U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Alles was nichts mit S-Bahnen zu tun hat
sbahnner
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 18:44

U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon sbahnner » Sonntag 22. Dezember 2013, 21:39

So jetzt muss ich mal etwas meine dicke Luft rauslassen hier.

Ich weohne seit 2009 in Hannover mit meinen Eltern und bin schon was U-Babhöfe angeht gut rumgekommen sowohl in Deutschland und im Ausland. Und mir sind keine U-Banhöfe die so schlimm aussehen außer in Hannover bekannt. Nichtmal in Duisburg geschwige denn im hochverschuldeten Mülheim oder Gelsenkirchen oder Berlin Bielefeld ich könnte beliebig weitermachen seehn sie so aus. Man kann es schon an den Rolltreppen sehen. Egasl ob ich am Aegi oder am Kröpcke runtergehe. Man sieht auch das die Treppen erst vor wenigen Wochen neugemacht wurden. Und schon hat sie irgend ein Heiopai wieder schmutzig gemacht. Oder der Boden am Kröpcke oder am HBF warum so dreckig? Dann in der Straßenbahn selbst warum gibt es da völlig verkratzte Scheiben? Bin ich hier in Mülheim oder was? Nein ich bin in hannover der engeblich so "reichen" Metropole Niedeersachsens. Was läuft da schief in der niedersächsischen Landeshauptstadt?

Warum klappt es beim Nachbarn Bielefeld besser? Weil ich dann in NRW bin und NRW deutlich mehr Geld für die Sauberkait von U-Bahnhöfen ausgibt? Es scheint tatsächlich so zu sein.

Wie sehr ihr das Ganze?

porte du soleil
Beiträge: 110
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 21:00

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon porte du soleil » Montag 23. Dezember 2013, 15:06

sbahnner hat geschrieben:So jetzt muss ich mal etwas meine dicke Luft rauslassen hier.

Ich weohne seit 2009 in Hannover mit meinen Eltern und bin schon was U-Babhöfe angeht gut rumgekommen sowohl in Deutschland und im Ausland. Und mir sind keine U-Banhöfe die so schlimm aussehen außer in Hannover bekannt. Nichtmal in Duisburg geschwige denn im hochverschuldeten Mülheim oder Gelsenkirchen oder Berlin Bielefeld ich könnte beliebig weitermachen seehn sie so aus. Man kann es schon an den Rolltreppen sehen. Egasl ob ich am Aegi oder am Kröpcke runtergehe. Man sieht auch das die Treppen erst vor wenigen Wochen neugemacht wurden. Und schon hat sie irgend ein Heiopai wieder schmutzig gemacht. Oder der Boden am Kröpcke oder am HBF warum so dreckig? Dann in der Straßenbahn selbst warum gibt es da völlig verkratzte Scheiben? Bin ich hier in Mülheim oder was? Nein ich bin in hannover der engeblich so "reichen" Metropole Niedeersachsens. Was läuft da schief in der niedersächsischen Landeshauptstadt?

Warum klappt es beim Nachbarn Bielefeld besser? Weil ich dann in NRW bin und NRW deutlich mehr Geld für die Sauberkait von U-Bahnhöfen ausgibt? Es scheint tatsächlich so zu sein.

Wie sehr ihr das Ganze?


Also ich schätze mal schon, dass NRW mehr Geld als Niedersachsen hat, jedenfalls bekommt Niedersachsen seit Jahrzehnten Geld aus dem Länderfinanzausgleich. NRW hat jahrzehntelang eingezahlt und bekommt jetzt nur Zuwendungen in recht kleinen Größenordnungen, und das auch nur beim Länderfinanzausgleich, beim Umsatzsteuerausgleich zahlt NRW immer noch kräftig ein. Außerdem ist NRW weiterhin das wirtschaftsstärkste Bundesland. Das ist schon etwas anderes als Niedersachsen, auch wenn es in NRW ein paar stark verschuldete Kommunen gibt.

sbahnner
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 18:44

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon sbahnner » Dienstag 24. Dezember 2013, 07:13

Aha da liegt der >Hase im Pfeffer.

Danke für die Antwort ;)

porte du soleil
Beiträge: 110
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 21:00

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon porte du soleil » Dienstag 24. Dezember 2013, 14:42

sbahnner hat geschrieben:Aha da liegt der >Hase im Pfeffer.

Danke für die Antwort ;)


Das sind Vermutungen von mir, es kann auch andere Erklärungen geben. Aber die Aussagen zu der unterschiedlichen Wirtschaftskraft der beiden Bundesländer ist ein Faktum. Da ist Niedersachsen eher schwach aufgestellt.

Benutzeravatar
Coladose
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:57
Wohnort: S-Bahn-Geburtsstadt

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon Coladose » Dienstag 21. Januar 2014, 20:59

sbahnner hat geschrieben:So jetzt muss ich mal etwas meine dicke Luft rauslassen hier.

Ich weohne seit 2009 in Hannover mit meinen Eltern und bin schon was U-Babhöfe angeht gut rumgekommen sowohl in Deutschland und im Ausland. Und mir sind keine U-Banhöfe die so schlimm aussehen außer in Hannover bekannt. Nichtmal in Duisburg geschwige denn im hochverschuldeten Mülheim oder Gelsenkirchen oder Berlin Bielefeld ich könnte beliebig weitermachen seehn sie so aus. Man kann es schon an den Rolltreppen sehen. Egasl ob ich am Aegi oder am Kröpcke runtergehe. Man sieht auch das die Treppen erst vor wenigen Wochen neugemacht wurden. Und schon hat sie irgend ein Heiopai wieder schmutzig gemacht. Oder der Boden am Kröpcke oder am HBF warum so dreckig? Dann in der Straßenbahn selbst warum gibt es da völlig verkratzte Scheiben? Bin ich hier in Mülheim oder was? Nein ich bin in hannover der engeblich so "reichen" Metropole Niedeersachsens. Was läuft da schief in der niedersächsischen Landeshauptstadt?

Warum klappt es beim Nachbarn Bielefeld besser? Weil ich dann in NRW bin und NRW deutlich mehr Geld für die Sauberkait von U-Bahnhöfen ausgibt? Es scheint tatsächlich so zu sein.

Wie sehr ihr das Ganze?



Ich weiß ja nicht, wann du das letzte Mal in Berlin warst. Ich weiß nur, dass ich 2013 das letzte Mal in Hannover war. Natürlich gibt es auch dort ärgerlichen Wandalismus und die alten 6000er-Bahnen haben leider bis heute keine Fensterschutzfolien. Aber Städte wie Frankfurt/Main und Berlin sind an Schmutzigkeit und Ekel nicht mehr zu überbieten; nicht von einer im Vergleich so kleinen Stadt wie Hannover. Berlin hat die meisten graffitibeschmierten Züge und Frankfurt/Main die hässlichsten unterirdischen Bahnhöfe mit Unwohlfühlgarantie.

Ich kann deine Kritik nicht nachvollziehen. Seit der Sanierung des Hauptbahnhofs in Hannover hängen dort auch deutlich weniger üble Gestalten herum als damals, vor etwa 10-12 Jahren.

Ansonsten gilt, was überall in Deutschland gilt: Umso länger Graffitischmiererein dran gelassen werden, desto mehr hat es sich für die lachhaften Möchtegernkünstler gelohnt, das Risiko einzugehen. Schnelles Beseitigen und fähiges Sicherheitspersonal würden die Schäden wenigstens eindämmen. Diese Empirie schöpfe ich zumindest aus den zahlreichen Wohngenossenschaften und -gesellschaften mit ihren Plattenbauten im Ostteil der Stadt (Stadt und Land, Howoge, Degewo, WgLi, Merkur usw.)
BildBild
Aber: Es gibt auch Ausnahmen!

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon Cmbln » Dienstag 21. Januar 2014, 22:39

Echt mal, guck Dir mal Berliner U-Bahnhöfe an.. die sind schlimmer als alles was es in der Bronx gibt wahrscheinlich.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

sbahnner
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 18:44

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon sbahnner » Freitag 24. Januar 2014, 18:42

Welche Bahnhöfge meint ihr denn konkret in Berlin?

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon Cmbln » Freitag 24. Januar 2014, 18:54

Alle U-Bahnhöfe, besonders die in den Problemvierteln im Westteil.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

ChrisBln
Beiträge: 573
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 13:35
Wohnort: Berlin ([U5] Weberwiese)

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon ChrisBln » Freitag 24. Januar 2014, 19:27

Cmbln hat geschrieben:Alle U-Bahnhöfe


So isses ja nun auch nicht. Die Bahnhöfe der U5 innerhalb des Rings sind beispielsweise in der Regel hell, recht sauber und keineswegs Ansgträume.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon Cmbln » Freitag 24. Januar 2014, 21:31

Die sind ja auch alle saniert worden und liegen außerdem im Ostteil. Da geht es halbwegs.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

sbahnner
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 18:44

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon sbahnner » Freitag 24. Januar 2014, 21:52

Welche genau ich komm nich von dort mit namen bitte

Benutzeravatar
Babs Seed
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 11. Juni 2013, 14:54
Wohnort: Lübben/Spreewald (RE2,RB19)

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon Babs Seed » Freitag 24. Januar 2014, 23:18

Also ich kann da mal nennen: Wedding, Südende der U8 und U6, Teilweise die U2 im Westen...
NO! It's about LOVE AND KINDNESS!!!
Bild[/list]

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8149
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon Cmbln » Freitag 24. Januar 2014, 23:47

Die U8 in Neukölln musste sogar stillgelegt werden weil alles so marode war.. :?
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

sbahnner
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 18:44

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon sbahnner » Samstag 25. Januar 2014, 09:37

Neukölln soll ja nicht gerade toll sein sagt man

sbahnner
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 18:44

Re: U-Bahnhöfe in Hannover so gehts nicht weiter

Beitragvon sbahnner » Samstag 25. Januar 2014, 20:08

Mich würde mal die dreckigkeit in Berlin interessieren hat jamd Fotos vllt?


Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste