Idee vom kostenlosen ÖPNV

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon Flughafenbahnhof » Sonntag 18. Februar 2018, 12:14

Die Bundesregierung will einem drohenden teuren Strafverfahren der EU wegen der schlechten Luftqualität entgegen treten, und hat der zuständigen EU-Kommission einen interessanten Vorschlag gemacht. So schlägt sie in diesem Brief der EU-Kommission vor, in einigen deutschen Städten den kostenlosen Nahverkehr zu testen. Genannt werden in diesem Brief: Bonn, Essen, Herrenberg (bei Stuttgart), Reutlingen und Mannheim.

Städte wie Stuttgart und München, wo die zulässigen Grenzmengen bei Schadstoffen seit Jahren regelmäßig rechtswidrig überschritten werden, verstehen nicht, warum sie im Vorschlag nicht genannt werden. Der nächste Feinstaubalarm in Stuttgart ist schon in Anmarsch.

Verschiedenen Medienberichten zufolge wäre Berlin sofort bereit, den kostenlosen ÖPNV einzuführen - aber natürlich nur, wenn es von anderen bezahlt wird.

Zumindest in der vorgeschlagenen Stadt Herrenberg selbst rätselt man nicht, ob auch die S-Bahn kostenlos wäre, denn in Herrenberg gibt es nur eine S-Bahn-Station. Es ist die Endhaltestelle der S1 der S-Bahn Stuttgart. Bleiben dort also nur die Busse? Dennoch staunt man in Herrenberg über den Vorschlag der Bundesregierung.

Die Bundesregierung, die ja noch gar keine richtige Bundesregierung ist, sondern nur eine kommissarische (die längste, die wir je hatten) wartet auf die Antwort der EU-Kommission. Der Bund dagegen rudert deutlich vom Vorschlag zurück, da angeblich nicht finanzierbar. Man muss aber aufpassen: der Bund ist nicht die Bundesregierung. Der Bund meint: "Die Modell-Kommunen können selbst entscheiden, ob sie mitmachen."

Wie auch immer: viele Kommunalpolitiker sind im Moment sehr zum Denken angeregt. In Tübingen fahren die Busse inzwischen samstags gratis. Seither vermelden Geschäfte und Modegeschäfte ein Umsatzplus an Samstagen.

FOCUS ONLINE schreibt in seinem heutigen Artikel: “Kostenloser Nahverkehr? Deswegen steigt man nicht plötzlich aus dem Auto um” interessante Gedanken, siehe: https://www.focus.de/regional/dortmund/ ... 85323.html

Darin auch die bundesweit absolut zutreffende Zwischen-Überschrift: "Vorschlag der Bundesregierung stieß wichtige Debatte an".

Da kann ich nur zustimmen. Man beachte die Vielzahl aktueller Treffer, wenn man bei GOOGLE als "Suchen" eingibt: "kostenloser Nahverkehr".

Hätten wir den kostenlosen ÖPNV, dann würden strotz der aktuellen Medienberichte viele "aus dem Auto aussteigen". Aber es werden dann auch die belohnt, die ihr Auto nie verlassen würden. Ich denke da an meine Chefs, die z.B. in Rosenheim wohnen und täglich mit großen Autos nach München fahren. Der lange Weg von Rosenheim bis München auf der Autobahn geht zeitlich fix, aber die meiste Zeit geht drauf, vom Stadtrand in die Stadtmitte zu fahren. Genau die wären ja wegen dem kostenlosen ÖPNV belohnt, wenn das dann schneller ginge. Ich vermute aber, dass die Straßen trotzdem voll bleiben würden.

Und wenn ich an meine Chefs denke: die würden wohl auch mit dem Auto fahren, wenn die Fahrtzeit mit dem Auto sich im Laufe der Jahre dann noch einmal verdoppeln würde (wie schon vor ca. 15 Jahren).

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Kostenloser ÖPNV kommt bei Bürgern gut an

Beitragvon Flughafenbahnhof » Dienstag 20. Februar 2018, 04:39

"Um eine Klage der EU abzuwenden erwägt die Regierung, für einige Zeit den öffentlichen Personennahverkehr kostenfrei zu stellen. Bei über der Hälfte der Deutschen kommt die Idee gut an, wie Forsa für RTL und n-tv ermittelt hat." -

siehe Medienbericht von n-tv.de vom 18.02.2018: https://www.n-tv.de/politik/Kostenloser ... 92177.html

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3459
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Kostenloser ÖPNV kommt bei Bürgern gut an

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Dienstag 20. Februar 2018, 11:55

Flughafenbahnhof hat geschrieben:"Um eine Klage der EU abzuwenden erwägt die Regierung, für einige Zeit den öffentlichen Personennahverkehr kostenfrei zu stellen. Bei über der Hälfte der Deutschen kommt die Idee gut an, wie Forsa für RTL und n-tv ermittelt hat." -

siehe Medienbericht von n-tv.de vom 18.02.2018: https://www.n-tv.de/politik/Kostenloser ... 92177.html


Und über die Hälfte der Befragten hat keine Ahnung, daß es kostenlos nicht gibt, sondern via Sonderabgaben, Zwangssteuern etc. finanziert werden muss!
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 8058
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon Cmbln » Mittwoch 21. Februar 2018, 21:26

Ich bin auch der Meinung dass S-Bahnen nicht unter ÖPNV fallen sondern unter SPNV und somit gar nicht "kostenfrei" werden sollen.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1815
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon BR430 Fan » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:19

Das wird nie klappen.

Ein Contra Argument: ------------*

Ein weiteres Contra Argument: Die Unternehmen verdienen jährlich nicht gerade wenig an Fahrkarteneinnahmen. Da würde jährlich riesige Summen verloren gehen.

Noch ein Contra Argument: Wenn wirklich jeder kostenlos mit Zügen fahren kann, dann sind die Züge fast immer durchgehend voll. Damit ist ein Stehplatz nicht garantiert. Selbst jetzt zu Spitzenzeiten ist es schon so.
Zuletzt geändert von Ruhrpottfahrer am Samstag 24. Februar 2018, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Widerlichen Textteil gelöscht! DAS muss nicht sein!
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3542
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 23. Februar 2018, 21:36

BR430 Fan hat geschrieben:Das wird nie klappen.

Ein Contra Argument: Wenn wirklich ÖPNV kostenlos wäre, dann könnte in jeder Stadt, auch München und Hamburg wo es Bahnsteigkarten gibt wirklich jeder XXXXX mit den Zügen fahren. xxxxxxxx .


Wenn ich Mod wäre, würde ich diesen Absatz jetzt löschen, denn auch jene, die komplett am Boden sind haben noch eine Menschenwürde, die bekanntlich im Grundgesetz verankert ist :!:
Zuletzt geändert von Ruhrpottfahrer am Samstag 24. Februar 2018, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entschäft, da Ursprungstext auch eliminiert wurde weil es Menschen verachtend war!
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Re: Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon Flughafenbahnhof » Freitag 23. Februar 2018, 22:21

Shutterspeed hat geschrieben:Wenn ich Mod wäre, würde ich diesen Absatz jetzt löschen

Ich vermute, gelöscht werden nur meine Sachen.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3459
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 24. Februar 2018, 10:05

Flughafenbahnhof hat geschrieben:
Shutterspeed hat geschrieben:Wenn ich Mod wäre, würde ich diesen Absatz jetzt löschen

Ich vermute, gelöscht werden nur meine Sachen.


Aber nur wenn es begründet ist. Eine Ansage seitens der Forenleitung kam ja schon.

Im übrigen haben auch Moderatoren Freizeit und sind im Gegensatz zu dir, nicht permanent auf der Suche nach
News die im entferntesten was mit Bahn zu tun haben und um sie dann einer Auflistung gleich in
einem Forum abzuladen.



Eric

P.S: Die durchaus abwertende Stelle ist rausgenommen, denn sowas ist definitiv Menschen verachtend.
Und nun Back To Topic!
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Erstes Treffen der Bürgermeister der 5 Modellstädte

Beitragvon Flughafenbahnhof » Samstag 24. Februar 2018, 13:02

Übermorgen findet erstmals ein Treffen zwischen dem Bund und den Bürgermeistern jener fünf Modellstädte statt, in denen Maßnahmen zur Luftreinhaltung getestet werden sollen.

Siehe Medienbericht von n-tv vom 24.02.2018: https://www.n-tv.de/politik/Wer-zahlt-b ... 05500.html

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Idee vom kostenlosen ÖPNV

Beitragvon Flughafenbahnhof » Samstag 24. Februar 2018, 22:22

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:... "sind im Gegensatz zu dir, nicht permanent auf der Suche nach News die im entferntesten was mit Bahn zu tun haben und um sie dann einer Auflistung gleich in einem Forum abzuladen."

Soll ich jetzt schreiben, ob dies der Wahrheit entspricht?

Wie auch immer, mit solchen Komplimenten motivierst Du mich von Mal zu Mal immer mehr.

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

...dann aber keine Rundfunkgebühren mehr

Beitragvon Flughafenbahnhof » Samstag 24. Februar 2018, 23:10

"Kostenloser Nahverkehr gerne, dann aber keine Rundfunkgebühren mehr"

Die Welt veröffentlichte am 22.02.2018 unter der Rubrik "Meinung" Gedanken zum Thema kostenloser ÖPNV.

Darin auch ein interessantes Video.

Siehe Link: https://www.welt.de/motor/article173814 ... ehren.html

Anmerkung: der zitierte Oberbürgermeister von Tübingen hatte in Deutschland als erster nicht nur geredet - sondern auch reagiert, indem er sofort Tübingens Busse samstags kostenlos zur Verfügung stellte.

Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 805
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Die 5 Kommunen weigern sich noch

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 26. Februar 2018, 22:18

Heute trafen sich erstmals die Oberbürgermeister der 5 vorgeschlagenen Städte - wo die Bundesregierung den kostenlosen ÖPNV vorgeschlagen hat.

Pressebericht von ZEIT ONLINE vom 26.02.2018: http://www.zeit.de/mobilitaet/2018-02/l ... m-kommunen

Diesen Oberbürgermeistern nach weigern sich die 5 vorgeschlagenen Städte noch.

Gut, man muss aber auch sehen: noch ist ja auch nicht viel Geld in Aussicht gestellt worden. Und wie die EU-Kommission antworten wird, weiß auch noch keiner.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast