Uni Potsdam entwickelt eigenes RIS für S-Bahn

Alles rund um die S-Bahn Berlin (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8301
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Uni Potsdam entwickelt eigenes RIS für S-Bahn

Beitragvon Cmbln » Freitag 7. Januar 2011, 08:01

Ein Kollege hat geschrieben:„Auf Grund von Störungen im Betriebs­ablauf fällt dieser Zug leider aus!“
Wie oft hat man diesen Satz schon gehört und kam dann wieder zu spät zu einer Vorlesung. Damit sollte endlich Schluss sein!

Wir, eine studentische Projektgruppe an der Universität Potsdam, haben uns zum Ziel gesetzt, die Information der Fahrgäste über Störungen und Ausfälle der S-Bahn in Berlin zu verbessern. Dazu bieten wir ab sofort unter http://www.zugausfall.de die Möglichkeit, Störungen und Ausfälle zu melden. Mit den so gewonnen Daten soll in Zukunft einfach und unbürokratisch über mögliche Störungen und Ausfälle informiert werden.

Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Norbert Gronau vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government der Universität Potsdam.

http://www.zugausfall.de/web/about.php

http://www.zugausfall.de/web/home.php
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: RIS für Arme

Beitragvon majc » Freitag 7. Januar 2011, 08:18

"RIS für Arme", sollst du lästern Cmbln? ;-)
Ich hab mir das eben mal auf meiner Brombeere angeschaut.
Ist auch Smartphones brauchbar.
Schau mer mal wie sich das Projekt entwickelt.
This train terminates here. All change please, all change.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8301
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: RIS für Arme

Beitragvon Cmbln » Freitag 7. Januar 2011, 08:26

Das ging aber eher gegen die S-Bahn! Denn außer der S-Bahn Hamburg (nur S3) und uns stehen alle anderen S-Bahnen im RIS drin!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
golfstrom
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 07:49
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: RIS für Arme

Beitragvon golfstrom » Freitag 7. Januar 2011, 08:42

Cmbln hat geschrieben:
Ein Kollege hat geschrieben:„Auf Grund von Störungen im Betriebs­ablauf fällt dieser Zug leider aus!“
Wie oft hat man diesen Satz schon gehört und kam dann wieder zu spät zu einer Vorlesung. Damit sollte endlich Schluss sein!

Wir, eine studentische Projektgruppe an der Universität Potsdam, haben uns zum Ziel gesetzt, die Information der Fahrgäste über Störungen und Ausfälle der S-Bahn in Berlin zu verbessern. Dazu bieten wir ab sofort unter http://www.zugausfall.de die Möglichkeit, Störungen und Ausfälle zu melden. Mit den so gewonnen Daten soll in Zukunft einfach und unbürokratisch über mögliche Störungen und Ausfälle informiert werden.

Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Norbert Gronau vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government der Universität Potsdam.

http://www.zugausfall.de/web/about.php

http://www.zugausfall.de/web/home.php



eine minute als verspätung anzugeben finde ich aber kleinlich. Da brauch nur einer nicht richtig auf die Uhr schauen und schon wird ne Meldung reingehauen. Ich denke das alles ab 5min Verspätung erst interessant wird. Ansonsten wird die Seite unnötig aufgebläht. Ansonsten recht gute Idee

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: RIS für Arme

Beitragvon majc » Freitag 7. Januar 2011, 08:44

Cmbln hat geschrieben:Das ging aber eher gegen die S-Bahn! Denn außer der S-Bahn Hamburg (nur S3) und uns stehen alle anderen S-Bahnen im RIS drin!

OK, das ist dann ein Armutszeugnis seitens der S-Bahn Berlin.
1:0 für dich.
This train terminates here. All change please, all change.

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: RIS für Arme

Beitragvon majc » Freitag 7. Januar 2011, 08:48

golfstrom hat geschrieben:eine minute als verspätung anzugeben finde ich aber kleinlich. Da brauch nur einer nicht richtig auf die Uhr schauen und schon wird ne Meldung reingehauen. Ich denke das alles ab 5min Verspätung erst interessant wird. Ansonsten wird die Seite unnötig aufgebläht. Ansonsten recht gute Idee

Verspätung ist Verspätung, wozu habe ich dann die "Bibel" vulgo Fahrplan.
In Japan bekommen die Bahner sogar Ärger, wenn ein Zug im Sekundenbereich verspätet ist bzw. verspätet abfährt.
This train terminates here. All change please, all change.

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 983
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 22:46
Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn
Kontaktdaten:

Re: RIS für Arme

Beitragvon Guido » Freitag 7. Januar 2011, 12:15

majc hat geschrieben:Verspätung ist Verspätung, wozu habe ich dann die "Bibel" vulgo Fahrplan.

Dann ließ den mal genau, da steht drunter "ohne Gewähr" ... der Fahrplan ist somit nicht mehr als eine Orientierungshilfe wann die Möglichkeit am größten ist daß ein Zug fährt ^^
Viele Grüße, Guido
Tf bei der S-Bahn München
Bild
Baureihenberechtigung: 420, 420 001, 420+, 423, 290, 291, 294, 295

Der oben stehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - die persönliche Meinung des Verfassers wider.

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: RIS für Arme

Beitragvon majc » Freitag 7. Januar 2011, 12:25

Hmm, stimmt Guido. Auf den Aushangfahrpänen an den Bahnhöfen steht es unter dem Fahrplan. *Kalk riesel*
Aber diese Pläne lese ich seit dem ich Internet bzw. mobiles Internet habe nicht mehr.

Es besteht also die Möglichkeit das mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,9 der Zug X zur Uhrzeit Y abfährt/ankommt. ;-)
Das der Fahrplan im Eimer ist, wenn sich wer hinter den Zug schmeisst oder das Tfz kaputt geht, dagegen sage ich ja nichts.
This train terminates here. All change please, all change.

ChrisBln
Beiträge: 572
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 13:35
Wohnort: Berlin ([U5] Weberwiese)

Re: RIS für Arme

Beitragvon ChrisBln » Freitag 7. Januar 2011, 13:42

Guido hat geschrieben:Dann ließ den mal genau, da steht drunter "ohne Gewähr" ... der Fahrplan ist somit nicht mehr als eine Orientierungshilfe wann die Möglichkeit am größten ist daß ein Zug fährt ^^


Naja, ob da die Wahrscheinlichkeit wirklich am größten ist... ;-)

Benutzeravatar
Coladose
Beiträge: 391
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:57
Wohnort: S-Bahn-Geburtsstadt

Re: RIS für Arme

Beitragvon Coladose » Samstag 8. Januar 2011, 19:02

Ich finde, die Informationsweitergabe bei der S-Bahn hat sich bedeutend verbessert seit der anhaltenden Krise. Die Aufsicht sagt öfter etwas durch und die Dynamischen Zugzielanzeiger, über die wir anfangs nur gelästert haben, funktionieren mittlerweile auch ziemlich gut. Ausnahmen bestätigen die Regel.
BildBild
Aber: Es gibt auch Ausnahmen!

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8301
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: RIS für Arme

Beitragvon Cmbln » Samstag 8. Januar 2011, 20:39

Alles was von der "großen Bahn" kommt, wo die S-Bahn nicht reinpfuschen kann, funktioniert! So auch die blauen Anzeiger auf dem Ring...
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Signaler81
Beiträge: 219
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 14:54
Wohnort: Berlin, ca. 1 km südlich von BHER
Kontaktdaten:

Re: Uni Potsdam entwickelt eigenes RIS für S-Bahn

Beitragvon Signaler81 » Samstag 8. Januar 2011, 23:49

Die Pragotrons waren mir dennoch lieber. Diese ollen Flüssigkristalle passen irgendwie nicht so wirklich.
Herzliche Grüße

Signaler … der die Sv-Signale wieder ausgräbt.