Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 142
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 15:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Marc » Sonntag 24. Februar 2013, 13:00

Dieser Name stand glaube ich auch schon im "Was ist Was - die Eisenbahn"-Buch
Gruß, Marc
Leiter Qualifizierung Triebfahrzeugführer und Prüfer für Triebfahrzeugführer bei der SBM

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3614
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 24. Februar 2013, 13:13

Ja...und keiner kann ihn aussprechen...zumindest nicht ohne ausreichend Whisky :lol:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Claudius
Beiträge: 101
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 18:43
Wohnort: Berlin-Staaken

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Claudius » Sonntag 24. Februar 2013, 13:27

Es geht hier aber immernoch um Deutschlands längsten Bahnhofsnamen!
Zuletzt geändert von Claudius am Sonntag 24. Februar 2013, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MorrisK
Beiträge: 1217
Registriert: Montag 25. April 2011, 13:29
Wohnort: Berlin-Neukölln

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon MorrisK » Sonntag 24. Februar 2013, 13:46

Shutterspeed hat geschrieben:Da können wir uns im Ländle die allergrößte Mühe geben...auf der Hitliste wird immer nur ein Name stehen:

Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch :lol: :lol:

Kein Witz, sondern eine Grafschaft im Nordwesten von Wales :mrgreen:

Der passt ja in keine Zielanzeige...wie will man den denn abkürzen, sodass man immer noch weiß, was gemeint ist :?:
Wobei...eigentlich muss man nur irgendwelche Buchstaben sinnlos hintereinander reihen und schon weiß man Bescheid :D

Wie häufig musstest du denn nachsehen ob die Buchstabenkombination richtig ist, als du den Namen hier rein geschrieben hast :?: :D
beste Grüße, Morris

Tf bei der S-Bahn Berlin

toto89*

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon toto89* » Sonntag 24. Februar 2013, 17:11

Ich schätz mal das ist frei aus wikipedia kopiert ;-) Das wird Llanfair abgekürzt.

Benutzeravatar
MorrisK
Beiträge: 1217
Registriert: Montag 25. April 2011, 13:29
Wohnort: Berlin-Neukölln

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon MorrisK » Sonntag 24. Februar 2013, 17:14

manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht :roll:
beste Grüße, Morris

Tf bei der S-Bahn Berlin

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3614
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Shutterspeed » Sonntag 24. Februar 2013, 20:53

MorrisK hat geschrieben:
Shutterspeed hat geschrieben:Da können wir uns im Ländle die allergrößte Mühe geben...auf der Hitliste wird immer nur ein Name stehen:

Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch :lol: :lol:

Kein Witz, sondern eine Grafschaft im Nordwesten von Wales :mrgreen:

Der passt ja in keine Zielanzeige...wie will man den denn abkürzen, sodass man immer noch weiß, was gemeint ist :?:
Wobei...eigentlich muss man nur irgendwelche Buchstaben sinnlos hintereinander reihen und schon weiß man Bescheid :D

Wie häufig musstest du denn nachsehen ob die Buchstabenkombination richtig ist, als du den Namen hier rein geschrieben hast :?: :D


Natürlich habe ich den Namen aus Wikipedia hier kopiert...ich will mich doch nicht beim Selbstversuch unglücklich machen :D ;)

Claudius hat geschrieben:Es heißt aber immernoch Deutschlands längster Bahnhofsname!


Na, dann lass´ mal hören :!:
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Fabian318 » Sonntag 24. Februar 2013, 22:07

Claudius hat geschrieben:Es geht hier aber immernoch um Deutschlands längsten Bahnhofsnamen!

Und?

Claudius
Beiträge: 101
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 18:43
Wohnort: Berlin-Staaken

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Claudius » Dienstag 26. Februar 2013, 21:07

Was Und?!
Es geht hier um den längsten Bahnhofsnamen in Deutschland und nicht der Welt.
Und damit bitte zurück zum eigentlichen Thema!

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Fabian318 » Dienstag 26. Februar 2013, 21:19

Hallo, Herr Möchtegern-Moderator,
wieso soll man nicht über den Tellerrand schauen dürfen? Nur weil dir es nicht passt? Die Antwort war ja auch klar als solche gekennzeichnet... :twisted:

Ganz vorne ist jetzt hier übrigens Frankfurt am Main Flughafen Regionalbahnhof mit 44 Zeichen, gefolgt von Lübeck-Travemünde Skandinavienkai (34 Zeichen). Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (41 Zeichen) zählt meines Erachtens genau so wenig wie Berlin Hauptbahnhof – Lehrter Bahnhof, da die beiden Zusätze nicht offiziell sind und nur am Bahnhof als Zusatz auf dem Bahnhofsschild stehen, in der Stationsübersicht sind sie jedenfalls nicht zu finden. (Der Regionalbahnhof heißt da übrigens "Frankfurt (Main) Flughafen Regionalbahnhof" und hätte somit nur 42 Zeichen.)
Zuletzt geändert von Fabian318 am Dienstag 26. Februar 2013, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Claudius
Beiträge: 101
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 18:43
Wohnort: Berlin-Staaken

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Claudius » Dienstag 26. Februar 2013, 21:26

Natürlich darf man über den Tellerrand hinausschauen. Da habe ich auch eigentlich nichts gegen. Es war aber ziemlich abwegig.

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Fabian318 » Dienstag 26. Februar 2013, 21:29

Na, wenn du meinst.

Benutzeravatar
Kröpcke
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 20:26
Wohnort: inzwischen nach Hannover wieder Berlin

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Kröpcke » Dienstag 26. Februar 2013, 22:48

Tellerrand hin, Tellerrand her - wenn die Frage ist "Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?", dann ist der längste Bahnhofsname Großbritanniens eindeutig die verkehrte Antwort - sprich "offtopic".
"Thema verfehlt" würde der Deutschlehrer sagen...
__________
Gruß Ronny

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Fabian318 » Dienstag 26. Februar 2013, 22:58

EIn Glück, dass wir hier im lockeren S-Bahn-Forum und nicht im Deutschunterricht sind (der bei mir übrigens anders aussah, als von dir beschrieben, aber das beiseite).

Schnellbahn
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 13. Oktober 2012, 23:29
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Schnellbahn » Mittwoch 27. Februar 2013, 10:39

Bahnhof Eschborn - Niederhöchstadt Bahnhofsteil Niederhöchstadt *duck* :D

Benutzeravatar
golfstrom
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 07:49
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon golfstrom » Donnerstag 7. März 2013, 19:35

Ich finde "Garmisch-Partenkirchen Hausberg" an der Außerfernbahn auch nicht schlecht.

Außerdem ist "München-Donnersbergerbrücke" auch nicht ohne.

Auch der Bahnhof "Höhenkirchen-Siegertsbrunn" an der Münchener S7 ist toll.

Toll ist auch "Kornwestheim Personenbahnhof" wobei hier Pbf, häufig verwendet wird.

Weitere tolle Namen sind noch "Bad Friedrichshall-Jagstfeld", "Bad Friedrichshall-Kochendorf", "Donaueschingen Mitte/Siedlung", "Erdmannhausen-Rielingshausen", "Friedrichshafen Landratsamt", "Heidelberg-Schlierbach-Ziegelhausen", "Heidelberg-Pfaffengrund/Wieblingen", "Villingen-Schwenningen Hammerstatt".

So ich denke das sollte reichen

Benutzeravatar
MorrisK
Beiträge: 1217
Registriert: Montag 25. April 2011, 13:29
Wohnort: Berlin-Neukölln

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon MorrisK » Donnerstag 7. März 2013, 19:47

Ich hätte noch "Hannover Karl-Wiechert-Allee" oder "Hannover Linden-Fischerhof"

Zuerst fiel mir noch "Amelinghausen-Sottorf" ein, aber so lang ist der ja jetzt nicht...
beste Grüße, Morris

Tf bei der S-Bahn Berlin

Claudius
Beiträge: 101
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 18:43
Wohnort: Berlin-Staaken

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Claudius » Donnerstag 7. März 2013, 19:59

Leipzig-Völkerschlachtdenkmal ist auch nicht schlecht.

Benutzeravatar
Shutterspeed
Beiträge: 3614
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 11:03
Wohnort: Essen (Ruhr)

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Shutterspeed » Donnerstag 7. März 2013, 21:16

Eigentlich hat ja niemand hier die ganzen Zeichen eines Bahnhofsnamens gezählt. Schwierig herauszufinden, wer jetzt der Spitzenreiter ist....und bevor jemand schreibt, dass ich damit anfangen soll....okay, was bekomme ich pro Stunde :D ;)
Bild

ET 422 als S9 auf der Ruhrflutbrücke in Essen

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1336
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Was ist Deutschlands längster Bahnhofsname?

Beitragvon Fabian318 » Donnerstag 7. März 2013, 22:22

Hab ich ja weiter oben gemacht.
Aber wenn es hier schon teilweise dran scheitert, den Bahnhofsnamen korrekt abzuschreiben, dann vielleicht auch beim Zählen. :D


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste