Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Alles rund um die S-Bahn Berlin (Betreiber: DB Regio AG)
Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Beitragvon Spandauer 2.0 » Freitag 27. Juni 2014, 18:10

Wo haben wir in Berlin, das S-Bahn Rollmaterial betreffend, einen Modernisierungswahn?
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Ada
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2014, 11:58

Re: Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Beitragvon Ada » Mittwoch 2. Juli 2014, 11:23

Spandauer 2.0 hat geschrieben:Meine Güte, die paar Cent was es mehr kostet. Berlin hat global und national gesehen immer noch mit das beste und preiswerteste ÖPNV Angebot was es gibt!
Kommt mal raus aus euren Löchern und bereist die Welt. Ich bin vor ein paar Tagen mit der letzten Interurbahn in den USA gefahren. Dort kostet die Monatskarte, ohne Umsteigeberechtigung zu anderen Angeboten, über die gesamte Strecke vom Flughafen South Bend, Indiana nach Chicago $331.50. Von Michigan City nach Chicago sind es immer noch $244.25 und die Pendlerzüge (bis zu 8 Triebwagen mit ~90 Sitzplätzen) sind randvoll (wie auch die P&R Plätze)!


Also, als ich das letzte Mal in München unterwegs war, war n Tagesticket dort deutlich günstiger, als hier bei uns... und das in Bayern!

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Beitragvon Spandauer 2.0 » Mittwoch 2. Juli 2014, 14:35

Ada hat geschrieben:
Also, als ich das letzte Mal in München unterwegs war, war n Tagesticket dort deutlich günstiger, als hier bei uns... und das in Bayern!


Was denn in Berlin, AB oder ABC und welchen Verkehrsraum in München?

Berlin ist mehr als doppelt so groß und während ich im kleinen München 6€ für den Stadtbereich löhnen muß, kostet mich Berlin AB 6,70€, also gerade mal 0,70€ mehr für mehr als das doppelte an Verkehrsraum ;)

Wer ist jetzt günstiger ... 8-)
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Beitragvon BR430 Fan » Donnerstag 29. September 2016, 21:32

Auch 2017 wird es schon wieder Fahrpreiserhöhungen gebe. Ich finde es nicht ok. Viele Fahrgäste erfreut es auch nicht.

BVG: Bus kommt oft zu spät oder gar nicht. Sogar in der Nacht klappt es nicht. Nicht immer ist Stau der Grund. U-Bahn Großprofil: Die BVG hat Wagenmangel ohne Ende und setzt manchmal Kurzzüge ein oder es fallen U-Bahnen aus. Aber neue Züge kaufen wollen die nicht. Die wollen nur mit alten störanfälligen F-Zügen fahren und modernisieren die mit allen Mitteln. In diesem Jahrzent muss alt so langsam ausgemustert werden. Das ist einfach pure Inkompetenz.

Was bei S-Bahn nicht ok ist, ist der ständige Chaos auf der Ringbahn. Nur leider sind Störungen in Sachen von Weichen und Signalen von DB Netz verursacht. Außerdem passieren Polizei- und Notarzteinsätze immer nur ausgerechnet bei der S-Bahn so wie ich das Gefühl habe. Aber was top bei der S-Bahn ist, ist das alte Züge ab dem nächsten Jahrzent gegen neue Züge ersetzt werden und die auch ihre aktuelle moderne Baureihe modernisieren. Die S-Bahn setzt alles auf neu und hat Ahnung wie es in Zukunft weitergeht :) , während BVG nur versteht was alt und schrott bedeutet und auch lieber nur mit altem Schrott rumfährt anstelle von neu (Bei Zügen über 40 Jahre ist es doch so.) :(
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Et480Freak
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 6. Oktober 2012, 23:42
Wohnort: Berlin Reinickendorf an der S25 (Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik)

Re: Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Beitragvon Et480Freak » Freitag 30. September 2016, 10:15

BR430 Fan hat geschrieben:Was bei S-Bahn nicht ok ist, ist der ständige Chaos auf der Ringbahn. Nur leider sind Störungen in Sachen von Weichen und Signalen von DB Netz verursacht. Außerdem passieren Polizei- und Notarzteinsätze immer nur ausgerechnet bei der S-Bahn so wie ich das Gefühl habe. Aber was top bei der S-Bahn ist, ist das alte Züge ab dem nächsten Jahrzent gegen neue Züge ersetzt werden und die auch ihre aktuelle moderne Baureihe modernisieren. Die S-Bahn setzt alles auf neu und hat Ahnung wie es in Zukunft weitergeht :) , während BVG nur versteht was alt und schrott bedeutet und auch lieber nur mit altem Schrott rumfährt anstelle von neu (Bei Zügen über 40 Jahre ist es doch so.) :(


Auch wenn das jetzt von Thema abweicht muss ich das jetzt hier schreiben. Mir ist es völlig egal, was Du von dem Material hältst mit dem die Unternehmen fahren. Mag ja sein, dass die BVG viel mit altem "Schrott" rumfährt, aber bei anderen Unternehmen sieht es nicht anders aus siehe Hamburger/Münchener U-Bahn. Generell würde ich die Deutsche Bahn und die im Vergleich kleineren Unternehmen wie die BVG nicht auf die Selbe Stufe stellen, denn die DB AG agiert in einer ganz anderen Liga solltest Du wissen! Und es ist nicht so, dass die BVG keine neuen Züge möchte. Dieses Unternehmen hat Schulden.. Und dennoch bemühen sie sich neues Material auf die Gleise zu bringen wie deine hoch gelobte S-Bahn Berlin GmbH.. Ein anderer Punkt. Mir geht es wirklich auf die Nerven jedes Mal das Selbe von dir zu lesen. Ich wette mit dir ausnahmslos jeder hier könnte ein Buch über deine Vorlieben schreiben, weil Du schon in mehreren Beiträgen darüber rumgeprallt hast und so geht es schon seit Jahren. Mal im Ernst hast Du keine anderen Sorgen ? Ist doch egal womit wer fährt? Besorg dir doch ein Auto wie die meisten die keine Laune mehr auf die Öffis haben..
Lange Rede kurzer Sinn. Es ist schon sowieso an der Zeit dass die Admins eingreifen..
Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 1883
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Nicht schon wieder Fahrpreiserhöhungen.

Beitragvon Meeresbiologe » Freitag 30. September 2016, 16:26

Et480Freak hat geschrieben:
BR430 Fan hat geschrieben:Und es ist nicht so, dass die BVG keine neuen Züge möchte. Dieses Unternehmen hat Schulden..


Wobei das nicht die schuld von unternehmen ist sondern von ein paar Berliner Politikern die BVG wollte nicht die schulden des Krankenhauses haben doch die Politiker haben da ein paar fiese Schachzüge gemacht.


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste