Nachtverkehr in Berlin

Alles rund um die S-Bahn Berlin (Betreiber: DB Regio AG)
Meeresbiologe
Beiträge: 1904
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Meeresbiologe » Dienstag 19. April 2011, 21:16

Nachtverkehr nein nicht Sex am Abend sondern der Nächtliche ÖPNV in Berlin der oft mangelhaft ist.

In Berlin gibts Abends bzw Nachts zwar ein Verkehr doch ist er oft mangelhaft viele Linien Fahren gar nicht andere nur alle 60 Min und gerade die Randbezirke weisen oft größere Lücken auf besonders wenn man von Berlin ins Umland will fährt oft nix bzw die Anschlüsse sind oft nicht auf einander abgestimmt.

Auch der Nachtverkehr der S Bahn und Regionalbahn ist verbesserungswürdig besonders die RE1

Welche Lücken und Mängel habt ihr entdeckt was könnte Verbessert werden?

Oft kommt der letzte Lumpensammler viel zur früh :(

http://de.wikipedia.org/wiki/Nachtverkehr

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96PNV-Sonderformen

http://www.bvg.de/index.php/de/3724/name/Nachts+unterwegs.html

http://www.bvg.de/index.php/de/3725/name/Busstopp+auf+Wunsch.html

http://de.wikipedia.org/wiki/HVZ#Hauptverkehrszeit

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Fabian318 » Dienstag 19. April 2011, 23:19

In ganz Nordrhein-Westfalen fährt in den Nächten in der Woche kein einziger Bus. Da haben also die Städte München, Hamburg und Berlin als m.E. einzige diesen Luxus, und so wie ich es sehe, kommt man doch mit ein bisschen laufen in jede Ecke, wo ein paar Leute wohnen, von Berlin?

Was willst du denn noch mehr als einen 60-Minuten-Takt mitten in den Nächten unter der Woche? Anderswo ist man froh, wenn man überhaupt tagsüber alle 60 Minuten einen Bus hat...

Meeresbiologe
Beiträge: 1904
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 20. April 2011, 10:57

In NRW kommen mehr Autos auf die Einwohnerzahl als in Berlin außerdem gibts da viel Land mit wenig Verkehr das kann man nicht so leicht vergleichen in Berlin gibts in den Nachtstunden mehr Fahrgäste als manchen Busbetrieb in NRW am Tage hat.

Wowereit redet gerne von Berlins aufstieg zur Welthauptstadt und das der BBI Flughafen daher dringend Nachtflugverkehr braucht dabei sollte er erst mal den ÖPNV Nachts Verbessern.

Berlin ist nun mal ne Großstadt mit 24 Betrieb Nachts sind nicht nur die Touris unterwegs und die Party und Disco und Kneipen Besucher die Berlins Nachtleben austesten ( Übrigends besser als New York und London) sondern Nachts sind auch viele unterwegs die von Arbeit kommen oder zur Arbeit müssen in Berlin gibts viele Betriebe die 24 Arbeiten von Polizei , Feuerwehr , Krankenhäusern Strom und Wasserwerke m usw mal abgesehen in Berlin wird nachts viel gearbeitet Berlin hat Nachts mehr Menschen die auf den ÖPNV angewiesen sind als viele ÖPNV Betriebe tagsüber in Westdeutschland um mal bei dein Beispiel mit NRW zubleiben in Berlin arbeiten Täglich Nachts mehr Menschen die mit der Bahn und Bus fahren müssen als Düsseldorf Einwohner hat.

Spandauer
Beiträge: 666
Registriert: Freitag 19. November 2010, 09:52
Wohnort: Coladosen freie Zone Spandau bei Berlin

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Spandauer » Mittwoch 20. April 2011, 11:55

Bis auf kleine Verbesserungen im Detail ist der Nachtverkehr in Berlin sehr gut organisiert. Es braucht um 02:00 niemand einen 10min Takt ins Nirgendwo!

Nachts sind auch viele unterwegs die von Arbeit kommen oder zur Arbeit müssen in Berlin gibts viele Betriebe die 24 Arbeiten von Polizei , Feuerwehr , Krankenhäusern Strom und Wasserwerke m usw mal abgesehen in Berlin wird nachts viel gearbeitet Berlin


Diese haben feste Schichtwechselzeiten und die fallen sehr selten in die Zeit von 23:00 - 05:00.

Benutzeravatar
golfstrom
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 07:49
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon golfstrom » Mittwoch 20. April 2011, 12:40

Ich denke auch das der Nachtverkehr gut organisiert ist. Habe auch schon in Dortmund gelebt. Im Ruhrgebiet ist es Nachts ohne Auto fast unmöglich irgentwo hinzukommen. In Berlin kommst du in jedem Fall schonmal in die richtige Richtung und auch Nähe.

Meeresbiologe
Beiträge: 1904
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 20. April 2011, 13:00

Der Nachtverkehr ist aber noch Verbesserungs würdig wie gesagt wir reden nicht von der City sondern die Randbezirke und das Umland bzw Anschlüsse


ein 10 Min Takt um 2 Uhr meine ich ja nicht die U Bahn Nachtbusse können alle 10 min fahren eben so die Stadtbahn und Ringbahn und Nordsüdbahn aber die anderen Nachtbusse sollten mindestens alle 20 Min Fahren bzw alle 30 min und es gibt gegenden in Berlin wo man Nachts nur Schwer hinkommt wo gar nix fährt.

Zb der RE1 sollte verbessert werden oder generell die Umland Verbindungen mit Berlin und Berlins Stadtrand gebiete.

Spandauer
Beiträge: 666
Registriert: Freitag 19. November 2010, 09:52
Wohnort: Coladosen freie Zone Spandau bei Berlin

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Spandauer » Mittwoch 20. April 2011, 13:14

Meeresbiologe hat geschrieben:Der Nachtverkehr ist aber noch Verbesserungs würdig wie gesagt wir reden nicht von der City sondern die Randbezirke und das Umland bzw Anschlüsse


ein 10 Min Takt um 2 Uhr meine ich ja nicht die U Bahn Nachtbusse können alle 10 min fahren eben so die Stadtbahn und Ringbahn und Nordsüdbahn aber die anderen Nachtbusse sollten mindestens alle 20 Min Fahren bzw alle 30 min und es gibt gegenden in Berlin wo man Nachts nur Schwer hinkommt wo gar nix fährt.


Welche Gebiete wären das und wozu soll der 10min Takt auf der Ring- und Nordsüdbahn gut sein? Berlin ist unter der Woche und mitten in der Nacht fast Menschenleer und darf nicht mit dem Freizeitverkehr am Wochenend egleich gesetzt werden.

Meeresbiologe hat geschrieben:Zb der RE1 sollte verbessert werden oder generell die Umland Verbindungen mit Berlin und Berlins Stadtrand gebiete.


Wozu? Die wenigen Tagesrand- und Nachtverbindungen unter der Woche sind jetzt schon kaum nachgefragt.

Meeresbiologe
Beiträge: 1904
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 20. April 2011, 15:51

Spandauer hat geschrieben:Berlin ist unter der Woche und mitten in der Nacht fast Menschenleer



Totaler Schwachsinn sorry ich bin täglich nachts in Berlin unterwegs da sehe ich was anderes.


Hier mal was über Nachtlinien Mangel
http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,241011,page=1

Das Nachtangebot wird gut genutzt noch besser wurde es genutzt werden wenn das Angebot besser wäre mehr Verbindungen , Garantierte Anschlüsse, Besserer Dichterer Takt. Niemand will im Regen oder der Kälte 60 Min auf ein Bus Nachts warten weil der Anschluss nicht geklappt hat oder der Takt so miserabel ist eben so gibts Gebiete die Nachts kaum bedient werden.

Die BVG und SPD wollen kosten sparen und das Nachtangebot weiter ausdünnen :evil:

Meeresbiologe
Beiträge: 1904
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 20. April 2011, 21:57

Kann es sein das zur Reichsbahnzeit ca 1980 bis 1984 in West Berlin keine Betriebsruhe gab bei der S Bahn?

Bimmelbahnpilot
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 20. November 2010, 09:11
Wohnort: Berlin-Hellersdorf Nahe der U-bahn

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Bimmelbahnpilot » Montag 16. Mai 2011, 17:14

Nun meld ich mir auch mal zu Wort. Der Nachtverkehr ist was die S-Bahn betrifft in Berlin völlig ausreichend. Auf der Stadtbahn zwischen Ost- und Westkreuz gibt es ein 15 Minuten Takt mit warten auf Anschlüssen speziell am Hackischen Markt. Im Nord-Süd Tunnel gibt es ebnfalls 15 Minuten Takt zwischen Anhalter Bahnhof und Gesundbrunnen manchmal sogar kürzer wenn man die S25 dazuzählt. Naja und der Ring ist auch mit 15 Minuten dabei und speziell auf dem Ostring und Südring noch Verstärkt durch die S8 und S46. Anschlüße zur S 9 in Treptower Park sind ebenfalls eingearbeitet. Naja und auf den Außenstrecken ist ein halb Stunden Takt völlig Außreichend oder wie nach Straußberg auch stündlich. Besonders auf diesen Außenstrecken ist die Vandalismusrate sehr hoch in der Zeit so kann man z.B. nach Königs Wusterhausen raus jeden Montag ne neue Strichliste machen über die Sitze am Gleisrand die dort liegen. Oder nach Strausberg raus jeden Montag mindestens 1 Vollzug nicht mehr eisetzbar wegen Vandalismus. Und diejenigen die mit der Bahn nachts fahren wollen wissen wann sie fährt und richten sich drauf ein. An manchen Wochenenden wird nur warme Luft durch die Gegend gefahren und das sagt einem doch das das Angebot mehr als ausreichend ist.
Letzter Zeitzeuge des S-Bahn Normalfahrplans gestorben....
>>Bimmelbahnpilot<<

Benutzeravatar
golfstrom
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 07:49
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon golfstrom » Montag 16. Mai 2011, 20:28

Ich kann aber nachvollziehen dass die S-Bahn keine leeren Züge durch die Gegend fährt. Als Beispiel nehme ich mal meine Heimatlinie die S2 nach Bernau. Am Wochenende ist der Stundentakt schon sehr knapp bemessen. Die Züge sind selbst bis nach Bernau raus recht gut gefüllt und bringen die Leute aus dem kulturellen Berlin in ihre Heimatdörfer. Aber in der Woche sind selbst die Züge ab 23:00 Uhr im 20min-Takt ab Buch fast menschenleer. Dort sollte man über das jetzige Nachtzugangebot schon dankbar sein. Ich denke nach Oranienburg, Strausberg, Erkner oder Königs Wusterhausen siehts nicht anders aus

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8190
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Cmbln » Dienstag 17. Mai 2011, 08:52

Mit zunehmender "Ver-Schwäblichung" Berlins haben die Fahrgastzahlen in den Abendstunden und vor allem im Nachtverkehr auf den Außenstrecken in den letzten Monaten auffallend abgenommen!
Wenn ich nach 23 Uhr von Strausberg kommend bis Mahlsdorf nicht einen einzigen zu- oder aussteigenden Fahrgast habe, kommt man schon ins Grübeln ob man dafür nun unbedingt einen Vollzug braucht... Es wird Zeit dass die Erna wieder zurückkommt, am besten wie ganz früher mit je einem VZ BR 480.. das reicht vollkommen aus!

Auch die S46 sollte in den Wochenendnächten nicht länger sein, wobei ich schon länger nicht mehr dort Nachtverkehr gefahren bin und weder Fahrgastzahlen noch "Kampfverluste" einschätzen kann...
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
golfstrom
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 07:49
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon golfstrom » Dienstag 17. Mai 2011, 17:58

nach 23:00 Uhr wird auch kaum jemand von Strausberg nach Hoppegarten fahren. Wenn überhaupt jemand um diese Uhrzeit im Zug sitzt wird das Abends nach 22:00 Uhr stadtauswärts der Fall sein. Nur Ihr könnt euch ja nicht stapeln mit Zügen in Strausberg. Ich wäre aber auch dafür ne Art S-Bahnschienbus für den Nachtverkehr einzurichten der dann beispielsweise nachts ab 22:00 Uhr zwischen Mahlsdorf und Strausberg Nord pendelt oder zwischen Blankenburg und Bernau oder Grünau und Königs Wusterhausen oder Frohnau und Oranienburg. Da reicht wahrscheinlich einer pro Strecke aus. Da würde es weniger Vandalismus geben. Es müßte natürlich ein Anschluß zur S-Bahn in den Stationen Blankenburg, Frohnau, Mahlsdorf und Grünau geschaffen werden. Vielleicht aktuell ein Viertelzug würde reichen. Zukünftig ein Schienenbus der die Länge eines aktuellen Wagen hätte. Mit Scheibe zwischen Fahrer und Fahrgastraum und eingebauter Toilette ;) für die Antialkoholiker die Nachts immer nach Hause fahren.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8190
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Cmbln » Dienstag 17. Mai 2011, 18:03

Mit anderen Worten: Du willst die ODEG mit ihren Huddeln nachts in die Krisengebiete schicken... :twisted: 8-)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
golfstrom
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 07:49
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon golfstrom » Dienstag 17. Mai 2011, 18:13

besser als ein leerer Vollzug der den 3 Idioten die nachts unterwegs sind jegliche Hemmungen nimmt dadrin rumzurandalieren und rumzukotzen :evil: :cry: der kotzsmiley fehlt noch

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8190
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Cmbln » Dienstag 17. Mai 2011, 18:46

Also meinen Segen hättest Du.. ;) 8-)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Harzbahner35
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 14:35

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Harzbahner35 » Mittwoch 18. Mai 2011, 03:10

Bimmelbahnpilot hat geschrieben:Nun meld ich mir auch mal zu Wort. Der Nachtverkehr ist was die S-Bahn betrifft in Berlin völlig ausreichend. Auf der Stadtbahn zwischen Ost- und Westkreuz gibt es ein 15 Minuten Takt mit warten auf Anschlüssen speziell am Hackischen Markt. Im Nord-Süd Tunnel gibt es ebnfalls 15 Minuten Takt zwischen Anhalter Bahnhof und Gesundbrunnen manchmal sogar kürzer wenn man die S25 dazuzählt. Naja und der Ring ist auch mit 15 Minuten dabei und speziell auf dem Ostring und Südring noch Verstärkt durch die S8 und S46. Anschlüße zur S 9 in Treptower Park sind ebenfalls eingearbeitet. Naja und auf den Außenstrecken ist ein halb Stunden Takt völlig Außreichend oder wie nach Straußberg auch stündlich. Besonders auf diesen Außenstrecken ist die Vandalismusrate sehr hoch in der Zeit so kann man z.B. nach Königs Wusterhausen raus jeden Montag ne neue Strichliste machen über die Sitze am Gleisrand die dort liegen. Oder nach Strausberg raus jeden Montag mindestens 1 Vollzug nicht mehr eisetzbar wegen Vandalismus. Und diejenigen die mit der Bahn nachts fahren wollen wissen wann sie fährt und richten sich drauf ein. An manchen Wochenenden wird nur warme Luft durch die Gegend gefahren und das sagt einem doch das das Angebot mehr als ausreichend ist.


Moin,

mag ja sein, dass es zwischen Gesundbrunnen und Anhalter Bahnhof einen 15er-Takt gibt. Aber was nützt der den Leuten, die zur Ringbahn müssen? Ich z.B. muss an den WE (Wochenenden) vom Südring über Südkreuz oder Schöneberg nach Brandenburger Tor. Egal, wo ich umsteige, habe ich einen besch... oder eher gar keinen Anschluss. Selbst in Südkreuz, wo 2 Linien fahren (S2 und S25) stehe ich IMMER mindestens 20 Minuten sinnlos auf dem Bahnsteig rum, bis ich weiterfahren kann. Ganz ehrlich: das regt mich jedes Mal auf. Und über Schöneberg ist der "Anschluss" aus Richtung Westkreuz von der S42 auf die S1 mal ganz außerhalb jeglicher Diskussion.. Und ich bin kein "0815-Fahrgast", ich weiß sehr wohl, wie man die Fahrinfos noch halbwegs austricksen kann, um eine halbwegs anständige Verbindung zu bekommen.
Bei der BVG, um jetzt nicht nur über die S-Bahn zu "meckern", ist das genauso mies. Wenn ich mit dem N10 fahren will, muss ich a) früher aufstehen und los (was im Wachdienst und nur 7 Stunden Zeit zum Schlafen sehr toll ist) und habe b) am Kudamm/Zoo ebenfalls 20 Minuten Übergang auf den N2. Also selbst in der Berliner Innenstadt gibts doch einiges zu verbessern..
Und Berlin will Hauptstadt und Weltstadt sein?! Für diesen Witz bekommt man in den Tageszeitungen 10 Euro bei Abdruck.. :D

So, genug "gemeckert" ;)

Schönen Morgen @all!

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8190
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Cmbln » Mittwoch 18. Mai 2011, 06:44

Unser toller Winter-60-km/h-Notfahrplan hatte trotz allem einen riesengroßen Vorteil: Die Züge fuhren auf allen Linien ganztägig immer im selben Fahrplan, egal ob morgens, abends oder in den Wochenendnächten. Somit gab es auch nicht diese fragwürdigen und nicht nachzuvollziehenden 6-8 minütigen Aufenthaltszeiten z.B. in Hackescher Markt und Zoo. Ob da nun wirklich auf irgendwelche Busse oder sonstwas gewartet wird ist erstens nicht wirklich nachprüfbar und zweitens auch vollkommen egal... 15 Minuten später kommt der nächste Zug!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Niggy
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 30. Oktober 2010, 22:36

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon Niggy » Donnerstag 19. Mai 2011, 11:48

diese Warterei finde ich persönlich auch mehr nervig immer als Gewinnbringend....

rednex111
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 20:49

Re: Nachtverkehr in Berlin

Beitragvon rednex111 » Donnerstag 19. Mai 2011, 21:57

@ Harzbahner,

na dann mal los. Baue mal einen Fahrplan zusammen, der alle Verkehrsmittel in Berlin auf einen Nenner bringt. S-Bahn, U-Bahn, Strassenbahn und zum letzten rest noch den Bus. Wenn Du das schaffen solltest, dann sage ich Nahverkehrsgott zu Dir.

mfg rednex


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast