Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3329
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 24. September 2015, 14:51

Moin,

hier gibt es einen virtuellen Rundgang der neuen IC2-Doppelstockzüge:
http://1689228297.rsc.cdn77.org/mdstest ... /tour.html

Erstaunlich was der Fahrgast in der 1. und 2. Klasse demnächst nutzen "darf" :)


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1603
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon majc » Donnerstag 24. September 2015, 15:36

Aufgemotzte RE160-Dostos zum IC-Preis, schönen Dank auch.
Mir wären renovierte IC-Wagen mit 200km/h-Zulassung lieber gewesen, wie man es beim ICE 1 auch gemacht hat.
Gibts eigentlich Dostos die für 200 km/h zugelassen sind?
This train terminates here. All change please, all change.

Benutzeravatar
Jesus
Beiträge: 1970
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 15:32
Wohnort: BTZN (RB33)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Jesus » Donnerstag 24. September 2015, 15:43

Auf der InnoTrans letztes Jahr hat mich der Dosto-IC auch nicht gerade vom Hocker gerissen.

Die Twindexx Swiss Express Züge sind in der Schweiz für 200 km/h zugelassen. In Deutschland dürfte es das aber nicht geben. Sollten die neuen ICs jemals für 185 km/h zugelassen werden, sollte das hier auch das Höchste sein.
Bild

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Spandauer 2.0 » Donnerstag 24. September 2015, 15:53

Ich find die Doppelstock IC jetzt so übel nicht und da sie wohl nie auf längeren 200km/h Strecken eingesetzt werden, wäre das Zulassungsprozedere für eine 200km/h Ausrüstung rausgeworfenes Geld.
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7853
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 24. September 2015, 18:38

majc hat geschrieben:Gibts eigentlich Dostos die für 200 km/h zugelassen sind?


Ja, oder zumindest für 180. Die sollen irgendwann auf dem München-Nürnberg-Express fahren und kommen inklusive Loks aus..... Tschechien! :roll:
Kann man dem "IC 2" nur wünschen nicht irgendwann die Strecke fahren zu müssen und von diesen überholt zu werden. :roll: :evil:
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
majc
Beiträge: 1603
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 09:34
Wohnort: Berlin-Olympiastadion (S5)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon majc » Donnerstag 24. September 2015, 18:42

@Spandauer 2.0
So gesehen hast du natürlich recht.
Aber aufgemotzte RE160 als IC zu verkaufen, finde ich schon etwas seltsam.
This train terminates here. All change please, all change.

Benutzeravatar
Spandauer 2.0
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 17. Februar 2013, 21:51
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Spandauer 2.0 » Donnerstag 24. September 2015, 19:34

majc hat geschrieben:@Spandauer 2.0
So gesehen hast du natürlich recht.
Aber aufgemotzte RE160 als IC zu verkaufen, finde ich schon etwas seltsam.


Immerhin sind es neue Wagen und nicht über 50 Jahre alte Möhren die in den normalen IC eingesetzt werden.
Tschö mit Ö und schönen Tag noch

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7853
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 24. September 2015, 20:51

Die ehemaligen IR-Wagen die auch noch als IC fahren sind als alte Reichsbahn-Wagen zwar nur 30 Jahre alt, aber noch schlimmer und unklimatisiert. Geben wir den Dosto also mal ne Chance, es kann nur besser werden.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3329
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Donnerstag 24. September 2015, 21:06

Moin,

das mit der Chance geben ist natürlich richtig. Besser als in einem Bimz kann es eh nur werden :).
Und die sind ja auch nur als Interimslösung gedacht bis die ICx irgendwann kommen.
Dann sollen die ggfls. auch als Nahverkehrswagen eingesetzt werden. Natürlich nur, wenn sie dann erröten
bevor sie im Einsatz wären.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Fabian318 » Donnerstag 24. September 2015, 23:46

Entwicklungen, die einst für den Nahverkehr gemacht wurden, nun als Fernverkehr einzusetzen, ist ja auch ein bewährtes Konzept (Österreich, Tschechien z. B ), einzig auf das Interieur kommt es an.

200 km/h schnelle Dostos fahren in Belgien und natürlich Frankreich, auch in Deutschland als TGV.

Benutzeravatar
BR430 Fan
Beiträge: 1758
Registriert: Samstag 26. April 2014, 22:29
Wohnort: Berlin-Wannsee S1, S7 RE1, RE7, RB21, RB22, RB33

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon BR430 Fan » Sonntag 27. September 2015, 00:32

Schön, aber sieht genauso wie RE160 im Innenraum aus.
Meow Meow Meow :) :) :)

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Fabian318 » Sonntag 27. September 2015, 14:07

Sieht es nicht und selbst wenn, wäre das ein Problem?
Den FLIRTs von Leo Express oder den KISS der Westbahn sieht man auch an, dass es FLIRT bzw. KISS sind, logisch.
Einziges Manko was ich in der 2. Klasse beim IC2 sehe, dass es keine echten verstellbaren Fenverkehrssitze sind, was aber nichts damit zu tun hat, dass die Bombardier-Doppelstockwagen wie Bombardier-Doppelstockwagen aussehen.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3329
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Sonntag 27. September 2015, 14:34

BR481 Fan hat geschrieben:Schön, aber sieht genauso wie RE160 im Innenraum aus.


Nö!
Was wiederum zeigt, daß du nicht wirklich Kenntnis vom Innenleben des DoSto-ICs bzw. des sogenannten RE160 hast.
Denn DoSto ist nicht gleich DoSto!
Allein wenn ich mir in NRW die DoStos mit 160er-Zulassung anschaue, habe ich erhebliche Unterschiede.
Sei es die Anbringung und Verteilung der Beleuchtung, Zwischentüren, Trennscheiben, Tische in 4er-Sitzgruppen in 1. oder 2. Klasse,
Anordnung der 2er- und 4er-Sitzreihen, Anordnung 1. Klasse im Steuerwagen oder Zwischenwagen etc...

Die IC2-DoStos sind die neueste Generation DoSto von Bombardier und sind teilweise anders ausgestattet um es dem FV ähnlich
zu machen. Dazu gehört auch in der 2. Klasse Teppichboden, Steckdosen an allen Plätzen (gibt es im modernisierten DoSto der RE2 der Haardtbahn auch), Videoüberwachung auch in den Wagen (bisher nur bei modernisierten Zügen in NRW zu finden).

Am besten mal selbst mitfahren wenn die im Herbst/Winter irgendwann mal im Dienst sind.
Dann ein Urteil bilden was Fahrkomfort, Zuverlässigkeit, Winter- bzw. Sommertauglichkeit etc. betrifft.
Ich werde es tun und sehen was Sache ist. Bis dahin ist alles andere Spekulation.


Gruß

Eric
Frauen behandelt man am besten wie Diamanten, man trägt sie mit Fassung :)

ET25 2202

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon ET25 2202 » Montag 28. September 2015, 18:40

BR481 Fan hat geschrieben:Schön, aber sieht genauso wie RE160 im Innenraum aus.



:roll: also hat er die gleichen Sitze etc? Vielleicht solltest du etwas nachdenken bevor du was schreibst...

S1er Junge
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 02:12
Wohnort: Hamburg (S1)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon S1er Junge » Samstag 14. November 2015, 16:43

Ich werde in den kommenden Tagen mal das Angebot zur Testfahrt für DB Mitarbeiter nutzen, dann kann ich ja sagen wie sie so im Fahrgastbetrieb sind.
Was ich aber jetzt schon sagen kann, nach einer Besichtigung (Bahnhofsfest Leipzig), die IC Dostos sind die Nachfolger vom Nachfolger der RE 160 Wagen. :D
Arbeitsmäßig durfte ich des öfteren mit den RE-160 Nachfolgern Fahren ->Steuerwagen Bauart 767 manchmal 766 (Mittelwagenbauart weiß ich nicht mehr)
Die Laufruhe von allen IC-Wagen, egal welcher Bauart kommt da nicht ran. Die Wagen laufen eher so unglaublich ruhig wie die Ex-Metropolitan Wagen.
Wie gesagt die RE-160, Egal ob in NRW oder beim RE1 (Berlin-Magdeburg) kommen da nicht ansatzweise ran.
Kurzum: Ich werde einen Erfahrungsbericht nach meiner Fahrt verfassen inkl. Bilder (sofern erlaubt) und freu mich wie ein kleiner Junge auf die Fahrt ;)


PS: Wer von euch (DB Mitarbeiter !) auch an der Fahrt teilnimmt und einen Gesprächspartner sucht, kann sich gerne per PN bei mir melden
Gleis 2 Einfahrt S1 nach Leipzig Miltitzer Allee über Leipzig Gohlis.
Abfahrt 12:25 Uhr. Bitte Vorsicht bei der Einfahrt.

Gleis 3 fährt ein die S1 nach Aiport/Poppenbüttel
Gleis 4 steht noch die S21 nach Aumühle, einsteigen bitte !

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7853
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Cmbln » Samstag 14. November 2015, 19:57

Ich finde die ex-Metropolitanwagen alles andere als lauffruhig!? Das einzige was meiner Meinung nach dieses Prädikat verdient hat ist der TGV. Entweder täuscht es oder bei den ex-Met Wagen wirkt das Längs-Geruckel durch die Lok noch viel mehr als bei herkömmlichen Wagen.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3391
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 14. November 2015, 20:22

Cmbln hat geschrieben:Ich finde die ex-Metropolitanwagen alles andere als lauffruhig!? Das einzige was meiner Meinung nach dieses Prädikat verdient hat ist der TGV. Entweder täuscht es oder bei den ex-Met Wagen wirkt das Längs-Geruckel durch die Lok noch viel mehr als bei herkömmlichen Wagen.


Ich hatte eigentlich gar nicht so das Problem mit den "herkömmlichen" ICs. Das einzige was die Laufruhe drastisch gestört hatte, war die Reisegruppe aus Holland oder die Leutchen, die zur "Weinprobe" in die Pfalz gefahren sind. :evil:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7853
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon Cmbln » Samstag 14. November 2015, 20:29

Das werden sie auch weiterhin tun! Zumindest wenn sie die Treppe hochkommen. ;-)
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

S1er Junge
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 02:12
Wohnort: Hamburg (S1)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon S1er Junge » Samstag 14. November 2015, 22:17

Cmbln hat geschrieben:Ich finde die ex-Metropolitanwagen alles andere als lauffruhig!? Das einzige was meiner Meinung nach dieses Prädikat verdient hat ist der TGV. Entweder täuscht es oder bei den ex-Met Wagen wirkt das Längs-Geruckel durch die Lok noch viel mehr als bei herkömmlichen Wagen.



Da muss ich dir tatsächlich zustimmen
Das längs Geruckel beim Ex- MET ist tatsächlich deutlicher als bei einigen anderen Wagen zu spüren.
Ich hab mich in meinem Beitrag auch Hauptsächlich auf die Laufruhe der Drehgestelle bezogen.
Beispielsweise beim Überfahren von Weichen oder bei Gleisabschnitten wo nicht jede Woche die Stopfmaschine lang kommt :lol:
Und die ist zumindest bei den Dostos auf denen ich arbeite nun mal unübertroffen gut und auch nochmal deutlich besser als bei den "alten" RE-160.

Gruß Alex
Gleis 2 Einfahrt S1 nach Leipzig Miltitzer Allee über Leipzig Gohlis.
Abfahrt 12:25 Uhr. Bitte Vorsicht bei der Einfahrt.

Gleis 3 fährt ein die S1 nach Aiport/Poppenbüttel
Gleis 4 steht noch die S21 nach Aumühle, einsteigen bitte !

S1er Junge
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 02:12
Wohnort: Hamburg (S1)

Re: Doppelstock IC alias IC2 vorgestellt (mL)

Beitragvon S1er Junge » Samstag 19. Dezember 2015, 13:46

tjaaa...die Probefahrt für Mitarbeiter ist zwar schon eine Weile her, aber nichtsdestotrotz möchte ich noch meinen Testbericht zum IC2 geben.
Es ist zwar schon einiges in den Zeitungen darüber geschrieben wurden, aber leider ist bei vielen Zeitungen "hören-sagen" eine Ihrer Quellen.

Der neue Zug hat wie eigentlich alles im Leben Licht und Schatten. Wobei das Licht/das postive definitiv überwiegt. Einiges ist leider wirklich schlechter als in den Nv-Dostos (Mittelwagen Bauart 780.3/Steuerwagen Bauart 767.2 die zwischen Halle-Magdeburg-Uelzen pendeln) anderes werden die Fahrgäste wirklich zu schätzen wissen.

Erstmal die Kritikpunkte aus meiner Sicht:

-> die Fehlenden Glastrennwände+ Türen zwischen Einstiegbereich und unteren Stockwerk
Im Winter werden die Fahrgäste die schon Ihren Sitzplatz eingenommen haben definitiv frieren. Bedingt durch die großen Türen, strömt viel kalte Luft ins untere Stockwerk. Jedesmal wenn der Zug an irgendeinem Bahnhof hält, sollte man sich die Jacke anziehen, möchte man keine Erkältung. (gilt dei den Aktuellen Winter Temperaturen natürlich nicht... :lol: :lol: :lol: )

-> das "Familienabteil/Kleinkindabteil" ein bunter tisch, dazu noch in oberen Stockwerk. Das ist alles was DB Fernverkehr für Familien bietet... :oops:
Lieblos einem Vierersitz einen bunten Tisch verpasst, fertig. Man oh Man :evil: Hat den von den Verantwortlichen nicht ein einziger Kinder, alles nur Kinder verachtende Geschäftsleute ???
Mit ein bisschen Verstand oder einfach in dem man eine Familie mit Kind+Kinderwagen befragt hätte, hätte man da ein richtiges Familienabteil draus machen können, in dem Familien gerne reisen, ungestört sind und die Kinder etwas Spaß am reisen haben können. Stattdessen wirk es eher so als Ob kleine Kinder bei Db Fernverkehr einfach irgendeine "Costumer Group" sind

->in meinen Augen viel zu wenig Fahrradstellplätz. Das Doppelte hätte es mindestens sein können.Ich weiß nicht mehr recht ob in Fernverkehr Fahrräder an einer Aufhängung angebracht werden müssen (wegen UIC, EU, usw Richtlinien) Aber falls nicht, hätte man mit einem Fahrradabteil wie es bei Regio Standard ist, deutlich mehr Radler mitnehmen können. Oder einfach mehr Aufhängungen anbringen, falls die unbedingt notwendig sind.

-> Mir persönlich fehlt das Stationäre Birdbistro. Mit dem Snack-Wagen "Caddy" Treppe rauf Treppe runter ist sicherlich naja abenteuerlich. Heißer Kaffee + Weichenbereich = nicht gut

-> unangenehmes Ruckeln. Gefühlt war die Lok bei jedem Beschleunigen+Bremse direkt hinter mir. Ich persönlich hoffe das die einfach nicht richtig gekuppelt haben. Beim Halt in Magdeburg hat man gesehen, das die Puffer sich nicht mal ansatzweise berührt haben...
Sollte es jedoch so sein wie mir ein Kollege gesagt hat und das mal wieder mit einer Eu-Richtlinie zusammenhängen, das die Puffer sich nicht mehr berühren dürfen und bei jedem Bremsen aufeinander knallen müssen (weil so vorgeschrieben) Dann gute Nacht :cry: Ich möchte mir nicht verstellen was erst im Herbst bei Laub passiert, wenn der Gleitschutz anspricht oder warum auch immer die Schnellbremsung inkl. Mg eingeleitet werden muss. Wenn da dann die Pufferteller aufeinanderknallen wird der Snack-Caddy abheben :?

-> das in den Zeitungen beschriebene Längs Schaukeln. Von links nach rechts war teilweise wirklich unangenehm. Also da muss wirklich dringend nachgebseert werden, möchte man nicht das die Fahrgäste seekrank werden...Andererseits ist es wirklich nur an bestimmten Streckenabschnitten aufgetreten.


So nun zum positiven

-> Steckdosen überall. Auch bei den zweier Sitzen. Das ist heutzutage einfach notwendig und richtig, dass das umgesetzt wird.

-> die Sitze sind definitiv besser als so wie vorher orakelt wurde. Viel Unterschied in Sachen Weiches bzw. Hartes Sitzpolster gegenüber ICE ist da nicht. Für eine Fahrt von Dresden nach Köln definitiv angenehm. Und ja, bevor einer fragt, der Sitz an sich ist zumindest optisch das gleiche Modell wie im Nahverkehr. Aber deutlich besser gepolstert

-> Fußstützen auch bei den Zweier Sitzen

-> viel Ablagen für Gepäck (die unter der Decke sind tatsächlich nur für kleines Handgepäck bzw. Jacken geeignet, aber das ist ja auch bei den NV-Dostos so)
Zwei Ablagen im oberen Stockwerk und drei im unteren. wobei die mittlere Ablagen im Unteren Stockwerk 2 m breit und fast 1 Meter tief ist. dazu passt auch fast jedes Gepäckstück unter die Sitze, da auch dort relativ viel Platz ist.

-> die Sonstige Laufruhe ist deutlich besser als in den alten IC-Wagen (das oben kritisierte ausgenommen). Ich bin an gleichem Tag noch mit einem Normalen IC gefahren. Gebildet aus Ex-InterRegio Wagen. Also in den alten Kisten ist ja jede Fahrt mit mehr als 120 km/h wie ein Start von einem Düsenjäger.
Als wir damit hinter Riesa in Richtung Leipzig 200 km/h gefahren sind, dachte ich mir fallen die Ohren ab. Bei dem Tempo auf den Gang gehen um zur Toilette gelangen ? Aber nicht ohne Gehörschutz :oops:
Da sind die neuen Dosto-IC ein Quantensprung in Sachen Reisekomfort. bei 140 km/h gleitet der Zug quasi durch die Landschaft. Und man kann sich ohne Brüllen unterhalten

-> Sehr große, sehr breite Türen mit Griffstangen werden das einsteigen für die meisten Leute definitiv einfachen und schneller gestalten

-> durch den Tiefeinstieg im Steuerwagen, werden für die verschiedenen Bahnsteighöhen bessere bzw ebenerdige speziell für Rollstuhlfahrer geboten

-> sehr gute Fahrgastinformation durch die sehr vielen Anzeigen und Displays. An den Knotenbahnhöfen werden die Anschlusszüge angezeigt, in vier Sprachen und das sogar aktuell inkl. Gleisänderungen. Dazu noch ein Grafischer Fahrtverlauf auf der Karte über GPS gesteuert (wie man es aus dem Flugzeug kennt) inkl. Flüssen, Bundesländergrenzen.

-> die Sitzplatznummern sind deutlich im Einstiegsbereich sowie an den Sitzplätzen auch noch mal angegeben und durch die überall angezeigte Wagennummer, sollte man seinen reservierten Sitzplatz schnell finden.

In großen und ganzen bin ich persönlich mit dem neuen IC2 zufrieden. Ja es muss noch einiges verbessert werden, nach Möglichkeit lieber heute als morgen. Aber ich konnte nicht entdecken was die Wagen jetzt so schlecht machen sollte, das "so mancher BahnCard Kunde ab sofort wieder das Auto nutzt" wie es immer wieder von so manchen "jahrelangen Pendlern" heißt.
Die Wagen sind definitiv dafür geeignet die alten IC-Wagen abzulösen. Den ICE selbstverständlich nicht. Aber es soll ja auch "nur" ein Intercity sein.
Gleis 2 Einfahrt S1 nach Leipzig Miltitzer Allee über Leipzig Gohlis.
Abfahrt 12:25 Uhr. Bitte Vorsicht bei der Einfahrt.

Gleis 3 fährt ein die S1 nach Aiport/Poppenbüttel
Gleis 4 steht noch die S21 nach Aumühle, einsteigen bitte !


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste