Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Alles rund um die S-Bahn Berlin (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Mittwoch 17. Juni 2015, 22:35

Darüber braucht man nicht mehr philosophieren, selbstverständlich bekommen die neuen Züge eine Klimaanlage. Als letzte S-Bahn in ganz Deutschland wohlgemerkt, das ist schon peinlich genug.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Robby
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 17:44
Wohnort: Regensburg

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Robby » Sonntag 21. Juni 2015, 13:11

mrs hat geschrieben:Bei (unteriridischen) U-Bahnen macht eine Klimaanlage wenig Sinn, denn im Grunde heizt man damit nur Stationen und Tunnel (Abwaerme) auf weshalb man dann noch mehr die Klimaanlage braucht etc. etc. oekoligisch und oekonomisch nicht sehr sinnvoll..


Die Triebfahrzeuge haben auch "natürliche" Wärmequellen, wie Fahrmotoren, deren Leistungselektronik usw. Diese Wärmequellen geben aber die Wärme an die Umgebung ab und können über zirkulierende Luft bzw. die Wände der Stationen und Tunnel abgeführt werden. Die Klimaanlage bewirkt gewissermaßen "nur" den Transport der Wärme aus dem Fahrzeuginnern an die Umgebung. Es gibt in vielen Städten allsommerlich die Diskussionen über notwendige Klimatisierung (Kühlung) von Nahverkehrsfahrzeugen, egal ob Schiene oder Straße. Die Argumente dagegen sind oft haaresträubend "Klimatisierung der Stadt beim Fahrgastwechsel" usw. Diese Leute glauben wohl auch, die Küche durch den offenstehenden Kühlschrank kühlen zu können :o
Das reine Absenken der Innentemperatur ist eine Sache; Luftaustausch und beim Kühlen prinzipbedingte Entfeuchtung teilweise aber noch wichtiger. Schwüle 24 °C sind unangenehmer als trockene 26 °C, denn der Mensch kann nur durch Schwitzen nur Abkühlung erfahren, wenn die Luft auch in der Lage ist, noch Feuchte aufzunehmen.
Nebenbei ist es ja auch nicht so, dass beim Fahrgstwechsel sofort die Innentemperatur auf Außenniveau steigt. Im Winter ist es ja auch nicht so, dass sofort alle Wärme innert Sekunden entweicht und da ist die Temperaturdifferenz von innen nach außen wesentlich größer als im Sommer.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Montag 22. Juni 2015, 07:19

Ich weiß auch nicht woher der Irrglaube stammt dass ausgerechnet die Berliner S-Bahn die meisten Fahrgastwechsel geschweige denn höchsten Fahrgastzahlen aller deutschen S-Bahnen hätte?! Nie im Leben, und die Zahlen sinken seit Jahren stetig, auch wenn in der Presse anderes behauptet wird. Ich denke schon dass ich das einschätzen kann. Besonders in den früher starken Wochenendnächten fahren wir heutzutage im fast gesamten Netz nur noch heiße Luft durch die Gegend. Berlin ist lange keine Partyhauptstadt mehr, da haben die ganzen Neu-Berliner für gesorgt.

Wir haben auch mitnichten einen außergewöhnlich geringen Haltestellenabstand! Sowas können nur Leute äußern die noch nie in westdeutschen Großstädten die S-Bahn benutzt und in Berlin den A-Bereich noch nie verlassen haben. Die Hauptlinien mit Streckenlängen von 40-50 Kilometer haben auch große Streckenanteile außerhalb der City, die im Netzplan übrigens nicht maßstäblich dargestellt sind. Unserer mittlerer Stationsabstand liegt im Stadtbereich bei 1 km und außerhalb bei 3 km. Ganz normale Werte für Großstadt-S-Bahnen.
UND: Die S-Bahn Berlin ist auch die langsamste in ganz Deutschland und braucht demnach für diese Abschnitte mehr Zeit als die anderen! Also sind unsere Türen sogar länger zu als anderswo! Und die jetzigen Baureihen wo die Türen bis zum Zwangsschließen offen stehen kriegen ja auch keine Klimaanlage. Es geht ausschließlich um die neue Baureihe bei der die Türen nach 3 Sekunden automatisch zu gehen.

Das einzige echte Problem dass wir haben ist unser antiquiertes Stromnetz was am Limit ist und keine zusätzliche Energie für Klimaanlagen bereitstellen kann. Somit könnte diese nur zu Lasten der Traktionsleistung gehen, bin gespannt wie man das umgehen will. Eventuell laufen die Kompressoren dann immer nur außerhalb des Beschleunigungsvorganges.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 1836
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 22. Juni 2015, 12:22

das das Strom Netz der S Bahn auf Stand von 1920 ist ist ja bekannt seit Jahren doch man hat Jahre lang nix gemacht außer ein bisschen rumflicken usw. Wenn an manschen Strecken abschnitten 2 Züge los fahren wollen Bricht das Stromnetz zusammen also darf immer nur einer Fahren und im Winter darf die Heizung oft nicht benutzt werden usw. Das hätte man alles nach der Wende vernünftig machen können nix ist geschen jetzt hat man den Schlammamsel. In wie weit wird das Stromnetz in den nächsten Jahren umgebaut?

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Montag 22. Juni 2015, 13:15

Das wurde schon weitgehend erneuert. Man ist einfach an der Obergrenze der möglichen Stromstärke angekommen! Die Spannung von 800 Volt ist einfach viel zu niedrig und erfordert dadurch sehr hohe Ströme.

P=U x I
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Spandauer 2.0 » Montag 22. Juni 2015, 13:29

Meeresbiologe hat geschrieben:das das Strom Netz der S Bahn auf Stand von 1920 ist ist ja bekannt seit Jahren doch man hat Jahre lang nix gemacht außer ein bisschen rumflicken usw. Wenn an manschen Strecken abschnitten 2 Züge los fahren wollen Bricht das Stromnetz zusammen also darf immer nur einer Fahren und im Winter darf die Heizung oft nicht benutzt werden usw. Das hätte man alles nach der Wende vernünftig machen können nix ist geschen jetzt hat man den Schlammamsel. In wie weit wird das Stromnetz in den nächsten Jahren umgebaut?


Kann es sein, daß du mal wieder nicht auf dem neuesten Stand bist?
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Meeresbiologe
Beiträge: 1836
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 1. Juli 2015, 16:26

Das hat mir mal ein Bahntechniker so erklärt der für Bahnstrom zutändig wa

Meeresbiologe
Beiträge: 1836
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Meeresbiologe » Montag 6. Juli 2015, 22:22

Cmbln hat geschrieben:Darüber braucht man nicht mehr philosophieren, selbstverständlich bekommen die neuen Züge eine Klimaanlage. Als letzte S-Bahn in ganz Deutschland wohlgemerkt, das ist schon peinlich genug.



Die Münchner Olympia züge waren die ersten mit einer klimaanlage?

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Montag 6. Juli 2015, 23:36

Nein, die 420er hatten bis auf die beiden zu 420 Plus umgebauten Fahrzeuge nie ein Klimaanlage, auch nicht im Führerraum. Die erste klimatisierte S-Bahn war der 423 der kurz nach dem 481 in Serienproduktion ging, Ende der 1990er Jahre immerhin schon. Für den 481 war es eben zu spät, genau wie für den 474. Trotzdem waren diese beiden Fahrzeuge waren ja auch so schon ein Qualitätssprung für die Fahrgäste, denn ihre Hauptaufgabe war ja erstmal die Altbauzüge abzulösen! Damals hat wirklich noch keiner nach Klimaanlagen gefragt, naja zumindest bis man merkte dass man im Sommer während der Fahrt die Türen zu Belüftung gar nicht mehr aufmachen konnte.. :twisted: ;)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 2024
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Jesus » Donnerstag 9. Juli 2015, 11:59

Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 1836
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 9. Juli 2015, 16:20

Ja selbst die neue U Bahn in Berlin bekommt keine Klimaanlage inzwischen zweifeln die meisten das auch die neue s bahn eine Klimaanlage bekommt.

Warum die 481 nicht nach gerüstet wird ist der Wagenkasten ist dafür nicht ausgelegt eben so das Bord Stromnetz noch das Bahnstromnetz. Warum man nicht mehr Fenster zum öffnen einbaut hat mir mal ein Werkstatt Mitarbeiter erklärt jedes 2 Fenster ist ohne klappe weil es eine Tragefunktion hat wurde man da auch noch klappen einbauen wurde das Dach einstürzen. Ist halt eine Fehlentwicklung.

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Spandauer 2.0 » Freitag 10. Juli 2015, 00:00

Meeresbiologe hat geschrieben:Ja selbst die neue U Bahn in Berlin bekommt keine Klimaanlage inzwischen zweifeln die meisten das auch die neue s bahn eine Klimaanlage bekommt.


Das die U-Bahn keine AC bekommt hat weit andere Gründe.

Meeresbiologe hat geschrieben:Warum die 481 nicht nach gerüstet wird ist der Wagenkasten ist dafür nicht ausgelegt eben so das Bord Stromnetz noch das Bahnstromnetz. Warum man nicht mehr Fenster zum öffnen einbaut hat mir mal ein Werkstatt Mitarbeiter erklärt jedes 2 Fenster ist ohne klappe weil es eine Tragefunktion hat wurde man da auch noch klappen einbauen wurde das Dach einstürzen. Ist halt eine Fehlentwicklung.


Halte ich alles für Gerüchte und weitere Fenster zum Öffnen würden nichts bringen. Schuld sind die hohen Glaswände zwischen Abteil und Tür. Wären diese niedriger, würde im gesamten Wagen ein Luftzug entstehen und für Austausch sorgen. Der 481 ist keine Fehlentwicklung!
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

flierfy
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2013, 23:17

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon flierfy » Dienstag 14. Juli 2015, 00:19

Cmbln hat geschrieben:Ich weiß auch nicht woher der Irrglaube stammt dass ausgerechnet die Berliner S-Bahn die meisten Fahrgastwechsel geschweige denn höchsten Fahrgastzahlen aller deutschen S-Bahnen hätte?!

Weil a) allenfalls die 'S-Bahn' Rhein-Ruhr in Frage käme, mehr Fahrgäste als Berlin zu befördern, sich allerdings nicht die Mühe macht, Zahlen zu veröffentlichen
und b) weil alles andere ohnehin nur schlecht kopierte Imitate sind und Berlin die einzige S-Bahn hat.

Cmbln hat geschrieben:Nie im Leben, und die Zahlen sinken seit Jahren stetig, auch wenn in der Presse anderes behauptet wird. Ich denke schon dass ich das einschätzen kann. Besonders in den früher starken Wochenendnächten fahren wir heutzutage im fast gesamten Netz nur noch heiße Luft durch die Gegend. Berlin ist lange keine Partyhauptstadt mehr, da haben die ganzen Neu-Berliner für gesorgt.

Du willst ja wohl nicht den offiziellen Fahrgastzahlen damit widersprechen, dass nachts halb Zwei kaum noch einer mitfährt. Selbst wenn in Berliner Nächten der Bär steppen würde, wurde das Gros der Fahrgäste am Tage fahren. Und zu dieser Zeit werden neue Fahrgastrekorde aufgestellt oder nicht.

Cmbln hat geschrieben:Wir haben auch mitnichten einen außergewöhnlich geringen Haltestellenabstand! Sowas können nur Leute äußern die noch nie in westdeutschen Großstädten die S-Bahn benutzt und in Berlin den A-Bereich noch nie verlassen haben. Die Hauptlinien mit Streckenlängen von 40-50 Kilometer haben auch große Streckenanteile außerhalb der City, die im Netzplan übrigens nicht maßstäblich dargestellt sind. Unserer mittlerer Stationsabstand liegt im Stadtbereich bei 1 km und außerhalb bei 3 km. Ganz normale Werte für Großstadt-S-Bahnen.

Ich glaub eher, dass du dich hier von einigen wenigen langen Abschnitten in die Irre führen lässt. Passagen durch den Grunewald und die Linienenden in Brandenburg sind die Ausnahmen und keinesfalls die Regel. Das berliner S-Bahn-Netz führt hauptsächlich durch dicht bebaute urbane Gebiete, in denen Haltepunkte kaum mehr als 1000 m auseinander liegen. Hier wird auch der überwiegende Teil der Verkehrsleistung durch die S-Bahn erbracht.
Und wo findet man in westdeutschen Städten mal längere Streckenabschnitte mit durchschnittlichen Haltepunkt-Abständen von weniger als 1200 m? Das sind meist nur kurze Abschnitt durch die Innenstädte. Ausserhalb Letzterer nimmt der Haltepunkts-Abstand schnell zu.

Cmbln hat geschrieben:UND: Die S-Bahn Berlin ist auch die langsamste in ganz Deutschland und braucht demnach für diese Abschnitte mehr Zeit als die anderen!

Die geringen Reisegeschwindigkeiten in Berlin kommen aber gerade auf Grund der geringen Haltestellenabstände zu Stande.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Dienstag 14. Juli 2015, 05:05

Und durch die geringen Streckengeschwindigkeiten.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 1836
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 15. Juli 2015, 09:52

Spandauer 2.0 hat geschrieben:Der 481 ist keine Fehlentwicklung!


Das sieht die S Bahn gmbh, die Bahn ag, die Tfs, die Kunden, die Werkstattmitarbeiter, die Fachleute und das EBA aber anders :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
Bahnstern
Beiträge: 1452
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 21:00

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Bahnstern » Mittwoch 15. Juli 2015, 10:57

Naja das EBA würde es auch so nicht formulieren wollen. Es zieht nur nur die Konsequenzen aus Fehlern und Unzugänglichkeiten.
In den Jahren der Vorentwicklung und Konzeption war die BR sicherlich fortschrittlich.
Aber selbst da hätten den Entwicklern auffallen müssen, das die Bremsen, die Belüftung, die "Bestuhlung" unzureichend sind.

Dennoch wird die irgentwann zu entwickelnde neue BR kaum eine Klimaanlage haben.
Allerdings muss man sich Gedanken machen, was in Zeiten immer weiter steigender Temperaturen getan werden kann.
Von Vorteil wäre ja zunächst das ableiten der Abwärmeluft der Lüfter von den Türen....
Und und und
Bahnstern !

Nur echt mit Baureihe 112/114/143/155/156 !

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Mittwoch 15. Juli 2015, 20:24

Bahnstern hat geschrieben:Dennoch wird die irgentwann zu entwickelnde neue BR kaum eine Klimaanlage haben.


Doch, wird sie. 100 prozentig! Alles andere wäre nicht mehr zulassungsfähig. Man müßte mal recherchieren wann die letzten Eisenbahnfahrzeuge ohne Klimaanlage gebaut wurden. Vermutlich waren das sogar die 481er damals in den 1990er Jahren. Oder die 474.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Bahnstern
Beiträge: 1452
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 21:00

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Bahnstern » Mittwoch 15. Juli 2015, 21:38

Naja dann wird es das sein was als erstes ausfällt.
Wartung ist ja dann das Stichwort.

Warscheinlich wird's wohl wohl so ein haessliches Grinsekatzenvieh...
Kinderscheinwerfer....
Bahnstern !

Nur echt mit Baureihe 112/114/143/155/156 !

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8099
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Cmbln » Mittwoch 15. Juli 2015, 22:36

Das kann durchaus passieren! Attraktive Eisenbahnfahrzeuge sind derzeit offenbar nicht sehr gefragt. Letzte halbwegs gut aussehende Baureihe ist die 430.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Soll die Berliner S Bahn eine Klimaanlage bekommen?

Beitragvon Spandauer 2.0 » Donnerstag 16. Juli 2015, 05:15

Meeresbiologe hat geschrieben:
Spandauer 2.0 hat geschrieben:Der 481 ist keine Fehlentwicklung!


Das sieht die S Bahn gmbh, die Bahn ag, die Tfs, die Kunden, die Werkstattmitarbeiter, die Fachleute und das EBA aber anders :lol: :mrgreen:


Ach die hast du alle persönlich befragt?
Tschö mit Ö und schönen Tag noch


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste