[Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Alles was nichts mit S-Bahnen zu tun hat
Goldie
Beiträge: 105
Registriert: Montag 1. November 2010, 14:02

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Goldie » Mittwoch 14. Mai 2014, 23:09

Dafür brauchst nicht einmal gewaltbereite Strukturen. Andere Bereiche leben das doch genauso vor, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt.
Die Texte folgender Mitglieder sind für mich nicht lesbar: Spandauer 2.0

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Shutterspeed » Donnerstag 15. Mai 2014, 21:02

Tja, manchmal sind es die "angesehenen" und "unbescholtenen" Mitglieder unserer Gesellschaft, die in die falsche Richtung prägen...nur da merkt´s keiner...oder man will es/darf es nicht merken :roll:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

TALENTiert2
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 19:18
Wohnort: Leipzig-Stötteritz.

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon TALENTiert2 » Montag 19. Mai 2014, 23:26

Bei der unserer Überwachung von Bahnanlagen in Deutschland braucht sich keiner wundern warum
Man jeden Tag vollgesprayte Züge sieht.
Ich habe vorhin am Leipzig Hbf. Tief 2 Jugendliche getroffen die Schmierereien Dokumentiert haben (!)
Ich hab diese angesprochen ob diese es toll finden wenn Züge beschmiert werden und später fand ich auch raus das diese sprayer waren eigentlich waren diese 2 Burschen höflich haben mir erklärt wie es in der Szene so ist, ich hab sogar von denen erfahren wo sogar Plätze zum schmieren an Zügen sind, also bitte als ich da hat wohl jemand zu wenig geld für ne Kamera gehabt aber dafür viel Geld zum putzen von Zügen.
Und hier prangern einige meistens sprayer als Schulschwänzende Kinder an, mag vielleicht sein aber da ich auch als streetworker auch mit sprayern arbeiten muss kann ich euch sagen dass jeder ein sprayer sein kann ob Polizist, ob Anwalt, oder Mitarbeiter der Deutschen Bahn.
Nicht jeder sprayer malt illegal(Schmierereien)
Es gibt einige legale Bilder diese sehen besser aus als Bilder von hundertwasser

Benutzeravatar
KIAS
Beiträge: 966
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 18:32
Wohnort: Delitzsch

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon KIAS » Dienstag 20. Mai 2014, 00:03

TALENTiert2 hat geschrieben:Nicht jeder sprayer malt illegal(Schmierereien)
Es gibt einige legale Bilder diese sehen besser aus als Bilder von hundertwasser


Wohl war, aber leider werden diese Künstler durch ihre vandalierenden(sagt man das so? :?: ) "Kollegen" mit in den Dreck gezogen.
Bild

Benutzeravatar
RF96
Beiträge: 320
Registriert: Montag 12. März 2012, 13:40
Wohnort: BPDH (Potsdam Hbf)
Kontaktdaten:

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon RF96 » Mittwoch 21. Mai 2014, 17:14

TALENTiert2 hat geschrieben:Bei der unserer Überwachung von Bahnanlagen in Deutschland braucht sich keiner wundern warum
Man jeden Tag vollgesprayte Züge sieht.
Ich habe vorhin am Leipzig Hbf. Tief 2 Jugendliche getroffen die Schmierereien Dokumentiert haben (!)
Ich hab diese angesprochen ob diese es toll finden wenn Züge beschmiert werden...


Sehr mutig!
Bild

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon BR430 Fan » Mittwoch 21. Mai 2014, 21:16

Wenn ich Leute sehen sollte sollte, die Sachbeschädigungen machen bring ich mich erstmal in Sicherheit und rufe die Polizei. Zum Glück musste ich sowas noch nie Erleben.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Shutterspeed » Mittwoch 21. Mai 2014, 21:59

KIAS hat geschrieben:
TALENTiert2 hat geschrieben:Nicht jeder sprayer malt illegal(Schmierereien)
Es gibt einige legale Bilder diese sehen besser aus als Bilder von hundertwasser


Wohl war, aber leider werden diese Künstler durch ihre vandalierenden(sagt man das so? :?: ) "Kollegen" mit in den Dreck gezogen.


Vandalierende Personen...das ist richtig so ;)

BR481 Fan hat geschrieben:Wenn ich Leute sehen sollte sollte, die Sachbeschädigungen machen bring ich mich erstmal in Sicherheit und rufe die Polizei. Zum Glück musste ich sowas noch nie Erleben.


Anonym wäre in diesem Fall nicht unbedingt feige, sondern eher vorsichtig...die Gewaltbereitschaft einzelner ist nicht zu unterschätzen.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon BR430 Fan » Mittwoch 21. Mai 2014, 22:07

Deswegen verstecke ich mich und ruf die Polizei. Die müssen ja nicht wissen, wer die Polizei gerufen hat. Die Polizei findet mich dennoch später mit der Nummer. Dann erzähl ich die Wahrheit und bekomm eine Belohnung. Die Täter werden mich nicht sehen.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
ET420fan
Beiträge: 436
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:59
Wohnort: München-Freiham (S8)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon ET420fan » Mittwoch 21. Mai 2014, 23:53

Meine Fresse?!

Du wählst einfach die Hotline der BGundespolizei und dann Fragt man dich auch "WER MELDET?"

Die Täter erfahren erstmal aber nichts von dir!

Und eine Belohnung wirst du von der Polizei garantiert nicht bekommen.
Eventuell von der S-Bahn, aber das geht NICHT wenn du das Anonym machst!
Viele Grüße
Marvin

Fahrberechtigter Instandhalter auf den Baureihen 145, 182, 183, 185.1/.2, 189, 193, ER20, 218/225, 352
Ausgebildet nach DV/DS 301, LZB, LZB-CE, ETCS, FV-NE

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Shutterspeed » Donnerstag 22. Mai 2014, 21:05

Meine Empfehlung verstehst Du erst, wenn man Dich zu Zeugenaussagen nötigt, wo Dich die Typen doch zu Gesicht bekommen und ihren Kumpels Bescheid sagen, damit sie bei Dir vor der Haustüre eine "Danksagung" überbringen :roll: Kann nicht passieren....erzähl´ mir hier jetzt bloß nix! Wenn Du wüsstest, was alles passiert..... :x
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
ET420fan
Beiträge: 436
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:59
Wohnort: München-Freiham (S8)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon ET420fan » Samstag 24. Mai 2014, 00:15

Aus genau dem Grund ist es sinnvoll NUR beim Staatsanwalt auszusagen!

--> KEINE AUSSAGEN BEI DER POLIZEI! <--

Bei der Staatsanwaltschaft oder vor Gericht werden die Daten zwar zu den Akten genommen, jedoch ist nur der Name für den Anwalt des Beschuldigten einsehbar.
Meine Adresse müssten die dann erstmal rausfinden...

Und wenn es hart auf Hart kommt, bei Gericht besteht notfalls auch die Möglichkeit, im Richterzimmer auszusagen.
Viele Grüße
Marvin

Fahrberechtigter Instandhalter auf den Baureihen 145, 182, 183, 185.1/.2, 189, 193, ER20, 218/225, 352
Ausgebildet nach DV/DS 301, LZB, LZB-CE, ETCS, FV-NE

Benutzeravatar
Coladose
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:57
Wohnort: S-Bahn-Geburtsstadt

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Coladose » Donnerstag 26. Juni 2014, 18:23

BR481 Fan hat geschrieben:Mal auf der U5 Lichtenberg: Ein H-Zug nach Alexanderplatz. Der war total beschmiert. Ich war sauer, als ich es gesehen hab. Der nächste H-Zug nach Hönow war leider auch total beschmiert. Da wurde ich stinksauer.
Bei so vielen beschmierten Zügen wird es im Fahrgastverkehr zu Verspätungen, Kurzzügen oder sogar zu Ausfällen kommen. Einen Ersatz für einen H-Zug ist sogar noch schwerer zu finden.
Immer diese Idioten, die das tun.
:x


Das haben wir, seitdem die Nikutta sich BVG-Chefin nennt. Früher gab es einst die Regel „keine graffitibeschmierten U-Bahnzüge in den Fahrgastverkehr“. Aber Nikutta sind schwarze Zahlen wichtiger als zufriedene Kunden.
BildBild
Aber: Es gibt auch Ausnahmen!

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Spandauer 2.0 » Freitag 27. Juni 2014, 18:11

Coladose hat geschrieben:
BR481 Fan hat geschrieben:Mal auf der U5 Lichtenberg: Ein H-Zug nach Alexanderplatz. Der war total beschmiert. Ich war sauer, als ich es gesehen hab. Der nächste H-Zug nach Hönow war leider auch total beschmiert. Da wurde ich stinksauer.
Bei so vielen beschmierten Zügen wird es im Fahrgastverkehr zu Verspätungen, Kurzzügen oder sogar zu Ausfällen kommen. Einen Ersatz für einen H-Zug ist sogar noch schwerer zu finden.
Immer diese Idioten, die das tun.
:x


Das haben wir, seitdem die Nikutta sich BVG-Chefin nennt. Früher gab es einst die Regel „keine graffitibeschmierten U-Bahnzüge in den Fahrgastverkehr“. Aber Nikutta sind schwarze Zahlen wichtiger als zufriedene Kunden.


Frau Nikutta ist also Schuld daran das asoziale Subjekte Züge beschmieren?
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3500
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Freitag 27. Juni 2014, 18:30

Hat er nicht gesagt!
Sondern die besagte Dame ist wohl Schuld daß derartig verschmutzte Züge fahren müssen!


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Spandauer 2.0 » Freitag 27. Juni 2014, 19:28

Das solche Züge heutzutage auch fahren müssen ist eher Ergebnis der verfehlten Senatspolitik. Die dünne Fahrzeugdecke existiert nicht erst seit Frau Nikutta an erster Stelle bei der BVG steht.
Es ist insgesamt das Ergebnis des verlotterten Wowereit-Senates, Berlin verkommt immer mehr weil bei Polizeit & Justiz über Gebühr eingespart wird.
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 27. Juni 2014, 20:45

Spandauer 2.0 hat geschrieben:Das solche Züge heutzutage auch fahren müssen ist eher Ergebnis der verfehlten Senatspolitik. Die dünne Fahrzeugdecke existiert nicht erst seit Frau Nikutta an erster Stelle bei der BVG steht.
Es ist insgesamt das Ergebnis des verlotterten Wowereit-Senates, Berlin verkommt immer mehr weil bei Polizeit & Justiz über Gebühr eingespart wird.


In Essen ist´s auch nicht viel anders. Manche Behörden sind geschrumpft worden, aber der Arbeitsaufwand ändert sich nicht. So züchtet man Frust, Krankenstände, Nervenbündel und wichtige Vorgänge liegen wie Blei auf den Schreibtischen. Jetzt kam ja sogar die Idee auf, Schwarzfahren und Ladendiebstähle nicht mehr als Straftat zu belassen, sondern "niedriger" einzustufen, damit die Gerichte nicht überfordert werden. Ist doch `ne prima Einladung für alle, die schon immer auf Gesetze und Regeln gesch***** haben :evil:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1837
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon BR430 Fan » Sonntag 1. November 2015, 01:05

Ihr habt doch sicherlich von 2 deutschen Touristen in Singapur gehört, die Züge beschmiert haben. Die mussten ins Gefängnis und wurden mit Stockschlägen auf den Po bestraft.

Findet ihr diese Strafe gerecht?

Ich sage dazu, dass es eine gerechte Strafe war, weil dadurch andere mögliche Täter abgeschreckt werden und es gar nicht erst versuchen. Beim Erwischen könnte dann auch die gleiche Strafe drohen. Wer einmal Grafitti macht, der wird es immer tun und selbst nach einer Anzeige und Geldstrafe wird der Spreyer es nicht lassen.

Auch wenn es in Deutschland keine Prügelstrafe erlaubt ist laut Gesetz, so finde ich sollte es wieder eingeführt werden um die Täter hart zu bestrafen und es in Zukunft weniger beschmierte Züge gibt. Andernfalls klappt es nicht.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 1. November 2015, 12:46

Es ist ja bekannt, dass im asiatischen Raum nicht lange gefackelt wird. In Russland (und einigen anderen Ländern mehr) sind drakonische Strafen ebenfalls an der Tagesordnung. In Deutschland würde man es sich so einige male wünschen, aber "Abschreckung" wird´s nicht geben. Im Gegenteil...man würde in der Szene wohl als besonders "mutig" gefeiert. Die Leutchen "ticken" anders als wir. Man muss die Frage nach der Ursache stellen...die Antwort findet man dann irgendwo in unserer Gesellschaft. Leute, die ein "gesichertes" Leben führen und eine Aufgabe haben, die gutes Geld bringt, kämen gar nicht auf die Idee...gehen auf Distanz zu Sprayern. Wer im Leben die A****karte gezogen hat, schließt sich gerne fragwürdigen Gruppierungen an, die die Rolle einer "Ersatzfamilie" und Pseudogeborgenheit spielen. So ist es für Verbrecher sämtlicher Coleur eben leicht, Menschen zu ködern....an der Spraydose oder der Bombe. Wie man dem begegnet steht auf der "Hitliste" der schwierigsten Fragen unserer Zeit.

Ein Restaurant reagierte auf ein Ärgernis mit Humor:

Bild

Ich muss aber zugeben, dass mir bei dem ein oder anderen Anblick auch der Kragen platzt :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3594
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 1. November 2015, 22:34

Es war mal wieder Wochenende und auch noch die in Irland entstandene Halloweenfete. Im Essener Hbf flogen gestern also mal wieder die Fäuste und am Hp. Borbeck-Süd das immer wieder gleiche Bild, wie an zahllosen anderen Haltepunkten und Bahnhöfen auch. Was sind das für Leute? Man hat also nur zwei Möglichkeiten...man regt sich auf...oder man findet sich mit den Vollpfosten ab und verpasst ihnen somit einen Freibrief für die offensichtlich niemals endende Geschichte...bei der Bahn, in der Einkaufsstraße, in Parkanlagen oder in der Landschaft. Ich kann´s nicht ändern und die Polizei hat ganz andere Sorgen. Im Bild ist ganz groß ein Mülleimer zu erkennen...man sollte noch größere aufstellen...für die Verursacher!

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: [Vandalismus] Da kommen Hassgefühle auf...

Beitragvon Spandauer 2.0 » Montag 2. November 2015, 09:21

Die üblichen Mülleimer bei der Bahn und hier im Berliner Stadtgebiet sind absolut suboptimal. Oft viel zu klein und zu selten entleert, bieten sie Stadttieren wie Raben/Krähen, Füchsen und Waschbären einen interesanten Spielplatz, welcher nach dem Besuch oft so aussieht wie auf deinem Foto.
Was jetzt keine Entschuldigung für die Vollhonks sein soll, die viel zu viele Freiräume genießen.
Tschö mit Ö und schönen Tag noch


Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast