Seite 194 von 202

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Freitag 2. Februar 2018, 16:54
von Cmbln
Aktuell: Notarzteinsatz in einer S45 in Adlershof, mit Verspätungen ist zu rechnen

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 20:16
von BR430 Fan
S-Bahn Betrieb zzt. ist sehr unzuverlässig. Jeden Tag ständig Ausfälle mit mindestens einen Umlauf auf den Linien 1, 2, 8, 41, 42, 45, 85. Sogar auf Nord Süd sind zzt. viele Ausfälle. :(

Personalmangel? Oder Grippewelle? Oder beides?

Verfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 22:49
von Flughafenbahnhof
Die Berliner S 26 wurde eingestellt. Es gibt zu wenig Fahrer. Im Moment gibt es eine Grippewelle unter den Fahrern. Aber der neue Dienstplan soll ebenfalls daran schuld sein.

Siehe Pressebericht DER TAGESSPIEGEL vom 08.02.2018: http://www.tagesspiegel.de/berlin/s-bah ... 43230.html

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 16:26
von Cmbln
Fahrer gibt es gar keine, höchstens Triebfahrzeugführer. Und irgend einer muss ja Schuld sein, derzeit ist es eben mal die GDL.

(Aktualisiert am 09.02. um 15:37 Uhr, weiterhin gültig)

Sehr geehrte Fahrgäste,

nach einem Polizeieinsatz in Greifswalder Straße kommt es auf den Linien S41, S42, S8 und S85 noch zu Verspätungen und Ausfällen.

Aus betrieblichen Gründen verkehrt die Linie S26 heute nicht.

Bitte benutzen Sie zwischen Teltow Stadt und Schönholz die Züge der Linie S25 sowie zwischen Schönholz und Waidmannslust die Züge der Linie S1.

Wir bitten um Entschuldigung.


Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 19:55
von BR430 Fan
Nach Teltow in nächster Zeit nur alle 20 Minuten. Das ist echt bitter. Damals wurde immer S85 eingestellt als erstes, aber jetzt ist es die S26. Das trifft weitaus mehr Fahrgäste. Könnte man nicht S75 im 20 Minutentakt fahren lassen stadtdessen? S46 bis Südkreuz zurückziehen?

Zu hoher Krankenstand, lange Arbeitszeiten bei viel zu wenig Erholungszeit, Job als TF wird unaktraktiver, Niemand will es noch machen, Nachwuchsprobleme uvm. führt zu vielen Problemen und es könnte eine neue Krise bevorstehen.

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 21:01
von Flughafenbahnhof
BR430 Fan hat geschrieben:Nach Teltow in nächster Zeit nur alle 20 Minuten. Das ist echt bitter. Damals wurde immer S85 eingestellt als erstes, aber jetzt ist es die S26. Das trifft weitaus mehr Fahrgäste. Könnte man nicht S75 im 20 Minutentakt fahren lassen stadtdessen? S46 bis Südkreuz zurückziehen?

Zu hoher Krankenstand, lange Arbeitszeiten bei viel zu wenig Erholungszeit, Job als TF wird unaktraktiver, Niemand will es noch machen, Nachwuchsprobleme uvm. führt zu vielen Problemen und es könnte eine neue Krise bevorstehen.

Um fehlende Fahrzeuge zu kaschieren, kann man es ja auf die Mitarbeiter schieben.

Ich erinnere mich an den Krankenstand von einigen Stellwerksmitarbeitern. Der Fernzug-Verkehr von halb Deutschland war betroffen und ist mindestens viele Tage aus dem Takt geraten. Und halb Europa hatte über Deutschland gelacht.

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 22:30
von BR430 Fan
Aktuell: Wegen betrieblichen Gründen S45 eingestellt.
Vermutlich wegen Krankheit und zu wenig Fahrzeuge.

Bei zu wenig Fahrzeugen sollte man Zuglängen kürzen. Möglich wäre:
3/4 auf S45 sind Verschwendung. 1/2 reicht. 3/4 auf S46 reicht auch. S47 1/2 reicht. S75 1/2 ist genug.
Nord Süd S1 und S2 mit 8 Wagen auf 6 verkürzen.
S3 Verstärker Friedrichshagen - Ostbahnhof 4 Wagen sind genug.

Leider bestellt VBB viel sinnloses.

"Fahrer krank, Wagen defekt" (Pressebericht-Update)

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 22:59
von Flughafenbahnhof
Pressebericht-Update von heute, 11.56 Uhr:

DER TAGESSPIEGEL vom 09.02.2018: http://www.tagesspiegel.de/berlin/fahre ... 43230.html

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 06:54
von Cmbln
Züge sind genug da. Fahrer haben wir gar keine. Triebfahrzeugführer wären vermutlich nicht genug da selbst wenn alle gesund wären. Deutschlandweites Problem.

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 19:52
von Jesus
Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen einer Signalstörung im Bereich Jungfernheide kann es auf den Linien S41 und S42 zu Verspätungen und eventuellen Zugausfällen kommen.

Wir bitten um Entschuldigung.


Des Weiteren gab es heute einen BÜ-Unfall auf der S5 zwischen Strausberg und Strausberg Nord sowie einen nicht über das Internet kommunizierten Schienenbruch in Lichtenberg stadteinwärts. Dort ging nur noch schrittgeschwindigkeit.

Kostenloser Nahverkehr in Berlin?

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 20:32
von Flughafenbahnhof
"Kostenloser Nahverkehr - eine Lösung für Berlin?" - ein Pressebericht vom DER TAGESSPIEGEL vom 13.02.2018 - letztes Update von 20.13 Uhr: http://www.tagesspiegel.de/politik/fuer ... 57454.html

Wie kommt es nun dazu?

Die Bundesregierung will einer drohenden Klage der EU wegen der schlechten Luftqualität entgehen. So schlägt sie in einem Brief an die EU-Kommission vor, in einigen deutschen Städten den kostenlosen Nahverkehr zu testen. Genannt werden in diesem Brief: Bonn, Essen, Herrenberg (bei Stuttgart), Reutlingen und Mannheim.

Berlin wird zwar in diesem Brief nicht genannt. Dennoch sehen bei den knappen Kassen in Berlin einige Politiker des Berliner Senats eine Chance, dass der Nahverkehr auf Kosten der Bundesregierung laufen könne - und zudem der Nahverkehr für alle kostenfrei sein könne.

Berlin würde ich es zutrauen, dass man hier einen Zuschlag erhält. "Berlin ist anders".

Berlin hat einen sehr teuren Flughafen, der keiner werden will.

Berlin hat in seinen Parks und Stadtgärten ca. 10.000 Obdachlose in Zelten, Kartonunterkünften und sonstigen Eigenbau-Kisten. In Hamburg dürfte keiner in einem Stadtpark zelten. In München auch nicht. Berlin hat die einzigen S-Bahnen ohne Werbung - was für ein Luxus, den aber eher andere bezahlen. Die 10.000 Obdachlosen wären im kalten Winter vermutlich nicht mehr im Park, sondern in der geheizten S-Bahn. Auf jeder zweiten Bank in der S-Bahn dann ein schnarchender Betrunkener. Wahrscheinlich stinkt dann innerhalb kürzester Zeit so ein S-Bahn-Wagen ähnlich stark wie ein Raubtierhaus im Zoo.

Re: Kostenloser Nahverkehr in Berlin?

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 00:55
von Jesus
Sorry, aber das gehört jetzt absolut nicht hier her. Hier geht es um schreckliche Ereignisse wie sterbende Leute bei der S-Bahn - sowas wie gestern


nach einem Notarzteinsatz im Zug in Warschauer Straße kommt es auf den Linien S3, S5, S7, S75 und S9 noch zu Verspätungen und einzelnen Ausfällen.

Aus betrieblichen Gründen verkehrt die Linie S 47 ab ca. 12:30 Uhr nur zwischen Schöneweide und Spindlersfeld.

Fahrgäste nutzen bitte zwischen Schöneweide und Hermannstraße die Linien S 45 und S 46.


oder

nach einem Notarzteinsatz im Zug in Botanischer Garten kommt es auf der Linie S1 zu Verspätungen.

Re: Kostenloser Nahverkehr in Berlin?

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 00:56
von Jesus
oder

nach einem Notarzteinsatz im Zug in Botanischer Garten kommt es auf der Linie S1 zu Verspätungen.

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 12:29
von Jesus
Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen eines Schienenbruchs in Lichtenberg kann es auf den Linien S5, S7 und S75 zu Verspätungen kommen.

* Der 10-Minuten-Takt auf der Linie S7 kann nur zwischen Potsdam <> Ostbahnhof angeboten werden.

* Die Linie S75 verkehrt nur im 20-Minuten-Takt.

Wir bitten um Entschuldigung

Jesus

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 22:03
von Flughafenbahnhof
Jesus hat geschrieben:Sorry, aber das gehört jetzt absolut nicht hier her. Hier geht es um schreckliche Ereignisse wie sterbende Leute bei der S-Bahn - sowas wie gestern

Danke. Vier Minuten, nachdem ich das eingestellt hatte, hatte ich auch gemerkt, dass mir das ins falsche Thema gerutscht ist. Aber hier kann man ja nichts mehr korrigieren. So was ist hier nicht unbekannt.

Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 22:53
von Jesus
Flughafenbahnhof hat geschrieben:Aber hier kann man ja nichts mehr korrigieren.

Das habe ich letzte Nacht auch gemerkt ;)

Nach einem Notarzteinsatz in Hackescher Markt kommt es auf den Linien S3, S5, S7 und S9 noch zu Verspätungen und eventuellen Zugausfällen.

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 12:28
von Jesus
Aktuell Kofferbombe (herrenloses Gepäckstück) in Berlin Ostbahnhof. Der Regionalverkehr wurde eingestellt und wird umgeleitet. Nur die S-Bahn darf noch fahren.

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 13:07
von Cmbln
Fahren aber durch...

Aktualisiert am 21.02. um 12:43 Uhr, weiterhin gültig)

Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen eines Polizeieinsatzes in Ostbahnhof (herrenloses Gepäckstück) fahren die Züge der Linien S3, S5, S7 und S9 in Ostbahnhof ohne Halt durch.

Die Linie S3 verkehrt nur zwischen Rummelsburg und Friedrichshagen im 10-Minuten-Takt.

Wir bitten um Entschuldigung.


Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 22:35
von Cmbln
Aktuell: Stromschienenschaden in Altglienicke! Nur S9 fährt zum Flughafen, S45 wird nach Grünau umgeleitet.

Re: Störungen/Einschränkungen bei der S-Bahn Berlin

Verfasst: Samstag 24. Februar 2018, 12:41
von Cmbln
Abweichungen im Betriebsablauf
(Aktualisiert am 24.02. um 12:13 Uhr, weiterhin gültig)

Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen eines Polizei- und Notarzteinsatzes in Ostbahnhof kommt es auf den Linien S3, S5, S7, S75 und S9 zu Verspätungen und Zugausfällen.


Der Zugverkehr wird wie folgt durchgeführt:
• Die Linie S3 verkehrt zwischen Erkner und Ostkreuz sowie Friedrichstraße und Spandau.
• Die Linie S5 verkehrt zwischen Strausberg Nord/Mahlsdorf und Warschauer Straße.
• Die Linie S7 verkehrt zwischen Ahrensfelde und Potsdam Hbf. im 20-Minuten-Takt.
• Die Linie S75 verkehrt zwischen Wartenberg und Lichtenberg im 20-Minuten-Takt.
• Die Linie S9 verkehrt zwischen Flughafen Schönefeld und Frankfurter Allee sowie Friedrichstraße und Spandau.

Bitte nutzen Sie zur weiträumigen Umfahrung auch die Verkehrsmittel der BVG.

Wir bitten um Entschuldigung.