? zu Geräuscheablauf an Tf von Berliner Altbaufahrzeugen

Alles über Modelle rund um die S-Bahn
stadtbahnzug
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 3. Juni 2014, 17:56
Wohnort: Stockelsdorf (bei Lübeck)
Kontaktdaten:

? zu Geräuscheablauf an Tf von Berliner Altbaufahrzeugen

Beitragvon stadtbahnzug » Dienstag 23. August 2016, 12:39

Moin S-Bahner,

irgendwann einmal - aber eben doch nicht in all zu ferner Zukunft - möchte (oder muss) ich meine Lima Berliner S-Bahnen digitalisieren. Dass das vermutlich mit einem Fahrwerksumbau einher geht, sei an dieser Stelle entbehrlich.

Und irgendwie komme ich schon seit längerem emotional nicht daran vorbei, vielleicht dem einen oder anderen Altbaufahrzeug gleich Sound mit zu spendieren. Dazu habe ich mich - noch nicht vollständig - mal in den Soundablauf / die Soundstruktur der ESU Loksound Decoder eingearbeitet. Ich denke, mit ein wenig Unterstützugn aus dem ESU Forum werde ich das auf Dauer hinkriegen. Zumindest habe ich die Basics verstanden.

Um den Fahrzeugen auch eine realistische Geräuschkulisse zu verpassen, bräuchte ich ein wenig fachliche Untersützung. Ideallerweise von Tfs (oder anderen Wissenden). Ich hab die unverwechselbaren Sounds noch gut im Ohr, aber für eine einigermaßen realistische Nachbildung wird das nicht reichen. Wäre also toll, wenn ich hier Hilfe erhalten könnte.

Ich binde mal gleich die beiden ersten Fragen in diesen ET (ET ist in diesem Zusammenhang ein wirklich schöönes Wortspiel) mit ein:

1) Wir reden ja - zumindest modell-mäßig - vsl. von den BR 125, 165 und 166 sowie den späteren Abwandlungen
1a) Haben sich die Sounds dieser Baureihen überhaupt wahrnehmbar unterschieden ?
1b) Haben die diversen späteren Umbauten bzw. Modernisierungen zu einer (signifikant wahrnehmbaren) Veränderung des Klangbildes geführt ?

2) Der Loksound kann recht gut einen Zustand zwischen dem ausgeschalteten Zustand und dem Stillstand darstellen - im Soundprojekt wird diese Phase als Mute to Stop (also er fährt noch nicht) bezeichnet. Dafür würden mir spontan nur zwei Geräusche einfallen, nämlich
2a) Fahrschalter an
2b) anschl. Auffüllen der Druckluft
- für diese beiden Geräusche habe ich entsprechende Sounds da -
Gibt es weitere Geräusche, die in diese Phase noch gehören ?

Ich bin echt gespannt, was aus diesem Fred wird :D

Danke und LG
Oliver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87
Rocrail, OpenDCC Z1, GBMBoost mit GBM16T, Light Controll, opcar-System
http://www.berlin1zu87.de
http://www.oliver-boche.de [Kompetent und fair zur günstigen Baufinanzierung]

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: ? zu Geräuscheablauf an Tf von Berliner Altbaufahrzeugen

Beitragvon Cmbln » Dienstag 23. August 2016, 15:52

Also ich kenn die Altbauzüge auch nur als Kind bzw. als Fahrgast und würde schon mal zuerst behaupten dass die alle gleich klangen. Zumindest was die Motoren betrifft, denn das waren auch denke ich mal alles die selben. Aber zu den Motorgeräuschen kam auch immer noch das Geräusch des weiterlaufenden Schaltwerks. Ich weiß aber nicht mehr ob man das bei allen Baureihen hören konnte. Findet man denn im Netz keine Brauchbaren Videos mit Originalton?
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

stadtbahnzug
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 3. Juni 2014, 17:56
Wohnort: Stockelsdorf (bei Lübeck)
Kontaktdaten:

Re: ? zu Geräuscheablauf an Tf von Berliner Altbaufahrzeugen

Beitragvon stadtbahnzug » Mittwoch 24. August 2016, 22:03

Hi,

behaupten dass die alle gleich klangen

Ja ich auch, nur habe ich das eben noch nicht gesichert.

Findet man denn im Netz keine Brauchbaren Videos mit Originalton

Zumindest habe ich nochs keines gefunden, wo der Sound zwischen 'Einschalten' des Zuges und noch Stillstand zu hören ist.

LG OLiver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87
Rocrail, OpenDCC Z1, GBMBoost mit GBM16T, Light Controll, opcar-System
http://www.berlin1zu87.de
http://www.oliver-boche.de [Kompetent und fair zur günstigen Baufinanzierung]

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: ? zu Geräuscheablauf an Tf von Berliner Altbaufahrzeugen

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 25. August 2016, 09:17

Da gibt es auch nichts zu hören. Die Geräusche beginnen erst mit der Abfahrt. Die Altbauzüge hatten keinerlei Lüfter oder sonstiges was schon im Stand hätte laufen können.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Thufir
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 15:32
Wohnort: LLP

Re: ? zu Geräuscheablauf an Tf von Berliner Altbaufahrzeugen

Beitragvon Thufir » Dienstag 30. Mai 2017, 20:15

stadtbahnzug hat geschrieben:
behaupten dass die alle gleich klangen

Ja ich auch, nur habe ich das eben noch nicht gesichert.

Uh, der Thread ist zwar schon alt, aber ich antworte trotzdem mal darauf: Ich habe mir mal sagen lassen, dass man nur bei verschiedenen Getriebearten die Geräuschkulisse unterscheiden kann/konnte. Nach meinen Informationen liegt der Unterschied aber eher darin, dass die späteren in der BR 477 zusammen gefassten Baureihen leiser waren als die, die in der BR 475 vereinigt wurden. Der Grund ist, die Ausführung der Getriebe (wo die charakteristischen Geräusche entstehen, die man mit den Altbaufahrzeugen verbindet): Die BR 475 (und meiner Kenntnis nach auch die Nietenrekos) hatten gerade verzahnte Getriebe, während Bankier bis Bauart 1940 schräg verzahnte Getriebe hatten. Und wenn ich mich richtig an meine Lehre erinnere zeichnen sich schräg verzahnte Getriebe durch eine höhere Laufruhe aus.
Aus reiner Information würde ich noch hinzufügen, dass die Fahrmotoren ja ganz eigene Geräusche hatten, aber die sind mir im Fahrgastraum nie aufgefallen. Und dem folgenden Video nach zu urteilen, hört man sie auch nur ganz leicht, wenn man dem Zug unter den Rock guckt: https://youtu.be/1SJobMNJ2U0?t=59s Man hört die vom Jumbo glaub ich am besten. ^^
"Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety."
- Benjamin Franklin; Reply to the Governor; [November 11, 1755]


Zurück zu „Modelleisenbahn“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast