Kinderwagen und S-Bahn

Alles rund um die S-Bahn Berlin (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
Karo
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 12:33

Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Karo » Dienstag 30. September 2014, 14:58

Liebes Forum,

eine Freundin von mir hat gerade ihr erstes Kind bekommen. Die Kleine ist wirklich zuckersüß.
Meine Freundin plant jetzt mit ihrem Freund, sich ein Auto anzuschaffen. Ich war etwas perplex, da ich der Meinung bin, dass man in einer Großstadt kein Auto braucht und ich es als zusätzliche Verschmutzung ansehe. Vor allem ist in Berlin das S- und U-Bahn-Netz sowie andere öffentliche Verkehrsmittel mehr als gut ausgebaut.
Sie meinte dann aber, dass das mit Kind und Kinderwagen gar nicht mal so leicht sei. Gerade das Umsteigen empfindet sie als sehr anstrengend. Aber auch da bin ich der Meinung, dass durch Aufzüge und durch ebenmäßigen Eingang bei S- und U-Bahnen das doch gar nicht so schwierig sein kann. Und sie hat ja auch einen guten Kinderwagen, den haben wir beide gemeinsam vor einem halben Jahrbei Baby Walz gekauft.
Aber nunja, die letzten Fahrten achte ich natürlich vermehrt auf Kinderwägen in den S-Bahnen, aber sie hat schon recht, viele sind es nicht. Es vergeht auch mal gut eine Woche in der ich in meinem Wagen nicht einen Kinderwagen erblicke.
Was meint ihr sind die S-Bahnen nicht für den Kinderwagen tauglich?
Und würdet ihr, wenn ihr Kinder habt, auch eher auf ein Auto umsteigen?
Bin mal auf eure Meinung gespannt.

Ich glaube, ich bleibe bei meiner Meinung, egal ob mit Kind oder ohne, Autos in einer Stadt sind für mich einfach nicht notwendig.
Zuletzt geändert von Ruhrpottfahrer am Dienstag 30. September 2014, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötigen Werbelink entfernt! Den Artikel findet man bei Bedarf auch ohne Werbelink!

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 30. September 2014, 15:17

Tja,

wer mal mit 2 Kindern und Kinderwagen im ÖPNV unterwegs war, der sehnt sich das Auto zurück.
Einkäufe und Kinder unter einen Hut bringen ist schwierig!
Ich war trotz gutem ÖPNV froh mit Kindern immer ein Auto gehabt zu haben.

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Babs Seed
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 11. Juni 2013, 14:54
Wohnort: Lübben/Spreewald (RE2,RB19)

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Babs Seed » Dienstag 30. September 2014, 15:26

Also mit nem Kinderwagen kannst du die Berliner Öffis insbesondere in der Rush Hour knicken.
NO! It's about LOVE AND KINDNESS!!!
Bild[/list]

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1831
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon BR430 Fan » Dienstag 30. September 2014, 20:28

Sehe ich öfter zur HVZ. Die Leute mit Kinderwagen passen aber fast immer rein. Ist aber auch abhängig von jeder Linie.
Meow Meow Meow :) :) :)

aIRwORX
Beiträge: 31
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 16:00
Wohnort: Berlin

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon aIRwORX » Mittwoch 1. Oktober 2014, 16:43

Wie schon gesagt ... Bahn zur Rush Hour wird schwierig mit nem Kinderwagen ... und mitm Bus kannste echt Probleme zu jeder Tageszeit bekommen.

Vater von 2 Kindern spricht aus ÖPNV-Erfahrung ...

Benutzeravatar
Sweetybeast774
Beiträge: 228
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 19:51
Wohnort: Berlin-Spandau

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Sweetybeast774 » Donnerstag 2. Oktober 2014, 15:20

aIRwORX hat geschrieben:Wie schon gesagt ... Bahn zur Rush Hour wird schwierig mit nem Kinderwagen ... und mitm Bus kannste echt Probleme zu jeder Tageszeit bekommen.

Vater von 2 Kindern spricht aus ÖPNV-Erfahrung ...


Jupp... wenn ich zur/von der Schule fahre dann sind die Busse total voll! Also.... Kinderwagen + Bus + Schulzeit = Katastrophe!
Nach einer langen Weile wieder da!

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1831
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon BR430 Fan » Freitag 3. Oktober 2014, 16:58

Sweetybeast774 hat geschrieben:
aIRwORX hat geschrieben:Wie schon gesagt ... Bahn zur Rush Hour wird schwierig mit nem Kinderwagen ... und mitm Bus kannste echt Probleme zu jeder Tageszeit bekommen.

Vater von 2 Kindern spricht aus ÖPNV-Erfahrung ...


Jupp... wenn ich zur/von der Schule fahre dann sind die Busse total voll! Also.... Kinderwagen + Bus + Schulzeit = Katastrophe!



Oft wird einem mit Kinderwagen einem Vorrang gelassen. Wer Pech hat muss auf den nächsten Bus warten. Bei mir sagen viele Schüler nur weil jemand einen Kinderwagen mitnehmen will, passen einige Schüler nicht mehr rein. Die Kinderwagen nehmen leider wirklich viel Platz weg.
Meow Meow Meow :) :) :)

aIRwORX
Beiträge: 31
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 16:00
Wohnort: Berlin

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon aIRwORX » Freitag 3. Oktober 2014, 17:32

Die Problematik besteht wenn bereits schonb 1-2 Kinderwagen im Bus drinne sind ... früher war Platz für nur für 1 KWagen in den Bussen ... heute gibt es dort mehr Platz ... Höhepunkt waren im M21 3 KWagen und 1 Rollstuhl + 2 Rentnerrollies ... Das Teil war voll und die Wege versperrt .. in der Bahn haste zwar wenig mehr Platz, die Situation ist trotzdem die selbe.
Abgesehen von defekten Rolltreppen und Aufzügen .. Am S-Bahnhof Wedding geht z.B. zur Müllerstrasse weder der Aufzug noch die Rolltreppe zur S-Bahn ... letzteres schon gefühlte 2 Jahre ausser Betrieb ...

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Freitag 3. Oktober 2014, 18:26

Kinners!
Es geht hier um Kinderwagennutzung im S-Bahnverkehr.
Bus und Strab sind ein Thema für sich und zu den Zeiten wo man mit KiWa unterwegs ist, kann man auch mal
den nächsten Takt nehmen wenns zu voll wird.

In den S-Bahnen ist das mitkommen normalerweise auch kein Thema.



Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Wonneproppen
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:07

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Wonneproppen » Dienstag 22. März 2016, 13:38

Also wir haben es Jahre lang mitgemacht diesen Terror: Kinderwagen in die S-Bahn
bis wir dann entschieden hatten ein Auto zu kaufen... allerdings sind dann auch wieder die
altbekannten Probleme aufgetaucht: keinen Parkplatz finden oder super viel Geld ausgeben.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 22. März 2016, 14:38

Wonneproppen hat geschrieben:Also wir haben es Jahre lang mitgemacht diesen Terror: Kinderwagen in die S-Bahn
bis wir dann entschieden hatten ein Auto zu kaufen... allerdings sind dann auch wieder die
altbekannten Probleme aufgetaucht: keinen Parkplatz finden oder super viel Geld ausgeben.



Wer die Nutzung von Kinderwagen und das "aufziehen" von Nachwuchs in der heutigen Zeit als "Terror" bezeichnet,
der hat in seiner eigenen Erziehung irgendwas verpasst!

Stress, okay! Aber Terror? Ich hab 3 Kinder und "Terror" war das nie! Eher anstrengender Stress wenn mal
wieder was nicht so funktionierte wie es sollte.

Das Wort "Terror" würde ich auch heute nicht dafür nutzen. Dafür ist es zu aktuell und unpassend.



Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1831
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon BR430 Fan » Dienstag 22. März 2016, 21:09

Wenn man Fahrrad mitnimmt in ÖPNV, so muss man extra dafür bezahlen warum eigentlich?

Aber warum muss man für Kinderwagen nicht extra zahlen?

Man könnte einführen: Kinderwagenfahrschein Kurzstrecke, Einzelfahrschein, Tageskarte und Monatskarte.

Dadurch würde das Unternehmen mehr Geld einnehmen.

Ob nun Fahrrad mitnehmen oder Kinderwagen. Es nimmt genauso viel Platz weg.

Wer mehr mitnimmt, zahlt mehr.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 23. März 2016, 08:57

Und wieder eine Antwort die davon zeugt, daß du keine Ahnung von Verbünden hast!
Im VRR und VRS z.B. ist die Fahrradmitnahme in den meisten Tickets drin (es gibt bei Monatskarten Ausnahmen und bei Einzelfahrscheinen
sowieso nicht), warum sollte man also für die paar Fahrgäste mit Kinderwagen Zusatztickets einführen?
Schließlich sind diese KiWa Transportbehältnisse für Kinder! Und unter 6 fahren die sowieso gratis mit, ergo kein Fahrschein möglich!



Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Wonneproppen
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:07

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Wonneproppen » Mittwoch 23. März 2016, 12:53

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:
Wonneproppen hat geschrieben:Also wir haben es Jahre lang mitgemacht diesen Terror: Kinderwagen in die S-Bahn
bis wir dann entschieden hatten ein Auto zu kaufen... allerdings sind dann auch wieder die
altbekannten Probleme aufgetaucht: keinen Parkplatz finden oder super viel Geld ausgeben.



Wer die Nutzung von Kinderwagen und das "aufziehen" von Nachwuchs in der heutigen Zeit als "Terror" bezeichnet,
der hat in seiner eigenen Erziehung irgendwas verpasst!

Stress, okay! Aber Terror? Ich hab 3 Kinder und "Terror" war das nie! Eher anstrengender Stress wenn mal
wieder was nicht so funktionierte wie es sollte.

Das Wort "Terror" würde ich auch heute nicht dafür nutzen. Dafür ist es zu aktuell und unpassend.



Eric



Lieber Eric,

du hast natürlich voll recht. das war nur so dahingeredet. dieses wort ist natürlich keine gute vokabel mehr. als Terror habe ich aber ja nur das Kinderwagentragen in die sbahnen gemeint, nicht das kindergroßziehen. wo denkst du hin!

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 23. März 2016, 12:57

Auch eine Nutzung von Kinderwagen ist kein Terror.
Denn es gehört zum normalen Leben dazu! Und wer das nicht verstehen will oder kann, der sollte nicht Zug fahren.
Übrigens, viel schlimmer sind Fahrgäste mit verschmutzten Mountainbikes oder Flaschensammler mit stinkenden Taschen!



Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Wonneproppen
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:07

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Wonneproppen » Mittwoch 23. März 2016, 12:59

Übrigens hatte ich das nicht vollständig ausgeführt:

wir hatten uns am Ende ja dann doch für den ÖVP entschieden und das Auto nur wenig benutzt.

Tatsächlich steht und fällt der Stress (oben als Terror bezeichnet ;-)) einfach mit dem richtigen Kinderwagen. Wir hatten erst einen richtig großen schweren, und sind jetzt auf ein superleichtes City-Modell umgestiegen - das kann ich als zierliche person auch alleine in die Bahn heben und sogar superschnell einklappen, falls es in der rushour keinen platz gibt (was mir das fahren zu diesen Zeiten vorher quasi unmöglich gemacht hat!)

Ich kann also als Fazit sagen: Mit dem richtigen Kinderwagen klappt auch das Bahn fahren und da braucht man dann kein auto...

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 966
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon KIAS » Mittwoch 23. März 2016, 13:04

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:
Wonneproppen hat geschrieben:Also wir haben es Jahre lang mitgemacht diesen Terror: Kinderwagen in die S-Bahn
bis wir dann entschieden hatten ein Auto zu kaufen... allerdings sind dann auch wieder die
altbekannten Probleme aufgetaucht: keinen Parkplatz finden oder super viel Geld ausgeben.



Wer die Nutzung von Kinderwagen und das "aufziehen" von Nachwuchs in der heutigen Zeit als "Terror" bezeichnet,
der hat in seiner eigenen Erziehung irgendwas verpasst!

Stress, okay! Aber Terror? Ich hab 3 Kinder und "Terror" war das nie! Eher anstrengender Stress wenn mal
wieder was nicht so funktionierte wie es sollte.


Achtung, er schreibt "diesen Terror: Kinderwagen in die S-Bahn"
Und spielt damit sicherlich auf den nicht immer vorhandenen Platz innerhalb des Zuges und die manchmal schlechte Erreichbarkeit des Bahnsteiges an und nicht auf die ab und an stressige Zeit der Kindererziehung. ;)

BR430 Fan hat geschrieben:Wenn man Fahrrad mitnimmt in ÖPNV, so muss man extra dafür bezahlen warum eigentlich?

Muss man aber nicht überall, hier bei uns im MDV zb. ist es nur in Tram und Bus kostenpflichtig weil da halt weniger Platz ist.
Im Zug ist es kostenfrei, allerdings muss man dann auch damit leben können das Rad möglicherweise an einem Bahnhof entlang der Strecke aus dem Zug bringen zu müssen, wenn es darin zu voll wird, bsp. wenn der Platz für einen Kinderwagen benötigt wird.
BR430 Fan hat geschrieben:Aber warum muss man für Kinderwagen nicht extra zahlen?

Wie schon geschrieben wurde, wird benötigt um einen Fahrgast(ob dieser nun zahlt oder nicht spielt keine Rolle) zu befördern.
Übrigens auch für Rollstühle muss man nichts zahlen.
BR430 Fan hat geschrieben:Man könnte einführen: Kinderwagenfahrschein Kurzstrecke, Einzelfahrschein, Tageskarte und Monatskarte.

Können kann man viel, aber vieles ist Schwachsinnig.
BR430 Fan hat geschrieben:Dadurch würde das Unternehmen mehr Geld einnehmen.

Bitte mit ordentlicher Kalkulation belegen.
BR430 Fan hat geschrieben:Ob nun Fahrrad mitnehmen oder Kinderwagen. Es nimmt genauso viel Platz weg.

siehe oben warum man nicht zahlen muss.
BR430 Fan hat geschrieben:Wer mehr mitnimmt, zahlt mehr.

Das gibt es längst, man geht nur sehr kulant mit dem Thema um oder wurdest du schon mal aus der Bahn geschmissen weil du neben Handgepack mehr als ein Stück Traglast bei dir hattest?
Bild

Wonneproppen
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:07

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Wonneproppen » Mittwoch 23. März 2016, 15:14

Danke Kias, ich wollte da wiklich nicht falsch überkommen ;-) - genau so hatte ich es ja gemeint.


Habe grade gedacht - vielleicht ineressiet euch, welchen Buggy wir dann gekauft hatten. Ich wollte den für eine Bekannte auch bestellen und hab gesehen, dass er sogar grade im Sonderangebot ist

Lässt sich halt superleicht zusammenklappen (auch mit einer Hand und Kind auf dem Arm - wenns dann voll ist in der Bahn) und ist der leichteste soweit ich weiß. Er steht auch von alleine halbwechs im Tür bereich der SBahn, wenn man sich dann hinsetzen wirll. Kann ich also echt emfehlen . so statt auto ;-)
hier der LinK wo es den zb Gibt. da ist auch ein Video wo man das sehen kann wie einfach der einzuklappen ist:

Dusselige Werbelinks sind unerwünscht!
Zuletzt geändert von Ruhrpottfahrer am Mittwoch 23. März 2016, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Heimlich nachgetragenen Werbelink entsorgt

Wonneproppen
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:07

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Wonneproppen » Mittwoch 23. März 2016, 16:24

Vielen Dank - das war kein Werbelink :o

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kinderwagen und S-Bahn

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 23. März 2016, 16:35

Wonneproppen hat geschrieben:Vielen Dank - das war kein Werbelink :o



Das sehe ich anders.

Neuer User der zufällig zum Thema einen passenden Link mit einem bestimmten Artikel greifbar hat,
das hatten wir schon dutzendfach und immer waren es Werbelinks bzw. Links mit Referer um möglichst
irgendwelche Klicks zu sammeln.
Wenn sich jemand für Kinderwagen interessieren sollte, wird er es sicherlich in den weiten des Internets finden.
Alternativ klassisch im nächsten Babymarkt anschauen.


Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast