[Sammelthread] Alles über Signale

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Signaler81
Beiträge: 221
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 14:54
Wohnort: Berlin, ca. 1 km südlich von BHER
Kontaktdaten:

[Sammelthread] Alles über Signale

Beitragvon Signaler81 » Donnerstag 28. Oktober 2010, 09:19

Hi!

Ich hatte auch schon überlegt, ob ich einen Thread eröffne, allerdings wollte ich ne Threadtraube vermeiden. :) Aber so im eigenen "Heim" fühl ich mich natürlich auch sehr wohl. Und wie versprochen, hab ich das dreibegriffige VES 1928 umgesetzt. Die vierbegriffige Version sieht in Originalgröße so aus: Bild
(Sv3 kommt ganz zum Schluß.)
Herzliche Grüße

Signaler … der die Sv-Signale wieder ausgräbt.

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Signaler81 stellt sich vor

Beitragvon Fabian318 » Donnerstag 28. Oktober 2010, 14:09

Sieht doch gut aus :)
Allerdings verstehe ich bei den Sv-Signalen noch nicht so ganz die Anordnung der entsprechenden Optiken, eigentlich würde ja auf der linken Hälfte z.B. ein grünes Licht reichen. Dann gibt es ja noch Optiken mit Farbfilter... Und schalten die Signalbilder wirklich so langsam?

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Signaler81 stellt sich vor

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 28. Oktober 2010, 14:14

Der linke Bereich zeigt die Signalisierung für den folgenden Abschnitt an, der rechte Bereich zeigt den übernächsten Bereich, also die Vorsignalisierung an!

Und Ja! Die schalten wirklich ziemlich langsam um..
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Signaler81 stellt sich vor

Beitragvon Fabian318 » Donnerstag 28. Oktober 2010, 14:30

Das ist bekannt, ich meine aber mehr die Anordnung der Optiken. Teilweise werden besonders viele Wechsel-Farbfilter benutzt, teilweise nicht. Oder hier im Beispiel wird "Fahrt, Halt erwarten" in der zweiten Zeile angezeigt, hier aber in der ersten Zeile. Auch kann man offenbar mit nur zwei Zeilen (+ ggf. rot) das gleiche darstellen, wie hier mit drei Zeilen (+rot). Hier sind zum Beispiel für alles nur zwei Zeilen notwendig, dabei sind die oberen Lichtpunkte stets mit Wechselfiltern versehen.

Merkwürdig finde ich es insbesondere, dass im hier gezeigten Beispiel für "Fahrt" mal die erste Zeile, mal die zweite Zeile gebraucht wird, offenbar hat man sich dadurch wechselnde Farbfilter gespart.

Benutzeravatar
Signaler81
Beiträge: 221
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 14:54
Wohnort: Berlin, ca. 1 km südlich von BHER
Kontaktdaten:

Kurze Signalkunde

Beitragvon Signaler81 » Donnerstag 28. Oktober 2010, 17:00

Hi Fabian,

das liegt daran, daß mein Avatar die erste Generation Sv-Signale (VES 1928, auch bekannt als Bauart Stadtbahn) darstellt. Die Lampen sind horizontal paarweise angeordnet, wobei diese Sv-Signale auch gut und gerne "vierzeilig" sein können. Dann verwendet man die oberste Zeile für Sv1, Sv3, Sv4 und Sv5, die zweite Zeile für Sv2 und Sv6, die dritte für Hp0 (im Sbk oft Sv0, statt Hp0) und die unterste Zeile für die Langsamfahrtindikatoren; das Rotlicht war manchmal auch zentriert angeordnet. Die zweite Generation (VES 1937, auch bekannt als Bauart Ringbahn) verwendet in die primären Laternen sogenannte Blendenrelais, mit denen man verschiedene Farbfilter (rot/grün oder amber/grün) in den Lichtstrahl bewegt. So kann man mit insgesamt vier Lampen alle Signalbilder darstellen, wofür man bei der ersten Generation noch sieben Lampen brauchte - jeweils ohne Zs1 oder Sh1. Tunnelsignale, die im Bereich zwischen dem Tunnelmund Hmboldthain (BHUM)/Norbahnhof (BNB) und den Tunnelmündern Anhalter Bahnhof (BAHU)/Yorckstraße (BYOR)/Großgörschenstraße (BGGS) waren die Signale nicht nur kleiner, sondern bestanden neben den Laternen und Blendenrelais weniger aus einem Signalschirm als aus einem Signalkasten. Da dieser Kasten keine seperaten Kammern für die Blendenrelais vorgesehen hatte, waren die Blendenrelais selber mit je einer zusätzlichen Abdeckung versehen, damit das Licht der eingesetzten Lampe nicht auf die benachbarte Optik streut.

In Hamburg gibt es auch eine dritte Generation Sv-Signale, die die Signalbilder wieder mittels einzelnen Laternenpaaren darstellt. Es gab und gibt allerdings auch dort Sonderbauformen, wie z.B. Tunnelsignalen aus Laternenelementen oder einer Mischform (leider nicht mehr vorhanden) aus Hp- und Sv-Signal. Zwischen der dritten, Hamburger Generation von Sv-Signalen und jenen, die bei der S-Bahn Berlin im Einsatz waren unterscheidet sich auch ein wenig der Indikator für den verkürzten Bremswegabstand. Was in Berlin und wahrscheinlich an älteren Signalen in HH noch ein Bremspfeil war, ist heute nur noch ein Strich in gleicher Anordnung wie der Bremspfeil. Den Indikator für den verkürzten Bremswegabstand gibt es auch bei Ks-Signalen wieder; er wird bei Warnstellung durch ein weißes Licht am linken oberen Rand des Signalschirms dargestellt. Blendenrelais-Signale werden heute noch in den USA (searchlight signals) benutzt, dort allerdings mit drei Farbfiltern (rot/amber/grün) je Blendenrelais.

Originale und auch langsam wechselnde Sv-Signale: Guckst du hier!

So ist das; jetzt, wo ich gerade dabei bin, habe ich mal kurz meine Schatztruhe geöffnet und fand dies hier:
Zur Zeit des kalten Krieges war für Westberliner unter anderem in Wannsee Schluß, weshalb man das Sv-Signal in Nikolassee (BNIW) in ein Vorsignal umbaute, das die Signalbilder Vr0 und Vr 2 zeigen konnte. Die Anordnung sah dann ungefähr so aus:
Bild Bild
Was mit dem Originalfoto, das mal irgendwo im WWW kursierte, passiert ist, weiß ich leider nicht.

Hier ist noch eine Eigenkreation für die S-Bahn Hamburg, wenn dort mal neue Ks-Tunnelsignale fällig werden sollten.
Hp0 Bild • Sv1 Bild • Sv2 Bild • Sv3 Bild • Sv4 Bild • Sv5 Bild • Sv6 Bild • Sv2 mit Bremspfeil Bild • Sv6 mit Bremspfeil Bild
Hp0 mit Sh1 Bild • Hp0 mit Zs1 Bild
Herzliche Grüße

Signaler … der die Sv-Signale wieder ausgräbt.

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 964
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 22:46
Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn / Düsseldorf-Derendorf
Kontaktdaten:

Re: Signaler81 stellt sich vor

Beitragvon Guido » Donnerstag 28. Oktober 2010, 21:49

Schöne Bildchen, aber eine Bedeutung dazu wäre die Idüpferl gewesen ... ich meine ich hab 'nen Signalbuch zum nachschauen ^^
Viele Grüße, Guido
Tf bei der S-Bahn München
Bild
Baureihenberechtigung: 420, 420 001, 420+, 423, 290, 291, 294, 295

Der oben stehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - die persönliche Meinung des Verfassers wider.

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Kleine Signalkunde: Sv-Signale

Beitragvon Fabian318 » Freitag 29. Oktober 2010, 01:13

Hallo,
sehr schön erklärt, jetzt wird es deutlich! :)
Ist nicht eher zu erwarten, dass die S-Bahn Hamburg im Tunnel langfristig auch Ks-Signale installiert? Das Ks-System ist zwar schön einfach, gefallen tut es mir aber nicht sonderlich gut, auch wenn es seinen Zweck mehr als erfüllt. Am liebsten habe ich ja H/V-Signale im Kompaktschirm.

Das Signalbuch gibt es notfalls auch bei der DB zum Download, oder eben die anschauliche Version von http://www.stellwerke.de benutzen.

Ansonsten haben die belgischen Signale auch was, hier mal ein ganz einfaches Exemplar - das linke Signal muss man sich aber blinkend vorstellen:
Bild

Benutzeravatar
Signaler81
Beiträge: 221
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 14:54
Wohnort: Berlin, ca. 1 km südlich von BHER
Kontaktdaten:

Re: Kleine Signalkunde: Sv-Signale

Beitragvon Signaler81 » Freitag 29. Oktober 2010, 10:28

Hi!

Die Begriffserklärung ist kein Problem, die kann ich mal eben einarbeiten:

Hp0: Halt
Bild
Sv0: Zughalt, Weiterfahrt auf Sicht*
Bild
Sv1: Fahrt, Fahrt erwarten
Bild
Sv2: Fahrt, Halt erwarten
Bild
Sv3: Fahrt, Langsamfahrt erwarten
Bild
Sv4: Langsamfahrt, Fahrt erwarten
Bild
Sv5: Langsamfahrt, Langsamfahrt erwarten
Bild
Sv6: Langsamfahrt, Halt erwarten
Bild

Hp0 + Sh1: Rangierauftrag
Bild
Hp0 + Zs1: Ersatzsignal
Bild

Sv2 + Bremspfeil: Fahrt, Halt erwarten, verkürzter Bremswegabstand zum nächsten Hauptsignal
Bild
Sv2 + Bremspfeil: Lansamfahrt, Halt erwarten, verkürzter Bremswegabstand zum nächsten Hauptsignal
Bild

Langsamfahrt bedeutet stets 40 km/h, wenn es nicht durch ein Zs3 anders angeordnet wird.

* Das Signalbild Sv0 wurde nach Einführung des weiß-schwarz-weiß-schwarz-weißen Mastschildes nach und nach an vielen Signalen durch Hp0 ersetzt. Inwiefern Sv0 in HH noch Anwendung findet, weiß ich leider nicht.
Ich denke mal auch, daß die Tunnelstrecken in Hamburg mittel- bis langfristig Ks bekommt - leider. Ich hoffe nur, daß ichs rechtzeitig erfahre und nicht genauso baden gehe wie 2006 mit unseren Sv-Signalen. Denn von den Tunnelsignalen, die platzmäßig am besten passen würden, habe ich damals keines mehr abbekommen. Zum Abschalttag war ich nicht in Berlin und auf den Muff in den Büros der S-Bahn kann man sich leider nicht verlassen; von denen wurde ich nach Wuppertal vertröstet, wo es allerdings auch sinnfrei ist, nachzufragen, wenn man diese Signale gar nicht mehr in Betrieb nimmt und sie auch für Hamburg nicht als Ersatzteilspender dienen.
Herzliche Grüße

Signaler … der die Sv-Signale wieder ausgräbt.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Kleine Signalkunde: Sv-Signale

Beitragvon Cmbln » Freitag 29. Oktober 2010, 15:22

In Hamburg habe ich trotz w-s-w-s-w Mastschild fast nur Sv0 gesehen!

Gibt es überhaupt die Kombination Zs3 und Sv-Signale? Im Berliner N/S-Tunnel gab es das jedenfalls nicht.
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Signaler81
Beiträge: 221
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 14:54
Wohnort: Berlin, ca. 1 km südlich von BHER
Kontaktdaten:

Re: Kleine Signalkunde: Sv-Signale

Beitragvon Signaler81 » Freitag 29. Oktober 2010, 15:43

Im Tunnel gabs die nicht, das ist richtig. Dort gab es lediglich Zs2: z.B. in BAHU2 mit G für Großgörschenstraße und Y für Yorckstraße. Es gab allerdings Signale, denen man eine Zs3-Tafel anmontierte. Wenn mich nicht alles täuscht, stand so eins in der Halenseekurve. Es gab im WWW auch mal ein Foto davon, allerdings ist das in den letzten drei Jahren irgenwo verschütt gegangen. Wenn ichs finden sollte, werd ich da mal hinverlinken. Da zeigte das Signal dann SvX+Zs3"6". Über die Situation bzgl. Sv0 in Hamburg weiß ich nicht so sehr viel. Allerdings hat man das in Berlin so praktiziert. Wahrscheinlich sind die Kosten für den Umbau zu groß, um das umzuändern, zumal über kurz oder lang sowieso auf Ks umgestellt werden wird.
Herzliche Grüße

Signaler … der die Sv-Signale wieder ausgräbt.

Der Rheydter
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 11:14
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt
Kontaktdaten:

Re: Kleine Signalkunde: Sv-Signale

Beitragvon Der Rheydter » Dienstag 2. November 2010, 11:46

Fabian318 hat geschrieben:Ansonsten haben die belgischen Signale auch was, hier mal ein ganz einfaches Exemplar - das linke Signal muss man sich aber blinkend vorstellen:
Bild


Falls gewünscht, kann ich über die belgischen Signale was texten...also Funktionsweise des Systems, Bedeutung usw...

In Belgien kommen generell Mehrabschnittssignale zur Anwendung. Sie zeigen die Befahrbarkeit des nächsten und übernächsten signalisierten Gleisabschnittes an und stehen (da in Belgien das Regelgleis das Linke ist) links vom Gleis. Signale im Gegengleis (in Belgien als "Falsches Gleis" bezeichnet, ich verwende hier der Einfachheit halber den deutschen Begriff) der Strecke stehen rechts vom Gleis und der typische Signalschirm ist dann entsprechend gespiegelt vorhanden. Im Gegengleis werden alle Signalbegriffe blinkend signalisiert.

1 x Grün = Fahrt
2 x Gelb diagonal = Fahrt, Halt am nächsten Signal erwarten
1 x Rot = Halt
1 x Grün + 1 x Gelb horizontal + Weiße Ziffer unter dem Signalschirm = Langsamfahrt mit angezeigter Geschwindigkeit x10*
1 x Grün + 1 x Gelb vertikal = Fahrt, Halt am nächsten Signal erwarten, verkürzter Bremsweg
1 x Rot + 1 x Weiß vertikal = Rangierfahrt mit maximal 40 km/h

* = Wird vorher durch die gleiche Ziffer in Gelb angekündigt. Die weiße Ziffer kann auch an anderen Signalen vorkommen.

Rangiersignale
2 weiße Lampen diagonal = Rangierfahrt mit maximal 40 km/h
2 weiße Lampen horizontal = Halt

Zusatzsignale/Sondersignale:
Weißer Pfeil nach unten über dem Signalschirm = Fahrt über Gleiswechsel (in Gegengleis oder von Gegengleis in Regelgleis)
Weißes abgeflachtes "U" über dem Signalschirm = Fahrt in Stumpfgleis
Kleines rotes Licht = Abfahrauftrag erwarten
6 weiße oder gelbe Lichter kreisförmig = Abfahrauftrag


Schon ein bisschen älter:
Bild
Halt

Bild
Fahrt, Halt am nächsten Signal erwarten + Abfahrauftrag

Bild
Fahrt + Abfahrauftrag (vom vorherigen Aufsignalisiert)

Bild
Beispiel für das Befahren des Gegengleises (Fahrt im Gegengleis, Fahrt über Gleiswechsel (in dem Fall von Gegengleis in Regengleis) und Fahrt mit 40 km/h)


Das passende Zugsicherungssystem wird in Belgien "Memor" genannt. Nach der Vorbeifahrt am entsprechenden Signal (Halt erwarten) ertönt ein Signal im Führerstand und eine Lampe leuchtet auf und der Lokführer muss das Signal nach spätestens 5 Sekunden bestätigen. Danach leuchtet eine Lampe im Führerstand bis zum nächsten Signal auf. Als Abfrageelement wird das "Crocodile" verwendet, ein ca. 3 Meter langer Stahlsteg der mittels Drahtbürste bestrichen wird. Wenn das "Crocodile" aktiv ist, liegen 20 Volt an. Ist es inaktiv, liegen für die Überprüfung durch Fahrtenschreiber -20 Volt an.
Nach einigen schweren Unfällen wurde Memor II+ eingeführt. Hier wird eine Bremskurve überprüft, nach 800 Metern muss man unter 60 km/h gebremst haben. Die Zwangsbremsung an Halt zeigenden Signalen wird dabei dann durch 2 hintereinander liegenden Crocodilen ausgelöst. Es sind allerdings nicht alle Fahrzeuge mit dem erweitertem System ausgerüstet.


Falls es noch irgendwelche Fragen gibt, fragt ruhig nach... ;)
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

Bild

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Kleine Signalkunde: Sv-Signale

Beitragvon Fabian318 » Dienstag 2. November 2010, 18:30

Hallo,

danke für die Erklärungen, das meiste war mir so schon bekannt, aber vielleicht hilft es anderen ;-)

Ein paar Korrekturen:

In Belgien kommen generell Mehrabschnittssignale zur Anwendung.

Oft, aber nicht generell. Das von mir gezeigte ist z.B. keins.

Bei den von dir gezeigten Signalen ist nur das letzte ein Kombinationssignal, das kann aber eigentlich gar nicht sein.

1 x Grün + 1 x Gelb horizontal + Weiße Ziffer unter dem Signalschirm = Langsamfahrt mit angezeigter Geschwindigkeit x10*

Das bedeutet: Langsamfahrt am nächsten Signal erwarten (=in Höhe der gelb gezeigten Ziffer bzw. des am Signal montierten Blechschildes, sonst 40 km/h). Der Zusatzanzeiger in weiß zeigt einfach nur die ab diesem Signal zulässige Geschwindigkeit an, muss aber nicht in Verbindung mit Grün-Gelb horizontal stehen, meistens eigentlich in Verbindung mit Grün (=Fahrt).

1 x Grün + 1 x Gelb horizontal = Langsamfahrt am nächsten Signal erwarten (=in Höhe der gelb gezeigten Ziffer bzw. des am Signal montierten Blechschildes, sonst 40 km/h)

Langsamfahrt "ab hier" wird immer nur über die weißen Zusatzanzeiger angezeigt (z.B. grün + Zusatzanzeiger), steht dann am nächsten Signal nur ein grünes Licht (Fahrt) gilt die Langsamfahrt noch nicht als aufgehoben, erst ab der grünen Tafel, die die Streckengeschwindigkeit anzeigt.

Interessant finde ich immer Signalen in Bahnhöfen, die rechts vom Gleis stehen und blinken, auch wenn es von dort aus (zumindest nach den Weichen) nicht zwangsweise auf das Gegengleis geht. Bei dem rechten Signal in meinem Beispiel geht es z.B. auch auf das Gegengleis der zweigleisigen Hauptstrecke links, es fehlt aber der Gleiswechselanzeiger.

Nach einigen schweren Unfällen wurde Memor II+ eingeführt. Hier wird eine Bremskurve überprüft, nach 800 Metern muss man unter 60 km/h gebremst haben. Die Zwangsbremsung an Halt zeigenden Signalen wird dabei dann durch 2 hintereinander liegenden Crocodilen ausgelöst. Es sind allerdings nicht alle Fahrzeuge mit dem erweitertem System ausgerüstet.

Memor II+ ist aber nur in Luxemburg in Betrieb und wird dort auch immer mehr von ETCS abgelöst. Das "bessere" Zugsicherungssystem in Belgien ist TBL 1+: Es überwacht einerseits wie bei Memor ob ein Vorsignal in Warnstellung erkannt worden ist und zusätzlich 300 m vor dem Halt zeigenden Hauptsignal eine Geschwindigkeit von 40 km/h und leitet eine Schnellbremsung bei Überfahren eines Halt zeigenden Signales ein. Das System wird nun als Allheilmittel gegen Signalverfehlungen verkauft und wird in Kürze überall installiert sein. Allerdings bietet es nur ein sehr, sehr niedriges Sicherheitsniveau.

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Kleine Signalkunde: Belgische & Sv-Signale

Beitragvon Fabian318 » Freitag 5. November 2010, 19:00

Habe noch was aus Hamburg mitgebracht:

Bild
Hauptbahnhof / Sv-Signal 14 Richtung Berliner Tor/Hammerbrook. Sv 3 "Fahrt! Langsamfahrt erwarten!", Fahrweg Richtung Hammerbrook
Die obere rechte Signallampe kann auf gelb umgeschaltet werden, so dass das Signal auch Sv 2 neben Sv 1, Sv 3, Sv 4, Sv 5 und Sv 6 anzeigen kann.

Bild
Bild
Hauptbahnhof / Sv-Signal 1 Richtung Dammtor/Jungfernstieg. Sv 1 "Fahrt! Fahrt erwarten!"

Bild
Jungfernstieg / Sv-Signal 514 Richtung Hauptbahnhof. Sv 0 "Weiterfahrt auf Sicht"

Bild
Langenfelde / Sv-Signal 417 Richtung Elbgaustraße-Pinneberg Sv 0 "Weiterfahrt auf Sicht"

Weshalb gibt es eigentlich die Kombination wswsw-Mastschild mit Sv0? Hp0 würde ja reichen, das wswsw-Mastschild gestattet ja schon die Vorbeifahrt am Halt zeigenden Signal ohne Rücksprache.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Kleine Signalkunde: Belgische & Sv-Signale

Beitragvon Cmbln » Freitag 5. November 2010, 19:16

Vermutlich haben diese Signale kein Rot!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Fabian318
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:18
Wohnort: Münster i. W.

Re: Kleine Signalkunde: Belgische & Sv-Signale

Beitragvon Fabian318 » Freitag 5. November 2010, 19:24

So wird das sein, ist aber irgendwie merkwürdig projektiert. Genauso wie Sv 0 mit Mastschild wgwgw eigentlich komisch ist: Wenn das Signal Sv 0 zeigt, darf man so vorbei fahren, wenn es gestört ist erst nach gescheiterter Kontaktaufnahme, wobei die Vorbeifahrt am gestörten Signal genauso ungefährlich wie am Sv 0-zeigenden Signal ist, im schlimmsten Fall ist das Gleis halt besetzt. Da bietet sich dann eigentlich das Mastschild wswsw an, welches die Vorbeifahrt auch am gestörten Signal und am Halt zeigenden Signal ohne Rücksprache ermöglicht - da brauche ich aber kein Sv 0 mehr, dann reicht ein Hp 0.

Zusammenfassend würde ich eigentlich sagen, dass das Signal Sv 0 eigentlich nicht nötig war und besser durch das Mastschild wswsw und Hp 0 ersetzt wird. Oder gibt es auch Fälle - vielleicht an "durchgeschalteten" Abzweig- oder Überleitstellen - die keine richtigen Blocksignale sind, sondern sich nur bei Bedarf auf Sv 0 schalten lassen, aber auch ganz normal Hp 0 zeigen können und ein wrw Mastschild besitzen?

Wobei Sv 0 am Signal mit wswsw Mastschild offensichtlich durch Hp 0 ersetzt wird:
* Das Signalbild Sv0 wurde nach Einführung des weiß-schwarz-weiß-schwarz-weißen Mastschildes nach und nach an vielen Signalen durch Hp0 ersetzt. Inwiefern Sv0 in HH noch Anwendung findet, weiß ich leider nicht.

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: Kleine Signalkunde: Belgische & Sv-Signale

Beitragvon Cmbln » Freitag 5. November 2010, 19:54

Ich bin auch der Meinung, dass Sv0 überflüssig ist und durch Hp0 ersetzt werden könnte!

Sv0 bei weiß-rot-weißem Mastschild dürfte es nicht geben, da gehört Zs1 (in Berlin früher Zs101) hin!
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: [Sammelthread] Alles über Signale

Beitragvon Cmbln » Freitag 5. November 2010, 20:13

Bei den "Bremspfeilen" (=verkürzter Bremswegabstand) gibt es übrigens einen Unterschied zwischen Berlin und Hamburg: Bei uns leuchteten diese nur in Verbindung mit dem Signalbegriff "Halt erwarten" auf; in Hamburg dagegen immer, also auch bei Sv1 "Fahrt erwarten" !
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: [Sammelthread] Alles über Signale

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 11. November 2010, 03:46

Kopiert aus dem alten Forum:


Hier möchte ich mal auf die verschiedenen Signalsysteme eingehen, die man in Berlin verwendet.

Hauptsächlich dem Umstand der politischen Geschichte dieser Stadt ist es nämlich zu verdanken, daß man hier alle vier* Signalsysteme vorfindet, die es bei der Eisenbahn in Deutschland gibt !
Lediglich die guten alten Formsignale findet man, zumindest im S-Bahnnetz, nicht mehr vor...

Bild


Das älteste System davon ist das Sv-Signalsystem, die sogenannten "Signalverbindungen".. Da zur Zeit der Nord-Süd-Tunnel auf Ks-Signale umgestellt wird, gibt es von den Sv-Signalen nur noch eine Handvoll, und diese alle im Bahnhof Nordbahnhof:

Bild


Übrigens aus der selben Zeit wie die Sv-Signale, den 1920´er Jahren, stammt auch unsere Fahrsperre! Diese wird ja heute ebenfalls immer noch verwendet und ist (hoffentlich bald) genauso ein Auslaufmodell wie die o.g. Signale... :twisted:

Bild

Bild

*Die Sv-Signale gibt es in Berlin mittlerweile nicht mehr
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: [Sammelthread] Alles über Signale

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 11. November 2010, 03:46

Das westdeutsche Hp/Vr-System findet man hier verständlicherweise nur im ehemaligen Westteil der Stadt, und hier noch auf einem Streckenabschnitt der S1 zwischen Wilhelmsruh und Frohnau, sowie im Bahnhof Lichtenrade (S2):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild

Benutzeravatar
Cmbln
Beiträge: 7790
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 19:02
Wohnort: Berlin-Mahlsdorf (S5)

Re: [Sammelthread] Alles über Signale

Beitragvon Cmbln » Donnerstag 11. November 2010, 03:47

Das ostdeutsche Hl-System der Reichsbahn gibt es noch häufig in unserem Streckennetz, und nicht nur im Ostteil der Stadt bzw. in Brandenburg! Strecken die nach der Wende wieder in Betrieb genommen, beziehungsweise saniert wurden, aber noch ohne ESTW-Steuerung ausgerüstet sind, haben auch die Hl-Signale erhalten...!

Zu nennen wären da die S2 zwischen Priesterweg und Lichtenrade bzw. die S25 zwischen Schönholz und Heiligensee..


Hier einige Fotos der Hl-Signale.. Die ersten Bilder zeigen übrigens die Signale des Behelfsblocks im Nord-Süd-Tunnel, die bis zur Inbetriebnahme des ESTW´s dort in Betrieb sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
©mbln
Alternative Suchfunktion ---> Bild

Bild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste