Laserpointer gegen S-Bahnen

Hier geht es um alles
Benutzeravatar
Flughafenbahnhof
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 15. September 2017, 13:02

Laserpointer gegen S-Bahnen

Beitragvon Flughafenbahnhof » Montag 13. November 2017, 14:52

Der Missbrauch von Laserpointern führt schnell zum bleibenden Schaden im Auge. Seit Jahren werden Triebfahrzeugführer und auch Piloten (z.B. bei der Nacht-Landung) geblendet. In der Dunkelheit ist die Pupille des menschlichen Auges weit geöffnet. Ein Laserstrahl wirkt hier besonders schlimm. Ein Auge kann durch einen Laserpointer sogar erblinden. Ein Unfall mit der S-Bahn ist möglich, wenn ein Triebfahrzeugführer z.B. ein Hindernis oder ein z.B. Geschwindigkeitsvorgabe oder Geschwindigkeitsanzeige oder ähnliches nicht mehr sehen kann. Die Täter sind meist Jugendliche, aber auch nicht selten "erwachsene" Männer. An Flughäfen werden sie manchmal geschnappt. Auf der freien S-Bahn-Strecke sind die Triebfahrzeugführer meist sich selbst überlassen - da hier selten Polizeisteifen unterwegs sind.

Es stellen sich viele Fragen. Beispiele:

Wie reagiert die Berufsgenossenschaft? Soll das Strafmaß bei dieser Körperverletzung erhöht werden? Soll der Besitz von Laserpointern eingeschränkt oder verboten werden? Soll die Einfuhr von Laserpointern nach Deutschland verboten werden? Oder soll ein „Waffenschein“ vorgeschrieben werden? Usw.

Habt Ihr Presseberichte zum Thema?

Hier ein Pressebericht vom 10.11.2017: "Lokführer mit Laserpointer geblendet"

Link: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... 1e5cb.html

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast