Lazarettzug

Alles was nichts mit S-Bahnen zu tun hat
Meeresbiologe
Beiträge: 2087
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Lazarettzug

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 1. April 2020, 14:20

Krankentransportzug https://de.wikipedia.org/wiki/Krankentransportzug

Ist es geplant Neue anzuschaffen da es ja sehr sinnvoll ist?

welche Baureihe wurde sich dafür eignen?

wie viele sind davon noch erhalten?

ist so was noch aus dem Ausland bekannt?

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3706
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Lazarettzug

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 2. April 2020, 08:51

Meeresbiologe hat geschrieben:Krankentransportzug https://de.wikipedia.org/wiki/Krankentransportzug

Ist es geplant Neue anzuschaffen da es ja sehr sinnvoll ist?

welche Baureihe wurde sich dafür eignen?

wie viele sind davon noch erhalten?

ist so was noch aus dem Ausland bekannt?


Nein!
Keine!
Null!
Nein!

Geschichtlich muss man halt sehen, daß die aus der Not geboren waren. Denn Krankenhäuser waren nun mal nicht mobil und man brauchte eine vernünftige Versorgungsmöglichkeit unter den äußern Umständen im 2. Weltkrieg. Mehr nicht.
Sorry, aber heutzutage sind dank sehr dichtem Krankenhausnetz und guter Medizinversorgung sind solche Züge nicht mehr sinnvoll. Es gibt zwar derzeit in Frankreich TGV die Kranke bzw. Infizierte durch die Gegend karren, aber sinnvoll ist das eher nicht.
Denn von 365 Tagen im Jahr würden die 365 Tage rumstehen. Nutzlose Investitionen muss man nicht weiter beachten. Das Geld kann man lieber in neue Stellen in der Kranken- und Altenpflege schaffen. Bringt wesentlich mehr!
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Robby
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 17:44
Wohnort: Regensburg

Re: Lazarettzug

Beitragvon Robby » Sonntag 5. April 2020, 22:31

Als diese Züge aktiv waren bzw. betriebsbereit vorgehalten wurden, hatten wir auch eine ganz andere politische Situation und zu dieser Zeit war die Eisenbahn für Güter- und Personentransport auch wesentlich bedeutsamer als heute, weil es schlichtweg nichts anderes gab.