Meinung zu X-Wagen

Fragen und Antworten zu den Fahrzeugen der Baureihe 111 und 143 mit x-Wagen und Dosto im S-Bahnverkehr. Einsatz in: Rhein-Ruhr und Nürnberg sowie Rostock, Magdeburg, Halle, Leipzig und Dresden
Kupper
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:53

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Kupper » Samstag 17. März 2012, 11:30

Was nutzt die Barrierefreiheit eigentlich, wenn der Zug (z.B. 643) es grundsätzlich ist, aber die Bahnsteige auf der Nebenbahn noch nicht erhöht wurden und auf der Hauptstrecke schon zu hoch sind? (Siehe z.B. RB 67 Kaiserslautern-Kusel)
MfG
Sebastian

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Fabian318 » Samstag 17. März 2012, 16:01

Also von einem 76er Bahnsteig in ein 55er Fahrzeug einzusteigen, geht ganz einfach mit einer Klapprampe oder teils im Fahrzeug eingebauter Rampen. In den 628er kommt man quasi nicht rein, ohne einen Hublift vom Bahnhof zu nutzen. Und ich habe ja schon gesagt: Die Barrierefreiheit der Fahrzeuge ist nur die eine Seite der Medaille, behindertengerechte Bahnhöfe sind die andere Seite.

Nur weil es ein einer handvoll Tagen mal über 30°C ist brauchen wir sofort Klimaanalgen

Klimaanlagen sind nicht nur dazu da, zu kühlen. Im Winter entfeuchten sie wunderbar und in der Zwischenzeit konditionieren sie die Luft ebenso. Und nicht nur bei 30°C sind Klimaanlagen angenehm, auch bei 18°C und Sonnenschein wird es innen drin schnell zum Treibhaus. Zugluft scheint mir übrigens genauso schlecht und "krankheitsfördernd" wie es u.U. einer Klimaanlage unterstellt wird, die nicht richtig gewartet wurde.

Übrigens: Als Pollenallergiker gefallen mir Klimaanlagen auch sehr, weil in erster Linie gefilterte Luft hereinkommt. Und ja, den Unterschied ob mir die Luft aus dem geöffneten Klappfenster entgegenbläst oder Luft aus der Klimaanlage ist da ein sehr großer Unterschied.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 17. März 2012, 19:40

Das mit der Allergie ist natürlich ein Argument, aber sorry, alles andere klingt mir zu verwöhnt.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Fabian318 » Samstag 17. März 2012, 19:43

Dann finde ich, sollten wir die Beleuchtung abschalten. Ist ja viel zu verwöhnt, vor 500 Jahren ging es ja auch ohne elektrische Beleuchtung. Und überhaupt: Wieso reisen wir nicht alle mit der Pferdekutsche, ein bisschen verwöhnt dekadent in der S-Bahn zu reisen, nicht?

Der Nahverkehr wird sich sicher nicht gegenüber dem Autoverkehr behaupten, wenn besonders im Sommer eine stickige Luft und eine schweißtreibende Hitze herrscht. Aber wie gut, dass es offenbar die Entscheider ähnlich sehen wie ich. :-)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 17. März 2012, 19:54

Hey, Du brauchst Dich nicht gleich ans Bein gepinkelt fühlen, wenn ich das alles etwas anders sehe. Ich bin´s eben nicht gewohnt, so behütet und luxuriös zu leben ;) Bin der genügsame Typ, wo nicht gleich die Welt untergeht, wenn´s mal unbequem ist :)
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Fabian318 » Samstag 17. März 2012, 19:58

Ich fühle mich gar nicht ans Bein gepinkelt. ;-)

Allerdings halte ich Klimaanlagen eben für genau den gleichen "unerhörten Komfort", wie unerhört man früher Sitzplätze in Führerständen einer Lokomotive in Lokomotiven empfand. Heute mal probiert, jemandem den Führerstandssitz streitig zu machen? ;) In 10 Jahren werden Klimaanlagen genauso selbstverständlich sein, wie es Holzsitze nicht mehr sind.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 17. März 2012, 20:19

Das ist der Lauf der Dinge...als ich ein Kind war, hatte niemand an soetwas wie X-Wagen gedacht und als sie dann da waren, hatten sich alle `nen Knubbel an den Bauch gefreut, in so tollen Fahrzeugen unterwegs sein zu dürfen....und siehe da, es war allemal besser, als im Hochsommer auf der A-40 im Stau zu stecken und langsam zu verschmoren. Abgesehen davon lassen sich heute kaum noch Fenster öffnen, was Klimaanlagen erforderlich macht (wenn nicht siehe ICE). Jetzt muss ich mich etwas ausklinken, habe noch einen Berg Datensicherung vor mir...darunter auch Bilder von X-Wagen :)
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
ET420fan
Beiträge: 435
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:59
Wohnort: München-Freiham (S8)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon ET420fan » Samstag 17. März 2012, 20:25

Zum Thema Klimaanlage:
Is mag zwar angenehm sein in einen Kühlen Zug zu steigen, aber es ist besser in einen gut belüfteten Zug zu steigen als in Wagen mit Klimaanlage.
Ich hatte durch diese blöden Klimaanlagen im Winter eine richtig tolle entzündung im Hals, die auch eiderte.
Viele Grüße
Marvin

Fahrberechtigter Instandhalter auf den Baureihen 145, 182, 183, 185.1/.2, 189, 193, ER20, 218/225, 352
Ausgebildet nach DV/DS 301, LZB, LZB-CE, ETCS, FV-NE

Benutzeravatar
rhein-ruhr-rail-road
Beiträge: 1095
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:12
Wohnort: Stoppenberg (.ESO)
Kontaktdaten:

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon rhein-ruhr-rail-road » Samstag 17. März 2012, 20:47

Shutterspeed hat geschrieben:...als ich ein Kind war... ...und siehe da, es war allemal besser, als im Hochsommer auf der A-40 im Stau zu stecken und langsam zu verschmoren. :)


Als du Kind warst, hieß die A40 noch B1... *duck* :lol:
Gruss, Joerg

Tf/Tf-Trainer/Lrf bei der DB AG
Fahrberechtigt auf den BRen 143 / 420 / 422 / 423 / 424 / 425 / 426 / Stwg 796
Abnahme DV301 - Deutschlandfahrer

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 17. März 2012, 20:57

Oder B60 :)
B1 war erst ab Mülheim Grenze Essen angesagt, da wo in Heißen die "alte B1" dazukommt.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 17. März 2012, 21:02

rhein-ruhr-rail-road hat geschrieben:
Shutterspeed hat geschrieben:...als ich ein Kind war... ...und siehe da, es war allemal besser, als im Hochsommer auf der A-40 im Stau zu stecken und langsam zu verschmoren. :)


Als du Kind warst, hieß die A40 noch B1... *duck* :lol:


Ja, ja...und der Opel Admiral war noch ein angesagtes Fahrzeug auf der - Mist, ihr habt auch noch Recht....B1 :cry: Kann ich doch nicht wissen...ich hatte nur´n Fahrrad :lol:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 17. März 2012, 21:10

Und zwischendurch gabs noch die A430 :)
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 17. März 2012, 21:24

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Und zwischendurch gabs noch die A430 :)


Da hatte ich immer noch´n Fahrrad :evil: ;)
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ralf_E
Beiträge: 1156
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 22:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Ralf_E » Sonntag 18. März 2012, 22:23

Fabian318 hat geschrieben:Dann finde ich, sollten wir die Beleuchtung abschalten. Ist ja viel zu verwöhnt, (...)


Das fände ich auch gut, gerade im Sommer wenn draussen die Sonne scheint, oder noch besser, im Winter bei dick Schnee und Sonnenschein...
Da ists von draussen so hell, dass man nichtmal mehr merkt dass das Licht an ist.

Aber nein "die Beleuchtung ist eingeschaltet zu lassen, sobald es den Komfort erhöht". Damit sind schon vereinzelte Bäume gemeint die bruchteile von Sekunden Schatten werfen, sowie Brücken über den Gleisen...

Also in meiner Kindheit und frühen Jugend (da hieß die A40 noch A430 ;) ) war es immer angnehm nur Tageslicht zu haben, anstatt ständig im Neonlicht zu sitzen...
Eisenbahnfahrzeugführer bei der DB Fernverkehr AG, SC Dortmund.
Fahrberechtigt auf den BR: 101, 110 (115), 111, 112, 120, 143, 145, 146.0-2, 401/402/808, 403/406, 407, 411/415, 420, 422, 423, 425/426, S286/287, S463-477, S479-483, S761-S766, S796, VT98.
Bild

Spandauer
Beiträge: 666
Registriert: Freitag 19. November 2010, 09:52
Wohnort: Coladosen freie Zone Spandau bei Berlin

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Spandauer » Sonntag 18. März 2012, 22:48

Das Licht dient doch nur dem Sicherheitsempfinden, manch ein Jungspund würde heute wohl Qualen leiden wenn im alten Stadtbahner im hinteren Dienstabteil des Licht aus bliebe nach Einfahrt in den NS-Tunnel :lol:

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Fabian318 » Montag 19. März 2012, 03:40

Na, ich habe jetzt mehr von der Beleuchtung nachts gesprochen. ;-) Tagsüber kann die von mir aus gerne aus, oder vielleicht auf die reduzierte Einstellung wegen Tunnels usw. Ab RE aufwärts kann die Beleuchtung gerne sehr deutlich gedimmter insgesamt sein, dafür mit Leseleuchten überall, wie schon teils in einigen Doppelstockwagen. Dann hat es jeder so, wie er gerne möchte.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3490
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 19. März 2012, 06:05

Moin,

ich weiß nicht. Leider hat die Beleuchtung ja auch was mit der Vollkaskomentalität zu tun die in Deutschland mittlerweile herrscht. Es muß für alles und jeden Deppen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden damit hinterher keiner sagen kann:"Du hast das falsch gemacht".
Davon abgesehen muß in DoStos schon das Licht an sein, zumindest unten, denn da ist das mitunter selbst zum durchlaufen zu duster.
Dagegen ist es in den neuen DoStos mit der LED-Beleuchtung abartiges Licht. Grell, kalt und ungemütlich. Der Designer der behauptet das sei "Wohlfühlathmosphäre" ist noch nie mit diesem Licht unterwegs gewesen.

Gruß


Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8120
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Cmbln » Montag 19. März 2012, 06:39

Da siehste wie unterschiedlich die Geschmäcker sind: Ich find das blaue Licht absolut edel und geil, und unklimatisierte Fahrzeuge jeglicher Art gehen gar nicht! :!: :?
Die x-Wagen und 628er mag ich aber trotzdem. :P

Fabian318 hat geschrieben:In 10 Jahren werden Klimaanlagen genauso selbstverständlich sein, wie es Holzsitze nicht mehr sind.


Zum Glück sind sie es in den (meisten) Führerräumen schon längst...
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon majc » Montag 19. März 2012, 09:09

Cmbln hat geschrieben:Zum Glück sind sie es in den (meisten) Führerräumen schon längst...

Nur das es die Klimaanlagen in den Führerständen der S-Bahn Berlin dank ZAT in schöner Regelmäßigkeit im Hochsommer zerlegt. ;-)
This train terminates here. All change please, all change.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8120
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Meinung zu X-Wagen

Beitragvon Cmbln » Montag 19. März 2012, 09:49

Naja, eigentlich sind die schon ziemlich robust. Man muss sich nur zu helfen wissen... oft sind einfach die Drehrichter überfordert und lassen sich mit ein paar Minuten Stromlosigkeit wieder zum mitarbeiten überreden. Die Zeit muss man natürlich haben, die Stromabnehmer abzuklappen.. viele scheuen das. Aber schwitzen kommt nicht in Frage! 8-) ;) In den seltensten Fällen ist die Klimaanlage wirklich kaputt... man muss auch nicht alles glauben was in der Zeitung steht. :roll: ;)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild


Zurück zu „Lokbespannte Züge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast