Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Montag 30. Januar 2017, 12:41

Moin,

brandaktuelle Meldung:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 32326.html

Offenbar gibt es Querelen über die bevorstehende Vertragsverlängerung und nicht eingehaltene Forderungen/Zusagen!

Und Pofalla ist wohl noch nicht soweit daß der den Posten übernehmen könnte?

Vielleicht DIE Chance mal jemanden mit Bahnkenntnissen einzusetzen statt einer Politikmarionette?


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Flirt3XL
Beiträge: 52
Registriert: Montag 14. November 2016, 14:17

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Flirt3XL » Montag 30. Januar 2017, 13:29

Deine Forderung pflichte ich bei, es wäre das einzig richtige, wenn man an der Eisenbahn glaubt.

Aber glauben wir, dass die Bundesregierung darauf kommt? Ich denke nicht, schade!
Tf bei Abellio Rail NRW GmbH.
Dienstplangruppe Wesel/Duisburg.

Berechtigungen für die Fahrzeuge:
648,1648,1429 und 2429.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3365
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Shutterspeed » Montag 30. Januar 2017, 15:28

Das Management und die "Frontschweine" sind zwei verschiedene Welten. Das ist bei vielen Großkonzernen so. Ein Boss mit Herz für die Eisenbahn und deren Mitarbeiter wäre eine schöne Vorstellung....aber wohl eine Illusion :(
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Meeresbiologe
Beiträge: 1744
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 15. März 2017, 15:57

BVG Chefin als nachfolge im Gespräch da man ( Vermutlich wegen der Frauen Quote in den Firmen) eine Frau will.

Da man immer mehr Frauen im Cheffsessel will und das mit einer Frauenquote fördert besonders bei Staatsunternehmen wie zb der Bahn könnte es auf eine Bahnchefin raus laufen.

Frage an die Berliner hat sie bei der BVG den den Job bisher gut gemacht?

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-verkehrsbetriebe-bvg-chefin-soll-in-bahnvorstand-wechseln/19518532.html

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Mittwoch 15. März 2017, 16:09

Meeresbiologe hat geschrieben:BVG Chefin als nachfolge im Gespräch da man ( Vermutlich wegen der Frauen Quote in den Firmen) eine Frau will.

Da man immer mehr Frauen im Cheffsessel will und das mit einer Frauenquote fördert besonders bei Staatsunternehmen wie zb der Bahn könnte es auf eine Bahnchefin raus laufen.

Frage an die Berliner hat sie bei der BVG den den Job bisher gut gemacht?

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-verkehrsbetriebe-bvg-chefin-soll-in-bahnvorstand-wechseln/19518532.html



Offenbar hast du da was falsch verstanden, denn eigentlich ist es Richard Lutz der neuer Bahnchef wird!

Frau Nikutta soll nur die Gütersparte anführen, also DB Cargoschenkerrailion oder wie auch immer dieser Bereich gerade genannt wird.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Meeresbiologe
Beiträge: 1744
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Meeresbiologe » Mittwoch 15. März 2017, 22:47

Es wird gemunkelt das sie für Gütersparte oder die gesamt sparte im Gespräch ist hatte ich gehört Richard Lutz ist nur weil der Rücktritt so überraschend kam bis auf weiteres der Chef. Es soll aber ein neuer Nachfolger gesucht werden und da wünschen sich viele Politiker eine Frau. Viele sagen ja sie hat bei der BVG gute arbeit geleistet.

Aber mal was anderes wenn die Tfs usw ein neuen Chef bestimmen könnten wenn wurden ihr den am liebsten haben wollen? Habt ihr Mitarbeiter ein Wunschkandidaten?

Benutzeravatar
ET420fan
Beiträge: 425
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:59
Wohnort: Potsdam (S7)

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon ET420fan » Dienstag 26. September 2017, 22:25

Ich würde mal sagen, mit der Berufung von Richard Lutz zum Vorstandsvorsitzenden ist das ganze recht gut gelöst.
Richard Lutz ist selber der Basis sehr verbunden und stammt aus einer Eisenbahnerfamilie..

Auch wenn es Leute gibt die dieser Meinung sind, ein nichtstudierter Betriebseisenbahner würde in den Meisten Fällen ein solches Unternehmen wohl eher an die Wand fahren als irgendetwas zum besseren zu bringen.
Viele Grüße
Marvin

Elektrofachkraft und Instandhalter für E-Tfz

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7810
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Cmbln » Sonntag 1. Oktober 2017, 14:42

Zumindest macht er nicht wie Grube erst mal ne Tour durch Deutschland um sich an verschiedenen Orten die Bahn erklären zu lassen. ;) Dadurch ist seine Popularität aber auch nicht sehr groß, ich glaube ich würde ihn nicht erkennen auf der Straße.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Meeresbiologe
Beiträge: 1744
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 22:59

Re: Dr. Grube tritt von seinem Chefposten zurück!

Beitragvon Meeresbiologe » Donnerstag 5. Oktober 2017, 10:34

Wer weiß wie lange es die Chefs noch gibt jetzt nach der Wahl sind ja viele Politiker ohne Mandat die Versorgt werden müssen die Bahn ist ja schon länger ein auffang- Becken für Ex Politiker. Nächste Bahn Chefin Frau von der Leyen :mrgreen:


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste