Tf S- Bahn Hamburg

Alles rund um die S-Bahn Hamburg (Betreiber: DB Regio AG)
monarch
Beiträge: 1
Registriert: Montag 30. September 2013, 12:59
Wohnort: Frankfurt/ Main

Tf S- Bahn Hamburg

Beitragvon monarch » Montag 30. September 2013, 16:18

Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin neu hier und durch Kollegen aud das Forum gestoßen.
Kurz zu mir: Mein Name ist Benjamin, ich bin derzeit Tf bei der S- Bahn Frankfurt und komme ursprünglich aus der Gegend Hamburg.
Daher jetzt auch mal hier ein Beitrag, in der Hoffnung ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen.

Wie eingangs schon erwähnt, komme ich ursprünglich aus Hamburg und würde gerne wieder heimatlichere Gebiete aufsuchen.
Daher wollte ich hier einfach mal fragen, ob sich Tf´s der S- Bahn hier tummeln und falls ja, sie mir ein paar Fragen beantworten könnten.
Mich würde mal interessieren, wie so allgemein das Arbeiten in HH ist. Schichtgestaltung, allgemeines Arbeitsklima usw. Einfach Dinge, die
einen Tf direkt betreffen. Ich selber habe leider keine direkten Kontakte nach HH und bevor ich diesen Schritt wage, wären ein paar
Informationen nicht schlecht. Ich würde ungern die Katze im Sack kaufen.

Danke schon mal für die, hoffentlichen zahlreichen, Antworten.

LG Benny

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8197
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Tf S- Bahn Hamburg

Beitragvon Cmbln » Montag 30. September 2013, 23:31

Herzlich Willkommen!

Einen Hamburger Tf haben wir hier nicht soweit ich weiß. Aber ich war vor ein paar Wochen auf Teamausflug bei der S-Bahn Hamburg und hab ein paar Einblicke bekommen... Auf jeden Fall ein realativ familiär wirkendes Unternehmen mit jeder Menge netter Kollegen! Sowas kannte ich als Berliner Tf bisher nicht.. :twisted: ;)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

S1er Junge
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 02:12
Wohnort: Hamburg (S1)

Re: Tf S- Bahn Hamburg

Beitragvon S1er Junge » Freitag 22. April 2016, 14:37

Soooo mit O...

Da ich ja mittlerweile seit Dezember bei der S-Bahn in Hamburg bin, sag ich mal was über das Arbeitsklima hier.

Kollegen sind zu 99% 1a. Die üblichen 3-4 die etwas "naja" sind die hat man überall. Aber sonst gilt hier das Motto "Hier hilft man sich"

Einen Zug mit Kabel am Stromabnehmer aus der Halle fahren (da keine Stromversorgung), da packt notfalls auch der Fahrzeugdispo persönlich mal mit an (wenn gerade kein Ortsdienst da ist)
Wenn du eine Störung hast und nicht mehr weiter weißt, helfen dir die Kollegen zu 100% . Wenn du in der Kehre liegen bleibst und im Pausenraum sitzen 3 Kollegen: einer hilft dir mindestens, meistens sogar alle 3 ;) Sogar die notorischen "alles ist Mist-Sager" helfen dir bei Problemen :roll:

Mit den Kollegen mal nen Kaffee trinken oder gemeinsam nach Feierabend was unternehmen oder aber bei Problemen fragen, alles kein Thema. Echt Wow hier :D

Klar arbeiten muss man überall. Und wenn du 10 PZB Zwangsbremsungen am Tag kassiert hast, sagt keiner "Hurra", da gibt's auch mal Mecker. Und Probleme gibt's auch gelegentlich.
Aber mal ehrlich, wo gibt's die nicht ???
Ständig steigendes Gehalt und alle machen was man selbst sagt ? Tja da muss man Politiker werden. :mrgreen:

Aber so im großen und ganzen Topp arbeiten hier.
Hier kann man alt werden. Ausschreibung bis 2033, das heißt Arbeitsplatz bis 2033 garantiert. (Wenn man keinen Mist baut...)
Zukünftig Ausbau der S21 nach Kaldenkirchen und der S4 nach Bad Oldesloe, ET 490.
Jeden Tag zuhause nach Feierabend und nicht irgendwo in Köln, oder Witzenhausen Nord (...) je nach Einsatzstelle Früh-, spät-, oder gemischten Plan.
Die Ausbildung praxisnah. Wenn du die Kommutatoren bei einem Altbau E-Motor mal in echt gesehen hast,leuchtet die auch ein warum nach 5 Sek die Leistung abgeschaltet werden muss. Spezielle wenn man die Einbrände bei Ausgebauten Motoren mal gesehen hat.
Genauso, wenn du ein Steuerventil auch mal im ausgebauten Zustand in der Hand hattest. Da ist natürlich ein ganz anderer Wiedererkennungswert da, als wenn man es nur von Fotos kennt.

Ich kann mir jeden Tag mehr vorstellen hier für immer zu bleiben. ;)
Gleis 2 Einfahrt S1 nach Leipzig Miltitzer Allee über Leipzig Gohlis.
Abfahrt 12:25 Uhr. Bitte Vorsicht bei der Einfahrt.

Gleis 3 fährt ein die S1 nach Aiport/Poppenbüttel
Gleis 4 steht noch die S21 nach Aumühle, einsteigen bitte !

S1er Junge
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 02:12
Wohnort: Hamburg (S1)

Re: Tf S- Bahn Hamburg

Beitragvon S1er Junge » Donnerstag 15. Dezember 2016, 07:26

Ein Jahr in Hamburg.


Mit etwas mehr Durchblick nochmal ein kurzes Feedback zu den Kollegen.


Der Vorherige Post stimmt nachwievor zu 99%
Kollegen sind größtenteils umgänglich und auch hilfsbereit.
Nur von den Beamten sollte man etwas Abstand halten,
Viele von denen sind am ganzen Tag nur am jammern wie schlecht es Ihnen doch geht :twisted:

Die sollte man ignorieren und eine großen Bogen drum machen, das zieht einen sonst zu sehr runter.
Sonst sind alle nett.



So von Seiten der Obrigkeit lässt es sich aushalten, solange man die Anzahl PZB-Zwangsbremsung im Griff hat.

Zur EM gabs konstenfrei Getränke für Tfs am Hbf
Gibt in regelmäßigen Abständen auch mal vergünstigte oder sogar Freikarten für Theater,...

Dienste sind ok. Ist für jeden was dabei je nach Einsatzstelle: Schichten mit viel Leerlauf, den z.B ganzen Tag Ohlsdorf-Poppenbüttel, Wedel-Blankenese oder Touren mit viel Fahrzeit
Pinneberg-Stade, Elbgaustraße-Aumühle
Alle 2 Wochenenden frei passt auch.
Wunschfrei geht auch oft. Manchmal muss man auch zweimal helfen für ein Tag frei. Andersherum gibt auch Tage wo man Dispo hat und man darf zuhause bleiben.
Ob man nun sein Diensthandy nach Feierabend anlässt muss jeder selbst wissen. Wenn Not am Mann ist, rufen Sie einen auch während der Schicht an: "Könntest du..?"
Gelegentlich ja zu sagen kann Wunder helfen, wenn man selbst mal irgendwann kurzfristig frei braucht.
Nur immer nur "Ich will, ich will, ich will !"
Und im Gegenzug immer "Nein, nein, Nein" Geht nicht. Eigentlich geht das in keinen Unternehmen entgegen der Meinung einiger (verbeamteter) Kollegen :roll:



Man muss nur gelegentlich beide Ohren auf Durchzug schalten und die Sicherheit muss an erster Stelle stehen, also man darf sich nicht unter Druck setzen lassen. Solange wie es dauert, dauert es halt.

Wenn man es ruhig angeht, kann man hier alt werden
Gleis 2 Einfahrt S1 nach Leipzig Miltitzer Allee über Leipzig Gohlis.
Abfahrt 12:25 Uhr. Bitte Vorsicht bei der Einfahrt.

Gleis 3 fährt ein die S1 nach Aiport/Poppenbüttel
Gleis 4 steht noch die S21 nach Aumühle, einsteigen bitte !


Zurück zu „Hamburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste