Und sie lernen es nie...

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3297
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 4. Juli 2011, 16:47

Nur daß dort wo die rüberlatschen auch gerne sehr schwere Güterzüge durchdonnern.
Da ist dann nix mehr mit wegkommen. Und ICs und REs fahren da auch noch durch und das nicht
mit nur 20 km/h :)



Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Fabian318 » Montag 4. Juli 2011, 16:49

25 Euro dürfte das Ordnungswidrigkeitengeld betragen.

Wie schnell darf dort eigentlich gefahren werden?

Nach vorliegenden Angaben schätze ich das illegale Überqueren der Gleise dort sicher weit weniger gefährlich als das legale Überqueren dort ein.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3342
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Shutterspeed » Montag 4. Juli 2011, 22:36

Mit 25 Euro dürfte man da nicht wegkommen. Laut Bundespolizei ist man an einem BÜ schon mit 350 Euro dabei und per PKW mit 500 Euro. So sagte es mir einer von den Beamten. Ach ja, Beamte: Das Bild von mir ist jetzt auch bei der Bundespolizei und man wird dort verstärkt in Erscheinung treten um die Situation so wie man mir sagte, etwas zu beruhigen. Der zuständige Fdl sagte mir, dass man mit den Überwachungskameras am BÜ dort in der Nähe, haarsträubende Dinge zu sehen bekommt. Man begrüßte ausdrücklich meine Meldung an die Bundespolizei (möge dabei nun herauskommen was will), sagte aber, dass schon seit Jahren dieses Wandern stattfindet und macht sich nicht viele Hoffnungen. Ach ja, der IC fährt im genannten Streckenabschnitt satte 160 km/h - noch Fragen?
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Fabian318 » Montag 4. Juli 2011, 22:40

Also ein Bekannter hat vor etlicher Zeit 25 Euro zahlen müssen, das steht dort auch so:
http://www.giessener-allgemeine.de/Home ... d,113.html

Es geht ja hier auch nicht um einen Bahnübergang, da liegen die Strafen höher:

Mit dem Pkw kostet es dort 80 bis 700 Euro und gibt bis zu 4 Punkte und 3 Monate Fahrverbot: http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artik ... nn=35602#5 Als "anderer Verkehrsteilnehmer" (also auch Fußgänger) den BÜ bei geschlossenen Schranken zu überqueren kostet 350 Euro und gibt vier Punkte, das ist aber nicht das unbefugte Betreten der Gleise.

Ach ja, der IC fährt im genannten Streckenabschnitt satte 160 km/h - noch Fragen?

Trotzdem halte ich diese Stelle wie es scheint für ungefährlicher als besagte Stelle im Rheintal, wo zwar gepfiffen wird, das aber nur nach Lust und Laune.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3342
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Shutterspeed » Dienstag 5. Juli 2011, 11:20

Hi Fabian - jau, stimmt, 25 Euronen sind der "Anfangspreis". Ich hatte nochmal mit der Bupol gesprochen. Man sagte mir aber, dass die Strafe "nach oben offen" ist und in Abhängigkeit von dem steht, was die jeweilige Person verbockt hat. Also von der Ordnungswidrigkeit bis zum Knast kann da alles möglich sein. Wenn ein Manager im ICE hockt, dem durch eine Störung ein Geschäft durch die Lappen geht, kann dann noch zivilrechtliche Schritte einleiten. Oder nehmen wir mal an, Du möchtest in Urlaub fliegen und der Jet ist weg - dann kannste dem "Streckenläufer" ordentlich Ärger bereiten.
Was die Rheingeschichte betrifft: Die Bahn möchte gerne, dass die BÜ´s da entfernt werden, aber die Jägerschaft nicht. Die Anwohner wären auch dankbar, wenn sie keine Signale mehr hören müssten - sollen ja 500 pro Tag sein - und zu den Jägern sage ich jetzt mal nichts :evil: Nachtrag: Wenn 25 Euro für das Überqueren von Schienen fällig werden, so halte ich das im Vergleich zu 50 Euro (hier in Essen) wenn ich an eine Wand pinkel, für ziemlich fragwürdig.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
rhein-ruhr-rail-road
Beiträge: 1095
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:12
Wohnort: Stoppenberg (.ESO)
Kontaktdaten:

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon rhein-ruhr-rail-road » Mittwoch 6. Juli 2011, 15:06

shutterspeed: mail mir doch mal die fotos zu, im zweifel auch vorher unkenntlich machen...
bitte auch von kettwig, überruhr, kupferdreh... und so weiter...

ich brauch da noch was futter für das nächste teamgespräch... 8-) 8-) 8-)
Gruss, Joerg

Tf/Tf-Trainer/Lrf bei der DB AG
Fahrberechtigt auf den BRen 143 / 420 / 422 / 423 / 424 / 425 / 426 / Stwg 796
Abnahme DV301 - Deutschlandfahrer

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3342
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Shutterspeed » Mittwoch 6. Juli 2011, 20:16

Bilder müssten bei Dir sein - große Auswahl habe ich da aber nicht. Vielleicht hilft es ja trotzdem.
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ralf_E
Beiträge: 1155
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 22:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Ralf_E » Donnerstag 7. Juli 2011, 00:07

Und der nächste "Jackpott" :!:
Gefunden hier: http://nachrichten.t-online.de/schueler-stirbt-bei-bahnunfall/id_47783462/index

Schüler stirbt bei Bahnunfall
Ein 18 Jahre alter Schüler ist am Mittwochmorgen in Hamm von einem Zug erfasst und getötet worden.
Wie die Polizei mitteilte, hatte der junge Mann bei geschlossener Schranke einen Bahnübergang überqueren wollen, um einen wartenden Zug zu erreichen. Dabei kollidierte er mit einem durchfahrenden Zug und wurde tödlich verletzt.
Eisenbahnfahrzeugführer bei der DB Fernverkehr AG, SC Dortmund.
Fahrberechtigt auf den BR: 101, 110 (115), 111, 112, 120, 143, 145, 146.0-2, 401/402/808, 403/406, 407, 420, 422, 423, 425/426, S286/287, S463-477, S479-483, S761-S766, S796, VT98.
Bild

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Fabian318 » Donnerstag 7. Juli 2011, 00:40

War dann also die Strecke Münster-Hamm, wo es heute morgen eine Störung gegeben hat. Ich schicke da einfach mal den Bahnübergang am Bahnhof Bockum-Hövel ins Rennen.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3342
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 31. Juli 2011, 11:54

Der Junge, der hier Sport auf dem Bahnsteig treibt, ist offensichtlich ganz arglos bei der Sache und kam oftmals bedrohlich nahe an die Bahnsteigkante heran. Ein ganz kleiner Schlenker und er segelt in den Gleisbereich, poliert sich übel die Knochen. Als die S9 nach Wuppertal kam, hing der Tf schon verärgert aus´m Fenster...konnte nicht hören, was er sagte, aber lustig war das wohl nicht. An der Aktienstraße in Essen gibt´s eine Anlage, wo man mit dem Rad tolle Kunststücke fahren kann, aber auf´m Bahnsteig sollte man´s lassen :!: Manche wurden leider zum Krüppel gefahren.

Bild
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3297
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Sonntag 31. Juli 2011, 13:25

Folgendes ereignete sich heute in Essen Hbf am Gleis 11/12:

Ein DB-Sicherheitmitarbeiter sprach einen leicht bebauchten Herren in zu knappen Radlerhosen an der meinte
der Bahnsteig sei zum radeln da! Auf den Hinweis daß dem nicht so sei, rastete der Radler derart aus, daß die BuPol hinzugezogen wurde und der Mann eine Anzeige bekam. Hintergrund war wohl ein verpasster Anschluß in Gelsenkirchen
der dazu führte, daß er in Essen eine S6 (also 30 Minuten) später als geplant fahren mußte. Es fielen bis zum erscheinen
der BuPol etliche Schimpfworte und Beleidigungen seitens des Radlers die der DB-Sicherheitler nicht auf sich sitzen ließ.
Wie ich finde zu Recht, denn es fehlte nicht viel und der Radler hätte vermutlich zugeschlagen. Gedroht hat er zumindest.

Schade, daß manche Mitbürger sich
a) nicht an Hausordnungen und Vorschriften im Bahnverkehr halten wollen und
b) dann noch ausfallend und handgreiflich werden.

Solche Mitmenschen muss man echt vom Transport ausschließen!

Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)


Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3297
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 24. August 2011, 17:51

Kettwig und seine Gleislatscher:
Bild

Der Typ ist mit Fahrrad im Gleis 3 unterwegs!
Da er am Tennisclub nicht durchkam, latschte er Richtung Kattenturm im Gleis mit Rad herum!
Bild

So doof kann man doch nicht sein oder? Dachte ich auch!
Heute morgen latschte einer von Gleis 15 nach 14 in Ddorf übers Gleis! Direkt in die Arme der BuPol :):)


Gruß

Eric
Zuletzt geändert von Ruhrpottfahrer am Mittwoch 24. August 2011, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Fabian318 » Mittwoch 24. August 2011, 18:30

Ich würde die Personen (bzw. die Person auf dem letzten Bild) wenigstens unkenntlich machen, ansonsten kann das schnell Ärger geben.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3297
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 24. August 2011, 18:36

Nö, die Bilder liegen eh der BuPol vor.
Daher seh ich dem gelassen entgegen :)


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

ChrisBln
Beiträge: 573
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 13:35
Wohnort: Berlin ([U5] Weberwiese)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon ChrisBln » Mittwoch 24. August 2011, 18:39

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Nö, die Bilder liegen eh der BuPol vor.
Daher seh ich dem gelassen entgegen :)


Naja, dass sie der BuPol vorliegen ist das eine, die Veröffentlichung hier etwas anderes. Zumal das ggf auch Ärger für die Betreiber des Forums gibt...

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3297
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 24. August 2011, 19:11

Zufrieden?

Wenns nach mir ginge gäbe es für solche Idioten einen öffentlichen Pranger an den Stationen wo sie
so einen Scheiß machen. Leider verhindert das der Datenschutz erfolgreich.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 1957
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Jesus » Dienstag 30. August 2011, 21:14

Vorhin hätte es fast geklappt, dann hätte es ein wenig Matsch in Potsdam gegeben:

Durch die Bauarbeiten um den Bahnhof Wannsee rum enden die Züge vom RE7 in Medienstadt Babelsberg auf dem einen Gleis und meine MR auf dem anderen Gleis. Wir standen vor der MR und ich sehe schon, dass da so'n Stift auf dem nebenliegenden Gleis rumbalanciert. Seine beiden Kumpels saßen auf dem Bahnsteig und haben ihm zugeguckt.

Zu doof, dass der RE von der falschen Seite eingefahren ist und keiner von denen hat ihn bemerkt. Ich ruf geraden meiner Tf und meiner Kundenbetreuerin zu, dass da gleich gleich ein Matschfleck sein wird, da fängt der RE 30 Meter vorher an zu hupen. Der Typ hat sich sowas von erschrocken, dass er fast nach hinten aufs Gleis gefallen ist, konnte aber gerade noch so auf den Bahnsteig stolpern bis der Zug vorbeigeschrammt ist.
Bild

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Fabian318 » Dienstag 30. August 2011, 21:58

Ich ruf geraden meiner Tf und meiner Kundenbetreuerin zu, dass da gleich gleich ein Matschfleck sein wird, da fängt der RE 30 Meter vorher an zu hupen.


Wäre es nicht cleverer gewesen, den Artisten da zu warnen statt den Kollegen von einem kommenden "Matschfleck" zu berichten?

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 1957
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Und sie lernen es nie...

Beitragvon Jesus » Dienstag 30. August 2011, 22:29

Da war nichts mehr mit warnen. Die waren so schlau und haben am anderen Ende des Bahnsteigs gespielt. Und als ich das gesehen habe, war der RE auch schon ran.
Bild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast