Vom Umgang mit Bahnhassern....

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3610
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Vom Umgang mit Bahnhassern....

Beitragvon Shutterspeed » Freitag 27. März 2015, 22:08

Ich habe mal eine Frage in die Runde: Wie geht ihr im Alltag mit Bahnhassern, Besserwissern und sonstigen Vollpfosten um? Irgendwo trifft man die ja immer. Auf dem Bahnsteig, im Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft....die Liste ist lang. Ignoriert man die Leute einfach, oder lässt man sich auf ein Gespräch ein? Wenn man die Leutchen so reden hört, hat man den Eindruck, dass alle ausgebildete Tf´s oder Fahrdienstleiter sind...vielleicht sogar "die wahren" Manager, die alle Probleme im Griff hätten - würde man sie nur lassen :roll: Auch wenn ich Vielfahrer bin und zahllose Bahnkilometer zurückgelegt habe, so bin ich ja kein Profi. Hat man als Mitarbeiter an der Front da eine Art stoische Gelassenheit, oder ballt man die Faust in der Tasche? Kurz und knapp: Wie behandelt man die "Götter mit der Fahrkarte" (falls sie eine haben) :?:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 990
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 22:46
Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn
Kontaktdaten:

Re: Vom Umgang mit Bahnhassern....

Beitragvon Guido » Samstag 28. März 2015, 12:37

"Lasse reden", stehen lassen und auslachen.

Oder wenn gerade Lust auf so einen Spacko, dann die richtige Frage stellen und bei der Antwort auslachen.
Viele Grüße, Guido
Tf bei der S-Bahn München
Bild
Baureihenberechtigung: 420, 420 001, 420+, 423, 290, 291, 294, 295

Der oben stehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - die persönliche Meinung des Verfassers wider.

Benutzeravatar
Ruhrpottfahrer
Beiträge: 3510
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 17:59
Wohnort: EKG

Re: Vom Umgang mit Bahnhassern....

Beitragvon Ruhrpottfahrer » Samstag 28. März 2015, 13:46

Genau so und nicht anders!
Denn gerade die verboten Besserwisser wird man niemals eines Besseren belehren können.
Die wollen einfach ein Feindbild haben und die Bahn als ganzes kann sich schlecht wehren :)


Gruß

Eric
Nach Thomas Kufen könnt ihr rufen, doch gilt von Kettwig bis nach Leithe:
Essen ist, war und bleibt immer pleite!

(c) Kettwichte

Benutzeravatar
Babs Seed
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 11. Juni 2013, 14:54
Wohnort: Lübben/Spreewald (RE2,RB19)

Re: Vom Umgang mit Bahnhassern....

Beitragvon Babs Seed » Samstag 28. März 2015, 20:11

NO! It's about LOVE AND KINDNESS!!!
Bild[/list]

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3610
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Vom Umgang mit Bahnhassern....

Beitragvon Shutterspeed » Samstag 28. März 2015, 22:10

Babs Seed hat geschrieben:Dazu fällt mir ein:
https://www.youtube.com/watch?v=2utGxxY8OaM


Ja! Das ist schon so `ne Art Hymne geworden...in vielen Dingen :lol: :lol: Haben die Jung´s gut gemacht :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste