Fälle von: "Die Bahn bricht ihr Wort"

Alles was nichts mit S-Bahnen zu tun hat
Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Fälle von: "Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 8. Januar 2018, 21:35

Erst versprochen, dann Rückzieher.

So was kommt vor, auch bei der Bahn. Es mag auch daran liegen, dass die Bundeskanzlerin ohnehin sich immer raus hält, und wartet, bis die Bahn selbst irgendwann mal Klartext redet. In anderen Ländern gibt es nationale Großprojekte, aber in Deutschland?

Die STUTTGARTER ZEITUNG brachte heute, kurz vor 21 Uhr die Überschrift heraus: "Die Bahn bricht ihr Wort"
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... db33f.html

Erst wird STUTTGART 21 von der Bahn groß beworben, und bereits da, wo der Bau eigentlich nicht mehr zu stoppen ist, bricht sie ihr Wort. Danke.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3511
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Fälle von: "Die Bahn bricht ihr Wort"

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 8. Januar 2018, 21:56

Da das Thema paralell im S-Bahn Stuttgart Bereich angesprochen wird, bitte dort weiter diskutieren.

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte


Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast