PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Alles rund um die S-Bahn Rhein-Ruhr (Betreiber: DB Regio AG; Regiobahn GmbH; Abellio Rail)
Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 13. Februar 2018, 21:16

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:
Flughafenbahnhof hat geschrieben:Video - zum Vorschlag der Bundesregierung zum kostenlosen Nahverkehr in Bonn und in Essen - vom wdr: https://www1.wdr.de/nachrichten/landesp ... t-100.html

Das Video ist bis 13.02.2019 abrufbar.


Das bezieht sich auf Straßenbahnen und Busse und ist eh nicht durchdachter Politikermist!


Wie :?: Die können denken :shock: :o
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

S2 hält nächste Woche nicht in Essen Hbf

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 13. Februar 2018, 21:20

Wegen Weichenarbeiten können nächste Woche die Regional-Express-Linien RE 2 und RE 42 sowie der S-Bahn-Linie S 2 nicht in Essen Hbf halten.

Siehe waz-Bericht vom 12.02.2018: https://www.waz.de/region/niederrhein/r ... 17633.html

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3515
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 13. Februar 2018, 21:30

Shutterspeed hat geschrieben:
Wie :?: Die können denken :shock: :o


Stimmt, da war ja was :)

Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Bahn gibt neue Baustellen bekannt

Beitragvon Flughafenbahnhof » Donnerstag 15. Februar 2018, 23:37

"Bahn-Baustellen: Totalsperrungen und massive Zugausfälle" - "Deutsche Bahn gibt neue Baustellen bekannt"

Siehe Medienbericht vom WDR vom 15.02.2018: https://www1.wdr.de/nachrichten/bahn-ba ... n-108.html

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 17. Februar 2018, 22:01

Wenn man die Beiträge genau betrachtet, so kommt die Frage auf, wo denn die positiven Stimmen sind. Die werden unter dem Tisch gekehrt, weil sie dem Konzept der Beiträge zuwiderlaufen. Eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht, weil sich damit Geld machen lässt. Bei den kommenden Baustellen wird es sicherlich zu einer großen Anzahl von Problemen kommen, aber die derzeitige Möglichkeit die Infrastruktur auf Vordermann zu bringen ist so, als falle die Bahn in einen Goldtopf und es ist natürlich völlig richtig, diese Situation umfassend auszunutzen.

In der Vergangenheit wurde immer wieder gejammert, dass nichts gemacht wurde/wird. Die Nachteile, die sich als Konsequenz präsentiert hatten, wurden von den Medien natürlich ausgeschlachtet. Wenn die Baumaßnahmen laufen, wird man auch wieder eine Fülle von Gründen finden, um zu meckern. Da wird plötzlich jeder zu einem Ingenieur und weiß, was falsch läuft. Das lässt sich in einem Interview auch glänzend inszenieren. Das Motto der Zukunft wird in vielen Situationen lauten wie folgt: Den Verstand benutzen, kreativ sein, nachdenken, Alternativen suchen. Ich komme mir vor, wie eine ausgelutschte Schallplatte, wenn ich hier schon wieder schreibe, dass es keinen Idealzustand geben wird/geben kann :!: Nichts machen ist bekanntlich die schlechteste Lösung. Also Augen zu und durch...wir werden es alle überleben.

So nebenbei. Jene, die ihr Maul am weitesten aufreißen, scheitern oftmals an der Organisation ihres eigenen privaten sowie beruflichen Alltags. Schön, wenn dann jemand da ist, wo man seine Defizite abladen kann. Die "Frontschweine" der DB geben im Regelfall alles was sie können. Wenn die Leute dann auch mal die Schnauze voll haben und das Vokabular eine etwas würzige Klangfarbe bekommt, dann empfinde ich das als normal, denn es sind auch nur Menschen, die da tagtäglich den Kopf hinhalten. Predigt beendet :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Klagen über die S6

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 20. Februar 2018, 04:44

Klagen über die S6

Bei der S6 hat die Pünktlichkeit in den letzten Monaten enorm nachgelassen.

Siehe Pressebericht von RP ONLINE vom 19.02.2018: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rat ... -1.7405039

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3515
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Klagen über die S6

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 20. Februar 2018, 10:45

Flughafenbahnhof hat geschrieben:Klagen über die S6

Bei der S6 hat die Pünktlichkeit in den letzten Monaten enorm nachgelassen.

Siehe Pressebericht von RP ONLINE vom 19.02.2018: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rat ... -1.7405039



Und wieder blinder Aktionismus einer Lokalpolitikerin.
Madam kommt also bei dem kurzen Stück Ratingen Ost-Düsseldorf zu spät zum Landtag?
Madam hat kein Handy zum online nach Informationen schauen?

Sorry, aber wenn unsere Landtagsabgeordnete für sowas Zeit haben, dann läuft im Land was falsch.
Sie hat schlicht (oder RP-Online) schlecht recherchiert.
Denn dann wüsste man, daß die S6 u.a. in Kettwig und nicht in Essen endet. (über den Ratinger Tellerrand schauen ist sehr schwer!)
Darin begründet hat die S6 in Kettwig eine Kurzwende von planmäßig 7 Minuten. Bei leichten Verspätungen im Zulauf nach Kettwig sind diese fehlenden Minuten oftmals wieder auf dem Folgezug mit drauf. Das ist nun einfach so.
Daß desweiteren zahlreiche Baustellen derzeit existieren, die Fahrzeugdecke wegen der Brandumrüstung dünn ist und immer noch Fahrzeuge wegen anstehender Umbauten für den "wichtigen" VRR fehlen, das alles wird unter den Tisch gekehrt.

Sicherlich ist es wenig erbaulich, wenn um 17.10h eine S6 ab Düsseldorf Hbf solo fährt und dort Fahrgäste für 2 Triebzüge in einen rein wollen. Aber immer noch besser als Totalausfall!

Man kann nur hoffen, daß die Strecke bald wieder durchgängig befahrbar ist. Denn dann hören die Verspätungen wieder auf bzw. werden auf ein Minimum reduziert. Denn, das hat sowohl die MdL, wie auch die RP-Online unterschlagen, seit Einführung der 422er als x-Wagen-Ersatz sind die Fahrzeiten wesentlich stabiler und pünktlicher geworden!

Schade nur, daß weder RP-Online noch die MdL hier mitlesen. Dann wüssten die um was es eigentlich geht!


Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

VRR hat wieder was zu meckern...

Beitragvon Shutterspeed » Donnerstag 22. Februar 2018, 19:46

Es ist mal wieder soweit: Der VRR präsentiert seine unmaßgebliche Meinung zum Zustand unserer Haltepunkte und Bahnhöfe. Da sind mal wieder einige "Bahnhöfe" mal wieder inakzeptabel. Der "Bahnhof" Kupferdreh (wann kapieren die endlich den Unterschied zwischen Bahnhof und Haltepunkt??) gehört dazu. Ein Haltepunkt, wie er aufwendiger kaum hätte gebaut werden können und zu Unrecht als inakzeptabel beschrieben wird.
Der VRR sollte sich dringend vor Augen führen, dass unterhalb der Aufständerung eine Großbaustelle zu finden ist, die natürlich kein angenehmes Ambiente zu bieten hat...noch nicht...aber ich sage Euch jetzt schon folgendes: Wenn in Kupferdreh alles "schmuck" ist, wer steht dann vor den Kameras der Presse? Schlipsträger vom VRR, die sich jetzt über Graffitis aufregen. Schön, wenn man nur kommandieren darf und die ganze Infrastruktur und deren Instandhaltung andere an der Backe haben. Der Laden und das permanente meckern und `rumfurzen geht mir zunehmend auf den S***** :evil:

Hier ist der Artikel: https://www.derwesten.de/staedte/essen/ ... 21.02.2018
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3515
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 22. Februar 2018, 19:57

Moin,

der Bericht ist das "Papier" nicht wert, auf dem er gedruckt werden könnte.
Denn warum ist Kettwig Stausee besser als 2016?
Es hat sich NIX verändert! Im Gegenteil, die Treppe ist so kaputt, daß die Stufen mit Blechen stabilisiert wurden!
Und Kettwig hat sich verschlechtert? Vermutlich wegen des immer noch nicht entfernten Geschmiere in der Unterführung?

Allgemein scheinen da echte "Profitester" unterwegs zu sein, die NULL Ahnung haben. Aber Hauptsache der Verkehrsverhinderer Nr.1
hat Geld ausgegeben für Dinge, die sie weder bestellt haben, noch zu denen ein Vertragsverhältnis besteht!


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 23. Februar 2018, 21:41

Um das zu untermauern: Was sind das für "Profitester" die diesen Haltepunkt (Bild) als "inakzeptabel" beschreiben? Das ist doch geistiger Dünnschiss um das mal voll auszuschreiben :!:

Bild

Ich sehe hier einen sauberen und gepflegten Haltepunkt :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3515
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 24. Februar 2018, 10:01

Korrekt.
Es wird übrigens auch das Umfeld bewertet, auch wenn es oftmals in städtischer Hand ist.

Im übrigen habe ich als Bahnhofspate mal den VRR angeschrieben und warte nun auf Antwort.
Auch wenn ich bezweifle daß da was kommt, sollte was kommen, werde ich euch teilhaben lassen :)


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 24. Februar 2018, 11:52

Vor und unter dem Haltepunkt wird kräftig gebaut. Der Bau des ZOB ist im vollen Gange und am Ende wird der Deilbach wieder offen fließen. Das eine Baustelle nicht wie ein Wohnzimmer aussehen kann, dürfte ja wohl klar sein....außer diesem VRR. Wenn der ZOB fertig ist und der Bach schön begrünt fließt, dann dürfte Kupferdreh einen der schönsten Haltepunkte haben.

Eine Bewertung während einer laufenden Baumaßnahme verbietet sich von selbst:

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1137
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Sonntag 25. Februar 2018, 10:29

...von einer ewigen Baustelle zur nächsten:

E/GE - S6 Halt Essen-Stadtwald soll 2. Aufzug bekommen, nur genau wann ist nicht klar:
https://www.waz.de/staedte/essen/s-bahn ... 21763.html

Und die VRR-Pressesprecherin bekommt die Gelegenheit mal zu erklären, was das tolle an den VRR Stationsberichten ist:

"...erklärt VRR-Sprecherin Sabine Tkatzik: „Der Bericht basiert auf Langzeitbeobachtungen. Die Stationen werden viermal im Jahr überprüft.“ Der Bahnhof Stadtwald verfüge derzeit über eine intakte Treppe und einen funktionierenden Aufzug. „Wir bewerten ausschließlich den Ist-Zustand und nicht das, was möglicherweise wünschenswert wäre“, erklärt Tkatzik. „Diesbezüglich liefert uns der Bericht wertvolle, weil vergleichbare Ergebnisse.“

So jetzt wißt Ihr Bescheid!

Und ich muss mal wieder nach Kupferdreh fahren. Vor einem halben Jahr war ich da, aber so schnell in Richtung Hespertalbahn unterwegs, dass ich die ZOB-Baustelle gar nicht würdigen konnte.

Gruß

Georg

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Montag 26. Februar 2018, 20:28

Schön, dann sieht man in Kupferdreh viermal im Jahr eine Baustelle :roll: :roll:
@Georg: Damit Du bei den "frischen Temperaturen" nicht zwingend nach Kupferdreh musst, zeige ich Dir hier den inakzeptablen Zustand ;)

Bild

Aufnahmedatum: 26. Februar 2018
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

S-Bahn fährt bald nach Herten, hält aber nicht

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 6. März 2018, 14:50

"Die S9 fährt ab Dezember 2019 von Gladbeck nach Recklinghausen. Laut VRR steht dieser Termin felsenfest. Allerdings wird die S-Bahn nicht überall halten, weil die Bahnhöfe nicht fertig werden."

Siehe Medienbericht vom WDR vom 05.03.2018: https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgeb ... n-100.html

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 10. März 2018, 21:48

Die Feuerwehr hatte in ESSEN WEST einen Brand löschen müssen, der sich unmittelbar neben der Gleisanlagen ereignete. Mehr hier:
https://www.derwesten.de/staedte/essen/ ... 10.03.2018
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1137
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: S-Bahn fährt bald nach Herten, hält aber nicht

Beitragvon Georg_OB » Dienstag 13. März 2018, 16:32

Flughafenbahnhof hat geschrieben:"Die S9 fährt ab Dezember 2019 von Gladbeck nach Recklinghausen. Laut VRR steht dieser Termin felsenfest. Allerdings wird die S-Bahn nicht überall halten, weil die Bahnhöfe nicht fertig werden."

Siehe Medienbericht vom WDR vom 05.03.2018: https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgeb ... n-100.html


Also ich hatte aus 'gut unterrichteten Kreisen' genau das Gegenteil gehört! Nämlich dass der VRR die S9 erst nach Recklinghausen fahren läßt, wenn mindestens eine der Stationen fertig ist. Vorher geht es nur bis Gladbeck-West und die Bahnen machen Kopf irgendwo auf einem Überholgleis in Buer. Wie lautet das geflügelte Wort: 'Schau mer 'mal...'

P.S.: Danke Gottfried für die tiefen Einblicke nach Kupferdreh. ;) :D

Benutzeravatar
Georg_OB
Beiträge: 1137
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 18:55
Wohnort: Oberhausen / Rheinland

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Georg_OB » Donnerstag 29. März 2018, 16:06

DU/E - Die Rheinische Pest machte am Montag einen Selbstversuch mit dem SEV zwischen Duisburg Hbf und Essen Hbf. Es lief erstaunlich flott:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dui ... -1.7479930

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3613
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: PRESSESPIEGEL S-Bahn Rhein-Ruhr

Beitragvon Shutterspeed » Donnerstag 29. März 2018, 21:56

P.S.: Danke Gottfried für die tiefen Einblicke nach Kupferdreh. ;) :D

Gerne :D Da war ich auf dem Weg um etwas einzukaufen...schnell gemacht. Tja, die Ersatzbusse sind ja nicht schlecht, aber es wird vergessen, dass sie im allgemeinen Straßenverkehr unterwegs sind und somit völlig unterschiedliche Reisezeiten haben. Ich hatte nun mehrfach das Vergnügen. Die Ampeln sind so geschaltet, dass der Fahrer/in nahezu jede rote Ampel erwischt. Kurz vor dem Essener Hbf, so gegen 16 Uhr an der Kreuzung Kruppstraße/Bismarckplatz hat man den Eindruck, es könnte sich lohnen, eine Pizza zu bestellen. Einmal Prosciutto zum Bus S1 nahe dem Bismarckdenkmal bitte. Ist gelb....einfach klopfen...ich komme an die Türe :lol: :lol: Manchmal war es dann doch nervig. Ich habe eigentlich nichts gegen Rucksäcke, aber müssen die so groß sein wie ein Kleiderschrank :?: Muss man sich mit dem Ding im Bereich der Türe aufhalten :?: :evil:

Die Baumaßnahme läuft so wie ich es sehen konnte ganz planmäßig. Ich musste mir einmal ansehen, wie der Neubau der Thyssenbrücke in Mülheim Styrum läuft. Schweres Gerät ist noch untertrieben. Der Kran war ein Monster :!: Der Zufall erlaubte dann noch ein Foto in strömenden Regen von einer 218 in Essen-West. Noch in altroter Farbe. Das Bild möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Die 218 455-4 von der EfW

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

...mehr irre geht nicht...

Beitragvon Flughafenbahnhof » Freitag 13. April 2018, 23:54

Ein 23-jähriger polizeibekannter Mann, der vor mehreren Jahren als Asylbewerber von Indien nach Deutschland kam, entreißt am 12.04.2018 am Wuppertaler Hbf plötzlich ein fremdes 5-jähriges Kind seinen Eltern und stürzte sich mit diesem Kind vor einen einfahrenden Zug.

Alle überlebten wie durch ein Wunder.

Siehe Presseerklärung der Staatsanwaltschaft/Polizei Wuppertal vom 13.04.2018: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3916130

Für das verletzte Kind, für seine beiden am Bahnsteig stehenden Geschwister, für seine Eltern und für den Triebfahrzeugführer, und vermutlich auch für z.B. Fahrgäste, ist dies der absolute Horror - wo so leicht wohl nicht vorüber gehen wird.


Zurück zu „Rhein-Ruhr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast