abgegeben wurde?
Nur weil es die BuPol ist?

Deine Fragen machen keinen Sinn, da Du meine Antworten eh immer gleich löscht.



Deine dümmliche "Danke"-Antworten mit unnötigen Vollzitaten machen noch weniger Sinn.
Im übrigen wurde der abgetrennte Teil lediglich in den internen Bereich verschoben.
Sollte dir das nicht passen, steht es dir frei andere Foren zuzuspammen!



Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

...mehr irre geht nicht...

Beitragvon Flughafenbahnhof » Sonntag 15. April 2018, 11:45

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Und warum noch einmal ein Link zu einer Meldung wie sie oben schon abgegeben wurde?

Vielen Dank! Ich konnte und kann oben leider nichts hierzu finden. Sorry

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3528
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 15. April 2018, 13:07

Ich habe keinen Bock auf Streit hier :!: Pass bitte auf was Du schreibst, hier ist niemand irre :!: Ich bin enttäuscht von Dir. Am Anfang dachte ich Du wärst ein netter Kerl, aber jetzt gehst Du zu weit.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

...mehr irre geht nicht...

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 16. April 2018, 11:26

Der Vater des 5-jährigen Buben meldet sich nun zu Wort:

„Die Bahn rollte über meinen Sohn und den Mann, hielt dann an“, sagte der Vater zur „Bild“. „Ich sprang sofort hinterher. Der Mann hielt meinen Sohn fest, ich musste kämpfen, dass er ihn losließ.“

Siehe Pressebericht von FOCUS ONLINE vom 16.04.2018: https://www.focus.de/panorama/welt/wupp ... 70245.html

Nachts hat die Familie Angstzustände. Der 5-jährige Bub ist traumatisiert.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 16. April 2018, 19:44

Moin,

wie die Lokalzeit Ruhr im WDR eben berichtete, sind die Bauarbeiten wegen der Bergschäden im Gleisbereich am Bahnhof Hügel abgeschlossen!
Auch das Schotterbett ist weitgehend wieder vollständig. Derzeit werden noch die Gleise neu verlegt und wohl auch die Oberleitung
instandgesetzt.
Man hofft seitens der DB AG, daß am 30.04.2018, also in 14 Tagen, alles wieder normal fährt!

Ich kanns kaum erwarten, denn Fahrzeitverlängerungen von bis zu 1 Stunde sind nicht mehr tragbar!


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1107
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Montag 16. April 2018, 20:04

N'Abend,

ja sehr schön, dann kann man demnächst auch wieder mal nach Kettwig fahren!! :D

Aber gab am WE nicht nur positives, sondern auch anderes...

WAN - S2 erfasste Freitagabend eine Betrunkene am BÜ Plutostr, Frau verstarb, lt. Polizei kein Fremdverschulden:
https://www.waz.de/staedte/herne-wanne- ... 32845.html

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 16. April 2018, 20:24

Georg_OB hat geschrieben:N'Abend,

ja sehr schön, dann kann man demnächst auch wieder mal nach Kettwig fahren!! :D


DAS kann man aber jetzt auch schon! :) SEV, S6 via Düsseldorf, 142er BUS von Essen, 190er BUS von Werden :)
Und den Individualverkehr nicht zu vergessen! :)
DIE Ausrede zieht also nicht! :):)


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1107
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Montag 16. April 2018, 20:35

Natürlich, ich bin auch schon mal mit dem Bus von Mülheim aus nach Kettwig gefahren, ich glaube es war ein 150 oder so ähnlich. Kein Problem. Weiß Bescheid. War auch eine interessante Fahrt.

Aber damals muss auch irgendwas mit der S6-Strecke gewesen sein, weil ich bevorzuge normal doch das Bahnfahren... 8-)

Gruß

Georg

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 17. April 2018, 19:52

Moin,

wie u.a. im Radio berichtet wird, hat der VRR erhebliche Probleme mit seinem Ticketshop.
Und das mittlerweile schon seit Tagen!

U.a.: https://www.waz.de/leben/digital/server ... 91307.html
http://vrr.de/de/service/aktuelles/arch ... index.html
https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgeb ... t-100.html

Es zeigt sich auf Grund der kursierenden Informationen mal wieder, daß der VRR nicht mal seiner Kernkompetenz, dem Ticketverkauf, nachkommen kann.
Daß durch zu großen Andrang mal ein Server (oder Dienstleister) in die Knie geht, kommt vor, ist aber ungünstig! Vor allem, wenn nach 10
Tagen das Ding immer noch nicht wieder läuft! Vor allem sind aber die Kunden gekniffen, die Mehrfahrtenkarten via App gekauft haben und diese
nun nicht nutzen können, weil der Shop nicht zur Verfügung steht! Man empfiehlt u.a. die App der Bogestra, DSW21 oder Ruhrbahn!

Meines Erachtens wieder eines dieser Probleme, die hausgemacht sind, weil man immer nur möglichst billig haben will!
Man stelle sich nur mal vor, das neue "nextticket"-System wäre davon betroffen! Daher bevorzuge ich, soweit es geht, Bartickets aus
dem lokalen Automaten oder "vom Block" (wobei die immer mehr aussterben).

Ich finde, es wird Zeit, daß derartige System richtig redundant sind. Banken machen das doch auch, die haben die wichtigsten System doppelt und dreifach gesichert am laufen! Warum schafft es hier der VRR nicht, innerhalb von 10 Tagen (seit dem 07.04.18 bekannt) das System ans Laufen zu bekommen?
Hat man etwa nur was eingekauft und keinen Mitarbeiter im Haus der damit umgehen und Fehler beheben kann?
Zumindest die Fragen, die im WDR heute gestellt wurden, ließen diesen Schluss zu, denn der "Fachmensch" des VRR sah nicht gut aus und
versuchte sich mit Fachklauseln und Fachtermini rauszureden. Eigentlich ein Armutszeugnis!


Man kann im Sinne der Kunden nur hoffen, daß das Shopsystem sehr schnell wieder ans laufen bekommt und dann für die Zukunft
vorsorgt und entsprechende Leistungsfähigkeit vorhält!


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 19. April 2018, 14:20

Moin,

nun auch noch ein offizielles Plakat, welches im Newsletter der DB kam:

https://bauinfos.deutschebahn.com/docs/ ... 042018.pdf

Also kann es am 30.04.2018, 4.28h ab Essen Hbf wieder losgehen mit der ersten
Planfahrt Essen Hbf - Köln Worringen.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Nur wenige Tage ohne Schienenersatzverkehr

Beitragvon Flughafenbahnhof » Samstag 21. April 2018, 08:12

Die gute Nachricht ist ja, dass der Zugbetrieb auf der Strecke der S 6 zwischen Essen Hbf und Kettwig ab übernächsten Montag wieder aufgenommen wird. Sowie, dass der Schienenersatzverkehr eingestellt wird und die Züge wieder nach dem gewohnten Fahrplan fahren. Aber nur paar Tage.

Wegen Bauarbeiten im Essener Hbf fällt die S 6 zwischen Hauptbahnhof und Essen-Süd erneut aus.

"Kaum ist die Großbaustelle auf der S 6-Strecke erledigt, führen Gleisarbeiten erneut zu Einschränkungen. Keine Sonderzüge beim Pfingst Open Air."

Siehe Pressebericht von NRZ.de vom 19.04.2018: https://www.nrz.de/staedte/essen/s-bahn ... 67105.html

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3528
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 21. April 2018, 20:38

Meine Güte, was hat man aus unserer S6 gemacht :o Da war wohl einer nicht richtig im Film....würde dazu mal peinlich sagen wollen :roll:
https://www.derwesten.de/staedte/essen/ ... 21.04.2018
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3447
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 21. April 2018, 20:57

Manchmal könnte man aber die Kapazität eines RE6 gebrauchen :lol:
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3528
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 21. April 2018, 21:16

Jau, es sei denn jemand steht auf Fremdkuscheln :lol:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Vorschlag gegen drohendes Dieselfahrverbot

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 23. April 2018, 13:03

Wegen dem drohenden Dieselfahrverbot kommt ein Vorschlag der CDU.

"Die CDU schlägt vor, dass das S-Bahn-Angebot für Wuppertal ausgeweitet wird und alle Linien alle Wuppertaler Bahnhöfe anfahren – nicht nur die S8"

Siehe Pressebericht der WESTDEUTSCHEN ZEITUNG vom 23.04.2018: http://www.wz.de/lokales/wuppertal/cdu- ... -1.2667023

Benutzeravatar
Cooki3
Beiträge: 11
Registriert: Montag 4. September 2017, 22:18

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Cooki3 » Dienstag 8. Mai 2018, 13:38

Na das wäre ja mal eine Besserung, die ich mir seit Jahren sehnlichst wünsche. Tagsüber geht es ja noch einigermaßen, aber wenn man sehr früh oder sehr spät am Tag unterwegs ist, stößt man sehr schnell auf Engpässe. Wenn man beispielsweise am Wochenende abends in Essen was unternimmt (kommt ja durchaus schon mal vor) und anschließend nach Wuppertal fahren möchte, ist am Hauptbahnhof meistens Schluss. Die S-Bahn erreicht den Hbf zur Minute :07, die NachtExpresse fahren sternförmig zur Minute :13 ab, und die Haltestelle ist garantiert nicht in sechs Minuten zu erreichen. Schon gar nicht, wenn man etwas getrunken hat. Wer den NE braucht, wartet also fast eine Stunde. Nach Barmen kann man auch nur sehr beschwerlich fahren, denn dafür muss man auf die zur Minute :37 abfahrende RB48 aus Köln warten, und die ist zu spät dran, als dass man die NachtExpresse in Barmen erreichen kann. Da kann man meiner Meinung nach noch sehr viel optimieren, aber ein 5 Minuten-Takt am Tag wäre auch etwas sehr feines.

Ich frage mich allerdings, wo man die ganzen S-Bahnen hinstellen will, die dann alle fahren sollen. Die S9 soll ab 2019 ohnehin bis Hagen verlängert werden, braucht in Wuppertal also gar nicht Kopf zu machen. Die S8 verkehrt aus Düsseldorf/Mönchengladbach ohnehin ein mal pro Stunde nur bis Oberbarmen und hat derzeit noch Platz auf dem ankommenden Gleis Kopf zu machen. Die S7 endet derzeit am Hbf, müsste also bis Vohwinkel verlängert werden, dafür wäre meistens sogar ein zusätzliches Gleis verfügbar. Da könnte man aber auch gleich den Ringschluss bis Solingen vollziehen. :D Die S68 ist nur eine Verstärkerlinie und müsste also auch bis Oberbarmen verlängert werden, wo die dann da Kopf machen soll, weiß ich nicht. Derzeit wird Gleis 4 dafür verwendet, dass die RB48 Kopf machen kann. Die ab 2019 verkehrende S28 müsste dann auch noch in Oberbarmen wenden, langsam wird es knapp mit dem Platz. Und darüber hinaus kommt noch der RE49 hinzu, der ab 2019 von Wuppertal nach Wesel über Essen fahren soll. Keine Ahnung, wo man den hinstellen will. Wir haben halt "nur" eine viergleisige Hauptstrecke, wovon 2 Gleise für die S-Bahn reserviert sind. Man könnte jetzt ganz utopisch werden und den Hauptbahnhof mit mehr Gleisen untertunneln, aber das führt hier glaube ich etwas zu weit. :?

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1107
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Mittwoch 16. Mai 2018, 12:19

Herten - Parteien im Stadtrat Herten streiten darüber, ob die S9 vor 2022 einen provisorischen Bahnsteig erhalten kann und wenn ja, wo:

https://www.waz.de/staedte/vest/streit- ... 73247.html

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1107
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:54

GE/Herten - Heute berichtet die WAZ in Buer von der S9 nach Recklinghausen und den fehlenden Haltestellen:

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 06021.html


Zurück zu „Rhein-Ruhr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste