BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Fragen und Antworten rund um den ET 483 / 484. Einsatz in: Berlin
Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon BR430 Fan » Donnerstag 28. Januar 2016, 20:11

Die 481 werden bleiben, so wie die sind. Es wird nichts nachgerüstet.

Die Kopfform beim 483/484 wird in etwa so sein. Aber der Innenraum ist schick.

2020 kommen 10 Einheiten zum Test. 5 483 und 5 484.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 2045
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Jesus » Donnerstag 28. Januar 2016, 20:37

Cmbln hat geschrieben:Man müsste mal einen Blick in aktuelle Stadler-Fahrzeuge wie z.B. KISS werfen um zu gucken wie da die Bedienelemente angeordnet sind.

KISS:

Bild
Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 1883
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 28. Januar 2016, 22:44

Jesus hat geschrieben:Nach außen hin kann man natürlich angeben, dass es wichtig war, dass die Züge in Deutschland produziert werden.


Was her Geisel sagt klingt aber so als sei es bedingung gewesen das nur in Deutschland gebaut wird.

Andreas Geisel (SPD)Es war uns aber wichtig, dass der Auftrag in Deutschland verbleibt“



Schade das man nicht beim nachbar land bestellt man hätte viel Geld gespart und Skoda baut sehr gute Fahrzeuge.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Cmbln » Freitag 29. Januar 2016, 01:11

Danke Dir!

Also ist es beim KISS schon mal anders. Der hat nur einen Hebel für Fahren und Bremsen und der sitzt rechts. Links das ist der Richtungswähler höchstwahrscheinlich!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

stadtbahnzug
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 3. Juni 2014, 17:56
Wohnort: Stockelsdorf (bei Lübeck)
Kontaktdaten:

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon stadtbahnzug » Freitag 29. Januar 2016, 10:54

Moin,

mal unabhängig vom Design der Züge, zu dem ich auch meine eigene Meinung habe.

Das Ding wird vollmundig in Traditionsfarben angepriesen. Ist denen eigentlich schon mal aufgefallen, dass die schon seit Jahren auch bei den anderen Baureihen keine wirklichen Traditionsfarben mehr benutzen :cry:

LG Oliver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87
Rocrail, OpenDCC Z1, GBMBoost mit GBM16T, Light Controll, opcar-System
http://www.berlin1zu87.de
http://www.oliver-boche.de [Kompetent und fair zur günstigen Baufinanzierung]

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Cmbln » Freitag 29. Januar 2016, 14:44

Wenn es schon seit Jahren so ist, ist es eben auch Tradition! :twisted: ;)
Verkehrsrot gibts aber auch schon 20 Jahre, da kann man ruhig ebenfalls von Tradition sprechen. ;) Das schlimme ist dass behauptet wird die Berliner würden diese Farben haben wollen. Welche Berliner denn? Die sind doch längst alle weggezogen. Ich kenne außer mir so gut wie keinen echten Berliner mehr, und ich bin GEGEN die hässliche Lackierung!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon BR430 Fan » Mittwoch 17. Februar 2016, 18:56

In der Nachrichten war zu hören, dass Bombardier über 1000 Stellen abbauen möchte. Haben die wohl nicht den S-Bahnauftrag erhalten? :) :D :twisted:
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Cmbln » Mittwoch 17. Februar 2016, 23:24

Die bauen aber unter anderem den 490 für Hamburg!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Andreas
Beiträge: 366
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:29

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Andreas » Donnerstag 18. Februar 2016, 10:58

Ja, aber nicht in großen Stückzahlen.
Die BVG baut auch bei Stadler ihre neuen Züge. Also hat man nur noch in Bautzen für die BVG zu tun.

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 966
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon KIAS » Donnerstag 18. Februar 2016, 14:35

BR430 Fan hat geschrieben:In der Nachrichten war zu hören, dass Bombardier über 1000 Stellen abbauen möchte. Haben die wohl nicht den S-Bahnauftrag erhalten? :) :D :twisted:

Und was genau ist an der Meldung so toll, das man diesen :) und diesen :D verwenden kann? :roll:
Bild

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Spandauer 2.0 » Donnerstag 18. Februar 2016, 23:57

KIAS hat geschrieben:
BR430 Fan hat geschrieben:In der Nachrichten war zu hören, dass Bombardier über 1000 Stellen abbauen möchte. Haben die wohl nicht den S-Bahnauftrag erhalten? :) :D :twisted:

Und was genau ist an der Meldung so toll, das man diesen :) und diesen :D verwenden kann? :roll:


Typisches Bombardier Bashing aus der Fuzzy-Szene ... bauen doch angeblich nur Schrott.
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Cmbln » Freitag 19. Februar 2016, 00:05

Dann nenn mal nen Beispiel wo sie was gutes gebaut haben?
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Andreas
Beiträge: 366
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:29

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Andreas » Freitag 19. Februar 2016, 07:54

Hallo Chris,

schau in die Schweiz wo sie gerade einen neuen Triebzug bauen (TWINDEXX Schweiz).
Der funktioniert und ist planmäßig gemäß Zeitplan in der Abnahme.

Bombardier baut das was der Kunde bestellt hat und fordert. Leider sind die Forderungen zu gross und der Zeitraum viel zu klein Dimensioniert!

Einen Golf in Basis Ausstattung hat nun mal nicht die Ausstattung eines R32.

Es muss alles billig sein und Hauptsache "schön" aussehen damit die Politiker die diesen Scheiß absegnen gut dastehen.

Wenn man den Herstellern die Zeit geben würde die sie benötigen um einen Prototypen auf die Gleise zustellen mit dem man die Zulassungsfahrten macht um auch die Schwachstellen zu finden um diese dann in Serie abzustellen, würde es auch laufen.

Aber es möchte keiner weil zu teuer und viel zu langwierig!!!

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Spandauer 2.0 » Freitag 19. Februar 2016, 12:40

Cmbln hat geschrieben:Dann nenn mal nen Beispiel wo sie was gutes gebaut haben?


- BR 481/482 - gebaut wie von der S-Bahn betellt! Alle Fehler und Probleme waren und sind letztendlich auf schlampige Wartung und Inkompetenz innerhalb des Betreibers zurück zu führen!
- Dostos - aktuelle Probleme mit der FV Ausführung liegen allein in der Verantwortung der Bahn AG!
- TRAXX Familie
- Q-Series (Flugzeuge)
- U-Bahn Reihe H & HK
- Talent Reihe
- Flexity Reihe
- ...
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon BR430 Fan » Freitag 19. Februar 2016, 20:19

Spandauer 2.0 hat geschrieben:
Cmbln hat geschrieben:Dann nenn mal nen Beispiel wo sie was gutes gebaut haben?


- BR 481/482 - gebaut wie von der S-Bahn betellt! Alle Fehler und Probleme waren und sind letztendlich auf schlampige Wartung und Inkompetenz innerhalb des Betreibers zurück zu führen!
- Dostos - aktuelle Probleme mit der FV Ausführung liegen allein in der Verantwortung der Bahn AG!
- TRAXX Familie
- Q-Series (Flugzeuge)
- U-Bahn Reihe H & HK
- Talent Reihe
- Flexity Reihe
- ...


H/HK waren auch störanfällig. Talent auch.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 966
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon KIAS » Freitag 19. Februar 2016, 21:18

Natürlich war/ist nicht alles gut was Bombardier bisher gebaut hat/aktuell baut, trotzdem ist es kein Grund diesen "Überglücklich" Smiley im Zusammenhang mit der Nachricht das man eine so große Anzahl an Stellen streichen wird.
Bild

Benutzeravatar
ET420fan
Beiträge: 436
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:59
Wohnort: München-Freiham (S8)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon ET420fan » Freitag 19. Februar 2016, 22:32

Es mag zwar sein, dass Bombardier in den letzten Jahren nicht unbedingt durch positive Schlagzeilen in aller Munde war.
Dennoch kann Bombardier dennoch Maßgebliche Erfolge vorweisen.

Ein gutes Beispiel hierfür sind die DoSto-Wagen, welche über viele Jahrzehnte weiterentwickelt und Optimiert wurden.
Mittlerweile finden sich diese Wagen nicht nur in Deutschland, sondern auch In Dänemark, Luxemburg und selbst im Fernen Israel.

Im Ingenieurswesen ist es heute nicht mehr Angebracht, einen Prototypen zu bauen.
Viele Fahrzeuge sind weiter Entwicklungen, wodurch bei bestimmten Baugruppen bereits auch langfristig die Haltbarkeit bestätigt wurde.
Bei einem Prototypen würde immer Zeitdruck bestehen, die Erprobung so schnell wie möglich ab zu schließen.

Bei den "Altbau" Fahrzeugen konnte man viel eher Schwachstellen entdecken. Damals verwendete man noch viel Elektromechanik usw, welche durchaus Schwachstellen
aufweisen konnte, welche auf dem Reisbrett nicht zu sehen waren.

Eine Modernes Schienenfahrzeug hingegen besitzt viele Komponenten, welche unter Laborbedingungen wesentlich effizienter erprobt werden können.
Nehmen wir als Beispiel einen Traktionsstromrichter mit Antriebssteuergerät. Auf einem Prüffeld ist es mir z.B. möglich, durch Eingabe bestimmter Parameter an das ASG
Gleiten, Schleudern etc. völlig unabhängig von den fest vorgegebenen Verhältnissen auf einer realen Schiene, über die Gesamte Bandbreite hinweg zu Simulieren.
Bei einem Prototypen müsste dafür gesorgt werden dass z.B. die Schiene sämtliche mögliche Haftbedingungen während der Erprobung aufweist.

Auch wenn viel gemeckert wird, der Fortschritt ist da.
Vergleicht man den Komfort von Bm, Bn Wagen etc. mit denen der Modernen Dostos, welche Klimatisiert, Laufruhig und Behindertengerecht sind, stellt man fest, dass sowohl neue
Erkenntnisse der Ergonomie und Elektrotechnik als auch des Maschinenbaus und der Technischen Akustik erfolgreich einzug gehalten haben.

Auch im Bereich Triebfahrzeuge hat sich vieles Getan. Moderne Fahrmotore sind praktisch verschleisfrei (Von einzelnen Long-Life-Lagern z.B. am FM-Ritzel abgesehen),
Stromrichter sind im Gegensatz zum Schaltwerk praktisch Verschleisfrei (Lediglich die Kondensatoren im Siebkreis altern mit den Jahren) und auch der Aspekt des
Regenerativen Bremsen ist nicht zu vernachlässigen.

Und an vielen Innovationen hatte auch Bombardier eine Maßgebliche Beteiligung!
Viele Grüße
Marvin

Fahrberechtigter Instandhalter auf den Baureihen 145, 182, 183, 185.1/.2, 189, 193, ER20, 218/225, 352
Ausgebildet nach DV/DS 301, LZB, LZB-CE, ETCS, FV-NE

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Cmbln » Samstag 20. Februar 2016, 00:22

Ausgerechnet die Dostos hätte ich jetzt nicht als leuchtendes Beispiel genannt, seit es sie auch in weiß gibt sind sie nicht mehr so unproblematisch. Gerade erst bei Facebook entdeckt: IC 2434 in Niederndodeleben Evakuiert!
Und das sind nur lumpige Wagen wohlgemerkt! Sowas kann sogar die Hauptwerkstatt der S-Bahn zusammenschustern.. :twisted: ;) Das sieht dann vieleicht nicht so modern aus und hat hässlichen Lack, aber es rollt 50 Jahre ohne zu mucken. ;) Das schafft kein Bombardierfahrzeug. :twisted:
Solange diese Firma nicht lernt NEIN zu sagen wenn für das gebotene Geld einfach nichts vernünftiges gebaut werden kann, werden sie immer wieder solche Schlagzeilen mit Stellenabbau etc. provozieren. :x Die DB kauft da politisch motiviert zwar immer wieder ein, aber die Aufträge der Privaten scheinen ja auszubleiben wenn die schon mit dem Rücken zur Wand stehen.

P.S. Auch der Talent 2 ist keine Leuchte, der hat jahrelang keine Zulassung bekommen und laut Meinung einiger Tf die den fahren absolut zu Recht!


Spandauer 2.0 hat geschrieben:
Cmbln hat geschrieben:Dann nenn mal nen Beispiel wo sie was gutes gebaut haben?


- BR 481/482 - gebaut wie von der S-Bahn betellt! Alle Fehler und Probleme waren und sind letztendlich auf schlampige Wartung und Inkompetenz innerhalb des Betreibers zurück zu führen!


Nein, nur die Mängel die für die eigentliche Krise verantwortlich waren hat die S-Bahn durch mangelnde Wartung zu verantworten. Was schlimm genug ist. Aber davor schon und erst recht während der Krise offenbarten sich immer mehr Konstruktionsfehler wo jeder einzelne ausreicht im die Zulassung lebenslang zu entziehen. Dass das nicht passiert ist lag einfach daran dass das EBA ja seine Unterschrift unter die Zulassung ja mal gesetzt hatte und da wären definitiv unschöne Fragen aufgekommen.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Spandauer 2.0 » Samstag 20. Februar 2016, 00:55

Nach heutigen Maßstäben würde kein einziges jemals vorhandene oder noch fahrende Berliner S-Bahnfahrzeug eine Zulassung bekommen! Selbst eine simple Dampflok und eine Donnerbüchse würde das EBA heute nicht mehr neu zulassen.

Was die FV Dostos betrifft, da hätte Bombardier nicht NEIN sagen können, schließlich gibt es einen Grundvertrag über eine definierte Liefermenge. Die Wagen gehören übrigends auch nicht DB FV sondern Regio!
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Knöppedrücker
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 14:59

Re: BR 483/484 - Neue Züge für Berlin

Beitragvon Knöppedrücker » Sonntag 21. Februar 2016, 11:18

Bild

Der Stadler KISS für die BLS. Viel schicker. Viel moderner. Gleiche Baujahre. Auch hör zeigt sich, Hersteller bauen was bestellt wird!
Es war ein Führerstand, den ich NIE wieder verlassen wollte!

Beim ODEG Kiss links dürfte es sich um ein "Hilfsbremsventil" handeln. Ein Fbv mit Tastfunktion: nach hinten tasten: Luft aus der HL lassen. Nach vorn legen: Lösestellung. Ähnlich verbaut bei diversen weiteren Triebwagen.

Die Wandachrank wird auf der linken Seite einen Kombihebel bekommen mit wählbarer Zugkraftvorgabe. Und Regelbremse plus Schnellbremsstellung für eine Fahrzeugnotbremsung. Inwieweit wir die Sollgeschwindigkeit werden vorgeben können, kann ich nicht sagen. Denkbar wäre eine ähnliche Steuerung eines PKW Tempomats.

Auf der rechten Seite dann ein Fbv. Ich hoffe in der Bauform des Tast-Hilfsführerbremsventils. Eine inaktive HL ist meines Erachtens nicht mehr zulassungsfähig.

Des Weiteren werden die Türen mit Gitternetzen ausgestattet, welche das technische Abfertigungsverfahren (TAV) ermöglichen. Jedoch wird dieses nach derzeitigem Stand nicht zum Einsatz kommen. Wodurch die Gitternetze lediglich der Schließautomatik dienen werden.

Was ich noch nicht herausfinden konnte, wozu der Leichtmelder "Brandmeldung" dienen wird.
ALF S-Bahn Berlin

Baureihen:
145, 152, 185, 189, 290(-5), 298, 362(-5), 480, 481, 485


Zurück zu „BR 483 / 484“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast