Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Alles rund um die S-Bahn Berlin (Betreiber: DB Regio AG)
Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Sonntag 20. Mai 2018, 15:33

Geld fehlt für den ausbau? Geld ist da wird nur Falsch ausgegeben zb BER oder Stadtschloß usw Europas teuerste Autobahn neubau usw

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/ausbauplaene-berliner-u-bahn-netz-soll-wachsen---doch-das-geld-fehlt-30127142

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 25. Oktober 2018, 14:37






Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Dienstag 15. Januar 2019, 16:30

https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-und-brandenburg-gewaltiges-investitionsprogramm-fuer-den-bahnverkehr/23860962.html


wichtigste Linie der Region: Die Nachfrage auf der Linie RE1 soll bis 2030 um über 60 Prozent steigen – dabei sind schon heute die Züge zwischen Brandenburg (Havel) und Frankfurt (Oder) überfüllt. Um längere Züge einsetzen zu können, müssen in Brandenburg viele Bahnsteige verlängert werden. Einfach mehr Züge fahren lassen, ist nicht einfach, da die Stadtbahn quer durch Berlin schon jetzt dicht befahren ist.


Ob die Bahn die Bahnsteige verlängert jetzt wo sie das Los verloren haben und die RE1 von Odeg betrieben wird? Die Bahn versucht ja schon lange Mitbewerber mit Fiesen medohten fertig zur machen.

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 16. Januar 2019, 14:14

Odeg müsste da ja jetzt weitere Stadler KISS bestellen und die Werkstatt ausbauen oder eine neue an der RE1 errichten. Es gebt ja auch Gerüchte das der Bombardier Twindexx angeschafft wird. In Eisenbahnforen wird ja über Beide sehr viel gemeckert ist da was dran? Sind die so schlecht wie alle sagen?

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 2115
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Jesus » Mittwoch 16. Januar 2019, 21:00

Meeresbiologe hat geschrieben:Ob die Bahn die Bahnsteige verlängert jetzt wo sie das Los verloren haben und die RE1 von Odeg betrieben wird? Die Bahn versucht ja schon lange Mitbewerber mit Fiesen medohten fertig zur machen.

Wenn sie es nicht selbst bezahlen müssen, sehe ich da kein Problem drin. Bei mir auf der Strecke wurden ja auch alle Bahnsteige erneuert, obwohl die Bahn die Strecke seit 11 Jahren nicht mehr bedient.

Meeresbiologe hat geschrieben:Odeg müsste da ja jetzt weitere Stadler KISS bestellen und die Werkstatt ausbauen oder eine neue an der RE1 errichten.

Muss sie nicht, sie kann sich auch weiterhin bei DB im Werk Cottbus einmieten.

Meeresbiologe hat geschrieben:Es gebt ja auch Gerüchte das der Bombardier Twindexx angeschafft wird. In Eisenbahnforen wird ja über Beide sehr viel gemeckert ist da was dran? Sind die so schlecht wie alle sagen?

Die Frage ist hier, ob die geforderten 600 Sitzplätze für einen 5-Wagen- oder 6-Wagenzug gelten sollen. Die Züge (ohne Lok) dürfen auch nur max. 140m lang sein, sodass reell nur 540 - 570 Plätze bei einem 5-Wagen-Triebzug zur Verfügung stehen. Bei Steuerwagen + 4 Mittelwagen + Lok sind dann schon eher 600 Plätze möglich, wenn die Lok außerhalb des Bahnhofs steht.

Beim KISS wird sich hauptsächlich über die Sitze beschwert, die auf langen Fahrtstrecken sehr unbequem sind. Aber es wird eben das eingebaut, was bestellt ist. Und der Twindexx hat natürlich noch Kinderkrankheiten.
Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 16. Januar 2019, 23:42

Die Bahnsteige sollen ja alle für 6 Doppelstockwagen ausgebaut werden.

Bombardier Twindexx oder Stadler KISS was wäre besser geeignet? Hätte nicht ein Triebzug bessere Chancen?

Was ist am Gerücht dran das Odeg zu wenig Personal hat und gar nicht die Geforderte Leistung dort erbringen kann?

Viele sehen die Übernahme der Strecke Skeptisch ich selbst hab Odeg bisher als Nett zuverlässig und Sauberes unternehmen erlebt und hatte bisher kein Ausfall bei der Bahn hab ich beim RE1 bisher viele dreckige Züge gesehen die immer unpünktlich waren und sehr oft ausgefallen sind. Ich schätze das Odeg es eventuell besser hinbekommt.

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 2115
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Jesus » Donnerstag 17. Januar 2019, 10:01

Meeresbiologe hat geschrieben:Bombardier Twindexx oder Stadler KISS was wäre besser geeignet? Hätte nicht ein Triebzug bessere Chancen?

Der Twindexx hat den Vorteil, dass man die Mittelwagen problemlos trennen bzw. diesen leichter verlängern kann. Alle anderen Triebzüge (es gibt auch noch den Desiro HC) müssen vermutlich nach einer Verlängerung neu zugelassen werden.

Meeresbiologe hat geschrieben:Was ist am Gerücht dran das Odeg zu wenig Personal hat und gar nicht die Geforderte Leistung dort erbringen kann?

Aktuell hat die ODEG natürlich noch kein Personal für den RE1. Dafür haben sie jetzt noch 4 Jahre Zeit, sich dieses zu beschaffen. Einen Vorteil gegenüber abellio haben sie schon mal: Sie bilden selbst EiBler aus und klauen nicht nur von anderen Unternehmen.

Meeresbiologe hat geschrieben:bei der Bahn hab ich beim RE1 bisher viele dreckige Züge gesehen die immer unpünktlich waren und sehr oft ausgefallen sind.

Das mit den dreckigen Zügen kann ich jetzt nicht bestätigen (außer beim Baumblütenfest). Die Verspätungen und Ausfälle werden auch bei der ODEG auftreten. Das lässt sich bei solch langen Linien nicht vermeiden. Man hat es ja schon verbessert, indem man in Frankfurt (Oder) keine Kurzwende mehr macht.
Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 24. Januar 2019, 18:45

https://www.tagesspiegel.de/berlin/modernisierung-des-oepnv-28-milliarden-fuer-den-berliner-nahverkehr/23906956.html

Bis 2035 sollen bis zu 477 Trams im Einsatz sein – das wären 40 Prozent mehr als heute. Die Busflotte soll bis 2030 komplett elektrisch fahren, teilweise mit Oberleitungen. Die Umstellung beginnt in diesem Jahr. Es soll mehr Metro- und Expressbuslinien geben und der Fahrtakt höchstens zehn Minuten betragen. Auf den wichtigsten U-Bahnstrecken plant die Verkehrsverwaltung eine Verkürzung auf etwa drei Minuten. Die überalterte U-Bahnflotte wird bis 2035 runderneuert und um 30 Prozent auf 1650 Waggons erweitert. Die Verlängerung von U-Bahnstrecken zum künftigen Wirtschafts- und Forschungszentrum am City-Flughafen Tegel (U6), zum Flughafen BER (U7) und ins Märkische Viertel (U8) wird zurzeit in Machbarskeitsstudien erkundet. sieht den massiven Ausbau des Straßenbahnnetzes um voraussichtlich 85 Kilometer vor. Unter anderem sollen die Trams zum Rathaus Steglitz, zum Hermannplatz und Zoologischen Garten fahren. Andere Linien werden verlängert, beispielsweise zum Hauptbahnhof und zum Ostkreuz. engere Vernetzung mit dem Nachbarland Brandenburg im S-Bahn- und Regionalverkehr vorsieht, stehen offenbar vor dem Abschluss.


Wieder mal ein O Bus? Hab ich da was verpasst wo soll der gebaut werden?

Für die S-Bahn wird ein landeseigener Fahrzeugpool aufgebaut, der allein über drei Milliarden Euro kostet. Bis 2033 werden mindestens 600 neue S-Bahnwagen gekauft, die ersten Fahrzeuge sollen 2026 rollen. Speziell auf dem Berliner S-Bahnring werden schon ab 2021 innerhalb von zwei Jahren neue S-Bahnzüge in Dienst gestellt.Für einen modernen und zuverlässigen Nahverkehr wollen wir die Investitionen in Bus, Bahn und Schiene verdoppeln“,


Es sollen aber angeblich für den landeseigenen Fahrzeug Pool andere S Bahn Fahrzeuge angeschafft werden und nicht die DB-Baureihe 483/484.

Angeblich soll Siemens Ja bei der U Bahn Anschaffung der BVG Massiv ärger gemacht haben weil sie ohne Ausschreibung angeschafft wurden nun soll es laut Gerücht eine S Bahn Bestellung Berlins bei Siemens geben als Ausgleich.

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Samstag 26. Januar 2019, 12:41

ODEG führt für den RE1 den einstöckigen Desiro ein mit 6 Wagen er soll die 5 Doppelstock wagen ersetzen.

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 23. Mai 2019, 13:14

Gewaltiges Investitionsprogramm für den Bahnverkehr 30 Jahre nach der Einheit wollen Berlin und Brandenburg endlich das Tempo beim Ausbau der Eisenbahn anziehen. Ein gewaltiges Investitionsprogramm wurde erstellt

https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-und-brandenburg-gewaltiges-investitionsprogramm-fuer-den-bahnverkehr/23860962.html

wurde die heidekrautbahn nicht als S Bahn besser sein?

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 23. Mai 2019, 13:20



Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Sonntag 26. Mai 2019, 22:30

Im Schneckentempo Ausbau des Berliner Schienennetzes kommt zu langsam voran

„Berlin braucht einen Bahngipfel, noch vor der Sommerpause.“

Ein Blick in die Liste der Bahn: Der Turmbahnhof Karow, der im Nordosten einen wichtigen Umsteigepunkt schafft, wird frühestens 2025 fertig. Auch der Nordteil der City-S-Bahn zwischen dem Ring und dem Hauptbahnhof sei erst 2025 komplett. Das zweite S-Bahn-Gleis zwischen Schönholz und Tegel, wichtig für den geforderten Zehn-Minuten-Takt auf der Linie S25, und der Bau des S-Bahnhofs Borsigwalde werden für 2026 avisiert. Das gelte auch für die Wiedereröffnung der S-Bahn Hennigsdorf– Velten, die beim Mauerbau 1961 ihren Anschluss aus Berlin verlor und 1983 eingestellt wurde.


https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/im-schneckentempo-ausbau-des-berliner-schienennetzes-kommt-zu-langsam-voran-32017764

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Sonntag 26. Mai 2019, 22:34

Masterplan bis 2035 Diese Dinge ändern sich im Berliner Bus- und Bahnnetz

Neue Straßenbahnstrecken: Bis 2035 soll das Netz von 194 auf 267 Kilometer wachsen. Als erstes werden 2021 die Strecken zum Ostkreuz, vom Hauptbahnhof zur Turmstraße und von der Wissenschaftsstadt Adlershof nach Schöneweide eröffnet. Turmstraße– Jungfernheide (2024) und die Trassezum Bahnhof Mahlsdorf (2025) sollen folgen.

U-Bahn-Ausbau wird geprüft: und neue sbahn linien

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/masterplan-bis-2035-diese-dinge-aendern-sich-im-berliner-bus--und-bahnnetz-32108690

Meeresbiologe
Beiträge: 2014
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Berlin wächst gewaltig, das besagt die Bevölkerungsprognose

Beitragvon Meeresbiologe » Sonntag 8. September 2019, 02:10

Meeresbiologe hat geschrieben:wichtigste Linie der Region: Die Nachfrage auf der Linie RE1 soll bis 2030 um über 60 Prozent steigen – dabei sind schon heute die Züge zwischen Brandenburg (Havel) und Frankfurt (Oder) überfüllt.



der derzeitige DB Regio DostoWWX hat bei 5-Wagen-Zug (Steuerwagen + Mittelwagen + Servicewagen + Mittelwagen + Mittelwagen [+ Lok]): 607 Fahrgast-Sitze

der zukünftige ODEG Siemens Desiro HC hat bei vierteilig: 400–410 und fünfteilig: ~560 Platze.

RE1: Zwischen Brandenburg an der Havel und Frankfurt (Oder) wird das Angebot in der Hauptverkehrszeit auf drei statt zwei Fahrten pro Stunde verdichtet. Im Kernabschnitt zwischen Erkner und Potsdam entsteht damit ein 20‑Minuten-Takt. Es werden sechsteilige Neufahrzeuge vom Typ Desiro HC eingesetzt, die eine Kapazität von 637 Sitzplätzen aufweisen. Gegenüber dem aktuellen Angebot mit zwei Zügen pro Stunde und rund 600 Sitzplätzen wird die Kapazität in der Hauptverkehrszeit somit um bis zu 55 Prozent erhöht.

Aber dafür verschwindet die RB21 von der Stadtbahn und die RB23 soll jetzt doch nicht kommen?

https://www.vbb.de/search/press/netz-elbe-spree-im-wettbewerb-vergeben?slug=netz-elbe-spree-im-wettbewerb-vergeben