Werbung eines Waffenhandels....

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3366
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Werbung eines Waffenhandels....

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 29. Oktober 2017, 23:01

...gibt es derzeit auf Gleis 11 am Essener Hauptbahnhof. Wenn ich mir das Bild betrachte, so fällt mir natürlich der Bahnsteig auf. Als Essener erinnert mich das doch sehr an Gleis 4. Klar, die abgebildete Situation ist weit mehr als nur unangenehm, aber die Werbung ist dennoch diskussionswürdig. Ich kann mich aus der Vergangenheit heraus nicht an solche Plakate (Werbemaßnahmen) mit direktem Bezug zum Bahnhof erinnern. Ist Gleis 4 eine "gefährliche Ecke?" Nein, jeder Bahnsteig, jeder Bahnhof, jede Stadt könnte hier gemeint sein. Gefährlich kann es überall werden. Frage: Warum steht eine Frau bei Dunkelheit weit außerhalb auf einem Bahnsteig. Ist es nicht sinnvoller, sich dort aufzuhalten, wo mehrere Menschen sind? Ich würde hier einmal JA sagen wollen. Allerdings muss ich auch zugeben, dass der Fotograf hier einen guten Job abgeliefert hat :!:

Auf dem Plakat ist Pfefferspray zu sehen. Das Thema wird immer noch mit gemischten Gefühlen betrachtet. Juristisch klingt das so:
https://anwaltauskunft.de/magazin/leben ... -zu-haben/

Es ist klar, dass niemand mal eben eine 45er kaufen kann, aber wieso hat die Bahn kein Problem damit, eine Situation die irgendwo eine klare Negativdarstellung ist, zu erlauben? Das kommt bei mir so an wie: "Passt auf Euch auf, bei uns kann´s ungemütlich werden!" Kurz und knapp: Ich war doch sehr überrascht, ein solches Plakat zu sehen. Ich zeige es Euch in retuschierter Form und bin auf Eure Ansichten gespannt:

Bild

Mir ist klar, dass hier auch "Führungspersonal" zur Leserschaft gehört. Wenn ich also keine oder wenige Reaktionen erhalte, so verstehe ich das. Ich versuche nur zu vermeiden, dass unsere Bahnhöfe den Charakter von "Angsträumen" verliehen bekommen :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Werbung eines Waffenhandels....

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 30. Oktober 2017, 16:32

Moin,

nicht "die Bahn", sondern Ströer hat die Vermarktung und Betreuung der Werbetafeln in der Hand.
Ich bezweifle, daß der DB das SO bewusst ist.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3366
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Werbung eines Waffenhandels....

Beitragvon Shutterspeed » Montag 30. Oktober 2017, 20:15

Ruhrpottfahrer hat geschrieben:Moin,

nicht "die Bahn", sondern Ströer hat die Vermarktung und Betreuung der Werbetafeln in der Hand.
Ich bezweifle, daß der DB das SO bewusst ist.


Gruß

Eric


Komisch, wenn ich Fotos veröffentliche, von denen die Bahn keine Kenntnis hat, ist sie sich dessen aber schnell bewusst ;)
Ich weiß nicht, ob Pfefferspray das geeignete Mittel zur Abwehr ist, denn die Angreifer sind ja nicht zwangsläufig Dummköpfe und reagieren vielleicht brutaler auf diese Form der Gegenwehr.
Ich hatte einmal den Träger des 4. DAN im Teak-Kwon-Do mit Trainerlizenz fotografiert. Tritte mit einer Wucht von teils mehr als 200 km/h. Kein Witz. Wenn keine Schusswaffen im Spiel sind, kann so ein Kämpfer ALLES mit einem machen, was er will. Nur: "Verhältnismäßigkeit der Mittel"...ist dieser Punkt nicht gewährleistet, ist der Kämpfer schnell im Knast.
Hilfe von anderen Reisenden? Könnt ihr vergessen! Gleis 11: Drei Junkies wollten an mich und meine Kamera...da ist keiner da, der sich da einmischen würde. Zum ersten mal (es war ja schon sehr spät als dieses Ereignis stattfand) zog ich mein popeliges Schweizer Taschenmesser und drohte. Es hatte funktioniert...sie sind abgehauen...es hätte aber auch anders ausgehen können.
Jetzt muss aber auch eines klar sein: Das kann einem im jeden Stadtteil passieren. Ich sage da nur Essen Altendorf (Helenenstraße/Röntgenstraße bis zur Bockmühle). Da ist der Hauptbahnhof noch "gemütlich"!
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast